Der vielleicht schönste Laden der Stadt: Das neue Lilli P. in Neuhausen

Restaurant, Cafés und Bars nach ihrer Adresse zu benennen ist ja so ein Münchner Ding – hat vor Jahrzehnten mit dem P1 angefangen und bis heute nicht aufgehört. Beim neuen Lilli P. war uns der Zusammenhang anfangs allerdings nicht so klar, denn dass es eine Lilli-Palmer-Straße in München gibt, wissen wir erst, seit dem wir dem neuen Restaurant an der Donnersbergerbrücke einen Besuch abgestattet haben.

Der Name wird hier allerdings schnell zur Nebensache und die Tatsache, dass wir eigentlich zum Essen da sind, ebenso. Erst mal ist es nämlich Zeit für große Augen und viel zu viele "Wows", denn das Lilli P. ist ein pastellfarbener Interior-Traum. Genauer gesagt: Wes Andersons feuchter Traum. Dieses überdimensionierte Restaurant könnte mit seinen riesigen Fenstern, meterlangen Vorhängen, pastellfarbenen Samthockern und dem 50er-Jahre Charme nämlich auch eine Kulisse des bekannten Filmemachers sein – Grand Budapest Hotel lässt grüßen.

Der vielleicht schönste Laden der Stadt: Das neue Lilli P. in Neuhausen
© Nina Vogl
Der vielleicht schönste Laden der Stadt: Das neue Lilli P. in Neuhausen
© Nina Vogl
Der vielleicht schönste Laden der Stadt: Das neue Lilli P. in Neuhausen
© Nina Vogl

Wes Andersons feuchter Traum – das Lilli P.

Tausend Fotos später wird es dann Zeit den immer noch vor Staunen offen stehenden Mund mit etwas Essbarem zu füllen. An der langen Theke herrscht vor allem mittags wildes Treiben, denn dann strömen die Mitarbeiter der umliegenden Büros ins Lilli P. und plötzlich verwandelt sich das gediegene Restaurant in eine Kantine, in der das Gewusel groß ist. Dass hier nicht nur Interior-, sondern auch Gastro-Profis am Start sind, sorgt für reibungslose Abläufe und trotz langer Schlange kommt man flott zu seinem Lunch.

Das Lilli P. ist nämlich das neue Baby von Markus und Stephanie Thatenhorst, denen wir schon die Theresa Bar, das Freebird, den Kaisergarten und das Occam Deli verdanken. Wie in den anderen Läden, wird auch hier nichts dem Zufall überlassen. Zum Mittagessen stellt man sich seine eigene Bowl aus frischen, gesunden Zutaten zusammen oder wählt aus den Vorschlägen auf der Speisekarte. Wer mehr Bock auf Kohlenhydrate hat, der schnappt sich eines der günstigen Sandwiches oder Bagels – zum Beispiel mit Avocado, gekochtem Ei, Rucola und Tomate.

Der vielleicht schönste Laden der Stadt: Das neue Lilli P. in Neuhausen
© Nina Vogl
Der vielleicht schönste Laden der Stadt: Das neue Lilli P. in Neuhausen
© Nina Vogl
Der vielleicht schönste Laden der Stadt: Das neue Lilli P. in Neuhausen
© Nina Vogl

Kuchenbuffet wie im Occam Deli

Den Süßhunger stillt ihr mit frischen Zimtschnecken und der großen Auswahl hausgemachter Kuchen, die uns besonders ans Occam Deli erinnern. Dazu eine hausgemachte Limonade und statt traurigem Kantinen-Einheitsbrei, wird die Mittagspause zu einer (pastell)bunten Abwechslung. Dabei sind all die Speisen zum Glück nicht nur schick drappiert, damit man die Instagram-Likes abgreifen kann, sondern geschmacklich gut und in einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis.

Neben dem Self-Service gibt es im oberen Stockwerk aber auch einen Bereich, der bedient wird und der dadurch perfekt ist für das Geschäftsessen. Apropos Bedienung: Die Mitarbeiter sorgen für den Stilbruch im Pastell-Traum, denn hinter der Theke stehen (zumindest bei unserem Besuch) nur Männer in Querstreifen-Shirts. Die meisten davon tätowiert und mit viel Erfahrung aus der Nacht-Gastro. Die Assoziation mit den Panzerknackern bleibt dabei nicht aus – charmant finden wir das trotzdem. Zum Schluss noch die wichtigste Info überhaupt: Natürlich gibt es hier auch Frühstück und ab Ende März einen Sonntagsbrunch. Schaut vorbei

Der vielleicht schönste Laden der Stadt: Das neue Lilli P. in Neuhausen
© Nina Vogl
Der vielleicht schönste Laden der Stadt: Das neue Lilli P. in Neuhausen
© Nina Vogl
Der vielleicht schönste Laden der Stadt: Das neue Lilli P. in Neuhausen
© Nina Vogl

Unbedingt probieren // Die getoasteten Sandwiches, bunte Bowls und selbstgemachte Limonaden

Vegetarisch // Alle Bowls, Sandwiches und Co. gibt es in mehreren vegetarischen Varianten, auch Veganer werden fündig.

Mit wem gehst du hin // Natürlich mittags mit den Kollegen oder mit den design- und Instagram-affinen Freunden.

Für Fans vom // Rocca Riviera, Mary's Coffee Club

Preise // Im Self Service: Bowls ab 8 Euro, Sandwiches 3,50 bis 6,50 Euro, Frühstücksbowl 5 Euro, Cappuccino 3 Euro, große hausgemachte Limo 3,80 Euro

Besonderheit des Ladens // Das extrem durchgestylte Interior!

Lilli P. | Lilli-Palmer-Straße 2, 80636 München | Montag – Freitag: 08.00–20.00 Uhr (Ab Ende März 2019 auch Sonntag!) | Mehr Info

Wir wurden vom Restaurant eingeladen. Das beeinflusst aber nicht unsere ehrliche Meinung!

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!