Prall gefüllte Kumpir & Türkische Feinkost: Kara Kazan in der Adalbertstraße

Wenn es draußen regnet, der Himmel grau ist und wir uns am liebsten nur verkriechen würden, dann hilft nur Soulfood. Echtes, ehrliches Soulfood, das nie auf die Idee kommen würde sich selbst als Soulfood zu bezeichnen. Dann wollen wir keine kalten Bowls, bei denen mit Toppings gegeizt wird, sondern Essen, das und Wärme und Liebe in den Bauch zaubert.

Und nein, wir meinen keine deftige bayerische Küche, die euch zwar wärmt, aber auch direkt ins Food-Delirium schickt, sondern ein herzhaftes Gericht, das euch noch dazu mit dem ein oder anderen Vitamin für die kommenden kalten Monate und Wochen versorgt. Am allerbesten geht das dann auch noch schnell und ist günstig. Ihr fragt euch, was das bitte sein soll? Wir haben die Antwort in der Adalbertstraße gefunden, denn hier serviert euch das Team von Kara Kazan Feinkost wunderbare Kumpir aka Ofenkartoffeln, die uns schon in dem Moment überzeugt haben, als Betreiber Momo großzügig Butter und Käse in der dampfenden Knolle verteilt.

© Nina Vogl
© Nina Vogl

Ein Herz für Kumpir!

In der Türkei ist Kumpir schon lange ein beliebtes Fast-Food-Gericht und obwohl wir Deutschen ja angeblich Kartoffeln so sehr lieben, hält sich das Angebot an kreativen Kartoffelgerichten doch in Grenzen. Klar, Ofenkartoffeln findet man immer wieder als vegetarische Alternative auf Wirtshaus-Speisekarten und die Jungs von Caspar Plautz haben das Kartoffel-Game schon längst in andere Sphären geschickt, aber wir könnten auf jeden Fall mehr davon vertragen. Kein Wunder also, dass wir schon öfter bei Kara Kazan waren und uns dieses ehrliche Soulfood gegönnt haben.

Dabei muss man erst mal über den kleinen Laden in der Adalbertstraße stolpern, der zum ersten Mal im März 2020 eröffnet hat. Viel schwieriger hätte das Timing nicht sein können. Trotzdem sind Betreiber Osman und Momo noch am Start und versorgen die Gäste nicht nur mit Kumpir, gemischten Vorspeisentellern, Cigköfte und Baklava, sondern auch mit frischem Obst, Gemüse, Ölen und türkischer Feinkost für zu Hause – oder als Catering für Veranstaltungen.

© Nina Vogl
© Nine Hübner

Wer mal in oder vor dem kleinen Laden sitzt, der wundert sich aber auch nicht über den Erfolg, denn von jeder Ecke klingen Lobeshymnen auf das Essen im Kara Kazan. Die Ofenkartoffeln kommen dampfend aus einem speziellen Ofen, werden dann aufgeschnitten und das Innere mit Butter und Käse vermengt. Was folgt ist ein Feuerwerk an Toppings, die ihr euch entweder an der Theke selbst aussuchen könnt oder ihr lasst euch überraschen. Wie wir das aus der türkischen Küche kennen, gibt es viele verschiedene Pasten und Dips – zum Beispiel aus Oliven, Paprika und natürlich die türkische Variante von Tsatsiki.

Kumpir, Cigköfte, Baklava – alles hausgemacht bei Kara Kazan

Und wenn man denkt, da ist ohnehin kein Platz mehr auf und um die Kartoffel, folgen noch weitere Toppings wie Mais, Kichererbsen, gemischter Salat oder was die Vitrine gerade eben so hergibt. Sämtliche Soßen, Dips und Pasten bereitet das Team selbst zu – Hilfe gibt es unter anderem von der Schwiegermama. Um die Vielfalt kennenzulernen empfehlen wir euch neben Kumpir einen gemischten Teller oder ihr nehmt die ein oder andere Paste abgepackt mit nach Hause. Wofür auf jeden Fall Platz sein sollte bei eurem Besuch: Cigköfte. Das ist die vegane Variante der fleischigen Köfte, die Bulgur als Basis haben und mit Gemüse und Gewürzen verfeinert werden. Ihr bekommt sie auf Salatblättern serviert und je nach Hunger sind sie super Vorspeisen oder ein perfekter Snack für zwischendurch.

© Nine Hübner
© Nina Vogl

Ohne Baklava, ohne uns!

Tja, und wenn ihr eigentlich nur für eine schnelle Mittagspause vorbeikommen wolltet und schon wieder dabei seid, zum nächsten Termin zu hetzen, dann kommt Momo, macht euch einen Espresso und lässt euch sicher nicht ohne eine kleine Portion Baklava gehen. Ist aber auch besser so, denn wenn ihr schon mit Essen gegen graues Herbstwetter ankämpfen wollt, dann sind die Walnuss-Baklava 1A-Helferlein!

Unbedingt probieren // Abgesehen von den Kumpir, unbedingt die Cigköfte!

Vegetarisch & Vegan // Vegetarisch ist fast alles hier und die Ofenkartoffeln gibt es auch in veganer Variante – einfach fragen!

Mit wem gehst du hin // Mit den Kommiliton*innen in der Pause oder auch allein für die Mittagsgönnung

Für Fans vom // Patatez & Kumpir, Cigköfte von Efsane

Preise // Kumpir ab 6 Euro

Besonderheit des Ladens // Hier wird wirklich alles selbstgemacht und bei Bedarf könnt ihr auch Feinkost, Öle, Obst und Gemüse für daheim mitnehmen!

Kara Kazan Feinkost | Adalbertstraße 32, 80799 München | Montag – Freitag: 07.00–20.00 Uhr, Samstag: 09.00–20.00 Uhr | Mehr Info

Wir wurden vom Restaurant eingeladen, das beeinflusst aber nicht unsere ehrliche Meinung.

Mit Unterstützung

Mit Vergnügen finanziert sich hauptsächlich durch Events und Werbung. Beides ist in den letzten Wochen stark zurückgegangen. Wenn du unsere Beiträge wertvoll findest und die Möglichkeit hast, uns zu unterstützen, freuen wir uns über eine Spende über Paypal.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!