21 Restaurants und Cafés in München, in denen du vegan essen kannst

Vegan und München – diese Kombi klingt für einige Leute ein bisschen nach Green Smoothie aus Omas Garten. Ein Ding der Unmöglichkeit. Denn: In so manchem Kopf steckt da vielleicht noch das hartnäckige Bild von bayerischen Weißwürsten mit Brezn, Obatzda und Weißbier. Aber natürlich gibt es auch in München längst Falafeldürum, Matcha-Reismilch-Latte und Cashew-Cheesecake an jeder Ecke. Naja fast. Wir haben 21 vegane Adressen in München getestet und zeigen euch, wo die Route langgeht. Weg von schwerem Schweinsbraten, hin zu leichten Lupinenfilets.

Obacht: Aufgrund von Corona wechseln die Öffnungszeiten gerade häufig, schaut vorher am besten auf den jeweiligen Websites und Social Media Kanälen nach. Und eh klar: Maske nicht vergessen & Abstand halten. Merci!

1
Café Ignaz

© Café Ignaz Vegetarisch und vegan seit über 30 Jahren im Café Ignaz

Vor dem Ignaz darf man wirklich mal den Hut ziehen – seit über 30 Jahren wird hier vegetarisch und vegan gekocht. Chapeau, Chapeau! Wer auf reichhaltige Buffets steht und nichts gegen Vegetarier und ihren Käse hat, sollte hier unbedingt brunchen gehen. Die Auswahl lässt auch Einiges für Veganer übrig. Auch die Speisekarte ist erstaunlich lang. Zu finden: Maultaschen, Schupfnudel-Gerichte oder eine vegane Pfifferling-Pfanne mit Seitan, Kokosmilch, Erdbeeren und Bärlauch. Yum! Die hauseigene Konditorei bietet auch veganes und glutenfreies Süßes für auf die Hand.

2
Deli Kitchen Obergiesing

© Miriam Worek Frühstück, Mittagsmenüs und beste vegane Kuchen in der Deli Kitchen

Früher noch in der Augustenstraße, um die Ecke vom Königsplatz, mittlerweile kocht und backt das Deli Kitchen nur noch in Obergiesing und sorgt hier täglich für feines vegetarisches und veganes Essen. Es gibt verschiedene Mittagsgerichte wie Süßkartoffel-Erdnuss-Ingwer-Topf oder vegane Quiche und traumhafte Kuchen, von denen die meisten vegan sind. Die aktuelle Tageskarte findet ihr hier. Am Wochenende kann man im Deli Kitchen außerdem ausgezeichnet vegan frühstücken! Zum Beispiel Müsli mit gekeimtem Bio-Getreide und Kokosjoghurt, Acai-Bowls oder ein rustikales Brot mit Salat, Ziegenkäse, Avocado und Sprossen.

Aktuelle Info:
Das Deli Kitchen öffnet jeden Tag von 10 bis 20 Uhr und bietet euch Speisen und Getränke zum Mitnehmen an. Bestellen geht direkt vor Ort oder telefonisch unter 089/12475333. Die aktuelle Speisekarte findet ihr online und in Sachen Frühstück erwarten euch Acai Bowl, Müsli mit frischen Früchten, Avocadobrot mit Ziegenkäse und am Wochenende auch Pancakes und Tofu-Rührei. Auf keinen Fall solltet ihr einen der vielen leckeren Kuchen verpassen!

3

© Nina Vogl Üppige vegane Pizza bei Doctor Drooly

Die Idee für das neue Doctor Drooly hatten Jana und Salvatore schon lange. Veganes Fastfood, das gut schmeckt, trotzdem frisch zubereitet ist und weit weg ist von irgendwelchen Körner-Klischees. Dafür sollte es unter anderem Burger und Hot Dogs geben, doch aufgrund der aktuellen Situation beschränkt sich das Angebot vorerst auf Pizza. Und die hat es in sich, denn obwohl sie auf den ersten Blick eher klein wirkt (und dafür leider nicht super günstig ist), machen der reichliche Belag und der Teig, den wir nur als knuffig (knusprig und fluffig) bezeichnen können, die fehlende Größe wieder wett. Und wer noch dazu glaubt, dass eine Pizza nicht ohne Kuhmilch-Käse auskommt, der wird hier mit Anlauf eines besseren belehrt.

4

© Unsplash | The Creative Exchange Vegane knusprige Ente im Chay Restaurant

Für alle Veganer in München ist das Chay Restaurant in Neuhausen kein Geheimtipp mehr. Aber auch alle anderen, die auf richtig gute vietnamesische Küche stehen, sollten hier mal vorbeischauen. Wie man es häufig kennt, könnt ihr bei den Hauptspeisen zwischen verschiedenen "Topping" wie Hühnerfleisch, knuspriger Ente, Garnelen oder Rindfleisch wählen. Aber Moment mal, vegan? Ja! Das "Fleisch" besteht aus veganen Alternativen und vor allem bei der knusprigen "Ente" kommt es am Ende doch sowieso nur auf den Crunch an! Neben Suppen, Reis- und Nudelgerichten, gibt es übrigens auch veganes Sushi!

Aktuelle Info:
Auch der Veganer-Himmel schließt im November natürlich nicht seine Pforten. Das Chay bietet weiterhin alle himmlischen Köstlichkeiten von der Karte entweder zum selbst abholen oder via Lieferando zum liefern an. Alle Gerichte findet ihr entweder dort oder auf der Website des Restaurants.

5
Max Pett

© Max Pett Veganes Frühstück, Lunch und Dinner im Max Pett

Wem es in den veganen Imbissbuden der Stadt zu eng zugeht, der spaziert Richtung Sendlinger Tor. Hier wird es zwar etwas teurer, dafür ist ein Besuch im Max Pett vor allem draußen auf der Sonnenterasse, eingewickelt in kuschligen Decken und umgeben von viel Grün wie ein kleiner Urlaub. Im unbeschwerten Vacation-Modus kann man sich dann auch mal ein ausgiebiges Frühstück, ein leckeres Lunch oder ein deliziöses Dinner mit Antipasti, Schnitzel und Dessert gönnen. Richtig gehört: Schnitzel! Neben gewohnt veganen Kreationen wie einem Rotebeete Carpaccio oder einer Karotte-Ingwer-Suppe kommt im Max Pett auch Zünftiges auf den Tisch. Unbedenklich fleischlos und vegan. Wer ko, der ko.

Aktuelle Info:
Die veganen Gerichte aus dem Max Pett könnt ihr euch entweder zum Mitnehmen abholen oder in einem Radius von bis zu drei Kilometern liefern lassen. Besonders schön: Das Max Pett Team arbeitet mit To-Go-Mehrwegsystem Vytal zusammen, um Müll zu vermeiden. Von Dienstag bis Sonntag ist das Max Pett momentan von 11.30 bis 14 Uhr und von 17 bis 21 Uhr geöffnet.

6
bodhi vegan restaurant westend münchen

© Robert Köhler Vegane Burger & Kaiserschmarrn schlemmen im Bodhi

Das Bodhi ist ein bayerisches Wirtshaus, in dem ihr mit Gelüsten nach Schnitzel, Ragout und Knödel bestens aufgehoben seid. Fleisch landet hier trotzdem nicht auf dem Teller, denn das Credo der Küche ist: Wir kochen vegan. Für alle, die das Tier aus ihrem Speiseplan verscheucht haben, ist das Bodhi ein ziemlich seltenes Erlebnis: Denn vegan, deftig und traditionell vereinen sich nur auf wenigen Speisekarten in Bayern. Neben Schnitzel, Waldpilz-Ragout und dem beliebten Beyond Burger steht sogar ein fluffiger Kaiserschmarrn auf der Karte. Und wer nicht glaubt, dass es die milch- und eifreie Schmarrn-Variante mit dem Original aufnehmen kann, der ist definitiv auf dem Holzweg! Am Wochenende empfehlen wir euch ganz klar: Reservieren!

7
Om Nom Nom Sendling

© Ida Heinzel Veganen Käse & hausgemachten Kombucha im Om Nom Nom Ladencafé genießen

Von der Metzgerei zum veganen Café und Feinkostgeschäft – wir sind große Fans vom schönen Om Nom Nom Ladencafé in Sendling. Vegane Kuchen, Mittagsgerichte, Sandwiches und kleine Köstlichkeiten für Zuhause – mit dem Om Nom Nom wollen Marlen und Daniel zeigen, dass Genuss auch ganz ohne tierische Produkte möglich ist. In einem Regal verkaufen sie alles, was das Leben schöner macht: Vegane Schokolade, Bowls aus Kokosnussschalen, fränkischer Wein, veganer Honig aus Gänseblümchen und vieles mehr. Das Herzstück des Ladens ist aber auf jeden Fall die Käsetheke, in der sich verschiedene vegane Käsesorten auftürmen. Im Om Nom Nom kann man aber nicht nur einkaufen, sondern auch schön sitzen, essen und trinken! Auch fein: die kleine Terrasse vor dem Laden!

8

© SOY Restaurant Vegan, vietnamesisch & deftig: Buddhistische Küche im SOY

Berlin-München-Vergleiche sind ja normalerweise nicht unser Ding, aber ab und zu freuen wir uns, wenn dann doch etwas aus der Hauptstadt rüber schwappt. Zum Beispiel das vegane, vietnamesische Restaurant Soy in der Theresienstraße. Hier sitzt ihr in stylischer Atmosphäre und das Essen ist mindestens so geschmackvoll wie die Einrichtung. Auf der Karte finden sich alte vietnamesische Bekannte wie Sommerrollen, Pho und Papayasalat, aber auch jede Menge Gerichte, die von der buddhistischen Küche inspiriert sind und die man so vermutlich noch nicht gegessen hat. Vor allem die gehaltvollen Suppen solltet ihr probieren. Und auch wenn hier kein einziges tierisches Produkt zum Einsatz kommt, wird hier am Ende so gut wie jeder fündig, satt und glücklich!

9
Mittagessen im TIAN

© Roberto La Pietra Vegane und vegetarische Sterneküche im Tian probieren

Habt ihr Bock, mal in ein richtig schickes Restaurant zu gehen, ohne als Veganer auf Beilagen ausweichen zu müssen? Kein Problem: das Tian am Viktualienmarkt liefert rein vegetarische und vegane Gourmetküche auf höchstem Niveau. Wer hier herkommt, der sollte offen für Überraschungen sein, denn die Gerichte tragen wenig aussagekräftige Namen wie Lauch / Pastinake / Hanf / Tamarinde. Nicht wirklich klar, was man da bekommt, unfassbar lecker wird es aber ziemlich sicher sein. Die Preise im Tian sind ordentlich, man bestellt vier bis sieben Gänge, weshalb das Restaurant ganz sicher nichts für jeden Tag ist. Aber für den besonderen Anlass lohnt sich die Investition unbedingt! Außerdem hat der Laden 2019 als erster vegetarischer Laden einen Michelin-Stern in München abgeräumt.

10
Emmi's Kitchen

© Emmi's Kitchen Veganes Essen im verzauberten Hinterhof von Emmi's Kitchen

Wo früher noch das vegane So Ham war, ist seit 2017 Emmi's Kitchen daheim. Von der Straße erst einmal nicht zu erkennen, überrascht der süße Hinterhof in der Buttermelcherstraße mit seiner ruhigen, entspannten und friedlichen Atmosphäre. Unter einer zugewachsenen Laube isst man hier Wahnsinns-Soulfood wie vegane Burger, vielfältige Bowls und leckere Frühstücksoptionen, wie Tofu Scramble, Pancakes oder Porridge. Danach unbedingt noch einen hausgemachten Kuchen und die legendären Zimtschnecken probieren! Seit Sommer 2020 gibt es nun auch ein zweites Emmi's Kitchen in der Werinherstr. 69 in Giesing!

11
Kartoffel König Falafel

© Pixabay | Ajale Veganer Döner in Erbils Orient Lounge

Döner macht schöner – nicht unbedingt jeder, aber der hier bestimmt. Mediterran und vegan kann sich auf jeden Fall sehen lassen. Der im Januar 2016 neu eröffnete vegane Döner liegt etwas versteckt, in ruhiger, aber super gemütlicher Haidhaus’ner Lage und wird seinem „Orient Lounge“ Namen durch entsprechend entspannte Couch-Ecken mehr als gerecht. Erbil, der Besitzer, setzt sich gerne mal auf einen Tee (der für alle Kunden übrigens kostenfrei im Laden bereit steht) zu seinen Gästen dazu und ist für jeden Tratsch über Gott und die Welt oder auch einfach über veganes Essen bereit. Toll: Sehr bodenständige Preise.

12
Gratitude

© Gratitude Hummus Bowl und Cheesecake auf Cashewbasis im Gratitude

Den Veganern dürfte das in der Türkenstraße aufzufindende Restaurant längst ein Begriff sein. Mitten im Uni-Viertel lädt die schöne Adresse des Gratitude stilvoll draußen wie drinnen zum verweilen, plaudern, Menschen beobachten und Abend ausklingen ein. Richtig ausgefallenen Gerichte à la Hummus Bowl mit Falafel und geschmortem Egerling und als Abgang Cheesecake auf Cashewbasis werden hier optisch hübsch verkünstelt präsentiert und sind fast zu schön, um verspeist zu werden. Unbedingt reservieren!

