Mai Garten 2.0: Das beste chinesische Essen gibt's jetzt auch am Gärtnerplatz

Ehre, wem Ehre gebührt – denkt man, wenn man das neue Restaurant vom Mai Garten in der Buttermelcherstraße betritt. Der chinesische Imbiss aus der Au hat sich nämlich erweitert, im wahrsten Sinne einen größeren Bruder bekommen – und der ist nur ein paar Tage nach Eröffnung schon genauso voll wie die Mini-Filiale in der Ohlmüllerstraße. Kein Wunder, denn mittlerweile ist auch bei den deutschen Gästen angekommen, dass es hier das mitunter beste chinesische Essen Münchens gibt. Sowohl für die, die gerne authentisch essen und Neues ausprobieren, aber auch für die, die einfach nur ihre knusprige Ente mit Reis bestellen wollen.

Abgesehen von dem fantastischen Essen, das hier zum Glück genauso gut schmeckt wie im anderen Laden, haben die beiden Filialen allerdings wenig gemeinsam, denn im Mai Garten am Gärtnerplatz erwartet einen richtige Restaurantstimmung: Es gibt eine große Auswahl an Tischen, statt der Imbisstafel bekommt man Speisekarten vorgelegt und man kann hier dank Ausschanklizenz auch ein Glas Wein trinken. Die Buttermelcherstraße ist also sozusagen der etwas erwachsenere Mai Garten, in den man auch sein Date oder seine Eltern guten Gewissens mitnehmen kann.

Vom Imbiss zum Restaurant: Den Mai Garten gibt's jetzt am Gärtnerplatz
© Anja Schauberger
Vom Imbiss zum Restaurant: Den Mai Garten gibt's jetzt am Gärtnerplatz
© Anja Schauberger
Vom Imbiss zum Restaurant: Den Mai Garten gibt's jetzt am Gärtnerplatz
© Anja Schauberger

Knoblauchstangen und gebratene Aubergine

Die Preise sind zuerst einmal überraschend – denn während man im Mai Garten normalweise Gerichte um die 7,50 Euro bestellen kann, liegen die Hauptgerichte hier eher bei 13 Euro. Zur Verteidigung muss man sagen: Die Portionen sind größer und man muss deshalb natürlich auch weniger bestellen. Wir entscheiden uns für zwei Gerichte sowie eine Vorspeise und sind danach pappsatt. Auf die Teller kommen unsere All-Time-Mai-Garten Favoriten: gebratene Aubergine nach Szechuan-Art, knusprige Ente in Sojasoße sowie Knoblauchstangen mit Oktopus.

Aus unzähligen Besuchen davor können wir außerdem die gedämpften Teigtaschen mit Garnelen, Hackfleisch und chinesischem Bärlauch oder auch einfach vegetarisch und den doppelt gebratenen Schweinebauch empfehlen. Auf der Tageskarte warten auch immer spannende Neuheiten, die es sich zu probieren lohnt – oder man späht einfach bei den Nachbarn, was die so bestellen. Da im Mai Garten fast nur Asiaten essen, kann man damit eigentlich nichts falsch machen.

Vom Imbiss zum Restaurant: Den Mai Garten gibt's jetzt am Gärtnerplatz
© Anja Schauberger
Vom Imbiss zum Restaurant: Den Mai Garten gibt's jetzt am Gärtnerplatz
© Anja Schauberger
Vom Imbiss zum Restaurant: Den Mai Garten gibt's jetzt am Gärtnerplatz
© Anja Schauberger

Unbedingt probieren // die Aubergine nach Szechuan-Art, die Ente (in der neuen Filiale in vier Varianten!), die gedämpften Teigtaschen, die Knoblauchstangen mit Oktopus, den Schweinebauch!

Vegetarisch // Auf Wunsch geht's im Mai Garten auch vegan!

Mit wem gehst du hin // Mit vielen Freunden, denn umso mehr ihr seid, desto mehr könnt ihr bestellen.

Für Fans vom // Mai Garten in der Au und der Sichuan Küche am Hohenzollernplatz.

Preise // Hauptgerichte abends zwischen 13 und 18 Euro, Teigtaschen zwischen 8,50 und 9,50 Euro, mittags günstiger.

Besonderheit des Ladens // Leckerstes chinesisches Essen, wie man es vom Mai Garten schon kennt jetzt in der Restaurant-Variante  – in der im Gegensatz zum Imbiss in der Au – auch Alkohol ausgeschenkt werden darf.

Mai Garten | Buttermelcherstraße 5, 80469 München | Montag – Samstag: 11.30–15.00 & 17.30–22.30 Uhr, Sonntag: 17.00–22.30 Uhr | Mehr Infos

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!