Koriander und Kuchen: Mehr Lässigkeit fürs Lehel im Café Chance

Ins noble Lehel verschlägt es uns für gewöhnlich nicht so häufig. Alte, ehrwürdige Fassaden, Museen und Anwaltskanzleien, eher ein Viertel zum Gucken als zum Verweilen. Wie schön ist es da, dass wir jetzt eine neue Entdeckung im Lehel gemacht haben – einen Ort, an dem wir unbedingt und ganz ausgiebig sitzen bleiben wollen! Wie ein zartes, pastellfarbenes Pflänzchen schlüpfte im Juli zwischen noblen Fassaden und Büros in der Liebigstraße das vietnamesische Café Chance heraus.

Ohne die wenigen, kleinen Tische mit den liebevollen Blümchen, wären wir aber ehrlich gesagt vermutlich einfach daran vorbei spaziert. Schon von außen wirkt das Café Chance stilvoll und unaufgeregt. Sobald man drinnen unter den wunderschönen vietnamesischen Bambuslampen auf den mintfarbenen Stühlen Platz genommen hat, kommt man sofort zur Ruhe.

Café Chance
© Julia Sturm
Café Chance
© Julia Sturm

Kuchenduft unter Bambuslampen

Die Herzlichkeit der beiden Betreiber Thao und Khoa und das schlichte, gemütliche, pastellfarbene Interior versprühen einen wunderbar ausgeglichenen Vibe. Das Café Chance ist die neue kleine Lehel-Lunch-Oase, durch das ein zarter Hauch Südostasien und der herrliche Duft von frischen Kaffee und leckerem Kuchen weht.

Zwei Jahre lang haben Thao und Khoa am Konzept gefeilt, bis sie dann die Chance (haha) ergriffen haben, tatsächlich ihr eigenes Café zu eröffnen. Gastro-Erfahrung hatte Thao vorher nur aushilfsweise gesammelt, eigentlich ist sie Sozialpädagogin und Khoa Maschinenbauer. Das Café ist ihre persönliche Gelegenheit, ihren Traum zu verwirklichen und soll eine Chance für alle Gäste sein, ein bisschen Auszeit zu genießen, sich auszutauschen und den Tag mit einem wunderbaren Frühstück zu starten.

Café Chance
© Julia Sturm
Café Chance
© Julia Sturm

Gelungene bayerisch-vietnamesische Fusion

Die vietnamesischen Wurzeln der beiden fließen in die Küche ein und vermischen sich stilvoll und überlegt – so wie alles hier – mit regionalen Spezialitäten wie Bauernbrot und Bio-Eiern. In erster Linie ist das Café Chance nämlich kein vietnamesisches Restaurant, sondern ein Tages- und Frühstückscafé. Croissant, Pain au chocolat oder einer der leckeren Kuchen sollte unbedingt auf euren Tellern landen. Der wird übrigens immer frisch aus der Zimtschneckenfabrik geliefert!

Dazu bestellt ihr im am Besten einen original vietnamesischen Kaffee, der mit Glas und aufgesetztem Filter an den Tisch geliefert wird. Dort kann man dann zuschauen, wie er langsam auf die süße Kondensmilch am Tassenboden tröpfelt. Sobald der Kaffee durchgelaufen ist, kommen ein paar Eiswürfel dazu. Auch hier wird die gelungene Fusion deutlich: der Kaffee kommt von der bayerischen Kaffeerösterei Dinzler, katapultiert euch nach ein paar Schlücken aber trotzdem innerhalb von Sekunden an einen Strand in Saigon.

Café Chance
© Julia Sturm
Café Chance
© Julia Sturm

Bauernbrot mit Avocado, fluffig-knuspriges Banh Mi und Mango-Salat

Von der Frühstückskarte können wir euch das üppig belegte Bauernbrot mit Avocado, Frischkäse und Rucola empfehlen. Weil das schon so gut war, sind die Erwartungen an das Banh Mi, das wir im Anschluss bestellen, hoch. Auch das ist aber ein Volltreffer! An der perfekten Ratio zwischen fluffig und knusprig haben die beiden Besitzer lange getüftelt und mit der französischen Bäckerei La Parisienne mittlerweile den idealen Brot-Lieferanten gefunden. Auch beim Fleisch setzt das Café Chance auf Regionalität und holt es direkt um die Ecke, in der Metzgerei Butchery.

Wer Lust auf einen leichten Mittagssnack hat, dem können wir neben dem Banh Mi auch den Salat mit Roter Beete und Mango ans Herz legen. Mit einem vietnamesischen Eiskaffee und einem Stück Kuchen dazu, ist das Mittagsglück perfekt. Vertretbare Preise und eine übersichtliche Karte machen das Café Chance nochmal sympatischer. Übersicht statt Overload und ein bisschen mehr Lässigkeit im Lehel: Yeah!

Café Chance
© Julia Sturm
Café Chance
© Julia Sturm

Unbedingt probieren // vietnamesischen Kaffee, den Kuchen aus der Zimtschneckenfabrik und das leckere Banh Mi.

Vegetarisch // eigentlich alles außer das Banh Mi mit Pute oder Schwein.

Mit wem gehst du hin // ideal für die Mittagspause mit Kollegen, Frühstück mit Freunden oder Kaffee mit Mama.

Für Fans von // Café Blá, Fei Scho.

Preise // voll in Ordnung (vor allem fürs Lehel): Banh Mi vegetarisch 6,30 Euro, Banh Mi mit Fleisch 6,80 bis 7,20 Euro, Buttercroissant 1,80 Euro, Avocado-Brot-Frühstück 6,80 Euro.

Besonderheit des Ladens // entspannte Auszeit-Atmosphäre, gemixtes Publikum mit hohem Stammkunden Anteil und feine, ausgewählte Küche.

Café Chance | Liebigstraße 26, 80538 München | Montag bis Freitag 7.30 bis 17.30 Uhr, Samstag geschlossen, Sonntag 9.00 bis 17.30 Uhr | Mehr Infos

Wir wurden vom Café eingeladen. Das beeinflusst aber nicht unsere ehrliche Meinung!

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!