No Pasta, No Party: Handgemachte Nudelträume im La Nonna

© Lilli Wermuth

Pasta. Was wären wir ohne sie? Was ein bisschen gemahlenes Getreide vermengt mit Wasser doch für Wunder vollbringen kann. Dass Liebe durch den Magen geht und sich besonders die heilige Nudel für die extra Portion Amore im Leben eignet, brauchen wir euch nicht erzählen. Das wissen auch Gregor und Pascal vom La Nonna in der Schellingstraße – eurer neuen Anlaufstelle für handgemachte italienische Pasta-Träume.

Die Jungs kommen eigentlich aus dem Projektmanagement, hatten aber im ersten Lockdown die Nase voll. Und die Bäuche leer. Die Nudelmaschine in der privaten Küche daheim wurde in dieser Zeit quasi rund um die Uhr benutzt und irgendwann dampfte nicht nur frische Pasta auf den Tellern, sondern auch eine Idee: einen Ort in München zu schaffen, der sich nur um Pasta dreht. Nicht das x-te italienische Restaurant mit Pizza und anderen Späßen, sondern einfach echt gutes Nudelvergnügen. Fast wie bei Oma oder eben La Nonna.

La Nonna Schellingstraße
© Lilli Wermuth
La Nonna Schellingstraße
© Lilli Wermuth
La Nonna Schellingstraße
© Lilli Wermuth

Im La Nonna gibt es für die Maxvorstadt endlich Bowls, die Sinn machen. Neben Klassikern wie "Pomodoro", "Cacio e Pepe" und "Carbonara" stehen ausgefallenere Pastakreationen wie "Dolce Vegan" mit Zucchini, Cashewmus und Hafermilch oder "Avovederci" mit Avocado, Minze, Petersilie, Limette und Pistazien auf der Speisekarte. Beide komplett vegan – vorausgesetzt ihr lasst das Kilo Parmesan weg, das normalerweise auf jede Pasta kommt. Zumindest bei uns. Solltet ihr das eh nicht so eng sehen, können hier auch mal Garnelen oder Salsiccia als Kirsche auf der metaphorischen Sahnehaube herhalten. Un sogno diventa realtà!

"Carbonara e una Coca Cola"

Die Soßen sind übrigens alle hausgemacht, die Pasta von Hand zubereitet. Eine glutenfreie Alternative hat das La Nonna sogar auch, die ist dann aber nicht von den Jungs self made. Antipasti und Dolce dürfen natürlich nicht fehlen, außerdem wird die Karte durch ein wöchentlich wechselndes Special ergänzt. Abends darf dann auch der ein oder andere Negroni über die Theke gereicht werden – la dolce vita eben. Vor dem kleinen Laden braucht ihr dann nur noch einen der wenigen Tische zu ergattern und könnt zu feinster Pasta und guten Drinks wunderbar Leute gucken.

La Nonna Schellingstraße
© Lilli Wermuth
La Nonna Schellingstraße
© Lilli Wermuth
La Nonna Schellingstraße
© Lilli Wermuth

Solltet ihr euch dem La Nonna-Fanclub anschließen, braucht ihr natürlich die passende Uniform. Nessun problema! Aktuell gibt's drei verschiedene Shirts, die euch Italien-Feeling quasi auf den Leib schneidern. Ihr müsst euch nur noch entscheiden, ob ihr im Team Aperol oder im Team Negroni spielt oder doch direkt die Nonna eure stolz geschwellte Brust und den vollen Bauch zieren soll.

Unbedingt probieren // Burrata mit Tomate oder Ananas und die Pasta "Avovederci".

Vegan // Auf der festen Karte gibt es drei Soßen, die komplett ohne tierische Produkte auskommen und so manches vegane Special schütteln die Jungs auch hin und wieder aus dem Ärmel.

Mit wem gehst du hin // Mit den Kolleg*innen oder Kommiliton*innen zur Mittagspause, abends mit guter Begleitung zum Leute gucken oder auch mal allein.

Für Fans vom // Junge Römer, True Romance und der Fattoria.

Besonderheit des Ladens // Alles dreht sich um die Nudel.

La Nonna | Schellingstraße 15, 80799 München | Montag – Samstag: 10.00–22.00 Uhr | Mehr Info

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!