11 schöne Dinge, die du in München für wenig Geld machen kannst

In München kann man nur Spaß haben, wenn man zu den Menschen gehört, die ihr Scheinbündel mit einer Geldklammer in der Louis Vuitton Tasche verstauen? Pustekuchen! Hier gibt es viele fabelhafte Sachen, die man kostenlos oder für wenig Geld erleben kann. Gediegen saunieren im Müllerschen Volksbad, die ganze Stadt bei einer Rundfahrt mit der 19er Tram sehen, einen Ausflug in die Berge machen, das Tanzbein am Königsplatz schwingen und eine geballte Ladung Kultur bei den Münchner Philharmonikern bekommen. Arm, aber sexy!

1

© Baresta Espresso für einen Euro im Baresta schlürfen

Der perfekte Ort für Hobby Baristi, Genießer und Profis. Zweimal in München gibt es den Laden mit dem perfekten Kaffee, einzigartigen Espresso-Maschinen und Unikaten. Kaffeeliebhaber werden im Baresta definitiv glücklich! To-Go-Becher gibt es nicht, Kaffee zum Mitnehmen bekommt man nur, wenn man den eigenen Becher mitbringt. Aber eigentlich kann man sich ja auch einfach ein paar Minuten Zeit lassen und den Espresso an der Bar zum al Bar Preis von einem Euro trinken. Wer gerade in anderen Ecken der Stadt unterwegs ist, kann auch im Oh Julia und in der Kaffeerösterei Schneid Espresso für einen Euro abstauben!

2

© Unsplash | 7 SeTh Ein Tango-Tänzchen am Königsplatz hinlegen

Wer mal an einem lauen Sommerabend am Königsplatz gesessen ist, hat sicher auch schon mal die tanzenden Pärchen an der staatlichen Antikensammlung bewundert. Hier lädt der Tango-Fan Levent Göksu an schönen Abenden zum spontanen Tänzchen! Dabei ist es egal, ob ihr blutige Anfänger oder begnadete Tanzmäuse seid – hier darf jeder das Tanzbein schwingen. Musik, Lautsprecher und Pflaster gibt's von Göksu und Tanztipps gibt's noch oben drauf. Wer noch nicht genug hat, kann im Hofgarten im Diana-Tempel tanzen und wer es traditioneller mag, nimmt an einem der kostenlosen Tanzkurse vor dem Kocherlball teil!

3

© SWM | Jorge Royan Morgens und abends günstiger schwimmen und saunieren

Wer vor oder nach der Arbeit noch schwimmen oder saunieren möchte, hat gute Karten, denn alle Stadtwerke-Bäder wie zum Beispiel das Müller'sche Volksbad bieten für Früh- und Spätschwimmer günstigere Tickets an. So zahlt man im Müller'schen normalerweise 4,80 Euro, mit Tarif nur 3,60 Euro. Immer sparen könnt ihr mit der SWM-Bäderkarte: Mit mindestens 25 Euro aufladen und bei jedem Besuch zehn Prozent sparen, außerdem müsst ihr damit auch im Freibad nie mehr anstehen. Auch alle anderen Schwimmbäder und Saunen haben in der Regel günstigere Tarife morgens und abends: So könnt ihr zum Beispiel im Monte Mare am Tegernsee entweder zwischen 10 und 15 Uhr werktags oder abends nach der Arbeit noch nach 19 Uhr günstiger saunieren.

  • Müller'sches Volksbad
  • Rosenheimer Str. 1, 81667 München
  • Frühschwimmer: werktags bis 2,5 Stunden nach Betriebsbeginn, Spätschwimmer: täglich 1,5 Stunden vor regulärem Betriebsende.; Abendtarif täglich ab 20.00 Uhr
  • Früh- und Spätschwimmer: 3,30 bis 4,60 Euro; Sauna Abendtarif: 9,00 bis 13,60 Euro
  • Mehr Info
4

© Rischart Lebensmittel retten oder vom Vortrag günstiger kaufen

An der Fraunhoferstraße ist es der Rischart - Gutes von Gestern, in der Blumenstraße 1 der Hofpfisterei Restbrotladen und in der Augustenstraße die Bäckerei Wimmer, die Backwaren, Brot und Kuchen vom Vortag verkauft – und das meistens für die Hälfte des Originalpreises! Manche Cafés wie das Erika (Sandwiches und Kuchen abends eine Stunde vor Schluss billiger) oder Ida's Milchladen (immer freitags ab 15 Uhr gibt's Salate zum halben Preis) machen da ebenfalls mit. Einen guten Überblick, welcher Laden was günstiger hergibt, bekommt ihr mit der Too good to go-App – hier können Restaurants, Imbisse und Cafés aus München live angeben, was bei ihnen noch in der Vitrine liegt und dringend gegessen werden muss. Zum kleineren Preis, versteht sich!

5
Ümis Cafe

© Markus Büttner Günstig frühstücken gehen oder am Buffet schlemmen

Der Volkssport der Münchner: frühstücken gehen. Dass ihr das auch mit kleinem Geldbeutel machen könnte, beweisen immer mehr Adressen. So gibt's immer sonntags zwischen halb 10 und 15 Uhr (außer im Hochsommer) für 11,20 Euro ein leckeres Frühstücksbuffet im Baader Café – noch günstiger ist da nur das Buffe in Ümi's Café in der Maxvorstadt. Hier schlemmt ihr für unschlagbare neun Euro so viel vegetarisch und vegan wie ihr wollt! Im Café am Beethovenplatz steht außerdem ein Studentenfrühstück auf der Karte: für 4,90 Euro gibt's Orangensaft, gekochtes Ei, Marmelade und Baguette – und im Vorhoelzer frühstücken Studenten für zehn Euro am Buffet.

6

© Jessica Ruscello | Unsplash Durch Mängelexemplar-Bücher im Buch & Töne stöbern

Perfekter Tipp für einen grauen Tag: Durch die Buchhandlung Buch & Töne auf der Amalienstraße an der Uni durch Bücher mit Mängeln stöbern. Die Auswahl ist recht groß und der Laden gemütlich. Die Bücher haben keine Mängel, die wirklich auffallen, mal ist ein Kratzer auf dem Einband oder irgendwo ein Rechtschreibfehler versteckt. Diese Bücher können dann zwar nicht mehr in einer normalen Buchhandlung verkauft werden, aber sie sind natürlich viel zu schade für die Papiertonne. Hier könnt ihr sie dann zu einem niedrigeren Preis ergattern. Außerdem gibt es hier und in der zweiten Filiale in Haidhausen neue Bücher, Grußkarten, Notizbücher, Hörbücher, CDs und vieles mehr.

7
Retro München

© Cadillac Kino Günstig Filme gucken beim Kinotag

Arena Filmtheater, Studio Isabella, Museum Lichtspiele oder das Cadillac Kino – fast alle kleinen Kinos in München haben montags vergünstigten Eintritt. Für teilweise nur 6,50 Euro könnt ihr hier Filme gucken und den Montag so ein bisschen schöner ausklingen lassen als nur wieder mal vor Netflix zu hängen. Wer im Glockenbach unterwegs ist, ist wahrscheinlich im Arena gut aufgehoben: Seit 1912 laufen in diesem schönen Kino an 364 Tagen im Jahr Erstaufführungen oder Filme von Independent Labels. Aber Obacht: Seid pünktlich, denn vor den Filmen gibt es keine stundenlange Werbung!

8
Philharmonie Gasteig

© Andrea Huber Die Philharmoniker-Generalprobe und Konzerte für kleines Geld

Wenn die Münchner Philharmoniker im Konzertsaal im Gasteig proben, hat jeder die Möglichkeit dabei zu sein. Sechs Mal pro Konzertsaison ist das der Fall – Schüler und Studenten bis 28 kommen mit Vorlage eines Ausweises an der Tages- und Abendkasse kostenlos rein, jeder Andere zahlt wirklich faire 10,40 Euro für die öffentlichen Generalproben in der Philharmonie. Für alle Musikfans: Es gibt auch jede Menge kostenloser oder günstiger Konzerte, wenn man kein Student mehr ist. Im Unter Deck und auf der Alten Utting spielen regelmäßig Bands für kleines Geld, fast jeden Montag könnt ihr im Fox und im Cucurucu für lau Konzerten lauschen – und wer sich ein teures Konzertticket ganz sparen möchte, der hört vom Olympiaberg aus dem jeweiligen Act im Olympiastadion zu.

9

© Unsplash Günstigere Bio-Lebensmittel beim ÖkoEsel einkaufen

Richtig begeistert sind wir von dem Konzept vom Ökoesel in Neuhausen: Hier bekommt ihr Bio-Lebensmittel billiger. Was ihr dafür tun müsst? Für einen Mitgliedsbeitrag von 15 Euro pro Monat könnt ihr zwei Mal die Woche zum Einkaufen vorbeikommen. Der Ökoesel zahl den Erzeugern einen fairen Preis für die Produkte, hält aber seinen eigene Kosten gering, so bleiben die regionalen Produkte erschwinglich für euch!

10
Lederhosentraining

© Lederhosentraining Fitness, Yoga, Qi Gong und Zumba in Münchner Parks

Und, wer von euch hat Anfang des Jahres einen Vertrag im Fitnessstudio abgeschlossen und war nie da? Alles klar, in Zukunft könnt ihr euch die Kohle sparen, denn München hat jede Menge kostenlose Sportangebote zu bieten. Das größte Programm findet ihr bei Fit im Park – bei Yoga, Fitness, Zumba, Qi Gong oder Volleyball ist für jeden etwas dabei. Eines unserer liebsten Angebote: Lederhosentraining mit Klaus. Jeden Montag um 19 Uhr gibt's ein Workout für alle Fitnesslevels auf der Wiese am Japanischen Teehaus im Englischen Garten!

11
Maggie Sushi

© Maggie Sushi Mittags und abends essen gehen für kleines Geld

Essen gehen muss nicht teuer sein – selbst in München. Das beweisen Adressen wie die Maggie Sushi Bar im Tal, in der ihr sechs Sushi-Röllchen für unschlagbare 3,50 Euro bekommt. Wer günstiges und leckeres Sushi mit nach Hause nehmen möchte, kann das im Sushi2Go in Sendling bestens tun. Lust auf Tapas? Dann ab ins Amistad in der Maxvorstadt – hier gibt's immer montags jedes Tapas für höchstens 4,50 Euro! Günstige und gute Pizza bestellt ihr seit Jahren bei Pepenero (Pizza ab 6,95, Pasta ab 5,95 Euro). Und auch mittags hat München einige Geheimtipps: Richtig günstig zu Mittag essen könnt ihr zum Beispiel im Henry hat Hunger (Mittagessen für 5 Euro) oder im Café Edelweiss in Obergiesing (Mittagsgericht für 5,20 Euro) – alle unsere günstigsten Mittagsspot findet ihr im Guide "Mittagstische unter zehn Euro"

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!