089 – 8 Fragen, 9 Antworten mit Flo Weber

© Blickpunkt Pop

Florian Weber ist seit gut 22 Jahren Schlagzeuger der vielleicht bekanntesten – aber auf jeden Fall sympathischsten – Band Münchens, denn vermutlich kennt so gut wie jeder Münchner zwischen 15 und 55 Jahren die Sportfreunde Stiller, die mit ihren Songs unsere komplette Jugend begleitet haben. Ein Kompliment dafür, hihi.

Als selbst ernannter Lord of Schwabing, lebt Flo schon seit 1994 in München, hat hier studiert und schreibt nicht nur Songs und Texte für die Sportis, sondern hat auch einen Roman veröffentlicht. Seine eigene Einschätzung zum Leben in München: "Die Griabigkeit erholt mich. Die politische und kulturelle Umtriebigkeit einiger Münchner bewegt mich. Der Standort erfreut mich."

1. Das Schönste, das ein Türsteher in München einmal zu dir gesagt hat?

„Hahahaha!“

2. Deine teuerste Taxifahrt?

Nix spektakuläres. Meine längste S-Bahnfahrt startete auf alle Fälle einst am Marienplatz um 4 Uhr 30 Richtung Fasanerie, wo ich für sehr kurze Zeit gewohnt habe. Eingeschlafen. Am Flughafen aufgewacht, umgestiegen, eingeschlafen. In Holzkirchen aufgewacht, umgestiegen, eingeschlafen. Im richtigen Moment aufgewacht und um 7 Uhr in der Fasanerie wankend ausgestiegen.

3. Was wirst du in München nie verstehen?

Den Bierpreis auf der Wiesn und den Saupreiß' im Biergarten.

4. Wann und wo hast du zuletzt jemanden Bekanntes getroffen?

Andi Görlitz im Muffatcafé nach einem Sportfreundekonzert.

5. Wo kennst du den Kellner mit Namen?

Im Scheidegger: „Hans, vier Hoibe bitte!“

6. Wohin flüchtest du, wenn Wiesn ist?

Ins Hackerzelt!

7. Der schönste bayerische Fluch?

Kruzefix no amal

8. Dein letztes Handybild von der Isar?

Ein Seitenarm der Isar...

089
© Flo Weber

9. ...

Karl Valentin erfand mein Münchner Lebensmotto: Ich freu' mich wenn's regnet, weil wenn ich mich nicht freu', regnet's auch!

Sags deinen Freunden: