21 schöne Dinge, die du im Sommer 2020 in München machen kannst

Wer im Sommer aus München wegfährt, der ist wirklich selber Schuld. Zwischen Juni und September ist es nämlich eher so, dass Touristen und ehemalige Münchner*innen gucken, dass sie auf jeden Fall in der Stadt sind. Kein Wunder, denn wer einmal mit seinen besten Freund*innen auf dem Schlauchboot und kaltem Radler die Isar runtergefahren, nur für die verlässliche Klimaanlage in die Pinakotheken gegangen ist und sich beim Open Air im Bahnwärter die Füße platt getanzt hat, der weiß: Der Sommer ist das Allerbeste, was dieser Stadt passieren kann! Dieses Jahr wird alles ein bisschen anders, aber das bringt auch Gutes mit sich: Zum Beispiel eine Theresienwiese, auf der den ganzen Sommer lang Blumen wachsen und wir uns austoben können.

1

© München72 Die neue Schanigarten-Kultur zelebrieren

Dass München und Wien so manches gemeinsam haben, haben wir schon längst erkannt. Diesen Sommer wird diese Liste erfreulicherweise um einen Punkt erweitert: Die Schanigarten-Kultur. In Wien sind die temporären Außenbereiche für Gastronomien irgendwie schon immer Teil des Stadtbildes. Nun geht das erfreulicherweise auch bei uns und Münchens Gastronom*innen haben schnell reagiert, fleißig gewerkelt und mittlerweile sieht man die schön gestalteten Außenbereiche in der ganzen Stadt. Wir mögen besonders die Varianten des Salon Irkutsk, die lauschigen Plätze vorm Nage und Sauge, die kunterbunte Terrasse vom München72 und die Vesperia-Außenplätze. Kein Wunder, dass wir direkt einen ganzen Guide geschrieben haben. Doch bei der großen Auswahl braucht es den vielleicht gar nicht. Also raus mit euch!

2
Theresienwiese Bavaria

© Ida Heinzel Federballspielen auf der Theresienwiese & die Sonne genießen

Die Theresienwiese ist eine dieser wunderbaren Freiflächen in München, die uns zu jeder Jahreszeit Spaß machen. Im Frühling und Sommer spielen wir Federball, lernen Skateboard fahren oder sonnen uns auf den Stufen vor der Bavaria. Im Herbst flanieren wir durch den Säulengang und klettern in Bavarias Kopf und im Winter bauen wir Schneemenschen oder stapfen gemütlich durch die Kälte. Hier lässt sich immer gut die Zeit verbringen!

3

© Unsplash | Lukasz Szmigiel Immer an der Isar entlang bis in den Weltwald Freising

Weltreise geht nicht? Kein Problem, denn der Weltwald Freising bietet dir eine kleine Weltreise an nur einem Tag. Auf etwa hundert Hektar findest du hier Bäume und Sträucher aus verschiedensten Regionen von Europa über Nordamerika und Asien. Außerdem gibt's auch viele, schöne Plätzchen für ein Picknick, es lohnt sich also den ganzen Tag dort zu verbringen und durch die Wälder dieser Welt zu schlendern. Wenn ihr es ganz genau wissen wollt, gibt es sogar eine App, die euren Besuch digital ergänzt. Die Fleißigen unter euch starten in der Stadt und radeln immer, immer an der Isar entlang bis kurz vor Freising der Schlenker nach links kommt. Wenn ihr weniger strampeln wollt, dann könnt ihr auch die S1 bis Neufahrn nehmen und dann gen' Norden durch weite Felder in den Kranzberger Forst und bis zum Weltwald radeln.

4
bier und weingarten

© Lilly Brosowsky Winzersekt und Steckerlfisch im neuen Bier- und Weingarten genießen

Auf der Praterinsel gibt’s seit Kurzem nicht nur Sandstrand und den schönen Blick auf die Isar, sondern auch bayrisches Lebensgefühl abzustauben! München in a nutshell könnte man den neuen Bier- und Weingarten beinahe nennen, denn er verbindet alles, was wir an München so lieben: Gutes, regionales Bier vom Tegernsee, Biergartenfeeling bei selbst mitgebrachter Brotzeit und am Wochenende Steckerlfisch aus Schleißheim. Außerdem hervorragende Weine, Champagner und das fabelhafte Essen aus dem Holzkranich. Dazu kommt das passende Ambiente mit originalen Biertischen vom Tegernsee, einem Segelboot von Chimpanski und die Herzlichkeit der drei Boys, die in den nächsten Monaten die Praterinsel beleben werden. Tolle Mischung, tolle Stimmung und garantiert für alle etwas dabei.
  • Praterinsel
  • Praterinsel, 80538 München
  • Montag – Freitag: 12.00–22.00 Uhr, Samstag & Sonntag: 11.00–22.00 Uhr | Nur bei gutem Wetter geöffnet, vorher auf der Website vorbeischauen!
  • Mehr Info
5

