Papayasalat & Bao Buns: Vietnamesiche Tapas im neuen TiVu

Wisst ihr noch damals, als wir asiatisches Essen eigentlich immer nur in altbackenen China-Restaurants gegessen haben und die vielfältige Küche auf unsere "deutschen Gaumen" zugeschnitten wurde? Die Zeiten sind zum Glück vorbei und mittlerweile kommt man bei der Vielfalt asiatischer – und vor allem vietnamesischer – Restaurants kaum hinterher. Daher sind wir froh, dass wir zwei Monate nach der Eröffnung das TiVu in der Rumfordstraße entdeckt haben, denn hier kommt richtig gutes vietnamesisches Essen auf die Teller.

Dabei sind die Teller, die ihr hier bestellt, etwas kleiner als die klassischen Wirtshaus-Hauptspeisen-Portionen, denn die Brüder Thi und Vu Nguyen wollen euch das Essen so servieren, wie sie es auch von zu Hause kennen. Auf den Tisch kommen also viele kleinere Portionen, an denen sich alle gemeinsam bedienen. Man könnte meinen, das führe zu Futterneid, aber eigentlich liegt der Vorteil auf der Hand – oder den Stäbchen –, denn natürlich kann man auf diese Weise viel mehr verschiedene Gerichte probieren.

TiVu Restaurant vietnamesisch
© Nina Vogl
TiVu Restaurant vietnamesisch
© Nina Vogl
TiVu Restaurant vietnamesisch
© Nina Vogl

Und Leute, es wäre echt schade drum, die vielfältigen Geschmäcker, die Thi uns auf die Teller zaubert, zu verpassen. Der Papayasalat ist so knackig, frisch und toll mariniert, dass man am liebsten doch eine riesige Schüssel davon hätte. Die einzige Beschreibung, die uns dazu einfällt: "Ich glaube, das schmeckt ganz genau so, wie es schmecken muss!" Dazu passen die Duck-Rolls mit Hoisin-Soße und eine Dumplingauswahl mit Gemüse und Schweinefleisch. Große Freude kommt auch auf, als wir sehen, dass Bao Buns auf der Karte stehen, denn die stehen in München leider immer noch nicht auf der Tagesordnung.

Bao Buns, Riesengarnelen & Papayasalat

Die gedämpften "Burger" sind gefüllt mit Entenfleisch, das zart und kross zugleich ist und weil uns das noch immer nicht langt und unsere Geschmacksnerven nach mehr rufen, gönnen wir uns noch gebratene Riesengarnelen. Und das ist auf jeden Fall eine gute Wahl, denn am liebsten würden wir die gleich mit der ganzen Schale wegsnacken. Die Marinade mit Ingwer ist bestimmt ein super geheimes Familienrezept.

TiVu Restaurant vietnamesisch
© Nina Vogl
TiVu Restaurant vietnamesisch
© Nina Vogl
TiVu Restaurant vietnamesisch
© Nina Vogl

Es ist nämlich tatsächlich so, dass den Brüdern Thi und Vu, die das TiVu (den Namen müssen wir euch wohl nicht mehr erklären) gemeinsam eröffnet haben, die Gastronomie eigentlich in den Genen liegt. Trotzdem sind beide auf Umwegen zu ihrem Laden gekommen, denn sie kommen aus klassischen Bürojobs. Vu hat vorher in einer PR-Agentur gearbeitet, Thi schon länger bei der größten Suchmaschine der Welt.

Das Schöne im Gegensatz zu unserer Elterngeneration ist ja, dass wir Gastro machen wollen und nicht müssen.

"Das Schöne im Gegensatz zu unserer Elterngeneration ist ja, dass wir Gastro machen wollen und nicht müssen.", so erklärt sich Thi die Leidenschaft und Freude, mit der sie an die Sache ran gehen. Merkt man auf jeden Fall, denn die Brüder haben in ihrem Laden eine gesunde Mischung aus hochwertiger Küche, stylischer Einrichtung und entspanntem Service geschaffen. Wenn man den Laden betritt, könnte man auch kurz denken, man kommt in einen Club. Alles ist in sanften Grautönen gehalten und eher unaufgeregt, die dunkle Spiegelfolie an der Decke sorgt dafür, dass der Raum viel höher wirkt, als er eigentlich ist.

TiVu Restaurant vietnamesisch
© Nina Vogl
TiVu Restaurant vietnamesisch
© Nina Vogl

Wenn man genau darauf achtet ist es aber eher so, dass die einfarbige Einrichtung die perfekte Bühne für die abwechslungsreichen und farbenfrohen vietnamesischen Gerichte ist. Und übrigens: Jeder Gast bekommt vor dem Essen ein warmes Handtuch, um sich die Hände zu waschen. Da kann man sich dann nach der köstlichen Nachspeise – Kokos-Dumplings aus Tapiokateig – wenigstens ohne schlechtes Gewissen die Finger abschlecken!

Unbedingt probieren // Den Papayasalat (!) und die Ingwer-Garnelen. Wenn noch Platz ist auch die süßen Kokos Dumplings zur Nachspeise.

Vegetarisch // Es gibt eine eigene Veggie-Sparte und auch die Salate und Dumplings gibt es als vegetarische Optionen. Veganer fragen am besten einfach nach, die Jungs sind flexibel.

Mit wem gehst du hin // Mit dem Date, um zu checken, wie gut das Gegenüber teilen kann oder mit den Freunden, die sich eh nie entscheiden können.

Preise // Die Gerichte kosten großteils zwischen 6 und 8 Euro, Fleisch und Fisch eher 10 bis 12 Euro. Zu zweit bestellt man am besten vier bis sechs. Die Giesinger ERhellung (0,33l) gibt's für 2,90 Euro.

Für Fans vom // Shimai oder The Drunken Dragon

Besonderheit des Ladens // Die freundlich-fröhlichen Brüder Thi und Vu, das Sharing-Prinzip und das feuchte Handtuch zur Begrüßung, das wir mega gut finden.

TiVu Restaurant | Rumfordstraße 14, 80469 München | Montag – Freitag: 11.30–14.30 Uhr, 18.00–23.00 Uhr, Samstag: 17.00–24.00 Uhr, Sonntag: 17.00–22.00 Uhr | Mehr Info

Wir wurden vom Restaurant eingeladen. Das beeinflusst jedoch nicht unsere ehrliche Meinung.

Die Fotos für den Beitrag wurden mit der Sony Alpha 7ii gemacht.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!