11 praktische und coole Apps, die euch den Alltag in München erleichtern

Auch wenn wir eigentlich versuchen unseren Handys weniger Aufmerksamkeit zu schenken und unsere Bildschirmzeit runterzuschrauben, durchdachte Apps können einem schon ziemlich das Leben vereinfachen. Ein guter Kompromiss: Alles rausschmeißen, was einen Angry-Bird-Style sinnlos rumdaddeln lässt und nur noch Apps behalten, die man mindestens einmal pro Woche benutzt und die einen wirklichen Mehrwert für euren Alltag bieten. Wir stellen euch heute einige Apps vor, die sich entweder kreative Münchner Köpfe ausgedacht haben oder die für das Leben in München genial praktisch, bereichernd oder erheiternd sind – oder auch alles zusammen. Schaufelt also gleich mal Speicherplatz frei!

1. Mit Findeling kleine Läden in München finden

© Findeling München

Wir möchten immer alle mehr in kleinen Läden einkaufen, wo man persönlich beraten wird, man vielleicht noch einen Café trinkt oder vom Duft nach bedrucktem Papier verführt, nach ewigen Schmökern mindestens drei Bücher zu viel mit nach Hause nimmt. München hat viele solcher kleinen, feinen Läden. Doch irgendwie ist es schwer, die alle auf dem Schirm zu haben. Um uns das lokale, echte Einkaufen einfacher zu machen hat sich Katharina aus Hamburg die App Findeling ausgedacht. Nach Berlin und Hamburg gibt es Findeling mittlerweile auch in München. Entweder nach Standort oder nach Kategorien könnt ihr in der App nach kleinen Läden suchen – neben Mode gibt es natürlich auch Möbel, Geschenkläden, Kinder-und Babyboutiquen, schöne Bücher- und Schreibwarenläden sowie Shops mit Schmuck, Kosmetik und Feinkost.

2. Mit der Recup App erfahren, wo ihr euren Coffee-to-go im Recup Becher holen könnt

11 kleine, gute Dinge, die du immer in München machen kannst
© Julius Heigl

2017 startete Recup mit seinem umweltschonenden Kaffee-Becher-Refill-System in München. Den türkisen Becher, der der Flut aus Einwegbechern einst so mutig den Kampf ansagte, könnt ihr mittlerweile an unglaublich vielen Standorten in ganz Deutschland auffüllen. Wusstet ihr, dass die Idee in Rosenheim entstanden ist und das inzwischen riesige Netzwerk von München aus koordiniert wird? Viele haben den Becher sowieso schon immer im Gepäck. Noch einfacher wird es mit der Recup-App: So wisst ihr immer, wo ihr das nächste Café oder die nächste Bäckerei findet, in der ihr euch den Kaffee im Recup Becher holen könnt. Das Beste: Im aufgefüllten Becher ist der Kaffee günstiger als normal.

3. Mit WAIATA wissen, welche Musik in welcher Bar läuft

Mit dieser App sieht du, welche Musik in Münchner Bars und Clubs läuft
© WAIATA

Wie komfortabel wäre es, schon bevor man sich die Schlange vor der Club-Tür stellt, zu wissen, welche Mukke aus den Boxen drinnen dröhnt. Die Musik App WAIATA von den beiden Münchnern Julia Späth und Philipp Kaiser zeigt euch genau das. Die App ist eine Musik-Suchmaschine, die einem nicht nur anzeigt, wo welche Musik läuft, sondern einem auch noch Locations vorschlägt, die einem potenziell gefallen könnten, wenn man Hip Hop, Elektro oder Metal hört. Wie das funktioniert? Im besten Fall verknüpft man seinen Spotify-Account mit der App, man kann aber auch manuell nach einem bestimmten Genre suchen. Die Karte zeigt einem dann an, wo man am besten das Tanzbein schwingen sollte.

4. Online rätseln und offline trinken mit der Karotte App

Immer wieder donnerstags: Auf ein Bier in die Karotte am Hauptbahnhof
© Markus Büttner

Ihr habt eine Vorliebe für kalte Getränke und gute Mukke? Dieser Vorliebe geht ihr besonders gerne donnerstags in der Karotte in der Goethestraße nach? Dann haben wir hier einen Insider-Tipp für euch: Zieht euch die Karotte-App aufs Handy. Jeden Donnerstag gibt's eine Challenge zu lösen. So heimst ihr Karotte-Taler ein, die ihr dann gegen Getränke oder Songwünsche eintauschen könnt!

5. Mit story2go München auf dem Handy entdecken

© Sophia Halamoda

Ihr bekommt Besuch und wollt euren Gästen Sightseeing und München-Facts bieten? Oder ihr habt selber Bock München mal ein bisschen genauer auszuchecken? Dann ladet euch einfach die story2go-App aufs Handy. Story2go ist ein Audioguide, der euch auf zwei sehenswerten Routen durch München führt. Zu euch spricht dabei übrigens die Stimme von Kabarettistin Luise Kinseher. Besonders nice: Wann, wie, wo ihr euch fortbewegt und Halt macht, ist euch überlassen.

