Donnerstag, 16.01. Friendly Confrontations – Münchner Kammerspiele

© Gabriela Neeb

Am Donnerstag beginnt das Festival mit dem klangvollen Namen "Friendly Confrontations" in den Münchner Kammerspielen. Um was es von Donnerstag- bis Sonntagabend in den heiligen Hallen der Kammerspiele geht? Die Veranstaltungen beschäftigen sich mit globaler Kunst in weißen Institutionen. Ein wichtiges Thema, nicht nur aufgrund der Tatsache, dass nahezu die Hälfte aller Münchner eine Migrationsgeschichte haben.

Das Festival untersucht Kunst- und Kulturinstitutionen unserer Stadt und fordert das Offensichtliche: Die Programme der Institutionen einer Stadt müssen die Realitäten ihrer eigenen Gesellschaft widerspiegeln und ihre Erfahrungen repräsentieren. Wir freuen uns sehr, denn das ganze Wochenende laden uns die Kammerspiele zusammen mit Künstler*innen, Musiker*innen und Sportler*innen zu "freundlichen Konfrontationen ein". Verpasst nicht die zahlreichen Vorträge, Theaterstücke, Performances, den Boxkampf und die großartige Ritournelle Festivalnacht am Samstagabend!

Du solltest hingehen, wenn: du Lust auf freundliche Konfrontationen hast!

Wen wirst du hier treffen: Interessierte Münchner*innen.

Das perfekte Accessoire: am besten ein Festivalticket, ansonsten könnt ihr auch Tickets für die einzelnen Veranstaltungen kaufen.

Hashtag zum Mitnehmen: #friendlyconfrontations

Münchner Kammerspiele

Maximilianstraße 26, 80539 München
Donnerstag, 18 bis 21.30 | Freitag, 18 bis 22.45 Uhr | Samstag, 12 bis 21.30 Uhr | Sonntag, 12 bis 21 Uhr | Tickets für einzelne Veranstaltungen im Onlineshop oder vor Ort, Festivalpass: 40 Euro | Ermäßigt: 30 Euro | Mehr Info

Weiterlesen in Mehr
Sags deinen Freunden: