Sushi auf die Hand: Ein kleines Stück Japan im Little Daruma

Der Daruma ist ein beliebter japanischer Glücksbringer. Die Figuren aus Pappmaché sollen helfen, Wünsche zu erfüllen. Dafür malt man eines der beiden Augen aus und stellt das Stehauf-Männchen an einen Ort, an dem man oft vorbei kommt. Sobald der Wunsch in Erfüllung geht, malt man das zweite Auge aus und verbrennt den Daruma in einem Tempel. Nun hat München seinen ganz eigenen "Little Daruma" und der erfüllt in erster Linie kulinarische Wünsche mit einem japanischen Snack, der auf den Sushi-Karten dieser Stadt eher ein Schattendasein fristet – Temaki.

Dabei ist Temaki einfach eine besondere Art Sushi anzurichten. Auch hier wird Reis auf den Nori-Blättern verteilt und mit verschiedenen Zutaten belegt. Allerdings rollt der Sushi-Meister das Ganze dann nicht zur klassischen Rolle, sondern zaubert eine Art Tüte, die man perfekt in die Hand nehmen und snacken kann. Optimal für zwischendurch und unterwegs. Vor ein paar Jahren haben Temaki schon einen Trend in New York ausgelöst, nun reicht sie Besitzer Marco in seinem Laden endlich auch in München über die Theke.

Little Daruma Altstadt
© Nina Vogl
Little Daruma Altstadt
© Nina Vogl

Wer den kleinen Laden in der Rumfordstraße betritt – zuvor waren hier Mr. Nilsson und Urban Soup zuhause – fühlt sich ein bisschen wie nach Japan gebeamt. Helles Holz, cleane Einrichtung, japanische Schriftzeichen und viele kleine und große Darumas. Statt auf klassischen Stühlen oder Hockern, sitzt ihr auf Schaukeln. Viel Platz gibt es zwar nicht, aber die Temaki sind sowieso ein guter Snack zum Mitnehmen. An der Wand hängt eine große Karte mit einer langen Liste an verschiedenen Zutaten, mit denen Marco und sein Team die Temaki befüllen.

Das System erinnert an Burritos oder auch den ein oder anderen Bowl-Laden. Der Unterschied: Hier stehen teilweise Zutaten, von denen man noch nie zuvor gehört hat. Oder wisst ihr auf Anhieb was Ponzu, Shiso oder Unagi-Soße ist? "Wir haben darauf geachtet, dass man bei der Kombination zwar frei ist, aber wenig falsch machen kann und die Zutaten immer gut harmonieren", erklärt Marco, als wir leicht überfordert auf die Karte schauen.

Little Daruma Altstadt
© Nina Vogl
Little Daruma Altstadt
© Nina Vogl

Für alle, die nicht selbst kombinieren wollen, hat das Team aber natürlich auch fertige Kombis zusammengestellt. Zum Beispiel "Mango Tango" mit Lachs, Avocado, Mango, Orangen-Soße und Kresse oder auch einer unserer Favoriten – weil exotisch – "Little Daruma" mit Aal, japanischer Schwarzwurzel, Shiso, Unagi-Soße und Crunchies. Shiso ist übrigens eine Pflanze, die ein bisschen an Minze erinnert und Unagi-Soße eine aufwändig zubereitete Spezialität aus Aal, süßem Reiswein und Sake.

Überhaupt ist der Laden ziemlich authentisch und fast könnte man sich wundern, dass mit Marco kein "echter" Japaner hinter der Theke steht. Sein Handwerk hat er allerdings unter anderem im japanischen Spitzen-Restaurant Matsuhisa im Edelhotel Mandarin Oriental in München gelernt. Im Little Daruma kombiniert er also den hohen Anspruch und die Skills mit einer eher simplen Sushi-Variante.

Little Daruma Altstadt
© Nina Vogl
Little Daruma Altstadt
© Nina Vogl

Wer übrigens noch etwas anderes als Temaki erwartet, wird hier nicht fündig. Außer einer Misosuppe (sehr gut!) zum Mittagsangebot, hat sich Marco für den puristisch japanischen Weg entschieden. Wir finden es super und malen unserem Büro-Daruma schon mal das erste Auge auf mit dem Wunsch, dass wir es bald mal wieder ins Little Daruma schaffen.

Unbedingt probieren // Von den "Chef's Choices" mochten wir "Little Daruma "und "Mango Tango" am liebsten.

Vegetarisch // Für die Veggie-Temaki nehmt ihr einfach Ei oder Tofu statt Fisch und Fleisch!

Mit wem gehst du hin // Mit den Kollegen zum Mittagssnack oder mit den Freunden, bevor es auf die Bartour durchs Glockenbach geht.

Für Fans von // SAM – Sushi & Meat und Takumi

Preise // Ein Temaki kostet 5,90 Euro, 2-er Kombo mit Misosuppe 11,90, 3er-Kombo 15,90 Euro. Kein super Schnäppchen, aber dafür ein gesunder Snack mit hoher Qualität.

Besonderheit des Ladens // Erster reiner Temaki-Laden in München. Die Temaki auf die Hand bekommt ihr in einer biologisch abbaubaren Bambusschale.

Little Daruma | Rumfordstraße 7, 80469 München | Montag – Samstag: 11.30–21.00 Uhr | Mehr Info

Wir wurden vom Restaurant eingeladen. Das beeinflusst aber nicht unsere ehrliche Meinung.

Die Fotos für diesen Beitrag wurden mit der Sony Alpha 7ii gemacht.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!