089 – 8 Fragen, 9 Antworten mit Dominik Schelzke

© Vipasana Roy

Der Milla Song Slam ist ja mittlerweile schon zur festen Institution in München geworden. Moderiert wurde er jahrelang vom heiß geliebten Moderator und Comedian Bumillo, der seit diesem Jahr mit Schelli einen mehr als würdigen Nachfolger gefunden hat. Schelli heißt eigentlich Dominik Schelzke und lädt euch als Gastgeber und Moderator jeden Monat zum Battle junger und noch nicht so bekannter MusikerInnen in die schöne Milla ein.

Am 21. November 2018 ist es wieder soweit und acht unbekannte Acts treten acht Minuten lang auf und dürfen acht Statements zum Song an sich abliefern. Ob Rap, Schlager, Electro oder Singer-Songwriter ist dabei wurscht. Entschieden wird am Schluss ganz demokratisch per Handzeichen durch das Publikum – der Gewinner staubt eine Flasche Wodka ab. Wer in Feierlaune ist, kann vorher, nachher und zwischendrin mit der Fancy Footwork-Crew an den Plattentellern abshaken.

Schelli ist eigentlich gebürtiger Münchner, aber in Isen auf die Schule gegangen. Zum Studium hat es ihn dann zurück ins hübsche Giesing gezogen und seitdem ist er hier geblieben. Im 089-Fragebogen erzählt er, wo er am liebsten Weinschorlen schlürft und lässt euch mit seinem letzten Isar-Bild in Sommer-Erinnerungen schwelgen.

1. Das Schönste, das ein Türsteher in München einmal zu dir gesagt hat?

"Du wirst auch nicht jünger!"

2. Von wo nach wo ging deine teuerste Taxifahrt?

Lange her und sehr unnötig: Nach der Schicht mit ein paar Rich-Kids nach Grünwald auf 'ne Hausparty – und obwohl die das Geld definitiv gehabt hätten, hab' ich aus unerfindlichen Gründen die Fahrt gezahlt.

3. Was wirst du in München nie verstehen?

Warum Leute ins Glockenbachviertel ziehen und sich dann verlässlich am Wochenende ab 22 Uhr über die Lautstärke beschweren.

4. Wann und wo hast du zuletzt jemanden Bekanntes getroffen?

Den Nino aus Wien im Rennsalon.

5. Wo kennst du den Kellner mit Namen und was bestellst du bei ihm?

Schwierige Frage, viele Kollegen in tollen Locations. Weinschorlen beim Tommy im Cucurucu passieren wohl am häufigsten.

6. Wohin flüchtest du, wenn Wiesn ist?

Nach Giesing. Die Isar hält Einiges ab.

7. Der schönste bayerische Fluch?

Kreiz, Biam Bam und Hollerstaudn!

8. Dein letztes Handybild von der Isar?

Das erste Mal auf dieser Insel.

089 Fragebogen Schelli
© privat

9. ...

Wubba lubba dub dub!

Sags deinen Freunden: