11 schöne Frühlingswanderungen in den Münchner Hausbergen

Hurra, der Lenz ist da! Nichts wie raus, denn nie ist das Gras grüner und die Blumen bunter als im Frühling. Oder kommt uns das nur so vor, weil der Winter wieder mal so grau und lang war? Um die ersten warmen Tage draußen zu genießen, müsst ihr euch aber nicht alle an die Isar drängen. München hat nämlich tolle Hausberge, in denen es sich fabelhaft wandern lässt. Weil es aber auf den hohen Bergen noch viel Schnee hat, heißt es zunächst einmal kleine Brötchen backen – sprich, jetzt haben die kleinen Berge Hochsaison. Unsere Freunde von Tourentipp haben daher die 11 schönsten Frühlingstouren in den Münchner Hausbergen für euch zusammengestellt. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf den Bayerischen Voralpen und den Ammergauer Alpen!

1
Schafkopf

© Bernhard Ziegler Die Ammergauer Alpen am Schafkopf erleben

Wer diese südseitige Bergwanderung wählt, ist bestimmt kein Schafkopf! Ein kaskadenartiger kleiner Bachlauf, Quellen am Weg, knorrige alte Bäume und ein Spielplatz am Ausgangspunkt machen die Tour auch für Familien zum Hit. Und vom Gipfel aus hat man einen sehr schönen Blick auf Garmisch und das Wettersteingebirge. Ihr wollt noch mehr von den Ammergauer Alpen sehen? Andere tolle Touren in der Region gibt's hier.

2
Sonntraten

© Bernhard Ziegler Die Sonne jagen auf der Sonntraten

Sonn-traten – der Name ist Programm! Die Hänge dieses kleinen Berges werden von der Sonne geradezu umschmeichelt und so ist diese nette kurze Bergwanderung schon ganz früh im Jahr möglich. Die beliebte Familientour gehört zu den ersten Wanderungen, die in unseren Bergen machbar sind. Und obwohl dabei gar kein richtiger Gipfel erreicht wird, hat man von der Rastbank aus einen herrlichen Blick auf Isartal und Karwendel. Noch mehr schöne Touren in den Bayerischen Voralpen findet ihr hier.

3
Schachenberg

© Bernhard Ziegler Am Schachenberg auf einsamen Pfaden zum Gipfelkreuz wandern

Keiner kennt den Schachenberg in den Chiemgauer Alpen. Doch wer ihn kennenlernt, wird ihn lieben! Diese idyllische Bergwanderung ist eine ideale, recht ruhige Frühlingstour. Während die anderen Gipfel im Priental recht regen Besuch erhalten, ist der Schachenkopf kaum frequentiert. Am Ende geht es sogar ein Stück weglos zum großen Gipfelkreuz hinauf. Noch mehr von den Chiemgauer Alpen könnt ihr bei diesen Wanderungen entdecken.

4
Ederkanzel

© Bernhard Ziegler Ausblick, Knödel und Bergsee auf der Ederkanzel genießen

Die Dönerfrage „mit allem?“ beantwortet diese kleine Rundwanderung mit JA! Genießer finden auf dieser kleinen Runde wunderschönen, beinahe südlich anmutenden Bergwald, großartige Ausblicke auf die wilden Karwendel- und Wettersteinberge, ein Wirtshaus am Gipfel zum Einkehren und sogar einen idyllischen Bergsee, der im Hochsommer zum Baden einladen würde. Wer sich dann ins Wetterstein-Gebirge verliebt hat, kriegt hier noch mehr Touren-Inspiration.

5
Steckenbergkreuz

© Bernhard Ziegler Durch einen frühlingsgrünen Bergwald am Steckenbergkreuz spazieren

Kurz und kurzweilig! Gleich zu Beginn geht’s in eine kleine Klamm, dann durch richtig hübschen, frühlingsgrünen Bergwald zum kleinen Gipfel. Und auf Familien mit Kindern wartet in der Nähe sogar noch eine Sommerrodelbahn, ein Funpark sowie ein Streichelzoo. Da wird’s bestimmt nicht langweilig! Mehr Einzelheiten zur Tour findet ihr hier.

6
Josefstaler Wasserfälle

© Bernhard Ziegler Eine Spritztour zu den Josefstaler Wasserfällen machen

Eine ideale kleine Spritztour und das im doppelten Sinn, denn bei dieser Frühlingstour spritzt es wirklich! Die Wanderung führt nämlich entlang eines munteren Baches durchs Josefstal. Dabei gurgelt das Wasser vor sich hin und springt übermütig über ein paar Felsstufen hinunter, ehe er sich wieder in einigen Gumpen beruhigt. Ein kleines Juwel, ein nettes Naturschauspiel, eine Rundwanderung, die auch sehr gut für Familien mit Kindern geeignet ist. Alle Infos hier.

7
Hirzeneck

© Bernhard Ziegler Zwischen Alm und Felsen laufen am Hirzeneck

Ab ins Kontrastreich! Diese Wanderung lebt insbesondere im Frühling vom Gegensatz zwischen dem lieblich-bunten Almgelände und der schroffen, felsigen, noch verschneiten Wettersteinkulisse. Einen Kontrast bilden auch die beiden Wegabschnitte: Bis zur Elmauer Alm ist es ruhig und beschaulich, an der netten Einkehrmöglichkeit wird es dann lebhafter. Die genaue Wegbeschreibung gibt's bei tourentipp.com.

8
Seewandköpfl

© Bernhard Ziegler Den steilen Gipfelanstieg am Seewandköpfl bezwingen

Diese Tour ist die anspruchsvollste unter den hier vorgestellten. Denn für den kurzen Gipfelanstieg sollte man schon Trittsicherheit und etwas Bergerfahrung mitbringen. Ansonsten ist auch diese Tour harmlos und führt über südseitiges Almgelände und durch eine Latschenzone zum Gipfel. Wer sich nicht zur Spitze hochtraut, kann auf die benachbarte Lacherspitze oder das Wildalpjoch ausweichen. Wo genau der Weg lang geht, erfahrt ihr bei tourentipp.com.

9
Laubenstein

© Bernhard Ziegler Mit Blick auf den Chiemsee am Laubenstein anstoßen

Gipfelerlebnis mit Traumblick auf den Chiemsee und Einkehrmöglichkeit. Das weite Gipfelplateau mit Blick zur schroffen Kampenwand und weit hinaus ins Voralpenland macht den besonderen Reiz dieser Bergwanderung aus. In der Frasdorfer Hütte kann man anschließend auf die Tour anstoßen. Alle Infos zur Tour findet ihr drüben bei tourentipp.com.

10
Hochalm

© Bernhard Ziegler Brotzeit mit Aussicht auf der Hochalm machen

Eine wunderschöne kleine Bergwanderung, die durchaus recht wilde Wegabschnitte bietet – vor allem, wenn man die Rundtour über die Höllei-Alm macht. Der Gipfel ist außerdem ein fantastischer Rastplatz mit toller Aussicht und einigen Sitzbänken. Daher sollte bei dieser Frühlingswanderung im Rucksack eine Brotzeit und ein Erfrischungsgetränk auf keinen Fall fehlen. Denn nirgends lässt sich besser chillen als auf der Hochalm. Mehr Infos zur Tour findet ihr hier.

11
Erlbergkopf

© Bernhard Ziegler Ruhe und Frühlingssonne auf dem Erlberg genießen

Eine kurze Spritztour mit überraschend schöner Aussicht. Ruhig geht es hier außerdem zu, denn kaum einer kennt den Erlbergkopf, alle rennen auf die benachbarte Kampenwand. Sie bildet die imposante Kulisse im Hintergrund, im Vordergrund zieht der Chiemsee die Blicke auf sich. Mehr Infos zu der entspannten Wanderung gibt es hier.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!