11 schöne Dinge, die du an einem Sonntag im April 2021 machen kannst

Nachdem die letzten März-Tage sich schon erheblich nach Sommer angefühlt haben und uns auch der 1. April 2021 einen dezenten Sonnenbrand auf die Nasen gezaubert hat, sieht es für den Rest des Monats eher grau aus. Hat sich auch etwas zu gut angefühlt, um wahr zu sein. Aprilscherz eben. Dennoch wollen die bevorstehenden Wochenenden in Hülle und Fülle genossen werden und obwohl der April nicht weiß, was er will, haben wir gleich 11 schöne Dinge, die wir definitiv von unserer sonntäglichen To-Do-Liste streichen werden.

Die nächsten vier Wochen treiben wir also in wohltuendem Badeschaum, radeln die Isar auf und ab, schlagen uns die Bäuche voll mit feinstem Sushi und besuchen vielleicht sogar die ein oder andere kulturelle Veranstaltung. Da kann der April mit seiner Wetter-Achterbahn schon sehen, wo er bleibt. Let's did it!

Obacht: Es ist immer noch Lockdown und aufgrunddessen wechseln die Öffnungszeiten gerade häufig, schaut vorher am besten auf den jeweiligen Websites und Social Media Kanälen nach. Und eh klar: Maske nicht vergessen, Abstand halten und die aktuellen Kontaktbeschränkungen und Maßnahmen beachten. Merci!

1
Stream

© Wojciech Sobolewski Resi streamt: Tolle Theaterstücke online genießen

Oh, wie schmerzlich vermissen wir Theater-Abende, uns in Schale zu werfen und ein bis elf Glaserl Rotwein zu konsumieren, obwohl uns Rotwein eigentlich gar nicht schmeckt. Bis es die Lage wieder zulässt tun wir genau das eben von zuhause aus und streamen zum Beispiel Stücke vom Residenztheater. Die kommenden Sonntage stehen "Es waren ihrer sechs", "Dantons Tod" und "Niemand wartet auf dich" auf dem Programm. Die Tickets ersteht ihr online und bestimmt hier selbst den Preis – von null bis 100 Euro ist alles möglich. Der Link zur jeweiligen Aufführung steht euch anschließend 48 Stunden zur Verfügung, manche Stücke werden allerdings auch live gestreamt, also bahnt euch rechtzeitig euren Weg zur Couch.

2

Klein-Venedig am Auer Mühlbach entdecken

Isar-Spaziergang am Sonntag kann jeder – warum nicht mal was anderes? Es ist immer wieder erstaunlich, wie viele Leute den Auer Mühlbach nicht kennen. Also diesmal vornehmen: Dem Bach folgen, solange einen die Füße tragen. Besonders schön ist ein Stopp an der kleinen Brücke an der Mondstraße. Hier wohnen die vielleicht glücklichsten Menschen der Stadt in süßen, kleinen Häuschen und zur Terrasse raus gibt es den Auer Mühlbach-Blick als Upgrade. Für den kleinen Snack zwischendurch: Bierchen to go bei BrewsLi und Pommes im Gans Woanders schnappen!

3
Ushi Sushi

© Lilli Wermuth Extrem geiles Sushi von USHI am Herkomerplatz gönnen

There is a new Sushi-Restaurant in Town und wir sind ganz hin und weg! In einem kleinen Pavillon am Herkomerplatz in Bogenhausen hat sich die USHI eingenistet und versorgt seit Mitte März ganz München bin dem feinsten Sushi, das unsere Gaumen je umspielt hat. Hinter USHI stehen Mimi, Andi und Frankie, der auch seit Jahrzehnten das shizoo betreibt. Hier sind also wirklich echte Profis am Werk, die zum Beispiel auch wissen, dass Soja-Soße bei richtig gutem Sushi eigentlich ein absolutes No-Go ist. Aber auch abseits von Reis-Rollen gibt es hier allerlei Leckereien: Von Rote Beete-Ceviché über Ramen mit Huhn oder Gemüse bis hin zu Poke Bowls. Enjoy!

4
Holzköpfchen DYI Set

© Ida Heinzel Vom Weinregal zur Dirndlschütze: Kreativ werden mit ausgefallenen Bastel-Sets

Nennt es basteln, nennt es Handarbeit oder nennt es von uns aus auch DIY – ganz egal, Hauptsache ihr werdet kreativ und macht mal was anderes mit euren Händen als Memes zu verschicken und Instagram-Fotos zu herzen. Das Gute dabei: In Zeiten von Pinterest und einem mittelgroßen Hype um eben jenes DIY müsst ihr nicht mal eine gut sortierte Bastelkiste daheim haben, sondern könnt euch jede Menge tolle Sets ganz einfach bestellen. Und auch dafür muss es nicht der große anonyme Online-Handel sein, denn in München und Umgebung gibt es einige kleine Anbieter, die euch mit verschiedensten Bastel-Kits versorgen. Baut zum Beispiel ein Weinregal mit Holzköpfchen, näht euch eure eigene Kleidung mit den Nähsets (und Online-Kursen) von louloute im Westend oder stellt mit Packtive eure eigenen plastikfreien Haushaltsmittel her!

5
Walk by Ausstellung

© Quentin Strohmeier Die Walk-By-Ausstellung "In this together?" in der Fraunhoferstraße besuchen

Der Grafikkünstler Gabe hat mit "In This Together?" eine Walk-By-Ausstellung geschaffen, die hinterfragt, ob wir in dieser Krisenzeit wirklich alle im selben Boot sitzen und ob der vielbeschworene Gemeinschaftssinn auch noch gilt, wenn es nicht unseren eigenen Mikrokosmos oder große Konzerne betrifft. Besonders die Kunst und Kulturszene wurde von der Politik lange Zeit vernachlässigt. Gleichzeitig zelebriert Gabe aber auch die Stärke und Widerstandsfähigkeit von Künstler*innen und Kulturschaffenden, durch die Zusammenarbeit mit seinem lokalen Künstlernetzwerk. Die Werke hängen noch bis 25. April 2021 in den Schaukästen der Fraunhoferstraße 32 aus.