© Alte Pinakothek Mit Audioguide durch die Alte Pinakothek schlendern

Noch nie gemacht, aber schon immer vorgehabt: Mit richtig viel Zeit die großartigen Gemälde in der Alten Pinakothek bewundern. Wenn das Wetter draußen mies und der Terminkalender leer ist, gibt es eigentlich keine Ausrede mehr. Für sieben Euro könnt ihr in dem schönen, alten Gebäude Lustwandeln und euch vom Audioguide überraschend spannendes Background Wissen zu Dürer, Da Vinci, Raphael und wie der Rest der Gang heißt, erzählen lassen. Das gibt nicht nur einen schönen Tag, sondern vielleicht auch Glanzmomente beim nächsten Date in der Alten Pinakothek. Übrigens: Auch an heißen Tagen sind die Pinakotheken ein toller Ort, denn nirgendwo funktioniert die Klimaanlage wohl zuverlässiger als dort!

  • Alte Pinakothek
  • Barer Str. 27, 80333 München
  • Dienstag – Sonntag: 10.00–18.00 Uhr
  • Eintritt: 7 Euro (Audioguide inklusiv), Ermäßigt: 5 Euro (Audioguide inklusiv), Sonntag für alle: 1 Euro (Audioguide: 5 Euro)
  • Mehr Info
6

© Nina Vogl Mit Slushies aus dem Zephyr auf den Sommer anstoßen

Seit gut zehn Jahren ist das Zephyr ein sicherer Hafen, wenn ihr Bock auf ganz große Cocktail-Kunst habt, aber das Hemd oder die Bluse gerade nicht (oder nie) gebügelt sind und ihr sowieso nur in Sneakern rumrennt. Diesen Sommer ist hier alles ein bisschen anders. Schon im April haben Lukas und Jakob ihr Angebot auf To Go Drinks umgestellt und seitdem hat sich ein richtiger Hype um den neuen Zephyr Kiosk entwickelt – zurecht natürlich. Denn mittlerweile ist der Laden eine ausgewachsene Slusheria, wo ihr natürlich immer noch ausschließlich High-End-Erfrischungen bekommt. Da landet dann schon mal Popcorn oder Marshmallows auf dem Mango Colada und selbst Klassiker wie Negroni werden slushifiziert! Dank der Lage übrigens perfekt, um mit den Drinks direkt an die Isar zu spazieren. Und in der Zwischenzeit legen wir euch die funny Instagramstorys von Luks und Jakob, auf dem Account gibt's auch immer News zu den Öffnungszeiten!

7
Tischtennisturnier

© Pexels Tischtennis spielen am Josephsplatz

Egal ob im Schwimmbad, in der Schule oder am Spielplatz: Tischtennis war wohl einer der beliebtesten Kindersportarten überhaupt. Kramt doch mal wieder eure Tischtennisschläger aus den Dachbodenkartons bei Mutti aus und trefft euch mit Freunden auf eine Partie Ping Pong am Josephsplatz oder an vielen anderen Spots in der Stadt. Superpraktisch dafür ist die Seite pingpongmap.de, auf der man Tischtennisplatten in seiner Nähe finden kann.

8
Eiskoid

© Ida Heinzel Mit einem Schnapseis von Eiskoid in Giesing den Sommer feiern

Im vielleicht urigsten Viertel der Stadt gibt es jetzt Spaß am Stiel, der dazu noch fabelhaft schmeckt! Passend zum Vibe des Viertels gibt es im Eiskoid Pop-up Stand im Getränkestudio urbayerische Eissorten wie Willi und Marille. Aber auch Pfeffi-Eis und gefrorenen Gin Tonic am Stiel. Wenn das nicht den sommerlichen Nerv der Stadt trifft, wissen wir auch nicht. Unsere Geschmacksnerven hat das Eiskoid-Eis jedenfalls getroffen und mit einem Schlag nicht nur wieder-verliebt in Fruchteis, sondern auch versöhnt mit dem signifikanten Birnengeschmack eines Willis. Und wir dachten nach der letzten Hüttenparty schon, wir könnten den nie wieder lieben!

