Orte der Subkultur: Die Fotos von Lena Engel zeigen das andere München

Die Fotografin Lena Engel wurde 1987 in München geboren, gerade hat sie mit ihrem Freund Simon Kalienke die DIA Galerie in der Georgenstraße 72 eröffnet. Dort kann man auch die Fotos aus ihrem Projekt "NullAchtNeun" erwerben, in dem sie das etwas andere München zeigt. Für diese Reihe ist Lena losgezogen, um Orte der Subkultur einzufangen, die es so teilweise schon gar nicht mehr gibt – die Alte Utting kurz nach ihrer Ankunft, der Viehhof im Umbau, der stillgelegte Olympiabahnhof.

Falls euch also bald wieder jemand mit dem Satz "Aber München hat doch gar keine Subkultur. Außer dieses komische Boot auf der Brücke." kommen sollte, zeigt ihm einfach diese Fotos von Lena Engel. Ein paar Motive, die wir uns sofort gerne zuhause aufhängen möchten, gibt es übrigens an der Bar von der Alten Utting als Postkarte zu kaufen. Gedruckte und gerahmte Formate, sowie den kleinen Bildband mit rund 30 Bildern findet ihr in der DIA Galerie.

Orte der Subkultur: Die Fotos von Lena Engel zeigen das andere München
© Lena Engel
Orte der Subkultur: Die Fotos von Lena Engel zeigen das andere München
© Lena Engel
Avantgarde der Konformität Orte der Subkultur: Die Fotos von Lena Engel zeigen das andere München
© Lena Engel
Orte der Subkultur: Die Fotos von Lena Engel zeigen das andere München
© Lena Engel
Orte der Subkultur: Die Fotos von Lena Engel zeigen das andere MünchenOrte der Subkultur: Die Fotos von Lena Engel zeigen das andere München
© Lena Engel
Orte der Subkultur: Die Fotos von Lena Engel zeigen das andere München
© Lena Engel
Orte der Subkultur: Die Fotos von Lena Engel zeigen das andere München
© Lena Engel
Orte der Subkultur: Die Fotos von Lena Engel zeigen das andere München
© Lena Engel
Orte der Subkultur: Die Fotos von Lena Engel zeigen das andere München
© Lena Engel
Sags deinen Freunden: