11 Dinge, die du am langen Wochenende in München machen kannst

Schon wieder steht ein verlängertes Wochenende vor der Tür. Und auch, wenn das in München oft gleich zwei Feiertage hintereinander bedeutet, gibt es doch jede Menge zu tun. So könnt ihr Tulpen pflücken im Tulpengarten München (18. bis 28. April 2019), endlich mal wieder in ein kleines Kino gehen, den ganzen Tag in der Stemmerwiese in Sendling liegen oder doch ein bisschen sporteln – zum Beispiel in der Boulderhalle Ost, denn dort kann man bei schönem Wetter auch draußen klettern.

1
Georgenstein_Ostufer

© Richard Bartz | Wikimedia Commons CC BY 3.0 Eine Radl-Isartour nach Süden machen

Bei einer Radltour durch München denkt man natürlich sofort an die Isar! Das Wasser lädt an allen Ufern zum stehen bleiben und durchatmen ein und bietet die perfekten Pfade für Freizeit und Sport. Eine kleine Tour mit weniger als 20 Kilometern führt dich hier immer am Wasser entlang nach Süden bis Buchenhain, wo der Isarwehrkanal und der Hauptfluss wieder eins werden. Vom Uferweg geht es auf eine Anhöhe in den Wald hinauf. Der Ausblick von dort lässt dich fast vergessen, dass du vor weniger als eineinhalb Stunden noch mitten in der Stadt warst.

2
Kino

© Neues Maxim In kleine Kinos gehen

Nichts geht über den Charme eines kleinen Kinos mit Wohnzimmeratmosphäre, Originalversionen und gerne auch mal abgedrehten Independent-Produktionen. Wenn das Wetter nicht mitspielt, für den ist ein Film in einem der 11 kleinen Kinos, die wir in München haben, genau das Richtige. Wer in Schwabing wohnt, geht ins Monopol oder ABC Kino, im Glockenbach seid ihr im Arena und im Werkstattkino gut aufgehoben und in Neuhausen gibt es ja jetzt das Neue Maxim!

3
Dachgarten Weihnachtsmarkt

© Manuel Trumm Essen, trinken und sonnen auf dem Dachgarten

Wir haben euch ja bereits im Voraus über das Dachgarten Opening berichtet – jetzt ist es endlich so weit: Seit dem 15. April 2019 könnt ihr wieder nach Herzenslust auf der Spitze des Parkhauses Schörlchen trinken, die neue Karte durchprobieren und frische Kräuter bestaunen. Für diesen Sommer hat sich der Dachgarten kulinarisch mit den Machern des Hutong Club zusammengetan und wir freuen uns schon auf den feinen asiatischen Touch!

4

© Shutterstock.com Lachen und staunen im Turmstüberl im Valentin-Karlstadt-Musäum

Skurril, bodenständig, lecker und rechteckig. Das Turmstüberl liegt unter dem Dach des Isartors und liegt damit nicht nur mitten in der Stadt und trotzdem versteckt, sondern ihr habt auch einen schicken Ausblick. Nachdem Petra Perle das Café über dem einzigartigen Valentin-Karlstadt-Musäum aufgezogen hat, wird es inzwischen nicht minder gut und kreativ von Bernadette Obergrußberger geführt. Es gibt deftige Weißwürste und saftige Kuchen, viel zu schauen und ein unterhaltsames Programm wie den wöchentlichen Volkssängernachmittag.

  • Valentin-Karlstadt-Musäum
  • Tal 50, 80331 München
  • Montag, Dienstag & Donnerstag – Samstag: 11.01–17.59 Uhr, Sonntag: 10.01–17.59 Uhr, Mittwoch Ruhetag,
  • großer Cappuccino 3,90 Euro; Kuchen 3,40 Euro
  • Mehr Info
5
Soul Kitchen im Glockenbach: Neapolitanische Pizza & Industrie-Charme

© Soul Kitchen Neapolitanische Pizza im hippen Soul Kitchen essen

Das neue Soul Kitchen im Glockenbach bietet feinste neapolitanische Pizza an. Was der Unterschied ist? Der Teig ruht drei Tage lang, bevor er verarbeitet wird – dadurch wird die Pizza sehr viel bekömmlicher. Die Pizza kommt dann auch nur für 90 Sekunden bei mehr als 400 Grad in den Original italienischen Pizzaofen. Im Soul Kitchen findet ihr neben Klassikern wie Bufala auch ausgefallene Varianten – zum Beispiel Pizza mit Süßkartoffelcreme oder Ingwer. Alle Zutaten sind von den beiden Betreibern sorgfältig ausgewählt, zum großen Teil direkt vor Ort beim italienischen Erzeuger, was man einfach schmeckt. Der Laden im Industrie-Style ist sehr schick, und trotzdem fehlt es an nichts, was ein echter Italiener braucht: eine gute Kaffeemaschine, ein Regal mit Weinflaschen und der sündhafte teure und mehr als zwei Tonnen schwere Pizzaofen.

6
Ritter Butzke

© Bahnwärter Thiel Die Wochenendsonne beim Bahnwärter Thiel genießen

Wir sind ja bekennende Fangirls vom Schlachthofviertel. Daher ist es auch nicht erstaunlich, dass wir das Bahnwärter Thiel genau so sehr lieben! Der Bahnwärter Thiel hat auch am Wochenende und an Feiertagen immer ein buntes Programm: Bahnhofskino, Open Airs, Konzerte, Flohmärkte. Hier ist immer was los und ihr könnt tagsüber wunderbar die Sonne genießen. Danach geht's dann fließend ins normale Wochenendprogramm über – oder ihr geht einfach heim und seid am nächsten Tag garantiert fit!

7
Biergarten Waldheim

© Biergarten Waldheim Bayerische Antipasti und Quinoa-Pflanzerl im Biergarten Waldheim

Wer ein bisschen rausfahren will, aber kein Auto hat, ist im Biergarten Waldheim beim Klinikum Großhadern richtig. Viel Grün drumherum und riesige Kastanienbäume lassen einem in dem hundert Jahre alten Biergarten vollkommen vergessen, dass man gerade noch in der Stadt ist. Besonders am Waldheim ist die große vegetarische Auswahl darunter bayerische Antipasti und Quinoa-Pflanzerl. Außerdem gibt es bayerische Klassiker in modern – wie den Weißwurst Burger. Fleisch, Gemüse, Backwaren und Milchprodukte kommen hier allesamt aus Bayern. Am Kaffeestandl gibt's außerdem Dinzler Kaffee, in Planung ist ein Foodtruck am Wochenende!
8
Fräulein Müller Kiosk am Englischen Garten Schwabing

© Nina Vogl Limo, Liegestuhl und Lachsbagel bei Fräulein Müller in Schwabing

Cappuccino, Limo, Bier, Süßigkeiten, frischer Kuchen und sogar Frühstück. Der Kiosk Fräulein Müller ist für alle da, egal ob Schwabinger Urgestein oder Flaneur im Englischen Garten. Das Angebot reicht vom klassischen Kiosk-Einkauf aus Zigaretten, Bierund Zeitung über verschiedenste Limonaden bis hin zu einem kleinen, aber feinen Frühstücksangebot. An den kleinen Tischen und in den Liegestühlen vorm Kiosk könnt ihr Cappuccino trinken (auch mit Mandel-, Soja oder Hafermilch), Avocadobrot mit Spiegelei snacken und ganz hervorragend Leute schauen. Oder ihr holt euch eine Kleinigkeit auf die Hand und flaniert direkt in den Englischen Garten.

9
Stemmerwiese

© LBV-Archiv In der Stemmerwiese liegen

Der Stemmerhof ist sowieso ein kleines Stückchen Dorf in München. Da ist es eigentlich auch kein große Überraschung, dass sich hinter dem ehemaligen Bauernhof mitten in Sendling (der übrigens erst 1992 seinen Betrieb einstellte) eine wunderschöne dichtbewachsene Blumenwiese erstreckt, auf der man am liebsten den ganzen Tag nur lesen, liegen und Kuchen vom Stemmerhof essen möchte. Ein wunderbar ruhiger Ort in der Stadt, und das obwohl die Implerstraße gleich ums Eck ist.

10

© Klettermafia Feiertags-Kalorien abtrainieren beim Bouldern

Bouldern ist mittlerweile ein absoluter Trendsport! Jeder von uns weiß aus seiner Kindheit, wie viel Spaß es macht, auf Bäumen oder kleinen Felsen zu klettern. Bouldern kann man aber nicht nur draußen, sondern auch indoor an künstlichen Wänden und Griffen. Ideal für jedes Wetter, denn bei Sonnenschein gibt's auch eine Draußen-Fläche zum Klettern.

11
Tulpengarten München

© Tulpengarten München Tulpen gucken und pflücken im neuen Tulpengarten München

Ein Stück Holland in München: Für etwa einen Monat gastiert auf ganzen 20.000 Quadratmetern der Tulpengarten München in Johanneskirchen – und verzaubert euch nicht nur mit dem Anblick von rüber 150 verschiedene Tulpensorten, sondern ihr dürft vor Ort auch Blumen pflücken und mit nach Hause nehmen. Im Eintrittspreis inbegriffen (Vorsicht: Tickets gibt's nur online!) sind drei Tulpen mit dabei, wer mehr haben möchte, zahlt pro Tulpe einen Euro.

Titelbild: © LBV-Archiv

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!