13

© Ida Heinzel Seitan Döner futtern im Vegan Eck in Sendling

Unter den Veganern der Stadt ist der  Seitan Döner von Erbil's in Haidhausen längst bekannt. Nun gibt es die köstliche vegane Döner- und Dürum-Varianten auch in Sendling. Frisch vom Spieß kommt der knusprige Seitan, dazu vegane Soßen, frisches Brot und Gemüse – fertig ist das Fast-Food, das natürlich nicht unbedingt gesünder ist als das "Original", aber dafür eben komplett ohne tierische Produkte auskommt. Der Laden selbst ist klein und eher für den Döner auf die Hand geeignet. Wer doch im Lokal essen will, kann das in der benachbarten Wirtschaft tun und dazu noch ein Tegernseer vom Fass genießen.

14

© Tushita Teehaus Den besten Matcha-Latte der Stadt im Tushita Teehaus trinken

Meist macht man sich nicht nur des Tees wegens auf in die Wohlfühloase der Klenzestraße. Vor allem zu Mittag strömen die Tushita-Liebhaber in das kleine Teehaus, um sich eines der täglich variierenden Powergemüse-Menüs abzugreifen. Das zweite Zauberwort heißt Matcha und findet sich hier in jeglicher Form – von Matcha Bliss Balls, über Matchakuchen hin zum last but not least (Trommelwirbel) besten Matcha Latte der Stadt! Der versorgt uns ebenso angenehm mit Wachmacherkribbeln wie Kaffee, genauso wie eine beachtliche Auswahl an hochwertigen Grüntee, Weißtee und Schwarztee-Sorten. Vorsicht vor den Suchtmacher-Cakes: Die Kuchentheke ist ein gefährlicher Ort mit hübschen, ausgefallene Torten wie die Matcha Aduki Aprikosen Tarte oder supersofte Karotte-Ingwer und Schoko-Banane-Walnuss-Kuchen. Das Schöne dran: Man kann mit gutem Gewissen zugreifen – es gibt auch zucker- und glutenfreie Varianten. Unser Tipp: Der glutenfreie Schwarzer Sesam-Kuchen und der CoCoCha Latte. Glutenis werden übrigens auch beim Frühstücken happy, denn es gibt hier frisch aufgekochte Hirse mit Kokosnussscheiben, schwarzem Sesam und Hanfsamen oder glutenfreies Granola mit frischen Beeren und Joghurt.

15
11 Dinge Milbertshofen

© Efsane Çig Köfte Vegane Çig Köfte bei Efsane bestellen

Ob man es nun glauben mag oder nicht, auch in Milbertshofen wurde der Trend zu vitalisierenden Streetfood-Kreationen mit unaussprechlichen Namen und glänzenden Nährwerten nicht verschlafen. Bestes Beispiel ist Efsane, die einem jahrtausendealten türkischen Rezept einen veganen Twist verliehen haben: Çig Köfte ist eine kräftig gewürzte Massen aus Bulgur, die entweder auf einen Dürüm aufgetragen oder als kleine Bällchen zum Salat serviert wird. Im Zusammenspiel mit frischen Kräutern, Zitrone und Balsamico-Essig ergibt das eine regelrechte Frische-Explosion am Gaumen. Wer es noch gehaltvoller mag, bekommt hier auch Kumpir – gebackene Kartoffeln mit verschiedensten Füllungen.

16
Ooh Baby i like it raw

© Ooh Baby i like it raw Gemütlich abhängen im Ooh Baby i like it raw

Das Ooh Baby liegt im nicht ganz so gut besuchten Teil der Gärtnerplatzviertels, fast schon am Isartor. Deswegen ist es vielleicht im ersten Moment einer der Läden, an denen man auf dem Weg zur S-Bahn eher vorbei läuft. Falls ihr aber Lust auf leckeres Frühstück, Mittagessen und feine Kuchen in gemütlicher Vintage-Atmosphäre habt, solltet ihr beim nächsten Mal unbedingt reingehen. Der größte Teil der Karte im Ooh Baby ist vegetarisch, es gibt aber auch ein paar Gerichte mit Schinken oder Lachs für Eure Begleitung und natürlich vegane Optionen: zum Beispiel Müsli mit Sojajoghurt und Früchten, Avocadobrot, Gemüsebagel und immer mindestens einen veganen Kuchen. Dazu gibt es Emilo-Kaffee, auch mit Hafer- oder Sojamilch. So lässt sich hier ohne Probleme sehr gut der Tag verbummeln.

17
hippie chay

© Julia Sturm Beyond Meat Burger und Kokos-Drinks im Hippie Chay genießen

Vegan und vietnamesisch – dass das genauso gut zusammenpasst wie Spezi und Leberkas, zeigt das neue Hippie Chay am Giesinger Berg. Der Laden ist eine kleine Weltverbesserer-Oase und bringt frischen Wind in Münchens Upper South Side. Ein Ort, an dem man vor Freude und Gemütlichkeit am liebsten barfuß laufen würde und an dem es fabelhaftes, vietnamesisches Essen gibt: Beyond-Meat-Bao-Burger, Glücksrollen mit Austernpilzen und pinken Reisnudeln und Kokosbällchen. Mit einem Coconut Shower Drink aus Litschi und Kokoswasser in der Hand, macht man es sich dann auf Korbstühlen und Palettensofas bequem und der Sonntag ist perfekt!

18
Indian Mango

© Indian Mango Riesige vegane Auswahl bei Indian Mango

Die meisten indischen Restaurants bieten vegane Optionen an, doch kaum eines dürfte so viele Angebote haben wie das Indian Mango in der Zweibrückenstraße. Und vor allem nicht so klar deklariert. Hier gibt es nämlich eine eigene vegane Karte mit mehr als 30 Gerichten. Der Besitzer ist wahnsinnig nett und das Restaurant indien-typisch kitschig verspielt. Bestimmt kein Ort für ein fancy Date, aber eine prima Anlaufstelle für sehr gutes und günstiges indisches Essen, egal ob mittags oder abends. Alles auch zum Mitnehmen.

19

© Lilli Wermuth Mediterran essen und was Gutes tun im Roecklplatz

Das Restaurant Roecklplatz hat nicht nur einen großzügigen Gastgarten und eine köstliche, mediterran angehauchte Speisekarte mit einigen veganen Gerichten. Es gibt auch ein ganz besonderes Konzept, denn es ist ein Ausbildungsrestaurant, das Jugendlichen ohne Schulabschluss oder aus schwierigem sozialen Umfeld die Möglichkeit bietet, hier einen Beruf zu erlernen und sich damit eine Persepektive zu schaffen. Für diese Arbeit erhielten sie bereits das Bundesverdienstkreuz. Da schmecken Chili-Lauch-Ravioli oder der Zander in Ingwerbutter mit Selleriepüree gleich noch besser. Egal, ob drinnen im Gastraum oder bei Sonne auf dieser wahnsinns Terrasse, die fast schon als kleiner Biergarten durchgehen könnte!

20

© Blitz Mexican Sharing im Blitz Restaurant

Geile Drinks, leckeres Essen, hippe Location – so lässt sich das Blitz Restaurant ganz gut zusammenfassen. Hier gibt es richtig gutes veganes und vegetarisches Mexican Food. Patatas Bravas, Guacamole, Fajitas oder Kokossorbet. Am besten geht man hier zum Sharing über: von ein paar Vorspeisen und dazu einer der Hauptspeisen werden locker drei Personen satt. Dann hat man alles mal probiert und sich dennoch nicht zu sehr in Unkosten gestürzt. Außerdem auf der Speisekarte: Die drei "Beyond Blitz Burger"! Bei der Auswahl von klassischem Hamburger, dem Cheeseburger mit Manchegokäse bis zur Deluxe-Variante mit Trüffelcreme ist für jeden etwas dabei.

21
Wagners Juicery & Health Food

© Wagners Juicery Hip and healthy bei Wagners

Acai-Bowls, Chia, Smoothies und Quinoa. Wir geben es zu: Das Wagners an der Fraunhoferstraße (auch das noch), vereint schon sehr viele Klischees des veganen Hipsters. Aber eigentlich ja wurscht, wenn es prima schmeckt und gemütlich ist. Der Laden setzt im Inneren auf klare Schlichtheit. Ein großer Tresen, an dem bestellt wird, dazu schicke Lampen und schöne Menschen. Die sind dazu auch noch alle sehr nett, so dass man die Protein Bowl, einen der veganen Kuchen oder den Kichererbsen Salat zwar mitnehmen kann, aber auch sehr gerne gleich vor Ort isst.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!