11 Kantinen in München, in denen du günstig Mittag essen kannst

Kantinen sind ja prinzipiell nicht mit dem besten Ruf gesegnet. Irgendwie muss man immer an eine unfreundliche Frau mit dem Haarnetz denken, die einem lustlos mit der Schöpfkelle ein eher undefinierbares Gericht auf den Teller klatscht. Dabei solltet ihr diese Vorstellung schnell aus eurem Gehirn streichen, denn es gibt überraschend viele, überraschend gute in München, in denen ihr vor allem günstig eine ordentliche Mahlzeit auf den Teller bekommt. Ein paar wirklich gute Kantinen sind zwar ausschließlich den jeweiligen Mitarbeitern vorbehalten, aber wir haben 11 herausgesucht, in denen ihr euch auch als "Externe" durchfuttern könnt.

1
HFF Lange Nacht

© HFF | Jens Weber Tagesgericht, Snacks und Salate in der Cantina Conviva der HFF

Der "Schneewittchensarg", wie das Gebäude der Hochschule für Fernsehen und Film auch genannt wird, ist nicht nur wegen der spannenden Architektur einen Besuch wert. Auch die Gastronomie lockt immer mehr Nicht-HFF-Studenten ins Gebäude. Hier bekommt ihr neben wechselnden Tagesgerichten (ab 3,50 Euro) kleine Snacks oder Salate, die sehr frisch und schmackhaft zubereitet sind. Die Mitarbeiter der Kantine sind Menschen mit Handicap und Jugendliche bekommen hier die Chance, sich bei einem Praktikum über den Beruf zu informieren.

2
KantineKiosk Akademie

© KantineKiosk Mittagsgericht im KantineKiosk bestellen Geschlossen

Das KantineKiosk in der Akademie gibt es seit Oktober 2016 – und seitdem sind sowohl die Studenten als auch alle Anderen aus dem Viertel herzlich eingeladen, hier nicht nur ihre Mittagspause zu verbringen. Dafür ist die Kantine im Altbau der Akademie aber perfekt, denn es warten täglich zwei frisch gekochte Gerichte, einmal mit und einmal ohne Fleisch. Die Studenten kommen hier auch immer ein bisschen günstiger weg, aber auch als Externer wird man nicht arm. Für den kleinen Hunger gibt es auch Paninis, die "Akademiewiener" oder Kaffee und Kuchen.

3

© Kasino im StMELF Mittag essen im Kasino im Staatsministerium

Wo sonst als im Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten erwartet man eine gute Kantine? Der Betrieb, der für das Essen zuständig ist, ist Bio zertifiziert, weswegen es mindestens zwei Mal in der Woche reine Bio-Gerichte auf der Speisekarte gibt. Als Externer kann man zwischen 12 und 14 Uhr einkehren. Jeden Tag warten abwechslungsreiche Speisen und auch Veganer können täglich in der Ludwigstraße 2 satt werden. Außerdem gibt es die Tagessuppe schon für einen Euro – Blick durch die großen Fenster in den Innenhof inklusive.

  • Landwirtschaftsministerium
  • Ludwigstraße 2, 80539 München
  • Cafeteria: 07.30–15.00 Uhr, Mittagessen: 11.00–15.00 Uhr, für Externe: 12.00–14.00 Uhr
  • Tagesgerichte: 3,50 bis 6 Euro, Tagessuppe ab 1 Euro
  • Mehr Info
4

Ziegenkäse-Kürbistarte in der Conviva in den Kammerspielen

Genau wie die Cantina Conviva in der HFF, ist die Kantine der Kammerspiele ein integratives Gastronomieprojekt. In der besonders tollen Lage umgeben von der Oper, den Kammerspielen und der Maximilianstraße, könnt ihr hier sowohl mittags als auch abends wechselnde Menüs oder einzelne Gerichte bestellen. Das Ganze kommt zwar nicht an die niedrigen Preise der Unimensen ran, dafür stimmen aber Geschmack und Qualität eindeutig und es stehen nicht die klassischen Nudelauflauf oder Schnitzel mit Pommes-Gerichte auf der Karte. Eher Coq au Vin, geräucherte Entenbrust, Schwarzwurzelsuppe oder Ziegenkäse-Kürbistarte.

5
Regierung von Oberbayern

© Rufus46 | Wikimedia Commons CC BY-SA 3.0 Mittag essen in der Kantine der Regierung von Oberbayern

Als Betriebskantine der Bayerischen Behörden wird auch die Kantine der Regierung von Oberbayern regelmäßig streng kontrolliert und muss viele Auflagen erfüllen. In dem beeindruckenden Gebäude könnt ihr neben drei wechselnden Tagesgerichten, täglich eine Suppe und Beilagensalat für jeweils nur 80 Cent dazu bestellen, wobei ihr einen Euro Aufpreis zahlt, wenn ihr "nichtstaatliche Essensteilnehmer" seid. Den Wochen-Speiseplan mit ausführlicher Infos zu Inhaltsstoffen und Allergenen könnt ihr ganz einfach online abrufen.

