Artvergnügen – Unsere 11 Kunsttipps für den September 2019

Auch wenn das wohl größte Kunstwerk im September auf der Theresienwiese zu erleben ist, können unsere Kunsttipps zweifelsohne mithalten, wenn es ums Feiern geht. Von Eröffnungspartys und offenen Ateliers, über abgefahrene Flugobjekte und auf Krawall gebürstete Guerilla-Mädchen mit Gorillamasken, bis hin zur Liebe zu Disco, Streetart und analoger und digitaler Fotokunst. Unsere Tipps diesen Monat stehen unter dem Motto: Alles kann, nichts muss – vieles sollte aber unbedingt gesehen werden!

1. Poesie im Mini-Museum SPIX auf dem Ois Giasing entdecken

Ois Giasing!
© Ois Giasing!

Da werden ja gleich drei Wünsche auf einmal erfüllt: Am 7. September verwandelt das Stadtteil-Kulturfest Ois Giasing zahlreiche Locations in Giesing in Münchens place to be. Der Alpen- und Edelweißplatz, die Heilig Kreuz Kirche, das Giesinger Bräu und viele weitere Orte werden mit Musik, Kunsthandwerk, Workshops und jeder Menge Essen und Getränke gefüllt. Außerdem wird das Mini-Museum SPIX eröffnet, in dem alles im Zeichen der Poesie steht. Und weil Giesing noch viel mehr zu bieten hat, könnt ihr euch zudem für die „Niemandsland? TeLa-Ost-Entdeckertour“ anmelden. Ihr dürft gespannt sein, welche unbekannten Ecken, Ein- und Ausblicke im östlichen Teil der Tegernseer Landstraße auf euch warten!

Giesing – verschiedene Orte | 7. September 2019 | ab 11.00 Uhr | Eintritt frei | Niemandsland-Entdeckertour: 12.30–14.00 Uhr, Eintritt frei, Anmeldung unter [email protected] | Mehr Info

2. Einen Monat lang bei VARIOUS OTHERS zeitgenössische Kunst in ganz München erleben

Various Others Artvergnügen September
© Eredi Luigi Ghirri | Courtesy Sammlung Goetz | Ulrich Gebert

Immer im September wird München während der VARIOUS OTHERS-Wochen zur Kunstmetropole – und zwar weit über die bayerischen Grenzen hinaus. Mit dem Ziel, den Austausch und Dialog zwischen der Kunstszene der Landeshauptstadt und internationalem Publikum zu fördern, öffnen Galerien und Museen ihre Türen und Eventlocations werden zu Kultur-Hotspots. In über 20 Institutionen könnt ihr einen ganzen Monat lang Kunstvergnügen in Form von Ausstellungen, Lesungen, Performances, Touren, Diskussionen und Partys erleben. Die Eröffnung findet im Haus der Kunst statt und wenn ihr auf der heißesten Eröffnungsparty des Kunstfestivals tanzen wollt, solltet ihr am 14. September ab 22 Uhr ins Charlie schauen.

Verschiedene Museen und Galerien | 12. September bis 13. Oktober 2019 | Eintritt je nach Veranstaltung | Mehr Info

3. Kunst gucken und tanzen bei Liebe zur Discotheque im Kunst Block Balve

Kunst, Konzerte, Club: Der Kunst Block Balve an der Westendstraße
© Kunst Block Balve

Wenn die Kollektive Liebe zum Detail und Discotheque Royal aufeinandertreffen wird der Tag zur Nacht und die Nacht wird zum Tag. Das Ergebnis dieses 21-stündigen Tête-à-Tête im Kunst Block Balve: Liebe zur Discotheque. Und diese beginnt mit einem Vintage Kilo Sale, bei dem ihr großartige Vintage-Mode-Schnäppchen aus den 60er bis 90er Jahren schlagen könnt – natürlich untermalt von schönen Klängen. Um 18 Uhr wird die Finissage zur aktuellen Ausstellung „mobilis in mobile“ im Black Room gefeiert, eine Arbeit mit Fallschirmen von Moritz Walser. Parallel dazu beehren euch ziemlich gute DJs an den Plattentellern – darunter Malcom François von Liebe zum Detail, Tellerboy und Philipp Fritz von Discotheque Royal und Kareem El Morr von Moltenmoods. Und um 21 Uhr wartet noch ein extra Schmankerl auf euch: die Live Show des Schweden Alexander Sjördin, aka Sailor & I.

Kunst Block Balve | Friedrich-von-Pauli-Straße 21, 80687 München | 7. bis 8. September 2019 | 11.00–08.00 Uhr | Eintritt frei | Mehr Info

4. Schwebende Skulpturen sehen und selbst experimentieren auf dem Aerocene Festival

Aeroscene Festival Artvergnügen September
© Courtesy Aerocene Foundation | Photography by Studio Tomás Saraceno, 2017 | lizensiert unter CC von Aerocene Foundation 4

Kunst, Architektur, Technik und Wissenschaft kommen beim Aerocene Festival zusammen. Sichtbar wird die spannende Verbindung während des sechstägigen Events in Form von Open Source Aerosolar-Skulpturen, die für ein neues Luftzeitalter (ohne negative Auswirkungen auf das Ökosystem der Erde) stehen. Die schwebenden Kunstwerke wurden von der Aerocene Community in Zusammenarbeit mit dem argentinischen Künstler Tomás Saraceno entwickelt. Die Objekte bewegen sich nur durch Sonnenwärme und Wind, also ausschließlich durch schadstofffreie Energie. Zum interaktiven Programm zählen Flugaktionen, Pilotenkurse, Do-It-Together-Workshops, Think Tanks und Diskussionsforen. Wer selbst Teil dieser Vision werden möchte, leiht sich einen Aerocene Rucksack mit Flug-Starterkit aus und experimentiert – der Umwelt und unserer aller Zukunft zuliebe!

Olympiaberg München | 6. bis 11. September 2019 | täglich ab 08.00 Uhr | Eintritt frei | Mehr Info

5. Über Digitalisierung in der Kunst diskutieren bei everything is possible / anything goes in der Plattform

Platform Artvergnügen September
© Annegret Bleisteiner | VG Bild-Kunst, Bonn 2019

Annegret Bleisteiner und Wolfgang Diller sind die Ausstellungs-Initiatoren, die sich der Frage annehmen, welche Auswirkung die Digitalisierung auf Kunst hat. Während es in der ersten Veranstaltung im vergangenen Herbst um die Bedeutung von Arbeit im Kreativprozess ging, liegt der Fokus nun darauf, wie analoge und digitale Verfahren die Kunstproduktion beeinflussen. Sind die einzelnen Schaffensphasen sichtbar oder unsichtbar oder geben sie dem Kunstwerk sogar seine Bedeutung? Wie der Titel schon sagt: Alles ist möglich!

Halle der PLATFORM | Kistlerhofstraße 70 (Haus 60), 81379 München | 11. bis 30. September 2019 | Montag – Donnerstag 10.00–17.00 Uhr, Freitag 10.00–16.00 Uhr, Open Art Wochenende 14. und 15. September 2019 14.00–18.00 Uhr | Eintritt frei | Mehr Info

6. Gepflegten Voyeurismus bei den Domagk Ateliertagen betreiben

Domagkateliers Artvergnügen September
© Sandra Bejarano

Ein Wochenende lang könnt ihr einen Blick in die Ateliers und auf die Werke der Künstler*innen der Domagk Ateliers werfen. Während ihr gepflegten Voyeurismus betreibt, erfahrt ihr auch einiges über die Geschichte und die verschiedenen Räumlichkeiten der Kreativstätte. Dazu gibt's ein vielfältiges Programm: die „Videokunst-Coach-Potatos“ im Obergeschoss, die Installation und Performance „Maussolos Cocktail“ im Erdgeschoss, die Kunstaktion „Mind The Gap – Mut Zur Lücke“ sowie Live-Musik auf der Open Air Bühne und Foodtrucks im Innenhof. Vom 19. bis zum 29. September ist außerdem die Sonder- und Gemeinschaftsausstellung „New Kids on the Block“ in der Halle 50 zu sehen.

Städtisches Atelierhaus am Domagkpark | Margarete-Schütte-Lihotzky-Str. 30, 80807 München | 20. bis 22 September 2019 | Freitag, 20. September 18.30–22.00 Uhr, Samstag 21. September und Sonntag, 22. September 14.00–22.00 Uhr | Mehr Info

7. Feministischen Aktivismus mit den Guerrilla Girls im Haus der Kunst erleben

Guerrilla Girls Artvergnügen September
© Guerrilla Girls | Courtesy of guerrillagirls.com

Hier gehts zur Sache – vor 30 Jahren in New York ins Leben gerufen, sind die Guerilla Girls der Inbegriff von feministischem Aktivismus in der Kunstwelt. Hinter Gorillamasken versteckt, machen sie mit Fakten, Humor und skandalöser Bildsprache auf Missstände aufmerksam. Sie thematisieren Sexismus, Rassismus und Korruption in den Bereichen Politik, Kunst, Film und Popkultur während ihrer Auftritte und mit Plakaten und Büchern. Am 11. September könnt ihr die Guerrilla Girls im Haus der Kunst erleben – unter anderem in einer Lecture-Performance. Und weil ihr nun schon hier seid, solltet ihr euch unbedingt auch die Ausstellung „Miriam Cahn: Ich als Mensch“ angucken – komplett stressfrei, denn donnerstags hat das Haus der Kunst bis 22 Uhr geöffnet!

