Übernehmt Verantwortung und trinkt aus Glas mit fritz-kola

© Lasse Schneppenheim

Wie oft laufen wir die Isar entlang und fragen uns, ob wir uns nun für die Pfandsammelnden freuen sollen oder eher einen Schreikrampf bekommen, weil sich neben einem Fluss aus Wasser auch noch ein Meer an Flaschen ergießt? Definitiv zu oft. Es ist natürlich kein Münchner Problem, dass zu viel Müll liegen bleibt und, dass zu viel Müll produziert wird, vor allem in Bezug auf Plastikflaschen. Das denkt sich auch fritz-kola und füllt ja schon seit jeher in Glasflaschen ab. Jetzt haben sie darüber hinaus eine neue, geile Aktion mit vielviel Sinn gestartet und ihr könnt mithelfen – denn die fritz-kola Bullies kommen auch nach München.

Glasklare Stellung

Und mit ihnen Trink aus Glas, eine Initiative, die fritz-kola ins Leben gerufen hat, um endlich einen nachhaltigen Systemwandel in der Getränkeindustrie zu erreichen und Plastik zu vermeiden. Dazu kommt fritz-kola am Freitag und Samstag im Rahmen seiner "fritz on tour" nach München auf die Theresienwiese. Dort gibt es schöne Goodies, spannende Überraschungen, eiskalte fritz-kola-Flaschen im Tausch gegen mitgebrachte Plastikflaschen und die Möglichkeit, beim Kampf gegen Plastikmüll zu helfen. Ihr könnt nämlich beim gemeinsamen Clean-up mitmachen, einfach per Mail anmelden, und so helfen, München von Müll zu befreien.

© Lasse Schneppenheim
© Lasse Schneppenheim

Dass jede Aktion zählt, wenn es darum geht, einen umweltfreundlichen Kulturwandel voranzutreiben, zeigt eine aktuelle Studie des Instituts für transformative Nachhaltigkeitsforschung (IASS): „96 Prozent der deutschen Bevölkerung halten es für wichtig, Verpackungsabfälle zu reduzieren. Dennoch steigt der private Endverbrauch von Verpackungen seit 2009 kontinuierlich an.“ Unser Umweltbewusstsein ist also vorhanden, an der Umsetzung hapert es noch ein bisschen. Wie gut, dass fritz-kola das ändern will!

Mit ihrer Vision von einem Getränkeregal, in dem nur noch Glasflaschen stehen, gehen sie voran. Und unterstützen diesen Sommer mit 100.000 Euro aus dem Verkauf ihrer Glasmehrwegflaschen Clean-ups in ganz Europa. Mit der Hilfe der Surfrider Foundation Europe – und euch! Gemeinsam können wir hoffentlich 1.000 Strände, Seen und Flüsse von Müll befreien. Hier könnt ihr euch über bestehende Clean-ups in eurer Nähe informieren.

© Lasse Schneppenheim
© Lasse Schneppenheim

Es passt natürlich wie die Faust aufs Auge oder besser wie der Kronkorken auf die Glasflasche, dass diese Aktion von fritz-kola kommt. Das Unternehmen aus Hamburg sagt seit seiner Gründung der Plastik-Einweg-Verpackung den Kampf an. Außerdem rufen sie mit der sozialen Initiative "Pfand gehört daneben" zur Solidarität mit Pfandsammelnden auf. Achtet mal bei der nächsten Kola darauf, steht auf jeder Flasche. Und bewahrt die pfandsammelnden Menschen demnächst vor einem unwürdigen Griff in den Mülleimer, indem ihr eure Flasche neben oder auf den Mülleimer stellt.

Vielviel Programm zu erleben

Bei „Trink aus Glas“ in München erwarten euch unzählige Möglichkeiten, den eigenen Horizont zu erweitern und selbst aktiv zu werden. Neben einem Clean-up mit der Surfrider Foundation Europe, einer Radtour mit den Radfritzen sowie der „Trink aus Glas“-Kunstausstellung, gibt es jede Menge Live-Musik: Dis M, Victoryaz  und Cadet Carter sowie Das Ding ausm Sumpf bringen fette (Gitarren-)Beats und feinste Melodien auf die Theresienwiese.

Weiterlesen in Stadt