Vom Sofa aus Bäume pflanzen: Unterstützt die Waldkampagne mit eurer Geschichte

So sehr wir München lieben, manchmal haben wir einfach das dringende Bedürfnis raus in die Natur zu gehen und zwischen Baumwipfeln Kraft zu tanken. Neue Energie im Wald zu sammeln nennt man übrigens Waldbaden – in Japan gilt das sogar als Medizin! Damit wir alle noch lange die Möglichkeit dazu haben uns zwischen Bäumen zu entschleunigen, hat Bayern Tourismus die Waldkampagne ins Leben gerufen. Dabei könnt ihr mithelfen bayerische Wälder aufzuforsten, indem ihr erzählt, welche besondere Geschichte ihr im Wald erlebt habt – pro eingereichte Geschichte werden dann neue Bäume gepflanzt!

Bergwaldprojekt
© www.bayern.by, Tobias Gerber
Bergwaldprojekt
© www.bayern.by, Tobias Gerber

Und das Beste: Um an der Aufforstung der Wälder mitzuwirken müsst ihr nicht mal das Sofa verlassen, sondern nur online teilen, was ihr mit dem Begriff "Wald" verbindet. Unter dem Hashtag #WALDderGeschichten könnt ihr euer schönstes Erlebnis auf Facebook oder Instagram erzählen und euren Beitrag dazu zu leisten, dass die Generationen nach uns Natur nicht nur aus Geschichten, sondern auch im Real Life kennen.

Vom Sofa aus Bäume pflanzen

Motivierte Baum-Pflanzer machen sich dann am 26. September 2019 auf und pflanzen für jede eingereichte Geschichte neue Bäume in Bayerischzell. Aktiv etwas gegen den Klimawandel zu tun war wahrscheinlich noch nie so einfach! Also packt eure schönsten Fotos, Videos und Storys von eurem letzten Ausflug in die Natur aus und erzählt von eurem letzten Wald-Abenteuer oder zeigt ein Foto von eurem Lieblings-Baum.

Wenn ihr auf Facebook posten wollt, solltet ihr das unter dem Hashtag auf der Dein Bayern Facebook Page machen, auf Instagram könnt ihr eure Geschichte einfach im Feed teilen. Alle Einsendungen findet ihr auf einer Social Wall der Waldkampagne, besonders schöne User-Beiträge werden sogar auf dem Instagram Account von Bayern Tourismus als Post geteilt! Wenn ihr noch Inspiration für euren Beitrag braucht, könnt ihr mal hier reinschauen:

Waldkampagne Bergwaldprojekt
© www.bayern.by, Tobias Gerber

Organisiert wird die Baumpflanz-Aktion gemeinsam mit dem Bergwaldprojekt e.V., einem Verein der sich für die Aufforstung der Wälder engagiert. Auch außerhalb der Waldkampagne könnt ihr am Bergwaldprojekt teilnehmen, denn der Verein organisiert mehrmals jährlich Aufforstungs-Aktionen mit Freiwilligen Helfern!

Bäume pflanzen in Bayern mit dem Bergwaldprojekt

Wer an Urlaub denkt, hat meist sofort Strand und Meer im Kopf. Dabei liegt das Gute so nah, denn auch in Bayern kann man einen fabelhafte Ferien verbringen! Noch schöner wird es, wenn man währenddessen noch was Gutes tut – wie zum Beispiel Bäume pflanzen. Das macht der Bergwaldprojekt e.V. schon seit fast 30 Jahren in Deutschland möglich.

Der Verein kümmert sich nicht nur um den Schutz der Wälder, pflanzt neue Bäume und korrigiert Monokulturen, sondern schaut auch in Mooren und Biotopen nach dem Rechten. Wichtig ist, dass die vielfältigen Funktionen unseres Ökosystems erhalten bleiben. Rund 25 ehrenamtliche Mitglieder organisieren zudem in Deutschland mehr als hundert Einsatzwochen mit Freiwilligen und bringen so jedes Jahre 2.500 Menschen zusammen, die Lust haben im Wald zu helfen.

Bergwaldprojekt
© www.bayern.by, Tobias Gerber
Bergwaldprojekt
© www.bayern.by, Tobias Gerber

Urlaub mit Sinn beim Bergwaldprojekt

Die Konditionen sind schnell erklärt: Freiwillige können sich auf der Website anmelden und dann eine Woche ihres Urlaubs mit dem Bergwaldprojekt verbringen. Manchmal geht das beim Chef sogar als Bildungsurlaub durch. Natürlich sollte man über 18 und kein Langschläfer sein (um 6 Uhr morgens geht's los!) – und auch keine Höhenangst haben. Selbstverständlich werdet ihr nicht alleine in den Wald geschickt, sondern bekommt fachkundige Begleitung an die Seite gestellt. Mitmachen kann allerdings jeder – auch, wenn er noch nie eine Pflanze umgetopft hat.

Man muss auch kein Muskelpaket sein, eine normale Fitness reicht vollkommen aus. Nach der Woche werdet ihr allerdings ein paar Muskeln mehr haben, so viel sei versprochen. Die Anreise bezahlt jeder Freiwillige selbst, alles weitere übernimmt der Verein. Ihr schlaft in urigen Forsthütten oder Ferienlagern, im Sommer auch mal draußen im Zelt. Mittags wird schnell selbst im Wald über einer Feuerstelle gekocht, aber abends werdet ihr dann mit regionalem Bio-Essen von den Köchen vor Ort verwöhnt und könnt am Lagerfeuer entspannen.

Bergwaldprojekt
© www.bayern.by, Tobias Gerber
Bergwaldprojekt
© www.bayern.by, Tobias Gerber

Gewinnt eine Teilnahme an der Baumpflanz-Aktion inklusive Kurzurlaub

Für die Teilnahme an der Waldkampagne gibt es übrigens nicht nur eine fette Ladung Karmapunkte, man kann sogar was gewinnen: Wer eine Wald-Geschichte einreicht und besonders viel Glück hat, gewinnt eine Teilnahme an der Baumpflanz-Aktion inklusive einem Kurzurlaub! Vom 25. bis zum 27. September 2019 dürfen zwei Gewinner mit ihren Begleitpersonen in Bayerischzell übernachten und bei der Aufforstung live dabei sein.

Insgesamt also eine super Sache, bei der ihr euch easy für einen richtig guten Zweck engagieren könnt! Wenn ihr noch mehr Infos zum Bergwaldprojekt wollt, könnt ihr auch mal in die Bergwaldprojekt-Folge vom hockdiher Bayern-Podcast reinhören, den es auch auf Spotify gibt. Wir sind auf jeden Fall total gespannt darauf eure Wald-Erlebnisse zu hören und hoffen, dass viele Geschichten zusammen kommen und am 26. September eine Menge neuer Bäume gepflanzt werden können!

Dieser Beitrag wurde bezahlt von Bayern Tourismus.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!