Auf eine Quesadilla mit Wes Anderson – das La Burrita in der Altstadt

Würde Wes Anderson seine Film-Karriere an den Nagel hängen, alles hinschmeißen und stattdessen ein Restaurant aufmachen – es würde aussehen, wie das La Burrita. Seit April gibt es hier kalifornische Burritos, vegane Bowls und fancy Drinks in bester Altstadt-Lage. Wenn man von außen an dem Laden direkt am Rindermarkt vorbei läuft, kann man nicht so recht einordnen, was hinter der rosaroten Markise schlummert.

Die goldene Bar im Hintergrund lässt einen neuen Abend-Spot vermuten, die Außenterrasse und das Menü über der Theke eher eine mexikanische Fast Food Kette. Tatsächlich verbirgt sich hinter dem La Burrita ein neues Restaurant-Konzept, bei dem verschiedenere Einflüsse nicht zusammenkommen könnten: Hier trifft Kalifornien auf Mexico, ein amerikanisches Diner auf eine schicke Bar in Buenos Aires, Wes Anderson auf Pedro Almodóvar.

© Ida Heinzel
© Ida Heinzel

Die Küche ist südamerikanisch inspiriert, es gibt Burritos und Quesadillas in verschiedenen Variationen. Wichtig ist den Besitzern aber zu betonen, dass das La Burrita kein rein mexikanisches Restaurant ist. Die Gerichte sind alle amerikanisch interpretiert, die Rezept-Kreationen stammen nämlich von einem Koch, der in Kalifornien lebt. Eine geglückte Fusion, die auch wunderbar zur American-Diner-Atmosphäre der Einrichtung passt.

Kalifornischer Zuckerwatte-Wolken-Charme getuned mit Graffiti, Samt und Palmen

Überhaupt, die Einrichtung! Dunkelrote Samt-Bänke, goldene Metall-Bögen und die wohl coolsten Lampen der Stadt – wir haben uns in das Interior vom La Burrita verliebt. Wenn ihr nicht in einer der kuschligen Nischen sitzt, könnt ihr es euch auch auf den Hockern an der Bar bequem machen, die gehörig goldglänzend und schick daher kommt. An den Wänden hat sich ein Münchner Street-Art Künstler ausgetobt und das La Burrita in eine blau-rosa schimmernde Kulisse getaucht, die an einen Sonnernuntergang in Malibu erinnert.

Der Zuckerwatte-Wolken-Charme wird von der gegenüberliegenden Seite des Raumes aufgebrochen. Neben einem Graffiti einer leichtbekleideten Klischee-Südamerikanerin hängen mehrere Bildschirme, auf denen eine Slideshow der angebotenen Gerichte läuft. Das fühlt sich für uns mehr nach Schnellimbiss als nach gemütlicher Atmosphäre an, aber vielleicht gehört das fürs USA-Feeling einfach dazu.

© Ida Heinzel
© Ida Heinzel

Im La Burrita bestellt man an der Theke, über der auf einer großen Tafel die Karte hängt. Serviert bekommt man sein Essen trotzdem am Platz, was einen schönen Bogen zwischen Kantinen-Feeling und Restaurant-Service schlägt. Die rosarote Karte ist übersichtlich und einfach gestaltet, trotzdem werden hier garantiert alle glücklich: Sowohl bei den Burritos, Quesadillas und Nachos, als auch bei den Bowls und Salaten, gibt es Optionen für Fleischesser, Vegetarier und Veganer!

Der mexikanisch-kalifornische Himmel für Veganer, Vegetarier und Fleischesser

Wir entscheiden uns für einen Rundumschlag und bestellen uns zu zweit einen Pulled Pork Burrito, eine Fajita Pollo Quesadilla und eine Golden State Bowl mit einem bunten Allerlei aus Hirse, Salaten und Mango-Erdnusssauce. Dabei haben wir uns dezent übernommen, eine Portion reicht für eine Person mit normalem Mittags-Hunger absolut aus. Fazit: Alles geil.

Die Gerichte werden auf hübschen Tellern serviert und mit guten Toppings und Saucen angerichtet. Wer Lust auf eine extra Portion Schärfe hat, kann sein Essen auch noch mit heftigen Habanero-Soßen pimpen, die an der Bar bereit stehen. Besonders ans Herz legen wir euch auf jeden Fall die Nachos, die extra aus Mexiko importiert und mit hausgemachter Guacamole serviert werden.

© Ida Heinzel
© Ida Heinzel
© Ida Heinzel

Dazu trinkt man im La Burrita hausgemachte Limos, die in großen Gläsern, schöner Deko und Sorten wie Ingwer-Minze und Orange-Cranberry daher kommen. Wer Lust auf etwas mit mehr Wumms hat, kann sich auch ein Bier bestellen – zur Auswahl stehen südamerikanische und spanische Biere oder regionales Craftbeer. Für richtig harte Arbeitstage oder Besuche am Abend, gibt es eine Cocktail-Karte. Zur Auswahl stehen Klassiker wie Basil Smash und Margaritas, aber auch crazy Kombinationen, wie Gin Tonic mit Roter Beete und Koriander.

Um das Mittagstief abzuwehren oder in Feier-Laune am Abend zu kommen, bestellt man sich nach dem Essen am besten einen Tequila. Der ist original mexikanisch, schmeckt ziemlich gut und erinnert so gar nicht an das Gesöff, das wir von Garten-Partys unserer Jugend kennen. Alternativ gibt's aber auch guten Cappuccino!

© Ida Heinzel
© Ida Heinzel
© Ida Heinzel

Perfekt geeignet für Arbeits-Lunch und Katertage

Wenn ihr in der Nähe vom Marienplatz arbeitet, ist das La Burrita auf jeden Fall eine super Anlaufstelle. Praktischerweise ist es so gelegen, dass man nach einem ermüdenden Kampf durch die Kaufingerstraße genau einmal umfallen muss, um im Burrito-Himmel zu landen.

Perfekt also, für eine Stärkung beim nächsten Einkaufs-Trip oder wenn ihr eurem Besuch oder Eltern die Altstadt zeigt und keine Lust auf überfüllte Touri-Lokale habt. Gut zu wissen für Katertage: das Essen aus dem La Burrita kann man sich  liefern lassen. Trotzdem empfehlen wir euch, mal vorbeizuschauen. Erhöht nämlich die Wahrscheinlichkeit, dass ihr Wes Anderson über den Weg lauft und eine Quesadilla mit ihm essen könnt!

Unbedingt probieren // Nachos mit Guacamole, Pulled Pork Burrito und eine der hausgemachten Limos.

Vegetarisch //
Vieles! Zum Beispiel Taco Salat, alle Bowls, Nachos mit Jalapenos, Pulled Pineapple Burrito und Patatas con Mole Burrito.

Mit wem gehst du hin //
Mit deinen Arbeitskollegen in der Mittagspause, mit deinen Freunden nach einem Bummel am Viktualienmarkt oder deinen Eltern bei der Altstadt-Führung.

Für Fans von //  Condesa, Cometa und Bowls & Blenders.

Preise // Burritos ab 8,80 Euro, Nachos mit Dip und Jalapenos ab 8,50 Euro, Quesadillas ab 7,90 Euro und Bowls 9,80 Euro.

Besonderheit des Ladens // Interessante Fusions-Küche und Wes Anderson Interior.

La Burrita | Rindermarkt 15, 80331 München | Montag bis Samstag 11.00–22.00 Uhr, Sonntag 14.00–21.00 Uhr | Mehr Info

Wir wurden vom Restaurant eingeladen. Das beeinflusst aber nicht unsere ehrliche Meinung!

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!