Dumplings unter Lampions: Das Saigon Deli in Haidhausen

© Saigon Deli

Sind wir doch mal ehrlich: Wenn wir Essen gehen, ist uns mittlerweile das Ambiente und der Look der Location fast genauso wichtig wie das, was auf den Teller kommt. Im neuen vietnamesischen Restaurant Saigon Deli in der Breisacher Straße seid ihr da auf jeden Fall an der richtigen Adresse, hier hüpft jedes Innenarchitekten- und Influencer-Herz.

Bambus, Korbsessel, Lampions, alte Nähtische, helle Holzeinrichtung – größtenteils sogar "made in Vietnam" – und ganz viel grün lassen einen kurz vergessen, dass man gerade gar nicht am Ufer des Mekong, sondern in Haidhausen speist, und zwar in einer unserer stilsichersten und schönsten Neuentdeckungen des Sommers. So viel südostasiatischer Charme vor einer unverputzten Backsteinwand ist wie vietnamesischer Kaffee, die perfekte Mischung aus herb und süß.

© Saigon Deli
© Nina Zeller

Reispapierrollen-Sharing und Dumpling-Showküche

Ne runde Sache also, bei der auch die Gerichte zu hundert Prozent passen. Da gibt es Bao, eine Art asiatischer Wrap gefüllt mit Ente, Rind oder Tofu, umwickelt von einem köstlichen Dampfnudel-Teig. Oder Ga Popcorn – köstlich-knusprige Hühnerfleisch-Teile mit Chili-Mayo-Sauce. Und last but not least verschiedene Do Cuon, Reispapierrollen zum Selbstdrehen. Alles liebevoll in hübschen kleinen Keramikschälchen präsentiert.

Sharing is caring? Im Saigon Deli sind zwar alle Portionen groß, aber auch so lecker, dass man sie lieber ganz für sich alleine will. Tröstlich: Bei den fairen Preisen verfuttert man dabei auch nicht die halbe Monatsmiete. Und dann hat sich das Saigon Deli noch etwas ganz Neues einfallen lassen: nichts geringeres als eine Dumpling-Showküche. Gleich neben der Holz-Bar, die mehr einer Strandhütte ähnelt, wird dort geknetet, gewickelt und gefüllt, was das Zeug hält.

© Saigon Deli
© Saigon Deli
© Nina Zeller

Und wer hat‘s erfunden? Echte Profis natürlich. Das vietnamesische Ehepaar Tran sind wahre Tausendsassas und besitzen neben dem Saigon Deli noch ein ganzes Bündel vietnamesischer Restaurants in München, wie zum Beispiel das mittlerweile zur kleinen Streetfood-Kette gewordene Chi Thu.

Unbedingt probieren // Bo Chua Ngot (knuspriges Rind mit Chili, Knoblauch, Brokkoli und Reis) sowie die Mini-Dampfnudel „Bao“ (wahlweise mit Fleisch oder Tofu). Für den Durst: Brombeer Mojito oder Guaven-Schorle.

Vegetarisch // Zum Beispiel Bun Chay, Reisnudeln mit Salat, Kräutern, Gemüse, Erdnüssen, Röstzwiebeln und Tofu (sogar vegan)

Mit wem gehst du hin // mit Freunden, die den Hashtag #foodporn lieben, dem ersten Date oder dem Backpacker-Cousin.

Für Fans vom // Shami, Banyan oder dem Chi Thu

Preise // Vorspeisen ab 5,90 Euro, Hauptgerichte ab 11,90 Euro. Desserts zwischen 2,90 und 5,90 Euro. Mittagsmenüs bis 10 Euro.

Besonderheit des Ladens // Das coole „urban jungle“-Ambiente inklusive Dumpling-Showküche sowie die angenehm moderaten Preise.

Saigon Deli | Breisacher Str. 18, 81667 München | Dienstag bis Sonntag 11.30–14.30 Uhr und 18.00–23.30 Uhr | Mehr Infos

Wir wurden vom Restaurant eingeladen. Das beeinflusst aber nicht unsere ehrliche Meinung!

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!