9
Kino Mond und Sterne

© Kino, Mond und Sterne Kino & Konzerte: Open Air Konzepte genießen wie noch nie

Was Krisen neben den ganzen unschönen Dingen mitbringen ist: jede Menge Kreativität! Und deshalb können wir uns diesen Sommer über viele neue und alte Open Air Konzepte freuen. Natürlich finden die klassischen Open Air Kinos am Olympiasee, im Westpark und das Fünf Seen Filmfestival wieder statt. Aber auch die Autokinos erleben ein Revival: In Aschheim und im Pop-up Autokino beim Zenith könnt ihr Drama, Spaß und schöne Geschichten auf großer Leinwand erleben. Worauf wir außerdem gespannt sind, ist das Auto Kino Plus! Dort wird es nicht nur Filmvorführungen geben, sondern auch Konzerte, Theateraufführungen und anderen Spaß!

10
Schloss Nymphenburg Schöne Spaziergänge

© Unsplash | Stephan Cosma Einen ausgiebigen Spaziergang durch Nymphenburg, zum Schloss & dem Schlosspark machen

In Neuhausen und Nymphenburg gibt es abgefahrene Häuser! Subtiler Hinweis darauf ist die Bezeichnung "Villenkolonie Gern" für einen Teil von Neuhausen zwischen der Waisenhausstraße und der Gerner Straße. Dort lässt es sich fantastisch in der Sonne flanieren. Über die Nördliche Auffahrtsallee kommt ihr von dort zum Nymphenburger Schloss. Dort könnt ihr nicht nur das Schloss bestaunen, sondern auch die fabelhaften Aperol Spritz, die es im Palmenhaus abzuholen gibt. Entweder genießt ihr dort im Garten die Ruhe oder spaziert weiter in das tiefe Grün des Nymphenburger Parks! Dort gibt es Seen, schöne Gebäude und vor allem große, grüne Wiesen zu entdecken.

11
perlacher Mugl

© Christian Wander Vom Friedensengel auf den Perlacher Mugl düsen

Das schlechte Gewissen sitzt dir im Ohr: Eigentlich müsstest du bei dem Wetter raus, an die frische Luft, in die Berge, dich bewegen, aber so richtig motivieren kannst du dich nicht. Genau für solche Tage ist der Perlacher Mugl genau das Richtige. Für eine Mischung aus Sightseeing und Natur, starten wir am Friedensengel und rollen bergab in Richtung Isar, vorbei am Maximilianeum an die Isar. Auf Höhe der Wittelsbacherbrücke sagen wir dem Fluss leise Servus und gehen auf kleine Giesing-Tour entlang des Auer Mühlbachs. Und obwohl die Isar lockt, orientieren wir uns weiter nach Osten und landen am Perlacher Forst. Hier führen am Ende alle Wege – je nachdem wie viel ihr noch durch den Wald cruisen wollt – auf den Perlacher Mugl. Der 587 Meter hohe Hügel ist gerade mal läppische 26 Meter höher als der restliche Perlacher Forst und überrascht dennoch den Hügelstürmer bei klarer Sicht mit einem atemberaubenden Alpenpanorama, das vom Wendelstein bis zur Zugspitze reicht.

12

© Maxgarten Urbanes Biergarten-Vergnügen im neuen Maxgarten

Ein Biergarten mitten in der Maxvorstadt? Na klar, denn eigentlich gibt es den kleinen Biergarten der Max Emanuel Brauerei schon richtig lange. Zuletzt war es allerdings aus verschiedenen Gründen ruhig um das Wirtshaus geworden. Nun hat eine Gruppe Freunde die Location übernommen und im Eiltempo einen kunterbunten Pop-up Biergarten gezaubert. Zwischen farbenfroher Deko könnt ihr nun unter der Woche ab 16 Uhr (kein Bier vor vier) und am Wochenende schon ab Mittag einkehren, Bierli (oder sogar Goaßmaß) trinken und euch etwas aus der ebenso kunterbunten Speisekarte gönnen. Bayerische Hot Dogs, gehackter Schweinebraten mit Pommes im Streetfood Style, Brotzeit-Bentoboxen, vegane Optionen oder doch der klassische Sonntagsbraten – Im neuen Maxgarten kommt das beste aus moderner Küche und traditionellem Biergarten-Vergnügen zusammen.

