11 schöne Dinge, die du am Sonntag im Dezember machen kannst

Der Winter ist da und ihr habt schon alle Lieblingsserien auf Netflix durchgeguckt? Kein Problem, denn wir haben da noch ein paar sehr schöne Ideen für den Sonntag im Dezember. Ihr könnt euch bei Eisstockschießen und Schlittschuhlaufen an der frischen Luft bewegen, in aller Ruhe Kunst gucken (das Kunstlabor macht übrigens Ende Dezember schon zu!) oder euch aufwärmen bei Käsefondue, türkischem Tee und herzhaften Waffeln. Ausflugs-Fans werden im Dezember endlich wieder glücklich: Es gibt jede Menge wunderschöne Christkindlmärkte in Bayern – und sobald Schnee liegt, könnt ihr rodeln, winterwandern oder eine Schneeschuh-Tour machen!

München

1
Dachgarten Weihnachtsmarkt

© Manuel Trumm Eisstockschießen und Bio-Glühwein trinken im Dachgarten

Eine der schönsten Neueröffnungen 2018 bleibt uns auch im Winter erhalten – der Dachgarten öffnet seine Pforten auch über die Weihnachtszeit! Denn wo lässt es sich besser Glühwein schlürfen als über den Dächern Münchens? Damit ihr nicht friert, gibt's natürlich Überdachung, von innen wärmenden Bio-Glühwein und sportliche Betätigung: Auf dem Dachgarten wird eine Eisstockbahn aufgebaut! Verhungern muss auch keiner, denn auf dem Plan stehen, passend zur Jahreszeit, Deftiges und Süßes. Dabei sollen Veganer, Vegetarier und Fleischesser gleichermaßen auf ihre Kosten kommen. Bei aller Liebe zu Traditionen – ein Christkindldach mit Glühwein, Eisstockbahn, Leckereien und Blick über die Münchner Innenstadt ist einfach saucool!

2
"Im Auge des Betrachters": Die Christoph Niemann-Ausstellung im Literaturhaus

© Catherina Hess In die Christoph Niemann-Ausstellung im Literaturhaus gehen

Was für eine Biografie: Cover-Gestalter beim „The New Yorker“ und Bildgeschichten-Zeichner beim ZEIT-Magazin. Ein paar Bücher entstammen seiner Feder und man kann sogar Briefmarken mit seinen Designs kaufen. Christoph Niemann hat sich als Zeichner, Grafiker, Autor und Illustrator international einen Namen gemacht und ruft nun dazu auf, Poesie visuell zu erleben. Seine Werke sind eine Einladung, der eigenen Fantasie freien Lauf und sich selbst davon überraschen zu lassen, wie einfach es ist, ohne Wörter und nur mit Bildern zu kommunizieren – egal in welchem Alter.

  • Literaturhaus München
  • Salvatorplatz 1, 80333 München
  • 9. November 2018 bis 3. Februar 2019 | Montag bis Freitag 10.00–19.00 Uhr, Samstag/Sonntag/Feiertage 10.00–18.00 Uhr
  • Eintritt 6 Euro, 4 Euro ermäßigt
  • Mehr Info
3

© Pixabay Eislaufen im Flutlicht vom Prinzregentenstadion

Jedes Jahr das selbe: "Wir sollten echt mal wieder eislaufen gehen!". Während der Ausflug zur Eisbahn oder an den nächsten Weiher in der Kindheit obligatorisch war, flacht die Motivation mit den Jahren ab. Wer sich aber endlich einen Ruck geben will, der findet in München viele Möglichkeiten. Zum Beispiel im Prinzregentenstadion, wo man am Wochenende bei Musik und Flutlicht übers Eis schlittern kann und danach noch eine Runde in der Sauna entspannen. Wir hoffen derweil, dass der Nymphenburger Kanal oder vielleicht sogar der Kleinhesseloher See endlich mal wieder gescheit zufrieren.