Haus der Kunst | Prinzregentenstraße 1, 80538 München | 19. September 2019 | 19.00–20.30 Uhr | Eintritt 5 Euro, 11 Euro Kombiticket mit vergünstigtem Ausstellungseintritt am Veranstaltungstag | Mehr Info

8. Die neue Zwischennutzung in der Infanteriestraße mit Kunst und Workshops feiern

The Hub Schwabing Artvergnügen September
© The Hub Schwabing / Bauwerk

Mehr Raum für Kunst, Kultur, Musik und Sport in der Infanteriestraße! Aus über 40 Einreichungen zur Zwischennutzung der Hausnummer 14 wurde die Idee THE HUB SCHWABING von Raiko Schwalbe und Andreas Brestrich ausgewählt. Zur Eröffnungsfeier am 12. September haben rund 40 Künstler*innen aus und rund um München einen Beitrag geleistet. In den folgenden sechs Wochen finden in dem fünfstöckigen Gebäude Kunstaktivitäten, Workshops und ein abwechslungsreiches Sportprogramm mit z.B. Yoga- und Crossgolf-Kursen statt.

THE HUB SCHWABING | Infanteriestraße 14, 80797 München | 12. September 2019 bis Ende Oktober 2019 | Mehr Info

9. Einen bunten Mix aus Graffiti, Malerei und Skulpturen bei Frutti Tutti im Farbenladen entdecken

Farbenladen Artvergnügen September
© BRNZN

Gemeinsamkeiten ziehen sich an – in diesem Fall präsentieren BRNZN, BURNS124, MANGONE, Martin Gerstenberger, Nils Jendri und Odour Odessa Graffiti, Malerei und Skulpturen erstmals zusammen. Die sechs Künstler kommen alle aus Süddeutschland und teilen eine gleiche kreative Basis: den Umgang mit Sprühdosen und Tusche. Ihre Werke auf Leinwänden, Außenflächen und in Form von Skulpturen werden durch kräftige Farben und Linienführungen verbunden, die Elemente von Pop Art, Expressionismus, Fauvismus und naiver Malerei erahnen lassen. Dennoch ist der Stil jedes Einzelnen dank unterschiedlicher Inspirationen von Streetart über Graffiti-Malerei bis hin zu experimenteller Malerei unverkennbar. Die Eröffnungsparty wird von Italo-Pop begleitet und an den Wochenenden könnt ihr live dabei sein, wenn die sich die Künstler kreativ auf einer Außenfläche ausleben.

Feierwerk Farbenladen | Hansastraße 39, 80797 München | 5. bis 28. September 2019 | Freitag, Samstag, Sonntag 18.00–22.00 Uhr, Vernissage Donnerstag, 5. September 18.00–22.00 Uhr, Finissage, Samstag 28. September 18.00–22.00 Uhr | Eintritt frei | Mehr Info

10. Kunst aus Alltagsgegenständen von einer fabelhaften jungen Künstlerin im Kunstverein betrachten

Artvergnügen September
© Diamond Stingily Cameron Stingily 2019, photograph, courtesy the artist and Queer Thoughts

Der in Chicago geborenen Diamond Stingily wird mit Wall Sits zum ersten Mal eine institutionelle Einzelausstellung in Europa gewidmet. Die Werke, die im Kunstverein präsentiert werden, sind eine Mischung aus alten und neuen Kunstwerken, die speziell für den Verein unter Berücksichtigung des städtischen Umfelds kreiert wurden. Diamond ist gleichermaßen Künstlerin und Poetin – ihre Inspiration bezieht sie aus Themen wie Identität, Ikonografie, Mythologie, Kindheit, Feminismus, Freiheit und Paranoia. Das Besondere: für ihre Werke verwendet sie Alltagsgegenstände wie Haare, Türen oder Ketten! In den USA hat sich die in New York lebende und arbeitende Diamond bereits einen Namen gemacht und wir finden es super, dass die junge Künstlerin ihre Europa-Karriere in unserer Landeshauptstadt startet.

Kunstverein München | Galeriestraße 4, 80539 München | 21. September bis 23. November 2019 | Dienstag – Sonntag 12.00–18.00 Uhr | Eintritt 5 Euro, 3 Euro ermäßigt | Mehr Info

11. Zeitgenössische Fotografie im Forum 050 anschauen

Artvergnügen September Der Greif
© Der Greif

Seit Instagram und Co hat sich die Welt der Fotografie wesentlich verändert. Doch selbst Social Media kennt Grenzen – es gibt Bilder, die auf den sozialen Plattformen einfach nicht geteilt werden sollten oder können. Im Namen von Der Greif, einer Organisation für zeitgenössische Fotografie, hat das Künstlerduo Broomberg & Chanarin eine Installation mit dem Namen "Public / Private" kreiert. Sie animiert dazu, die Bilder interaktiv zu erleben und sich damit einem etablierten Medium auf einer neuen Art zu nähern. Die Fotografien sind Motive, die über eine offene Ausschreibung gesammelt wurden und in vielerlei Hinsicht zu extrem sind, um sie auf Social Media-Kanälen zu zeigen. Spannend!

FORUM 050 / Münchner Stadtmuseum | St.–Jakobs-Platz 1, 80331 München | 13. September 2019 bis 6. Januar 2020 | Dienstag – Sonntag 10.00–18.00 Uhr, Montag geschlossen | Eintritt frei | Mehr Info

Titelbild: © Courtesy Aerocene Foundation | Photography by Studio Tomás Saraceno, 2017, lizensiert unter CC von Aerocene Foundation 4

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!