6. Mit UXA Lebensmittel retten

App Uxa Foodsharing
© Unsplash | Kate Remmer

Wie oft passiert es uns, dass man zu viele Lebensmittel einkauft und dann doch seltener zu Hause is(s)t, als man dachte? Und weil man dann immer nicht so richtig weiß, wohin mit dem Ungegessenen, solltet ihr euch schnell die App UXA holen. Die bietet nämlich eine clevere Lösung dafür. Mit UXA ist es für den Einzelnen ganz leicht, die Verschwendung von Lebensmitteln zu reduzieren: Macht einfach ein Foto von dem, was ihr zu viel habt und teilt es in der App. Andere Nutzer können euch kontaktieren. Dann macht ihr ein Treffen aus und – zack! – plötzlich ist es eine Selbstverständlichkeit, Essen mit anderen zu teilen.

7. Mit dem Biergarten Finder niemals verdursten

Mass Biergarten Augustiner Keller
© Markus Büttner

Das Herzstück der Münchner Gemütlichkeit ist und bleibt der Biergarten. Kein Wunder, dass dazu in München auch eine App entwickelt wurde. Mit dem Biergarten Finder Munich behaltet ihr immer den Überblick über alle Münchner Biergärten, Öffnungszeiten und Bewertungen. Über die Suche findet ihr ganz schnell den nächsten offenen Biergarten in eurer Nähe. Eine App die also auf keinem Münchner Handy fehlen sollte. Leider ist der Biergarten Finder nur im Apple App Store verfügbar. Alle Android Nutzer können auf die App von Biergartenfreunde zurückgreifen. Auch die verzeichnet alle Biergärten in eurer Nähe, funktioniert sogar deutschlandweit und hat eine integrierte Brauerei-Suchfunktion.

8. Easy reisen und Erinnerungen festhalten mit FindPenguins

Reise, Travel, Backpacking, Natur
© unsplash | Chris Leggat

Diese App von reiselustigen, mitdenkenden Münchnern geht über die Grenzen der Stadt hinaus. FindPenguins ist im Grunde ein praktischer Reisebegleiter: Die App trackt eure Reiseroute automatisiert mit und markiert dabei die Orte, an denen ihr Zeit verbracht habt. Erinnern, Erzählen und Empfehlungen an Freunde weitergeben wird damit ganz easy. Noch dazu könnt ihr mit der App eure Footprints, also eure Reiseroute, sofort bloggen und später sogar als  Fotobuch drucken lassen. Sehr praktisch: Tracking und Footprints funktionieren auch ohne Internet und das bei einem sehr geringen Batterieverbrauch. Mit FindPenguins habt also ihr ein cleveres Stück München als Reisebegleiter dabei.

9. Entspannt Leute kennenlernen mit Münchner Singles

Leute Kennenlernen Münchner Singles Freunde
© Unsplash | Felix Rostig

In München neue Leute kennenzulernen kann hart sein. Egal ob ihr auf der Suche nach Freunden oder einem Partner seid, mit der Münchner Singles App tut ihr euch auf jeden Fall leichter! Statt Dates mit einzelnen Personen auszumachen, die am Ende super unangenehm sind, könnt ihr bei den Münchner Singles auf entspannten Events neue Leute treffen. In der App bekommt ihr angezeigt, welche Aktivitäten in den nächsten Tagen geplant sind und könnt euch direkt dafür anmelden. Besonders schön ist, dass die Veranstaltungen jedes Hobby und Interesse abdecken – ob grillen an der Isar, Tischtennisturnier, gemeinsam Yoga machen, wandern, Schafkopfen oder Moped fahren.

10. Immer wissen, was es zum Essen gibt mit der Mensa München App

KantineKiosk Akademie
© KantineKiosk

Ein Tipp für alle Studies: die Mensa München App. Auf einen Blick könnt ihr hier täglich sehen, in welcher Mensa welche Gerichte auf der Karte stehen. Das ist echt praktisch, denn die Mensa-Auswahl in München ist ziemlich groß. Verzeichnet sind die Mensen von LMU, TU und Hochschule München – sogar bis Garching und Weihenstephan. Und weil Mensaessen ja immer so ein gewisser Ruf vorauseilt, finden wir die Bewertungsoption besonders praktisch Damit könnt ihr im Vorhinein abchecken, wie anderen das Essen geschmeckt hat.

11. Euch auf nebenan.de mit euren Nachbarn connecten

Ihr braucht euren Rasenmäher gar nicht rund um die Uhr, aber dafür hin und wieder einen Babysitter? Schon zwei gute Gründe euch die nebenan.de-App aufs Handy zu ziehen. nebenan.de ist ein Nachbarschaftsportal, mit dem man ganz unkompliziert mit den Menschen in seiner Umgebung in Kontakt treten kann. Helfen, Ver- und Ausleihen, Schenken, Kaufen – alles ist möglich. Super für alle, die sich in München weniger Anonymität und mehr nachbarschaftliche Bekanntschaften wünschen.

Weiterlesen in Stadt
Sags deinen Freunden: