11 Orte, an denen du Europa in München erleben kannst

Wir feiern Europa ja krass. Für Vielfalt, Demokratie, Menschenrechte, Frieden und die Möglichkeiten, die wir hier haben. Europäischer Staatsbürger zu sein, ist für uns ein absolutes Privileg, für das man ruhig mal eine Runde Konfetti schmeißen kann. Und wann ist ein besserer Zeitpunkt dafür, als kurz vor der anstehenden Europawahl am 26. Mai 2019? Demokratie entsteht nicht von alleine, also bewegt euch zum Wahllokal oder beantragt noch ganz fix Briefwahl! Um Europa zu genießen, müsst ihr übrigens nicht mal das Land verlassen. Auch in München könnt ihr mit Essen, Trinken und Architektur europäische Vielfalt abfeiern. Chapéu EU!

Schweden

1
Der bunteste Mittagsspot: Das Café Stockholm am Hauptbahnhof

© Miriam Worek Lax-Suppe und hausgemachte Köttbullar im Café Stockholm

Das Café Stockholm liegt versteckt in einer ruhigen, kaum befahrenen Seitenstraße hinter dem Hauptbahnhof. Hier bekommt ihr die wohl beste vegane Linsensuppe, feinste schwedische Lachssuppe und hausgemachte Köttbullar. Und dazu die herzlichste Bedienung durch die beiden Inhaber Niklas aus Schweden und Julissa aus Venezuela! Farbenfrohe Stühle, haufenweise Zeitschriften, alte Plakate und ganz viele Platten sorgen ein bisschen für Reizüberflutung. Gemütlich ist es trotzdem – oder gerade deshalb.

Italien

2
Frühstück Brunch Geheimtipps München

© Caffè Da Me Italienischen Schinken und Cornetto im Caffè Da Me schlemmen

Ein Stück Italien in München – das trifft im Caffè Da Me ausnahmsweise auch mal wirklich zu. Das süße Café unweit vom Isartor hat neben seinen leckeren Ciabatta und Holzbrettern mit italienischen Köstlichkeiten auch ein hervorragendes Frühstücksangebot. Hier warten Tomaten- und Mozzarella-Salat mit Pesto, Toast mit Schinken aus den sibillinischen Bergen, italienische Croissants (Cornetto)  und andere Köstlichkeiten direkt aus dem Süden auf euch. Hin da!

3
Oper Max-Josephs-Platz

© Nina Vogl Am Max-Joseph-Platz das Bella-Italia-Gefühl leben

Einfach mal bei Sonnenschein auf die Treppen der Oper setzen und nichts tun. Einfach nur das Treiben beobachten, so wie man das im Italienurlaub immer macht –  vor jedem Bistro auf einen kurzen caffè oder auf der spanischen Treppe in Rom. Wer seinen Blick über den Max-Joseph-Platz streifen lässt, murmelt dann vielleicht auch ganz leise vor sich hin, dass München doch die nördlichste Stadt Italiens ist. Linkerhand macht das Kuffler mit seiner Terrasse unter den hohen Arkaden vor allem in der Abendsonne das mediterrane Urlaubsfeeling perfekt. Wem ein Besuch in dem Nobelrestaurant zu extravagant ist, sollte ein paar Minuten Fußweg in Kauf nehmen und in der Bar Centrale einkehren. Hier wird man mit „ciao ragazze“ begrüßt, kippt traditionell den Espresso am Tresen oder isst super leckere Pasta gefolgt von dem vielleicht besten Tiramisu der Stadt.

Frankreich

4
Bordeauxplatz

© Joao Alves | Flickr | CC BY 2.0 Ein Streifzug durchs Franzosenviertel

Was wir bereits wissen: Der Münchner Osten wird immer beliebter. Schon viel länger lockt jedoch Haidhausen mit seinen Häusern im Stil der Neurenaissance für einen Ausflug nach Klein Paris. Vom Orleonsplatz am Ostbahnhof kann man gemütlich durch die Straßen wandeln, von der Belfortstraße über den Bordeauxplatz hin zum Pariser Platz – die meisten der Straßen bekamen übrigens ihre Namen aufgrund siegreicher Schlachten während des Deutsch-Französischen Krieges 1870/71. In der Brasserie Chez Fritz kann man dann den Tag bei hervorragendem, französischem Essen, tollem Wein und unverschämt gutem Entrecôte ausklingen kann – très bien!

Griechenland

5
Schwabing

© Taverna Kalypso Wie im Griechenland-Urlaub in der Taverna Kalypso

Es gibt Restaurants, die betritt man und hat sofort das Gefühl man wäre in einem anderen Land. Die Taverna Kalypso schafft es durch ihre maritime Einrichtung, Bildern vom Mittelmeer und einer einzigartigen Atmosphäre seine Gäste nach Griechenland zu entführen. Zu diesem Lebensgefühl gehört es nun mal sich ordentlich verwöhnen zu lassen, viel guten Wein und den ein oder anderen Ouzo zu trinken, mit den freundlichen Kellnern zu plaudern und so viele griechische Köstlichkeiten in sich hineinzustopfen, bis man nicht mehr kann. Yamas!

