Kleine, geile Firmen #3 – Matcha You aus Untergiesing

© Anja Schauberger

Cheers to life – vielleicht haben euch die kleinen Matcha-You-Augen auf den silbernen Plakaten und Kärtchen auch schon angezwinkert. Dahinter steckt ein neues Getränk aus dem Herzen Untergiesings. Wir haben zwei der insgesamt vier Macher, Ola Klöckner und Franziska Schetter, in ihrem schönen Büro in der Unteren Weidenstraße besucht.

Was ist das Besondere an Matcha You?

In Matcha steckt Teein, natürliches Koffein, das nicht nur den Körper, sondern vor allem den Kopf wach macht. Matcha wirkt deshalb auch anders als Kaffee – man bekommt kein Herzrasen davon. Außerdem enthält Matcha eine Menge Antioxidatien, ist sehr gesund und hat in China und Japan eine lange Tradition – Mönche trinken es dort, um länger meditieren zu können. Da die Matcha-Blätter zu feinem Pulver vermahlen werden, nimmst du beim Trinken das ganz Blatt zu dir – es ist nicht nur ein Aufguss, wie bei einem normalen Tee.

Wie seid ihr denn auf die Idee gekommen?

Franzi hatte die Idee schon vor einem Jahr – sie hat eine Weile in Berlin gelebt, kannte von dort Club Mate. Dann war sie einmal hier in der Schrannenhalle, hat Matcha am Teestand entdeckt und sich gedacht, warum nicht eigentlich etwas Ähnliches wie Club Mate nur eben mit Matchapulver. Als sie dann zurück nach München kam, haben wir uns hier im Viertel zufällig auf der Straße getroffen. Sie hat mir davon erzählt und ich war sofort dabei.

Ihr kanntet euch also schon davor?

Ja, wir kommen beide aus Geislingen in der Nähe von Ulm. 2005 sind wir zum Studium zusammen nach München. Franzi hat dann aber nach ein paar Monaten abgebrochen und ist nach Stuttgart gezogen, um dort zu studieren. Ich bin in München geblieben und wir haben fast zehn Jahre keinen Kontakt gehabt. Aber manchmal trennt es sich eben, um sich dann später wieder zu finden. Und jetzt arbeiten wir zusammen – mit Conny, die sich ums Design kümmert, und Christoph, der Produktberatung macht und den ich auch schon seit klein auf kenne.

Matcha You
© Anja Schauberger
Matcha You
© Matcha You

Wie lange macht ihr das jetzt schon?

Matcha You ist erst seit Mitte Juni auf dem Markt, aber die Rückmeldung innerhalb der kurzen Zeit ist Wahnsinn. Einige Cafés und Restaurants verkaufen unser Getränk schon, wie das Bald Neu gleich hier ums Eck, der Stadtstrand Great Bavaria Reef – und auch der Reichenbachkiosk hat es mittlerweile. Das ist gerade eine der wichtigsten Aufgaben: den Vertrieb ausbauen.

Wann trinkt man Matcha You?

Matcha You soll beides sein – Kaffeeersatz tagsüber, wenn man wegkommen möchte von den vielen Tassen, die man am Tag trinkt und abends als Mischgetränk für Longdrinks. Unser Getränk funktioniert super mit Gin und Vodka. Vor ein paar Wochen waren wir auf dem Another Day in Paradise Festival in Bad Wiessee und durften dort ausschenken – da haben wir auch ganz zufällig festgestellt, wie unfassbar lecker Matcha You mit Rum schmeckt.

Woher bekommt ihr eigentlich den Matcha?

Die paar Anbaugebiete in Japan, die den Original Matcha herstellen und das auch in hoher Qualität, sind bekannt. Als wir noch im Entwicklungsprozess waren, haben wir bei jedem Händler, der nach Deutschland liefert, bestellt. Zusammen mit unserem Brauer haben wir dann das Rezept entwickelt – insgesamt mussten wir ein halbes Jahr lang in unserer kleine Versuchsküche herumprobieren, bis alles perfekt war. Nur eine Nuance verändert das ganze Getränk.

Und wie entsteht nun euer Getränk?

Es war erst einmal wirklich schwierig, bis wir einen Getränke-Abfüller gefunden haben – zum einen wegen der speziellen Flaschenform, zum anderen, weil die Abfüller, wenn überhaupt, nur mit Matchaextrakt gearbeitet hatten. Heute wird unser Getränk bei Dietz Säfte abgefüllt, die ihren Sitz in Würzburg haben. Hier wird dann der Matcha mit Wasser, Ingwer, Zitrone und ein bisschen Ascorbinsäure gemischt – und heraus kommt ein durch und durch natürliches Erfrischungsgetränk, das wenig Kalorien und kaum Zucker enthält.

Mehr Infos zum neuen Matcha-Getränk findest du auf der Homepage von Matcha You oder auf der Facebook-Seite

Matcha You
© Phil Pham

München legt gern selbst Hand an. Fast jede Woche gründet sich hier eine neue Firma, wird ein neues Label vorgestellt oder neues Produkt lanciert. Wir stellen euch die kleinen, geilen Firmen der Stadt vor. Die Bedingungen sind simpel. Klein müssen sie sein, das heißt weniger als zehn Mitarbeiter und natürlich: Geil.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!