  • Prinzregentenstadion
  • Prinzregentenstraße 80, 81675 München
  • Dienstag & Mittwoch: 09.30–16.00 Uhr, Freitag – Sonntag & feiertags: 9.30–21.30 Uhr, in den Schulferien zusätzlich Montag & Donnerstag: 09.30–16.00 Uhr
  • Tageskarte: 5,60 Euro, Abendkarte: 4,30 Euro, Kombiticket Sauna: 21,20 Euro
  • Mehr Info
4
Gloria Filmpalast

© Gloria Filmpalast Prosecco-Frühstück bei der Sonntagsmatinee im Gloria Filmpalast

Wer träumt nicht davon, an einem frostigen Sonntagmorgen in großzügigen roten Kinosesseln Platz zu nehmen und schmausend Premieren, Filmklassiker und Kultfilme zu schauen? Der Gloria Filmpalast hat Stil, genauso wie das Frühstück, welches ihr bequem auf dem kleinen in der Sitzreihe integrierten Tischchen genießen könnt. Hier habt ihr die Qual der Wahl zwischen dem "Frühstück bei Tiffany" mit Prosecco, "Romeo und Julia" mit Lachscareé und Buttercroissant oder backfrischen Brezenkringeln mit getrüffelter Salami. Huiuiui!

5
erholen

© Hamam Anatolia Türkischer Tee, Dampfbad und Bio-Sauna im Hamam Anatolia

Tagesausflug ins Hamam: Im Anatolia im Münchner Süden bekommt ihr das volle Programm – los geht's mit einem türkischen Tee, danach erwartet euch je nach Lust und Laune ein Programm aus Körperreinigung, Dampfbad, Massagen und Bio-Sauna. Bei den Massagen fällt die Wahl wirklich nicht leicht: Kopf, Fuß, Peeling, Seifenschaum, Rosenöl, Aromaöl, eine Schröpfmassage mit Gläsern, die die Durchblutung fördern oder ihr gönnt euch gleich die Göttermassage, bei der ihr von zwei Masseuren durchgeknetet werdet. Im Ruheraum warten dann Getränke und Snacks – und schon ist der Tag auch wieder vorbei.

6
Bean + batter

© Bean + batter Super Kaffee und herzhafte Waffeln im Bean + batter bestellen

Einer der besten Kaffee-Places der Stadt – das Standl20 am Elisabethmarkt – hat da was Neues eröffnet: das bean + batter im Westend. In dem wahnsinnig gut aussehenden Café gibt's natürlich sehr feinen Kaffee, wie im Standl20 in den verschiedensten Ausführungen, von Cold Brew bis Flat White. Außerdem warten leckere Waffeln auf euch – und das auch in herzhaft: mit Avocado, Ei und Bacon oder Rote-Beete-Chutney, Estragon und Ziegenkäse. Auch unser Lieblingskatergericht Shakshuka steht auf der Karte – also auch ein super Frühstückstipp!

7

© PIxabay | OyeHaHa Fondue essen mal anders bei Tschungking Hotpot

Falls es bei euch zuhause als weihnachtliches Ritual immer Fondue geben sollte, dann ist der chinesische Hot Pot vielleicht genau das richtige für deine Eltern. Bei Tschungking Hotpot in der Luisenstraße könnt ihr zwischen zwei verschiedenen Brühen wählen und dann auswählen, was ihr darin alles brutzeln wollt: Gemüse, Fleisch, Fisch, Tofu. Dazu gibt es dann noch Reis, damit auch wirklich keiner hungrig nach Hause gehen muss. Die Auswahl ist riesig, für jeden ist was dabei und das Schöne bei so einer Art von Essen ist, dass man richtig lange sitzen und quatschen kann. Denn wie heißt es in China: Es gibt kein Problem, dass man nicht über einem Hotpot lösen kann.

Umland

8
Das Graseck

© Das Graseck Bestes Day Spa-Paket an der Partnachklamm im Graseck

Im schönen Graseck an der Partnachklamm warten zwei Saunen (die Aktiv-Sauna mit 90 Grad und die Genuss-Sauna mit Berg-Ausblick und 70 Grad), ein Nebularium (45 Grad), ein Muscularium, mehrere Ruheräume (ein Heustadl, eine Relax Lounge und die ganz neue Panoramalounge!). Großes Highlight außerdem, auch wenn er nicht allzu groß ist: Der 32 Grad warme Außenpool mit Massage-Düsen und ebenfalls tollem Ausblick auf das Wettersteingebirge. Als Day Spa ist Das Graseck noch ein absoluter Geheimtipp: Der Tageseintritt kostet nur 35 Euro, bei einer Behandlung ab 80 Euro ist er sogar frei. Das Graseck-Day-Spa Paket ist außerdem eine mega Geschenkidee: Für 99 Euro bekommt ihr Spa den ganzen Tag, eine Anti-Stress-Gankörpermassage (70 Minuten) und ein Glas Prosecco!

9
11 wunderschöne Christkindlmärkte in Bayern

© Schloss Kaltenberg Weihnachtsmarkt Sich wie im Märchen fühlen beim Weihnachtsmarkt Schloss Kaltenberg

Wie in einem Grimm-Märchen fühlen könnt ihr euch auf dem Weihnachtsmarkt im Schloss Kaltenberg! Der wohl ungewöhnlichste und stimmungsvollste Weihnachtsmarkt in Bayern öffnet an allen Advents-Wochenenden 2018 seine Tore. Selbst der größte Weihnachtsmuffel muss zugeben, dass Weihnachten was Magisches hat, wenn er durch das mit Lichterketten und Lichtinstallationen geschmückte Schlossgelände und den angrenzenden Zauberwald spaziert.

10
11 schöne Winterausflüge für Verliebte ins Münchner Umland

© Munich Mountain Girls Eine (geführte) Schneeschuh-Tour zum Laubenstein machen

Eine Schneeschuhtour durch die Chiemgauer Winterlandschaft hat definitiv Romantikpotenzial. Die Tour zum Laubenstein startet an dem Parkplatz Frasdorf Lederstube. Dabei werden die ersten Kilometer noch auf einer geräumten Forststraße ohne Schneeschuhe Richtung Frasdorfer Hütte zurückgelegt. Irgendwann kommen ein paar Häuser, hier folgt ihr nicht mehr der Beschilderung zur Frasdorfer Hütte, sondern biegt rechts Richtung Schmiedkapelle ab, um einen Rundweg genießen zu können. Ab hier schallt ihr die Schneeschuhe an. Der Laubenstein ist nur 1.350 Meter hoch. Oben am Gipfel angekommen habt ihr einen wunderschönen Ausblick auf den Chiemsee, die Kampenwand und die Hochries, der definitiv zum Verweilen einlädt. Mit etwas Glück habt ihr den Gipfel in trauter Zweisamkeit ganz für euch allein. Ausklingen lasst ihr eure Tour beim Abstieg über die Frasdorfer Hütte und wärmt euch dort wieder auf.

Schwierigkeit: Die Tour dauert insgesamt circa fünf Stunden. Wer noch keine Erfahrung beim Schneeschuhwandern hat und nicht nur die traute Zweisamkeit genießen will, kann sich bei den Sport-Piraten eine Tour buchen.

11
Schlitten fahren

© Unsplash | Paul Gilmore Wandern, rodeln und Kaiserschmarrn auf der Oberen Firstalm

Schlitten, Schnee und Kaiserschmarrn – das beste Rezept für einen Winterausflug. Mit dem Schlitten im Gepäck müsst ihr zuerst einmal die etwa eineinhalbstündige Wanderung hoch zur Oberen Firstalm am Spitzingsee meistern. Bei einer kleinen Verschnaufpause mit leckerem Kaiserschmarrn und warmem Tee kann das weiße Winterwonderland bewundert werden, bevor es auf zwei Kufen wieder rasant bergab geht. Handschuh, Schneestiefel und Schneebrille nicht vergessen und dann heißt es – game on!

Anfahrt: Vom Parkplatz Spitzingsattel die Straße überqueren, die rechte Forststraße bei der Schranke passieren und dieser bis zur Oberen Firstalm folgen. Die Rodelstrecke ist täglich bis 22.30 Uhr beleuchtet. Schlittenverleih auf der Alm. Fahrtzeit mit dem Auto oder Zug: circa eine Stunde, Dauer der Wanderung: circa eineinviertel Stunden.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!