  • Kantine der Regierung von Oberbayern
  • Maximilianstr. 39, 80538 München
  • Montag – Donnerstag: 7.30–15.30 Uhr, Freitag bis 14.30, Mittagessen: 11.00–14.00 Uhr
  • Suppe 0,80 Euro, Mittagsgerichte 3,50–7 Euro, 1 Euro Aufpreis für Externe
  • Mehr Info
6
Kantinen

© Eisbach Catering Kleine, aber feine Mittagskarte im Casino am Eisbach

Der Name kommt tatsächlich nicht von ungefähr, denn diese Kantine liegt genau gegenüber von der Eisbachwelle. Die Auswahl auf der täglich wechselnden Speisekarte ist zwar nicht allzu groß, aber dank der günstigen Preise, kann man auch nicht viel falsch machen. Wer lieber vorher auf Nummer sicher geht, kann sich die Speisekarte vorher online anschauen.

7

© Sissi Pärsch Im Hinterhof der Prinzregentenkantine Mittag essen

Das Prinzregententheater ist nicht nur Spielort für verschiedene kulturelle Highlights, sondern beherbergt auch die Theaterakademie August Everding und die dazugehörige Kantine. Auf dem Speiseplan stehen schlichte Gerichte wie Käsespätzle, Rindergulasch oder Ofenkartoffeln. Die täglich wechselnden Suppen bekommt ihr schon für zwei Euro – und vor allem im Sommer lässt es sich im Hof hinterm Theater wunderbar draußen Mittagessen.

8
Kantinen

© Coolinaria Mittagstisch bei Coolinaria im Landesamt für Finanzen

Okay, kein Mensch geht freiwillig ins Finanzamt – vermutlich nicht mal die Menschen, die dort arbeiten – aber in München gibt es dann doch ganz genau einen Grund: Die Kantine mit dem frechen Namen "Coolinaria" legt großen Wert auf Qualität, Frische und bezieht einen Großteil der Zutaten von regionalen Partnern. Auf dem Speiseplan stehen täglich ein vegetarisches Gericht, eines unter dem Motto "leicht und fit" und ein deftiges Mittagessen wie zum Beispiel Chili con Carne.

9
Kantinen

© Herr Lichtenberg Bio-Fleisch und vegetarisch essen bei Herr Lichtenberg

Gleich mal die wichtigste Info vorweg: Der Herr Lichtenberg ist der Bruder vom Fräulein Grüneis und das merkt man nicht nur der der Karte sofort an. Auch rein optisch ist hier alles weit entfernt von sterilem Kantinen-Charme. Gekocht wird mit viel Liebe, das Gemüse kommt von der Bauernfamilie Kreuzinger aus Feldmoching und das Fleisch vom Bio-Metzger Pichler. Auf der Tageskarte findet ihr immer eine Suppe, ein vegetarisches Gericht und eines mit Fleisch. Gerne mediterran oder auch orientalisch angehaucht. Für den kleinen Hunger empfehlen wir das Röstbrot, das wir auch so gerne im Fräulein Grüneis essen!

10
Kantinen

© Leonardi m.pire Von Salat bis Burger in der Kantine Leonardi im m.pire

Leonardi betreibt insgesamt vier Kantinen aka Restaurants in München. Eine davon findet ihr im Bürotower The m.pire in der Parkstadt Schwabing. Neben frischen Salaten gibt es auf dem täglich wechselnden Speiseplan häufig Pizza, Burger oder gesunde Varianten wie gedünsteten Seelachs mit Karotten-Vanillepüree und Roter Beete. Für den kleinen oder den Süßhunger gibt es an der Kaffeebar Snacks, Kuchen und frischen Cappuccino.

11
Kantinen

© Zentrum für Naturheilkunde Vegetarisch oder vegan Mittagessen im Zentrum für Naturheilkunde

Wenn man nicht gerade an Workshops rund ums Thema Naturheilkunde teilnimmt, dann hat man diesen Ort so gar nicht auf dem Schirm. Gleich ums Eck vom Hauptbahnhof gibt es im Zentrum für Naturheilkunde aber eine kleine und günstige Mittagsoase für alle, die gerne mal auf Fleisch verzichten. Neben täglich wechselnden vegetarischen und veganen Tagesgerichten, gibt es verschiedene Sandwiches, guten Kaffee und hausgemachten Kuchen, sodass hier wirklich jeder für kleines Geld fündig und vor allem satt wird.

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!
München für alle Lebenslagen