11 zauberhafte Weihnachtsmärkte im Münchner Umland

In Bayern nehmen wir das mit dem Feiern der Vorweihnachtszeit ja schon sehr ernst. An jeder Ecke wird ein Weihnachtsmarkt aufgebaut, der schöner als der andere ist. Wenn ihr euch schon durch sämtliche Glühweinstände der Münchner Weihnachtsmärkte getrunken habt und Abwechslung braucht, haben wir eine gute Nachricht für euch: Es warten noch viele tolle Christkindlmärkte in Bayern und im Münchner Umland auf euch! Und die meisten davon sind sogar in 30 Minuten bis zwei Stunden mit den Öffentlichen erreichbar. Lauscht bei der Waldweihnacht in Halsberg der Natur, lasst euch Bergluft in Garmisch-Partenkirchen um die Nase wehen und schlendert über den urigen Weihnachtsmarkt des Freilichtmuseums am Schliersee. Dazu noch einen bis elf Glühwein und der Weihnachts-Ausflug ist perfekt!

1. Vielseitig beeindruckt werden auf dem Glentleitner Christkindlmarkt

Weihnachtsmarkt Christkindlmarkt Münchner Umland
© Bezirk Oberbayern, Archiv Freilichtmuseum Glentleiten | Bäck

Der Glentleitner Christkindlmarkt liegt so traumhaft schön, dass wir ihn euch allein schon für den Ausblick empfehlen würden! Hoch über dem Kochelsee liegt Glentleiten, wo man weit bis zu den Bergen schauen kann. Ein spektakuläres Setting für einen der schönsten Weihnachtsmärkte in der Region. Hier könnt ihr Glühwein trinken und handgefertigte Produkte bewundern. Aber – und das macht diesen Weihnachtsmarkt so besonders – es wird euch auch gezeigt, wie mit dem traditionellen Handwerk gearbeitet wird. Das reicht von der Schnapsbrennerei bis zum Brotbacken, Drechseln und einer Vorführung am Webstuhl. Außerdem wird viel Musik gespielt, es gibt eine Märchenbühne, verschiedene Workshops und es werden Adventsgeschichten vorgelesen. Tolles Programm, toller Ort, toller Wochenendplan?

Glentleitner Christkindlmarkt | Freilichtmuseum | An der Glentleiten 4, 82439 Großweil | Freitag, 29. November bis Sonntag 01. Dezember | Freitag – Samstag: 10.00–20.00 Uhr, Sonntag: 10.00–18.00 Uhr | Mit den Öffentlichen circa eine Stunde vierzig Minuten: RE Rette in Tirol bis Murnau, umsteigen in den Bus 9611 Richtung Kochel am See bis Bergwerk, Großweil vom Freilicht Museum fährt ein Shuttle Bus zum Christkindlmarkt | Eintritt: 5 Euro | Mehr Info

2. Den Christkindlmarkt in Bad Tölz bewundern

Weihnachtsmarkt Christkindlmarkt Münchner Umland
© Archiv Stadt Bad Tölz

Die Bad Tölzer*innen bezeichnen ihr zu Hause gerne als den Himmel auf Erden. Tatsächlich möchte man sich den Himmel gerne so vorstellen: Ein immer währender Duft von gebrannten Mandeln, der durch die Straßen wogt. Die Hände werden von einer heißen Tasse Glühwein gewärmt und die Seele von der Weihnachtslieder-bunte-Lichter-Ménage, die so typisch ist für bayrische Christkindlmärkte. Der Bad Tölzer gilt auch noch als einer der schönsten Märkte in Südbayern. Die Chancen, dass er dem Himmels-Feeling nah kommt, stehen also vergleichsweise gut. Wem das Feeling alleine nicht reicht, der kann über handgefertigten Schmuck und geschnitzte Figuren staunen, an den 45 Ständen mit Vorweihnachtsfreude nach Herzenslust einkaufen. Oder man dreht eine Runde auf dem Karussell und lässt sich von dem vielseitigem Programm unterhalten. Besonders Highlight: Der Krampuslauf am 07. Dezember!

Tölzer Christkindlmarkt | Marktstraße, 83646 Bad Tölz | Freitag, 22. November bis Dienstag, 24. Dezember 2019 | Täglich: 11.00–19.00 Uhr | Mit den Öffentlichen: BOB Richtung Lenggries bis Bad Tölz, ca. eine Stunde | Eintritt frei | Mehr Info

3. Beim Weihnachtsmarkt der Herrmannsdorfer Landwerkstätten ins Staunen kommen

Weihnachtsmarkt Christkindlmarkt Münchner Umland
© Herrmannsdorfer Landwerkstätten

Der Weihnachtsmarkt der Hermannsdorfer Landwerkstätten ist ein ganz besonderes Schmankerl aus dem Münchner Umland. Dort könnt ihr nur an einem Dezemberwochenende, nämlich am 07. und 08. Dezember, Kunst- und Handwerksstücke aus der Region bewundern, über die kreativen Ideen ins Staunen kommen und für euch und jemand Lieben tolle und nachhaltige Unikate erstehen. Damit unterstützt ihr langjährige Tradition und die Bewahrung alter Handwerkskunst. Ziemlich klasse! Wenn wir euch jetzt noch verraten, dass es eine Weihnachtsbäckerei für Kinder und Hofführungen gibt, außerdem das Wirtshaus, der Biergarten und die Kaffeerösterei von Hermannsdorfer an den Markttagen geöffnet haben, dann gibt es gar kein Halten mehr, wa?

Herrmannsdorfer Landwerkstätten | Herrmannsdorf 7, 85625 Glonn | Samstag, 07. Dezember bis Sonntag, 08. Dezember 2019 | Täglich: 10.00–18.00 Uhr | Mit den Öffentlichen: S6 Richtung Ebersberg bis Grafing Bahnhof, dann Bus-Shuttle bis zum Hof | Eintritt frei | Tickets für Führungen: 5 Euro Erwachsene, 2,50 Euro Kinder | Tickets Weihnachtsbäckerei: 6 Euro Kinder | Mehr Info

4. Jubiläum feiern und Gutes tun beim Charity Weihnachtsmarkt auf Schloss Hofhegnenberg

Weihnachtsmarkt Christkindlmarkt
© Unsplash | Roman Kraft

Der Kipferlmarkt auf Schloss Hofhegnenberg findet dieses Jahr zum zwanzigsten Mal statt! Das wird groß gefeiert mit allerlei musikalischen Auftritten, zum Beispiel den Friedberger Jagdhornbläsern. Wirklich besonders ist an diesem Markt, dass alle Einnahmen an lokale, soziale Projekte gespendet werden. Ursprünglich wurde der Weihnachtsmarkt ins Leben gerufen, um Geld für den Bau eines Kindergartens zu sammeln. Der steht mittlerweile schon lange, aber die Bewohner*innen und Schlossherr*innen haben die Tradition beibehalten. Jedes Jahr backen sie zusammen Unmengen an Plätzchen, machen Punsch, bereiten den schönen Weihnachtsmarkt vor und unterstützen mit den Einnahmen bedürftige Familien aus der Region. Besonders ist auch: Das Schloss befindet sich eigentlich in Privatbesitz und kann nur zum Weihnachtsmarkt besucht werden! Der Ausflug dorthin lohnt sich also.

Schloss Hofhegnenberg | 82297 Hofhegnenberg | Samstag, 07. Dezember und Sonntag, 08. Dezember 2019 | 16.00–20.00 Uhr | Eintritt frei | Mehr Info

5. Den Winter feiern auf dem Christkindlmarkt in Erding

Weihnachtsmarkt Eching Münchner Umland
© Pixels | Immortal shots

Der Christkindlmarkt in Erding ist ein solide Nummer aus Glühwein- und Essensständen, die alles bieten, was man für eine gute Weihnachtsmarktgrundlage braucht: Bratwürste, Pommes und Burger. Besonders ist an diesem schnuckeligen Weihnachtsmarkt die Eisfläche, auf der man jedes Jahr kostenlos Schlittschuhlaufen kann! Nebendran gibt es einen Schlittschuhverleih, so dass einem schönen Tag auf dem Weihnachtsmarkt nichts mehr im Wege steht.

Christkindlmarkt Erding | Kleiner Platz, 85435 Erding | Freitag, 29. November bis Montag, 23. Dezember 2019 | Täglich: 11.00–21.30 Uhr | Mit den Öffentlichen: S2 nach Erding | Eintritt frei | Mehr Info

6. Altes neu entdecken auf dem historischen Weihnachtsmarkt im Freilichtmuseum am Schliersee

weihnachtsmarkt Münchner Umland Wasmeier
© Freilichtmuseum Markus Wasmeier Schliersee

Das Freilichtmuseum Markus Wasmeier veranstaltet alle Jahre wieder einen Weihnachtsmarkt mit ganz besonderem Flair: der Fokus liegt hier nämlich auf Tradition und Geschichte. Für den historischen Weihnachtszauber kommen zahlreiche Kunsthandwerker*innen zusammen und stellen nicht nur ihre Kunst vor, sondern auch wie sie gemacht wird. Zum Beispiel könnt ihr sehen, wie man Werkzeug schmiedet, Uhren herstellt, Bier braut und ganz bayrisch: Edeweiße schnitzt. Da das alles zwischen Berghängen, die perfekt zum Schlittenfahren geeignet sind, in dem urigen, altbayrischen Museumsdorf stattfindet, ist die gemütliche und feierliche Atmosphäre vorprogrammiert. Wer hier noch nicht in Weihnachtsstimmung kommt, den müssen wir verloren geben und straight zum Grinch schicken.

Freilichtmuseum Markus Wasmeier | Brunnbichl 5, 83727 Schliersee | Freitag, 13. Dezember bis Sonntag 15. Dezember 2019 | Freitag: 15.00–20.00 Uhr, Samstag – Sonntag: 12.00–20.00 Uhr | Mit den Öffentlichen: S7 Richtung Wolfratshausen bis Harras, umsteigen in die BOB 86835 Richtung Bayrischzell bis Frischhausen-Neuhausen, circa eine Stunde zwanzig Minuten | Eintritt: Erwachsene 2 Euro, Kinder und Jugendliche bis 17 Jahren Eintritt frei | Mehr Info

8. Rustikal und urig in den Advent starten auf dem Reitsberger Hof

Weihnachtsmarkt Umland München Esel
© Unsplash | Mat Reding

Lebendiger wird das Weihnachtsfeeling nicht als bei der Krippenausstellung auf dem Reitsberger Hof. Dort stehen ein echter Esel, echte Schafe und mit Sicherheit ein paar echte Schweine parat, um ein hoffentlich nicht so echtes Baby zu bewachen. Echt ist dort auch die Qualität: Eine Hand voll verlesener Standl steht im weihnachtlich glänzenden Innenhof und ein stattlicher Nikolaus schaut auch noch vorbei. Dazu gibt es ein tolles Programm für Kinder, Live-Musik, Vorführungen und eine Modelleisenbahnausstellung – außerdem natürlich gutes Essen und den ein oder anderen Glühwein.

Reitersberger Hof | Baldhamer Str. 99, 85591 Vaterstetten | Samstag, 14. Dezember: 15.00–20.00 Uhr | Sonntag, 15. Dezember: 14.00–19.00 Uhr | Mit den Öffentlichen: S6 Richtung Ebersberg bis Baldham und ein neunzehn minütiger Spaziergang, circa vierzig Minuten | Eintritt frei | Mehr Info

7. In romantische Stimmung kommen auf dem Weihnachtsmarkt von Schloss Tüssling

Tüsslingen Weihnachtsmarkt Umland München
© Schloss Hexenagger Veranstaltungs GmbH

Jedes Jahr im Winter verwandelt sich der Vorhof von Schloss Tüssling zum Winterwonderland mit circa 130 Aussteller*innen, die zwischen den alten Holzhütten und dem Pferdestall des Schlosses ihre Lichterketten spannen. Auf der Mitte des Platzes steht strahlend die Lichterpyramide mit überdimensionalem Adventskranz auf dem Schlossbrunnen. Durch und durch ein märchenhaftes Setting und genau das richtige für eiskalte Dezembertage. Dieses Jahr ganz neu im vielseitigen Programm: die Himmelsleiter, die passend zum Märchenmood in purpurnen Samt gehüllt und mit tausend Lichtern geschmückt einen tollen Ausblick über den Weihnachtsmarkt bietet.