6
Lemoni

© Lemoni Mit mediterranem Flair shoppen im Lemoni Shop

Bock auf einen Abstecher nach Griechenland, aber ohne Gyros und Sirtaki und dafür mit lauter schönen Produkten aus dem Mittelmeer-Paradies? Dann solltet ihr dringend mal im Lemoni Shop in der Barer Straße vorbeischauen. Der sieht nämlich nicht nur sehr toll aus, sondern hat auch allerlei besondere Geschenke im Sortiment, von Labels die man sonst in Deutschland kaum findet – von Schmuck und Mode über Duftkerzen und Deko-Accessoires bis hin zu kleinen, kulinarischen Highlights. Besitzerin Katrin entdeckt ihre schönen Stücke auf Reisen in und um Griechenland und kann euch zu jedem Stück – egal ob Honig, Olivenöl, Accessoire oder Kleidungsstück – eine Geschichte erzählen. Dabei legt sie großen Wert auf tolles Design, gute Qualität und faire Arbeitsbedingungen. Kauft euch ein Strandtuch, brüht euch einen griechischen Tee mit Honig und träumt euch an die Ägäis.

Ungarn

7
Gulasch Paprika Haus Ungarn Ungarisch

© Unsplash | Iva Balk Sich im Paprika Haus mit deftigem Gulasch im Bauch wie in Ungarn fühlen

Wer Ungarn in München erleben will, hat es nicht leicht. Die beste Anlaufstelle ist aber auf jeden Fall das Paprika Haus am Viktualienmarkt! An dem süßen Marktstand könnt ihr allerlei ungarische Spezialitäten von Knoblauchcreme über Paprikapulver bis Wollschweinsalami ergattern. Seit kurzem gibt es hier auch Langosch, den ihr frisch gebacken und mit einer dicken Schicht Käse, Sauerrahm und anderen Schweinereien belegt schnabulieren könnt. Was natürlich nicht fehlen darf: hausgemachte Gulaschsuppe. Egal wie man grade drauf ist, mit einem wärmenden deftigen Gulasch im Bauch, geht's einem immer noch besser.

Spanien

8
Palau

© Palau Tapas und Wein wie in Barcelona im Palau genießen

Warum wir das Palau noch nie empfohlen haben? Weil wir einfach selber Schuld sind. Denn dieser Ort ist wirklich ein kleines Stück Barcelona in München. Ihr bekommt knusprige Bocata mit gegrilltem Fleisch, Chorizo oder Serrano. Vegetarier bestellen einfach die Variante mit gegrilltem Gemüse oder Tortilla, Käse und karamellisierten Zwiebeln. Die Tapas sind nicht nur günstig, sondern auch authentisch und echt gut. Dazu ein Glaserl katalanischer Rosat oder Cava Brut. Aber auch spanisches Bier und verschiedene Craft-Biere stehen auf der Karte. Damit setzt ihr euch auf die winzige, aber belebte Terrasse und genießt einfach das Leben. Deal?

Portugal

9
Pasteis de Nata

© Made in Portugal & Brasil Vinho verde, Bacalhau und Pastéis de Nate im Made in Portugal & Brasil

"Der Name ist Programm" ist vermutlich die abgedroschenste Phrase überhaupt, aber manchmal passt sie einfach wie die Faust aufs Auge (um bei wirklich abgedroschenen Phrasen zu bleiben). Zum Beispiel beim Made in Portugal & Brasil, denn bei diesem Laden muss man nun wirklich nicht lange überlegen, was es dort wohl zu kaufen gibt. Schon seit 1998 gibt es den Familienbetrieb, der München mit Köstlichkeiten aus Brasilien und Portugal versorgt. Vinho verde, Bacalhau, der typische Bohneneintopf Feijoada: Maria und ihr Mann Bernardo bringen die portugiesische und brasilianische Esskultur nach München, zu der natürlich auch die hausgemachten Pastéis de Nata gehören!

Österreich

10
Österia

© Österia Backhendl bestellen und Wein kaufen in der Österia

Wie der Name vermuten lässt: In der Österia geht es österreichisch zu! Hier esst ihr zum Beispiel Backhendl auf Salat mit steirischem Kernöl, auf der Karte stehen außerdem Klassiker wie Kaspressknödel und Saftgulasch – und und viele weitere Schmankerl von unseren Nachbarn.  Außerdem wartet eine große Weinauswahl und zwischen 15 und 18 Uhr ein tolles Weinangebot, bei dem ihr für nur neun Euro drei Schluckerl Vino und drei kleine Häppchen aka Magentratzerl bekommt. Aber allein die Lage ist einen Besuch wert: In der hübschen Taubenstraße zwischen alten Bauernhäusern und Altbauten steht das von außen grün bewachsene Lokal. Gleich ums Eck gibt's übrigens noch den dazugehörigen Weinladen Ösiwein.

  • Österia
  • Taubenstraße 2, 81541 München
  • Dienstag – Samstag: 15.00–00.00 Uhr
  • Mehr Info

Norwegen

11
Königssee

© Ida Heinzel Den Königssee mit einem nordischen Fjord verwechseln

Der Königssee macht seinem Namen wirklich alle Ehre. Denn natürlich ist es schwer – bei all den wunderschönen Seen in Bayern – zu sagen, welcher der schönste ist, aber der See an der Grenze zu Österreich kommt schon ziemlich nah ran. Und sieht zudem im Nationalpark Berchtesgaden so beeindruckend aus, dass man sich wie in einem norwegischen Fjord fühlt. Was ihr am Königssee machen könnt? Boot fahren, in abgelegenen Wasserfällen baden, saugute Pizza essen, nach St. Bartholomä rudern, hier im Biergarten sitzen und unbedingt eine Nacht in einem alten Bauernhaus schlafen – mehr zum Königssee lest ihr in unserem Ausflugsvergnügen.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!