6
Brandhorst, Maxvorstadt

© Haydar Koyupinar | Museum Brandhorst An den Familienworkshops vom Museum Brandhorst teilnehmen

In der Pop-Up-Factory könnt ihr spielerisch entdecken, was euch um und im Museum Brandhorst umgibt. Nach einer Online-Schnupperführung in die Sammlung Brandhorst, können Familien in kleinen praktischen Workshops gestalterisch aktiv werden, sich mit der Kunstvermittler*in über Kunst, die Ausstellung und deren Bezug zu alltäglichen gesellschaftlichen Themen austauschen. Ganz im Sinne der Sammlungspräsentation dreht sich im April hier alles um das Thema Architektur- und Gedankenräume.

7
Kirschblüten

© Lilli Wermuth Mit diversen Kugeln aus der Eiswerkstatt durch Schwabing flanieren

Anfang des Monats gibt es diese ganz besondere und kurze Phase, in der die Kirschblüten ihre volle Pracht entfalten. Dann schlendert man gemütlich unter einem Meer aus rosa und weißen Wölkchen durch die Stadt – am besten durch Schwabing, denn hier ist die Dichte besonders hoch. Dazu noch ein Eis aus der neuen Filiale der Starnberger Eiswerkstatt schlecken. Die vegane Sorte Rocky Road zum Beispiel aus Schokosorbet, Mandeln und Marshmallows. So lässt sich einfach mal die pure Schönheit des Lebens genießen. Herrlich!

8
Isarfräulein

© Isarfräulein Eine Kiosk-Radtour entlang der Isar machen

Bei geilem Wetter gibt es nichts Schöneres, als endlich wieder die ein oder andere Radltour zu unternehmen. Wir empfehlen den Weg nach Großhesselohe, denn da geht es erstens immer nur der Nase nach und zweitens könnt ihr eine waschechte Kiosk-Rallye draus machen – sogar mit 11 (!) Stopps. Je nach Kondition, Zeit und Strecke könnt ihr schon am Englischen Garten bei Fräulein Müller starten, am Milchhäusl vorbei und dann zu Fräulein Grüneis düsen. Weitere Stopps warten dann am Reichenbachkiosk, beim Isarwahn und ganz wichtig: Steckerleis beim Kiosk an der Braunauer Eisenbahnbrücke nicht vergessen. Richtung Flaucher wartet dann noch der obligatorische Kaffee am Kiosk 1917, Spezi-Halt am Flaucherstandl und an der Großhesseloher Brücke habt ihr verschiedene Möglichkeiten in Sachen Einkehr: Helles und Snacks bei Ronnie's Kiosk oder Kaffee und Kuchen im Isarfräulein

9

© Unsplash | Maddi Bazzocco Einen Home-Wellness-Day einlegen

Wenn der Stress mal wieder zu viel wird, gibt es eine Retterin in der Not, die immer Wunder wirkt: Die Badewanne! Für den perfekten Home-Wellness-Day also Badewasser einlassen, Handy in einem anderen Zimmer vergessen und für die extra Portion Fun zum Beispiel die tollen Badekugeln von Cantura Organics ins Wasser schmeißen. Die sorgfältig ausgewählten ätherischen Öle aus Hanf, Thymian, Lavendel und Eukalyptus besitzen ausgleichende, beruhigende und lindernde Eigenschaften. Wichtig: Vorher das Bett frisch beziehen, für den ultimativen Wohlfühlen-Moment nach der Wanne.

10
Pizzakothek

© Nina Vogl Mit Pizza von der Pizzakothek das Tolerance Poster Project bewundern

Die Plakataustellung Tolerance Poster Project bringt Kunstwerke aus aller Welt zusammen und sorgt für mehr Aufmerksamkeit gegenüber Toleranzgedanken in verschiedenen Kulturkreisen. Designer Mirko Ilić hat das Projekt ins Leben gerufen und unter anderem in Kroatien, Taiwan und Dänemark ausgestellt. Teilnehmende Künstler*innen mussten lediglich eine Anforderung erfüllen: Das Plakat muss das Wort Toleranz in der jeweiligen Muttersprache enthalten. Die bunte Posterreihe lädt noch bis Ende April an verschiedenen Orten im Kunstareal zum Nachdenken und Flanieren ein. Idealer Begleiter auf dieser Entdeckungstour: Die leckere Pizza der Pizzakothek!

11
Katakomben Serie

© Arvid Uhlig | Joyn Die neue Münchner Serie "Katakomben" binge watchen

Wir befinden uns natürlich immer noch in einer globalen Pandemie und da wird es einfach nicht langweilig, Serien zu binge watchen als gäbe es wirklich kein Morgen mehr. Wenn man sich dann noch in eine Zeit träumen kann, in der Underground-Raves ein Ding waren – oder schlicht Tanzen gehen (!) –, umso besser. Die neue Münchner Serie "Katakomben" von Joyn handelt von einer Gruppe Münchner Rich Kids, die einen illegalen Rave in den Katakomben unter dem Hauptbahnhof feiern. Doch die Partystimmung verfliegt ganz schnell, als Freunde von ihnen verschwinden und sie in den Tiefen des Untergrund auf die Unsichtbaren treffen: Menschen, die vom System verdrängt wurden. Popcorn vorbereiten nicht vergessen.

Sags deinen Freunden: