Slow-Food, Funk & feine Drinks: Das 33rpm Restaurant in Haidhausen

© Nina Vogl

Was wir in München so richtig, richtig gut können? Nein, nicht nur Bier trinken. Wir sind Meister darin, uns an den guten, alten Zeiten zu laben. Hach, damals, als der großartige Freddie Mercury seine Lines – äh Runden – durchs heutige Paradiso zog oder Donna Summer ihren ersten großen Hit in einem Münchner Studio aufnahm. Wie super es wirklich war? Keine Ahnung, denn da waren wir noch nicht geboren. Deswegen huschen wir nun ganz schnell wieder in die Gegenwart und teilen unsere liebste Neuentdeckung in Sachen Restaurants mit euch: Das 33rpm in Haidhausen!

Während im benachbarten Gasteig vor allem die Klassik vorherrscht, dreht sich im neuen 33rpm – im wahrsten Sinne des Wortes – alles um Vinyl, Funk, Soul und Disco. Das beginnt beim Namen (33rpm ist die Drehgeschwindigkeit einer Vinyl-LP), geht weiter in der wirklich unfassbar schönen Einrichtung und sucht sich seinen Weg bis in die Karte, in der ihr nicht nur raffinierte Drinks, sondern auch feine Speisen und ausschließlich deutsche Weine findet. Nur einen richtigen Plattenspieler haben wir leider nicht gefunden.

33rpm Restaurant Bar Haidhausen
© Nina Vogl
33rpm Restaurant Bar Haidhausen
© Nina Vogl
33rpm Restaurant Bar Haidhausen
© Nina Vogl

Was es mit dem Namen auf sich hat, wissen wir nun. Trotzdem suchen wir den ganzen Abend nach einem Spitznamen: "Geh' ma in die Drehscheibe? In die Platte? In diesen geilen Laden mit der mega nicen Tapete, den fancy Cordhockern und diesem meisterlichen Kalbskarree?". Denn es ist nun mal so: Bevor euch Oliver Voss an der Bar oder Alexandra Kuhl in der Küche überzeugen können, wird euch das Interior das ein oder andere "Ooh" und "Aaah" entlocken. Man merkt auf jeden Fall, dass da ein Profi am Werk war.

Stylisches Interior trifft regionale Zutaten

Verantwortlich für die ausgefallenen Lampen, die handgeschweißten Hocker mit Cordüberzug, die mächtige Blumentapete und ein komplett stimmiges Interior-Konzept ist Michael Faltenbacher. Dessen Style kennt ihr aus unzähligen Läden in der Stadt – darunter das Trumpf oder Kritisch, der Hutong Club, das Drunken Dragon oder auch das 55Eleven. Dort hat er auch Maximiliane Wisböck und Oliver Voss kennengelernt, die den Laden nun gemeinsam schmeißen. Für die kulinarische Komponente ist Küchendirektorin Alexandra Kuhl verantwortlich, die bei allen Gerichten viel Wert auf regionale Zutaten legt.

33rpm Restaurant Bar Haidhausen
© Nina Vogl
33rpm Restaurant Bar Haidhausen
© Nina Vogl
33rpm Restaurant Bar Haidhausen
© Nina Vogl

Und ja, was sollen wir sagen. Wir lieben das Essen. Die Karte ist klein und überschaubar. Zur fixen Abendkarte sollen sich bald Tages-, Wochen- oder Monatsspecials gesellen, aber eigentlich genügt die kleine Auswahl vollkommen. Zur Vorspeise gönnen wir uns ein Saiblingstatar mit gegrillten Birnenscheiben und einer Kugel aus weichem Kuhmilchkäse mit Roter Beete und Marillen-Chutney. Bei beiden Gerichten harmonieren die Komponenten perfekt und wir würden uns am liebsten reinlegen in diesen Käse, der stark an Büffelmozzarella erinnert.

Never Trust A Pretty Face

Dazu trinken wir einen Aperitif namens "Never Trust A Pretty Face" und wenn ihr zwei bis drei dieser Drinks mit Vodka, Lillet, Ingwersirup und Soda sippt, dann wird noch jedes Gesicht superpretty. Wer bei Sinnen bleiben mag, der bestellt den "Remember Yesterday", denn der kommt ausnahmsweise ohne Umdrehungen aus. Nach dem Intro (wow, die Schallplatten-Jokes werden nicht fad) bringt uns der freundliche Service zwei ziemlich konträre Hauptspeisen: Ceviche vom Lachs und ein Kalbskarree mit geschmorten Radieschen und gebratenen Kartoffeln.

33rpm Restaurant Bar Haidhausen
© Nina Vogl
33rpm Restaurant Bar Haidhausen
© Nina Vogl
33rpm Restaurant Bar Haidhausen
© Nina Vogl

Das Schöne am Essen gehen ist ja, dass man im Idealfall Gerichte bekommt, die man selbst zu Hause nicht kochen würde – oder für die einem die Skills fehlen. Im 33rpm geht der Plan voll und ganz auf, und wir freuen uns, dass wir zwischen all dem durchgestylten Interior keine verkünstelten Teller serviert bekommen, sondern bodenständig angerichtete Speisen, die uns geschmacklich voll abholen.

Das Fleisch ist toll, hat intensive Röstaromen und warum wir nicht schon längst Radieschen in die Pfanne geworfen haben, ist uns ein Rätsel. Dem Gegenüber steht ein Ceviche mit milder Chili, Koriander und der obligatorischen Säure der Zitrusfrucht, mit der der Fisch mariniert wird. Auf den ersten Blick schaut die Portion überschaubar aus, aber der Teller ist dann doch tiefer als gedacht.

Tolles Essen, freundlicher Service & feine Drinks

Das Ende vom Lied? Zwei kleine Tartes – einmal mit einer grandiosen Pistazien-Mandel-Creme und eine mit einer leicht flüssigen Vanillecreme mit Lavendel, in der wir am liebsten baden würden. Und dann als wir denken, dass der Song vorbei ist, lädt uns Oliver noch zu einem Bonustrack (wir hören gleich auf mit den schlechten Musik-Vergleichen) an die Bar. Dort zeigt er uns und den anderen Gästen nicht nur mit großem Understatement seine Barkeeper-, sondern auch seine entspannten Gastgeberqualitäten.

33rpm Restaurant Bar Haidhausen
© Nina Vogl
33rpm Restaurant Bar Haidhausen
© Nina Vogl

Denn bei all der schicken Einrichtung und trotz mächtiger Tapeten: Das 33rpm ist völlig entspannt und ziemlich sicher kein – okay, einer geht noch, sorry – One-Hit-Wonder.

Unbedingt probieren // Kuhmilchkäse zur Vorspeise, Kalbskarree zur Hauptspeise und die Tarte mit Vanillecreme zur Nachspeise.

Vegetarisch // Es gibt mehr vegetarische als Fleischgerichte!

Mit wem gehst du hin // Mit deinen Eltern, die sich noch an die guten alten Zeiten erinnern oder auch mit dem Date!

Preise // Vorspeisen 8 bis 13 Euro, Kalbskarree 24,90 Euro, Ceviche 16,50, Drinks ab 9,50 Euro

Für Fans vom // Theresa Grill, Lucky Who (zum Essen)

Besonderheit des Ladens // Das musikalische Motto und die wahnsinns Einrichtung!

 

33rpm Restaurant | Stubenvollstraße 2, 81667 München | Montag – Mittwoch: 07.00–11.00 & 17.00–24.00 Uhr, Donnerstag & Freitag: 07.00–11.00 & 17.00–24.00 Uhr, Samstag: 08.00–12.00 & 17.00–01.00 Uhr, Sonntag: 08.00–12.00 & 17.00–24.00 Uhr | Mehr Info

Wir wurden vom Restaurant eingeladen. Das beeinflusst natürlich nicht unsere ehrliche Meinung!

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!