Kaffee, Workshops & mentale Gesundheit: Das neue Berg & Mental Café

Das Berg & Mental im Glockenbachviertel ist ein Ort wie Omas Wohnzimmer: Wo wir viel öfter sein sollten, weil es uns dort so gut geht. Das fängt schon mit dem ersten Satz an, der sich nicht um meinen Kaffeewunsch dreht, sondern fragt: „Wie geht es dir heute?“ Und diese Frage ist keinesfalls nur Floskel, sondern ein ernst gemeinter Willkommensgruß und eine Einladung zum Gespräch.

Mental Health rocks

Vom Berg & Mental haben wir euch im Mai schon mal erzählt, erinnert ihr euch? Damals war der Laden nur eine tolle Idee von Dominique und Lasse, für die sie eine Crowdfunding Kampagne gestartet haben. Für ihre Vision des ersten Mental Health Cafés in Deutschland wurden ganze 33.000 Euro gespendet! Mit diesem Geld konnte das Team vom Berg & Mental vor zwei Monaten einen Laden am Südfriedhof mieten und nach intensiven acht Wochen des Umbauens, Renovierens und Möbel Bauens mit jeder Menge Hilfe von Freunden, Familie und Fremden, die das Projekt feiern, letzten Montag eröffnen!

Berg und Mental Mental Health
© Lilly Brosowsky
Berg und Mental Mental Health
© Lilly Brosowsky
Berg und Mental Mental Health
© Lilly Brosowsky

Das Berg & Mental ist mehr als ein Café mit gutem Kaffee: Als erstes Mental Health Café Deutschlands soll es ein Ort zum Wohlfühlen sein, in dem sich alles um ganzheitliche mentale Gesundheit dreht. Dominique und Lasse, die das Café leiten, möchten mit ihrem Laden mehr Bewusstsein für mentale Krankheiten schaffen. Es wird leider immer noch viel zu wenig und nicht offen genug darüber gesprochen.

Für viele Menschen sind die Schmerzen einer Depression, oder das Gefühl eines Burnouts auch einfach schwer nachzuvollziehen, weil sie nicht so greifbar sind wie aufgeschürfte Knie oder eine gebrochene Hand. Gleichzeitig geht es Dominique und Lasse auch darum, zu zeigen wie wir alle auf unsere mentale Gesundheit genauso gut wie auf unsere körperliche Gesundheit aufpassen können.

Es ist okay, dass man gerne unter Leuten sein und raus aus der Isolation kommen möchte – aber ohne angesprochen zu werden.

Dass hier sehr aufeinander geachtet wird merkt man zum Beispiel an dem ungewöhnlichen, aber cleveren Konzept der Tischfähnchen. An der Theke stehen grüne und rote Fahnen, die man sich je nach Laune auf den Tisch stellen kann. Wer zum Beispiel gerne seine Ruhe will nimmt ein rotes Fähnchen mit, wer sich über Gesellschaft freuen würde ein grünes. „Dass man gerne unter Leuten sein und raus aus der Isolation kommen, aber nicht angesprochen werden möchte“, wäre damit ganz einfach und wortlos verstehen zu geben und genauso okay wie Redebedarf zu haben, meint Dominique.

Berg und Mental Mental Health
© Lilly Brosowsky
Berg und Mental Mental Health
© Lilly Brosowsky
Berg und Mental Mental Health
© Lilly Brosowsky

Neben dem Umgang miteinander, achtete das Team von Berg & Mental auch auf die Qualität des Essens. Denn nicht nur Liebe, sondern auch gute Laune geht durch den Magen. Alle Lebensmittel, die sie verwenden sind bio und wenn möglich aus der Region. Sie kommen vom Biolieferanten Epos. Was das Team nicht selbst backt, bringt ihnen die Biobäckerei Mauerer. Neben den selbstgebackenen Kuchen gibt es Brotzeit, auch mit veganer Hummus Version! Nicht vegan, aber sehr lecker und ein klasse Frühstück ist die Frittata, die es ebenfalls als Sandwich gibt. Dann gibt es an der Theke noch Croissants, Overnight Oats und Brownies.

Liebe geht durch den Magen und gute Laune auch.

Das Berg & Mental ist ein schöner Laden. Man möchte ihn beinahe rustikal nennen und mit einer Hütte in den Alpen vergleichen mit seinen Holzmöbeln, Hirschmotiven und grünen Kissen. Dann fällt einem wieder das griabige, aber leicht beklemmende Gefühl ein, das sich häufig im schummrigen Licht dieser Hütten einstellt und das passt so gar nicht zum Berg & Mental. Stattdessen fühlt sich der ganze Raum luftig an, die Sonne strahlt durch eine lange Fensterwand und an der Decke hängen in Holzbalken eingefasste Lampen.

Berg und Mental Mental Health
© Lilly Brosowsky
Berg und Mental Mental Health
© Lilly Brosowsky

Die Berge sind für Dominique und Lasse aber ganz besondere Orte. Nicht umsonst haben sie ihren Laden Berg & Mental genannt. Berg und (Men-)Tal stehen für sie für die Höhen und Tiefen, die man im Leben so durchsteigt. In den Bergen kommen die beiden zur Ruhe und zu sich. Genauso soll es im Berg & Mental sein.

Deshalb haben sich sich ein anderes schönes Hüttengefühl für ihr Café gewünscht: Die Gemütlichkeit, die sich in den Bergen automatisch einstellt, weil man ja eh nirgendwo anders einen Kaffee trinken kann. Wenn also der Espresso mal ein klein wenig länger dauert genießt man einfach den Ausblick. Im Berg & Mental zwar nicht auf Berggipfel, dafür auf den Südfriedhof, der im Sommer wunderschön grün blüht. Oder man schaut sich in dem geräumigen Laden um, denn da gibt es viel zu entdecken.

Gemütlichkeit wie auf einer Berghütte

Zum Beispiel die kleine Ausstellungsecke. Dort hängt ein Bücherregal auf der einen, Postkarten auf der anderen Seite und in der Mitte ein Regal mit dem leckeren Wildkaffee aus Garmisch-Partenkirchen und verschiedene Tees von der Biotheque aus Chiemgau. Die Bücher sind eine Auswahl zum Thema Mental Health. Sie sind allesamt Empfehlungen des Hauses: das Team hat sie selbst gelesen und für hilfreich befunden. Die Bücher beziehen sie vom Kitchen2soul, einem Coaching Café an der Donnersberger Brücke. Auch die Postkarten passen zum Thema. Eine zeigt ein Selfcare Bingo, andere Sätze der Künstlerin Emily McDowell, wie "You are my human panic room. Thank you."

Berg und Mental Mental Health
© Lilly Brosowsky
Berg und Mental Mental Health
© Lilly Brosowsky

Im hinteren Teil des Cafés gibt es außerdem zwei Seminarräume. Im größeren von beiden ist für bis zu zwölf Leute Platz, im hinteren können kleine Gruppen mit bis zu fünf Personen arbeiten. Momentan gibt es im Berg & Mental jeden Abend Veranstaltungen zum Thema Mental Health. Die Räume können aber auch gebucht werden. Zum Beispiel finden dort schon Yogastunden statt, denn auch das hilft der mentalen Gesundheit, erklärt Dominique. Zu den Veranstaltungen könnt ihr euch hier anmelden. Ob zu einem Vortrag, einer Yogastunde, zum Kaffee trinken oder um einfach mal unter Leute zu kommen: Im Berg & Mental solltet ihr bald mal vorbeischauen. Weil es da nicht nur schön aussieht, sondern ein wunderbares und wichtiges Konzept dahinter steckt.

Unbedingt probieren // Das Frittata Sandwich und die selbstgebackenen Kuchen.

Vegetarisch // Fast alles, oft gibt es auch vegane und glutenfreie Sachen.

Mit wem gehst du hin // Alleine für eine gute Zeit, zum Rauskommen, zum Arbeiten, mit Freunden zum Frühstücken oder einen gemütlichen Kaffee am Nachmittag.

Für Fans von // Bellevue di Monaco.

Preise // Espresso für 1,90 Euro, Cappuccino für 3,10 Euro, Kanne Tee 5,90 Euro, Croissant für 2,20 Euro, Brezen für 1,20 Euro.

Besonderheit des Ladens // Hier geht’s um mentale Gesundheit, um ganz viel gute Laune und gutes Essen und für das alles wird mit viel Liebe gesorgt.

Berg & Mental | Thalkirchner Straße 62, 80337 München | Montag - Samstag: 9.00–18.00, Sonntag: 10.00–18.00 | Mehr Info

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!