13
Frühling München

© Anja Schauberger Doch noch auf den Hofflohmärkten Münchens Viertel erkunden

Wir hatten sie für dieses Jahr schon abgeschrieben, aber Heureka! Die Hofflohmärkte finden doch noch statt! Einfach ein bisschen später als sonst und mit einem ausgeklügelten Hygienekonzept. In Harlaching könnt ihr am 3. Juli zwischen 17 und 22 Uhr Schätze abstauben, in Obermenzing am Samstag, den 4. Juli zwischen 10 und 16 Uhr. Weiter geht es am folgenden Wochenende mit dem Nymphenburger Hofflohmarkt am Freitag, den 10. Juli zwischen 17 und 22 Uhr, dem Haderner Hoflohmarkt am Samstag, den 11. Juli zwischen 10 und 16 Uhr und dem Hofflohmarkt in Kleinhadern und Blumenau am Sonntag, den 12. Juli zwischen 11 und 16 Uhr. Noch viel mehr Termine findet ihr hier. Wir sehen uns beim Stöbern!

14
Kiosk Fräulein Grüneis am Eisbach

© Fräulein Grüneis Den Sommer lang Münchens Kiosk-Kultur entdecken

Was man in München an cooler Subkultur vermisst, findet man an urigen Kneipen, Wirtschaften und Kiosken! Von letzteren gibt es so viele und schöne, dass wir ganz sicher sind noch nicht alle entdeckt zu haben. Ziel für diesen Sommer: Auf Kiosk-Touren gehen! Ob's ein kühles Radler vom Flaucherstandl, eine kühle Brise beim Fräulein Grüneis, Spezi vom Isarwahn oder Sonne vorm Kiosk 1917 ist: Dort bekommen wir alles, was wir für den Sommer brauchen! Welche Kiosks außerdem noch auf unserer Liste stehen, lest ihr hier.

15

© Milena Heisserer Im Maria Einsiedel abkühlen und Radler trinken am Flaucherstandl

Das Maria Einsiedel ist mit Abstand das schönste Freibad der Stadt, wenn nicht sogar der Welt: bunte Wimpel-Ketten, zwei Naturschwimmbecken, die auf natürliche Weise und ganz ohne Chlor gereinigt werden und der saukalte Isar-Kanal, der quer durchs Freibad verläuft. Wenn ihr hier zusammen den Tag verbracht habt, stehen euch natürlich alle Türen offen. Für das After-Schwimmbad-Radler könnt ihr zum Beispiel zum Flaucherstandl spazieren und dann etwas weiter unten noch den Surfern an der Floßlände zuschauen.

16
Olympiapark Sommer Frühling

© Unsplash | Herr Bohn Beim Picknick auf dem Olympiaberg den Sonnenuntergang bestaunen

Der Olympiapark ist einer der schönsten Parks München und wird von uns trotzdem zu Weilen vernachlässigt, wenn wir mal wieder den klassischen Freuden eines Nachmittags im Englischen Garten erliegen. Dabei ist der Olympiapark mit dem Fahrrad super zu erreichen, die Wege sind klasse ausgebaut, so dass ihr auf eurem treuen Drahtesel noch eine Runde drehen könnt, bevor ihr zum Beispiel auf Entdeckungstour in der West-Ost-Friedenskirche oder auf den Olympiaberg geht. Dort lässt es sich dann wunderbar picknicken und den Sonnenuntergang genießen – fern ab der Masse, die sich im Englischen Garten tummelt.

17
Hofgarten Boule

© Ida Heinzel Boule spielen im Hofgarten

Der Hofgarten ist ein kleines Stückchen Urlaub mitten in der Stadt. Wenn man es geschafft hat den überfüllten Odeonsplatz zu queren und den imposanten Torbogen zu durchschreiten, steht der Erholung nichts mehr im Wege. Hier treffen sich Jung und Alt, Schicki-Micki und Hänger. Am besten saugt man den Flair des Hofgartens aber beim Boule spielen auf. Neben den alten Hasen, die gefühlt jeden Tag die Kugeln über den Kies schieben, findet sich immer noch ein Plätzchen. Alles, was ihr braucht, sind Boule-Kugeln. Aber das ist wirklich mal eine Anschaffung, die sich lohnt!

18
prosecco retreat bahnwärter thiel

© Lilly Brosowsky Es sich im Sommerbiergarten des Bahnwärter Thiel gut gehen lassen

Statt Club-Leben gibt's jetzt Biergarten-Feelings im Bahnwärter Thiel! Wegen der aktuellen Beschränkungen und weil's einfach schön ist im Sommer in der Sonne zu sitzen, hat das Team vom Bahni das Gelände umgebaut und vergnügt uns jetzt mit ihrem Sommerbiergarten. Auf den weitläufigen Flächen zwischen den Containern findet ihr auf Biertischgarnituren unter freiem Himmel einen guten Platz für den Sommer. Dazu gibt es Prosecco-Angebote, die unser Herz höher Schlagen lassen und fabelhaftes Essen! Das Food-Angebot wächst noch, momentan bekommt ihr: Halloumi Burger, Falafel, Pakora und Samosas. Dazu gibt's ein kunterkuntes Programm aus Live-Musik, DJ-Sets, Lesungen und Open Air Kino!

19
Café Gans am Wasser

© Café Gans am Wasser Den Westpark erkunden und ins Café Gans am Wasser einkehren

Der Westpark ist sozusagen der Englische Garten von Sendling, wobei hier alles ein bisschen entspannter zugeht. Für das asiatische Flair gibt es anstatt dem Chinesischen Turm eine nepalesische Pagode und einen thailändischen Pavillon mit einer Buddha-Statue auf einer Plattform mitten im See. Allein beim Anblick kann man schon entspannen und sich ins ferne Asien träumen. Nach einem Spaziergang durch den großen Park kehrt man am besten ins Café Gans am Wasser ein. In dem süßen Bauwagen-Café direkt am Wasser gibt's nicht nur Kaffee, Spritz, Eis, leckere Pommes und Burger, sondern auch immer wieder kostenlose Konzerte, entspannende Yogastunden und gemütliche Sofas, auf denen ihr in aller Ruhe lesen könnt. Wir sind ganz verliebt ins Gans am Wasser und euer Besuch garantiert auch!

20
Deininger Weiher

© Stefanie Witterauf In den Deininger Weiher eintauchen

Zwanzig Kilometer von München entfernt, wunderbar angenehm über Landstraßen zu erreichen, liegt ein kleiner Moorsee im Tal vor filmreifer Naturkulisse. Der Deininger Weiher. Es gibt an einem heißen Sommertag eigentlich nichts schöneres als auf den lauen Abend zu warten und dann in das erfrischende, naturtrübe Moorseewasser zu hüpfen. Dann noch ein kleines Picknickkörbchen einpacken und der Sonne dabei zusehen, wie sie hinter die Baumspitzen schlüpft und das braune Moorwasser Gold werden lässt. Romantik!

21
Eis Eiscreme Eisdiele

© Unsplash | Tanya Trukyr Weltklasse Haselnuss-Eis beim Da Ora Eiswagen am Stemmerhof

München ist ein Dorf. Wie oft haben wir das schon gehört, gedacht oder gesagt? Wenn man dann in manchen Münchner Ecken umherstreift, kann man aber auch gar nicht anders als sich wie am Dorf fühlen. Bestes Beispiel: der Stemmerhof am Sendlinger Berg. Neben Hofladen, Geschäften und Restaurant gibt es hier aber auch einen kleinen, süßen Eiswagen! Bei Da Ora könnt ihr euch tolles selbstgemachtes Eis in der Waffel mitnehmen. Unser klarer Favorit: Haselnuss! Die Verkäufer*innen sind freundlich, der kleine Holz-Wagen wahnsinnig süß und dann gibt es auch noch kompostierbare Behälter, wenn man sich ein bisschen mehr Eis nach Hause mitnehmen möchte. Wir sind Fans vom Da Ora am Stemmerhof!

Mit Unterstützung
Mit Vergnügen finanziert sich hauptsächlich durch Events und Werbung. Beides ist in den letzten Wochen stark zurückgegangen. Wenn du unsere Beiträge wertvoll findest und die Möglichkeit hast, uns zu unterstützen, freuen wir uns über eine Spende über Paypal.
Titelbild: © Nina Vogl
Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!