11 Food-Events im März 2019, die du nicht verpassen solltest

Der März – eigentlich ja der Monat des Fastens. Und auch, wenn die Wenigsten unter euch wahrscheinlich vierzig Tage verzichten, ist es doch mal eine gute Zeit, um sein eigenes Essverhalten zu hinterfragen und wieder bewusst zu essen. Die Palette an Food-Events ist dafür im März breit gefächert – vom Brunch bis zum Feierabend, von vegan bis zum Steak, vom Brot bis zum Wein, vom Kochkurs bis zum Starkbierfest. Egal, was ihr vorhabt, wir wünschen euch einen leckeren März mit viel gutem Essen!

1
HOIZ Weinbistro am Sebastiansplatz

© Markus Büttner Eigenen Wein mitbringen beim Stammtisch im Hoiz Weinbistro

Wein-Fans haben einen neuen Termin für ihren Kalender: Von nun an lädt das Hoiz Weinbistro  jeden ersten Montag im Monat zum BYO Weinstammtisch – bring your own wine! Hier könnt ihr euren Lieblingswein einfach ins Restaurant mitbringen und unter Gleichgesinnten fachsimpeln und fein essen. Damit das Hoiz dann überhaupt noch was verdient, werden 20 Euro Korkgeld verlangt. Dafür sitzt und ratscht man, solange mal will. Unbedingt vorher per Telefon anmelden, denn die Plätze sind auf acht limitiert!

2
Restless Restaurant

© Nina Vogl Den neuen Brunch im Restless auschecken

"Sharing is Caring" ist definitiv ein Motto, das man sich mal auf die Fahne schreiben kann – oder in Leuchtschrift an die Wand wie im neuen Restless Restaurant in der Luisenstraße. Was sich die Macher für diese Location ausgedacht haben, gibt es in München tatsächlich noch nicht: Im Abstand von mehrerem Wochen toben sich hier die unterschiedlichsten Menschen mit ihren Food-Konzepten aus – vom Sternekoch, Food-Truck-Betreiber oder ambitionierten Hobby-Köchen. Ab dem 24. Februar 2019 gibt's jeden Sonntag einen großen Restless Brunch. Für 17,90 Euro könnt ihr euch einmal durch's Buffet schlemmen!

3
Polka Restaurant

© Polka Restaurant Fisch essen am Aschermittwoch im Polka Restaurant

Mit dem Aschermittwoch beginnt eigentlich die Fastenzeit, in den Food-Events darf er also schon mal gar nicht fehlen, denn hier wird noch mal so richtig geschlemmt. Einige Wirtshäuser und Restaurants laden an diesem Tag zum traditionellen Fischessen – so wie das wunderbare Polk Restaurant in Haidhausen, das viel regional und saisonal kocht. Am Aschermittwoch wartet hier ein Vier Gänge-Menü auf euch. Guaden Appetit!

4
Bananaleaf Pop Up Frühstück Urban Pop Up Food

© Robert Haas Vegane Waffeln und Hip Hop bei der Bananaleaf Spring & Turntable Edition

Wenn die Girls von Bananaleaf zum Brunch einladen, dann werden sogar fleischfressende Frühstücksmuffel zu veganen Foodlovern, denn was Nasti und Dani bei ihren regelmäßigen Pop-ups auftischen, kann sich sehen und schmecken lassen. French Toast, Waffeln, Breakfast-Bowls, die besten selbstgemachten Aufstriche und süße Sünden wie Raw Cakes und Mango-Parfait sind der wohl beste Start überhaupt. Dazu gibt es diesmal im Import Export noch Hip Hop Sound vom Live DJ und das beste: jede Menge Platz. Normalerweise kommt man beim Bananaleaf Brunch nämlich nicht mehr ohne Reservierung aus. Diesmal könnt ihr einfach zwischen 10 und 15 Uhr vorbeistrahlen und euch richtig gönne. Bei schönem Wetter natürlich auch draußen!

5
Cuddling Carrots

© Cuddling Carrots Im Blumenladen essen und Kränze binden mit Cuddling Carrots

Cuddling Carrots – das sind Laura und Timon. Die beiden haben einen Food-Blog und veranstalten regelmäßig wunderschöne Supperclubs im Grünen. Diesmal in einem Blumenladen in Gemering. Aufgetischt werden wieder drei Gänge, wahlweise mit Fleisch oder vegetarisch. Ausgelost und eingeladen werden zwölf Menschen, ihr könnt euch bis 03. März 2019 per Mail ([email protected]) anmelden. Wer vor dem Essen noch was erleben möchte kann sich zum Wandkranz-Workshop bei Maja, der Besitzerin des Blumenladens anmelden.

6
Brot

© Unsplash | Louise Lyshoj Beim Besuch in der Hofpfisterei alles über Brot lernen

Alle Fragen, die ihr zu Brot, zum Beruf des Bäckers und zur Hofpfisterei habt, könnt ihr bei dieser spannenden Führung stellen. Zweieinhalb Stunden zeigen euch Mitarbeiter von Bayerns ältester Bäckerei, wie und wo sie arbeiten. Hier werden täglich 20.000 Bio-Brote gebacken – bei der Führung dürft ihr auch das ein oder andere probieren. Danach hat man auf jeden Fall einen anderen Blick auf Bäcker und Brot!

7

© Starkbierfest am Nockherberg Salvator trinken auf dem Starkbierfest am Nockherberg

7,9 Prozent. Diese magische Zahl ist keine aktuelle Wahlprognose für die SPD, sondern der Alkoholgehalt des Starkbiers von Paulaner mit dem wunderschönen Namen "Salvator". Es ist sozusagen der Urvater der Paulaner-Biere. Ein Besuch auf dem Starkbierfest ist also kein Sauf-Ausflug, eher ein gelebter Geschichtsunterricht und Münchner Kulturgut in einem. Außerdem ein guter Grund, die Tracht zu entstauben. Prost!

8
Steak it easy – The Grill

© Unsplash | raxpixel Immer dienstags Steak essen im The Grill

Das edle Restaurant The Grill am Lenbachplatz punktet mit aufmerksamen Kellnern, hoher Qualität auf den Tellern und einer der schönsten Terrassen der Stadt, aber die hat eben auch mal wieder ihren Preis. Normalerweise, denn immer gibt's hier beim Steak it easy! ein echt gutes Angebot: Ihr bekommt zu zweit ein 500-Gramm-Flank-Steak im Bourbon Style mit French Fries, Kopfsalat und Café de Paris-Butter – und das für 24,50 Euro pro Person.

9
Tajine

© Pixabay | annazuc Vegan und vegetarisch in der Tajine kochen lernen in der Kochwerkstatt

Tajine zu Hause machen – eigentlich eine schöne Idee. Dafür braucht man aber nicht nur einen der nordafrikanischen Lehmtöpfe, sondern auch ein paar Skills und Rezepte. Die könnt ihr euch beim Tajine Kochkurs in der Kochwerkstatt aneignen. Hier wird euch anhand von drei veganen und vegetarischen Gerichten gezeigt, wie ihr die Jahrtausende alte Kochtechnik am besten einsetzt. Das Besondere an der Tajine ist nämlich: der Topf ist hitzeunempfindlich und gleichzeitig ein guter Wärmespeicher. Dadurch bleiben Nährstoffe und der Eigengeschmack der Zutaten erhalten.

10
Die intolerante Isi

© Die intolerante Isi Glutenfrei und zuckerfrei brunchen bei der intoleranten Isi

LeserInnen mit Lebensmittelunverträglichkeiten aufgepasst! Beim Spring Brunch im Laden der intoleranten Isi wird wirklich jeder fündig. Vielleicht kennt ihr die Isi schon von ihrem Foodtruck oder einem der tollen Kochkurse. Heute tischt sie glutenfrei, ohne raffinierten Zucker und vegetarisch bzw. auch vegan für euch zum Frühstück auf. Es warten selbstgemachte Aufstriche, Salate, Bowls, Müsli, frisches Obst und Gemüse, verschiedene warme Gerichte, köstliche Desserts – alles in Bio-Qualität. Und typisch frühlingshafte zutaten wie der Rhabarber oder Bärlauch dürfen natürlich auch nicht fehlen.

11

© Unsplash | Dose Juice Ausgewogen frühstücken beim Boom Shiva Breakfast im Kale & Cake

Du tust dir auch schwer mit dem Frühstück – überhaupt etwas zu essen zwischen Bett und U-Bahn und dann auch noch gesund? Im Kale & Cake könnt ihr beim Boom Shiva Breakfast alles über ein ausgewogenes Frühstück lernen und es gleichzeitig auch noch verzehren natürlich. Alles, was ihr mitbringen müsst: Hunger und einen Löffel! Eure Lehrer: Yogalehrer Ben und Vegan-Köchin Marleen aus Neuseeland. Außerdem eine super Möglichkeit, sich mal das Kale & Cake – das neue Studio von Sinah Diepold – anzugucken. Hier findet Yoga, Funktionelles Training und Ballet Barre Fitness statt.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!