11 Dinge, auf die wir uns im Münchner Winter 2019 freuen

Winterzeit in München? Wir denken an Glühwein am Chinesischen Turm, Schlittschuhfahren auf dem Nymphenburger Kanal und Rodeln am Monopteros. Aber eben auch an E-Scooter on Ice, Pelzkrägen an der Moncler-Steppjacke und vegane Steinbücher für 300 Euro auf dem Winter-Tollwood. Wie so oft schlagen in unserer Brust zwei München-Herzen im Takt zur aufkommenden Winter-Begeisterung, denn es gibt mindestens 11 Dinge, auf die wir uns in der kalten Jahreszeit besonders freuen!

1. Die Lösung der Gleichung "E-Scooter + Glühwein x Temperaturen unter Null = ?"

2. Endlich wieder Steinbücher, Vogelhäuschen fürs Klopapier und Kettenhemden auf dem Winter-Tollwood kaufen.

3. Dabei sein, wenn die "No Fur Policy" an den Türen Münchner Clubs in die Tat umgesetzt wird.

4. Leise rieselt der Schnee: Endlich wieder genug Gelegenheiten für Witze über Koks in der Münchner Schickeria.

5. Sich fragen, ob es dieses Jahr nach der Weihnachtsfeier mit den Kollegen ins Pimpernel oder halt gleich ins Palais geht.

6. Endlich wieder Eislaufen: Stichwort Steißbeinbruch am Stachus.

7. Bei über 30 Silvesterpartys auf Facebook zusagen und dann doch daheim bleiben (Raclette hits hard).

8. Schnee auf den Kuppeln der Frauenkirche – schee is scho.

9. Sich beim Rodeln am Monopteros dann doch wieder neu in München verlieben.

Schlitten fahren Rodeln Schneeballschlacht
© Pixabay

10. Glühwein-Marathon über Münchens schönste Christkindlmärkte!

11. Beobachten wie die MVG bei der ersten Schneeflocke den Kopf verliert.

© Screenshot via Jodel
Weiterlesen in Leben
Sags deinen Freunden: