Fernweh, Feinkost & Familie: Das fabelhafte Made in Portugal & Brasil

An dieser Stelle als allererstes Mal eine Entschuldigung: Scusi, dass ich euch diesen Ort so lange vorenthalten habe! Es gibt Läden, die findet man so toll, dass man sie eigentlich für sich behalten möchte, weil sie ein Geheimtipp bleiben sollen. Andererseits will man in die Welt rausschreien, wie schön es dort ist, um die Besitzer zu supporten. Das Feinkost-Geschäft und Lokal Made in Portugal & Brasil in Schwabing ist genau so ein Ort!

Wer nicht weiß, was sich dort verbirgt, radelt an dem Laden unweit der Münchner Freiheit erst einmal vorbei. Besonders einladend sieht er auf den ersten Blick nicht aus und das ist super so, denn das Made in Portugal & Brasil ist meilenweit entfernt von hippen Läden, die am Ende doch alle wieder gleich aussehen. Statt cleanem Industrie-Look, Vintage-Möbeln und Drinks in Einmachgläsern, gibt es hier vollgestellte Regale, bemalte Wände und authentische Küche. Und das alles ist so herrlich unaufgeregt und chaotisch, dass einem schon beim Betreten des Ladens warm ums Herz wird.

Tante Emma aus Portugal

Das Schönste am Made in Portugal & Brasil? Es ist ein echter Familienbetrieb! Die portugiesischen Besitzer Maria und Bernardo führen das Lokal schon seit 1998 mit viel Liebe. Ihre Kinder sind mit dem Laden aufgewachsen und arbeiten gerne und viel mit. Während Bernardo Leckereien der portugiesisch-brasilianischen Küche zaubert, schmeißt Maria täglich den gesamten Service und unterhält ihre Kund*innen dabei vergnügt mit Schwätzchen und Anekdoten aus ihrer Heimat. Das ist so herzlich und nett, dass man sich insgeheim ein bisschen wünscht, von der Familie Dos Reis adoptiert zu werden.

Nachdem die Nachfrage nach den verwendeten Produkten in der Küche immer größer wurde, haben die Besitzer nach einer Weile damit angefangen (als erste in München!) portugiesische Lebensmittel zu verkaufen – am Anfang noch aus ihrer Garage heraus. Mittlerweile ist ein stattlicher Tante Emma Laden daraus geworden, der lauter Produkte verkauft, die in Portugal und Brasilien beliebt, hier aber nur schwer zu bekommen sind. Ob frische Maniokwurzel, Açai, Vinho Verde oder gesalzener Bacalhau – wer als Auswanderer heimische Produkte vermisst oder Fan von portugiesischer und brasilianischer Küche und Lebenswelt ist, wird hier garantiert fündig.

Pastéis de Nata, Maniok Pommes und Açai-Smoothies

Im Made in Portugal & Brasil kann man aber nicht nur gut Feinkost kaufen, sondern auch ziemlich lecker essen. Montag bis Freitag gibt's hier einen wechselnden Mittagstisch, jeden Samstag wird brasilianische Feijoada aufgetischt. Dafür sollte man auf jeden Fall früh kommen, der Feijoada-Tag ist nämlich berühmt berüchtigt und hat sich in den letzten Jahren zu einem Nachbarschaftstreff für Brasilianer und auch alle anderen entwickelt. Das wundert mich garnicht, denn mit einem Bauch voller Bohneneintopf und einem Guarana-Saft in der Hand, fühlt sich Schwabing gleich ein bisschen mehr wie São Paulo an!

Ansonsten gibt es täglich eine große Auswahl an gefüllten Teigtaschen (Salgadinhos), Tapas (zum Beispiel Maniok Pommes), Sandwiches und Gebäck, wie den beliebten Pastéis de Nata. Dazu trinkt man frische Smoothies aus Açai oder Guarana, Kokoswasser oder natürlich den für Portugal typischen Vinho Verde. Die Küche ist zwar definitiv fleischlastig und ziemlich deftig, aber auf der vielfältigen Karte findet sich auch etwas für Vegetarier. Wir haben viele verschiedene Sachen probiert und ehrlich gesagt kann ich garnicht so ganz genau sagen, was das alles war. Ist aber auch ganz egal, schmeckt nämlich alles gut und am besten verlässt man sich eh auf die Empfehlung der Besitzer.

Schwabing oder São Paulo?

Ein weiterer riesiger Pluspunkt des Ladens: die Terrasse! Dort stehen zwar nur ein paar wenige Tische und Stühle, dafür ist die Straße super ruhig und man kann hier ziemlich gut in der Abendsonne sitzen und Vino schlürfen. Wenn das Wetter mal schlechter ist, gibt's auch drinnen ein paar Plätze auf Barhockern. Das leckere Essen bekommt ihr übrigens nicht nur vor Ort, das Made in Portugal & Brasil beliefert auch Events und hat regelmäßig Stände auf Straßenfesten.

Wer in der Nähe wohnt oder arbeitet, sollte auf jeden Fall mal zum Mittagessen vorbeischauen. Aber auch allen anderen sei hiermit ein Besuch ausdrücklich ans Herz gelegt – authentische und liebenswerte Läden wie das Made in Portugal & Brasil sind eine absolute Seltenheit. Auch wenn man dieses Schmuckstück von Lokal gerne für sich behalten würde, erzählt bitte sämtlichen Freund*innen, Nachbar*innen und Supermarktverkäufer*innen davon, damit uns solche Orte in München noch lange erhalten bleiben!

Unbedingt probieren // Die hausgemachten Pastéis de Nata, Vinho Verde, Feijoada.

Vegetarisch // Brasilianische und portugiesische Küche ist ziemlich fisch- und fleischlastig. Es gibt aber ein paar vegetarische Optionen, wie Teigtaschen mit Spinat und Käse, Suppen und Maniok Pommes.

Mit wem gehst du hin // Mit deinen Mitbewohner*innen zum Einkaufen, den Arbeitskolleg*innen in der Mittagspause, deinem Date (wenn deinem Gspusi der Laden nicht gefällt, kann er oder sie das Herz nicht am rechten Fleck haben!).

Für Fans vom // Café Bricelta, Casa dos Sabores.

Preise // Pastéis de Nata 1,50 Euro, Tapas ab 2 Euro, gefüllte Teigtaschen ab 1,50 Euro, Tagesgerichte ab 10 Euro.

Besonderheit des Ladens // Die herzliche und familiäre Atmosphäre, die authentische Küche und das riesige Angebot an portugiesischen und brasilianischen Produkten.

Made in Portugal & Brasil | Karl-Theodor-Straße 18A, 80803 München | Montag – Freitag: 10.00–19.00 Uhr, Samstag: 10.00–18.00 Uhr | Mehr Info

Wir wurden vom Lokal eingeladen. Das beeinflusst aber nicht unsere ehrliche Meinung.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!