Schloss Tüssling | Marktplatz 1, 84577 Tüßling | Freitag, 29. November bis Sonntag, 15. Dezember 2019, jeweils Freitag bis Sonntag | Freitag: 15.00–20.00 Uhr, Samstag – Sonntag: 12.00–20.00 Uhr | Mit den Öffentlichen: RB 27061 Richtung Mühldorf (Oberbayern) bis Mühldorf, umsteigen RB 27191 Richtung Burghausen bis Tüßlingen, circa eine Stunde vierzig Minuten | Eintritt: 7 Euro Erwachsene, 1 Euro Kinder und Jugendliche bis 15 Jahren | Mehr Info

9. In die stade Weihnachtszeit eintauchen bei der Waldweihnacht in Halsbach

Weihnachtsmarkt Halsbacher Waldbühne Münchner Umland
© Halsbacher Waldbühne

Still wird es, wenn man den Stadttrubel hinter sich lässt und einfach mal raus auf's Land fährt. Ganz besonders vor Weihnachten, wenn alle lieber drinnen sind und der erste Schnee jedes Geräusch verschluckt. Auf der Waldbühne in Halsbach wird es dann besonders schön. Dort brechen hin und wieder Alphorntöne durch die Stille, Chöre singen und Glühweintassen klappern, aus hölzernen Lautsprechern tönt klassische Musik. Der Wald wird zum schönsten Konzertsaal der Welt. Eigentlich möchte man Noisly bitten dort aufzunehmen, damit man diesen leichten Weihnachtssound mit nach Hause nehmen und den Alltag für immer ausblenden kann. Tja, bis das passiert, müssen wir eben raus auf's Land fahren, zwischen Holzhütten weihnachtlichen Düften nachschlendern und an allen Ecken Kunst bestaunen in Halsbach.

Waldbühne Halsbach | Spielhof 58, 84553 Halsbach | Freitag, 29. November bis Sonntag, 15. Dezember 2019 | Montag – Freitag: 17.00–21.00 Uhr, Samstag – Sonntag: 13.00–21.00 Uhr | Mit den Öffentlichen: RB 27067 Richtung Mühldorf, in Mühldorf umsteigen in RB 27193 Richtung Burghausen, bis Burgkirchen, von dort fährt ein Pendelbus zur Waldbühne | Eintritt: 5 Euro Erwachsene, Kinder bis 12 Jahren frei | Mehr Info

10. Adventsmarkt, Kloster und Krippe besuchen in Fürstenfeld

Adventsmarkt Fürstenfeldbruck
© Adventsmarkt Fürstenfeldbruck

Fürstenfeldbruck fährt für die Vorweihnachtszeit alles auf, was der kleine Ort zu bieten hat: Lichter, Hütten, Glühwein, ein nostalgisches Karussell, Ponyreiten und eine App, die durch den Ort und das Kloster Fürstenfeld führt. Vor allem Kinder kommen hier auf ihr Kosten, täglich kommt der Nikolaus vorbei und es gibt eine Kreativ-Werkstatt. Toll ist dieser Weihnachtsmarkt auch für Geschichtsinteressierte! Die Fürstenfeldbrucker App erzählt alles Wissenswerte über die Stadt und vor allem viel über das historische Kloster. Besonders schön: Es gibt eine Kinderversion dieser digitalen Führung.

Adventsmarkt Fürstenfeldbruck | Fürstenfeld 12, 82256 Fürstenfeldbruck | Freitag, 29. November bis Sonntag, 01. Dezember 2019 und Freitag, 06. Dezember bis Sonntag, 08. Dezember 2019 | Freitag: 14.00–19.00 Uhr, Samstag: 11.00–19.00 Uhr, Sonntag: 11.00–18.00 Uhr | Mit den Öffentlichen: S4 Richtung Geltendorf, bis Fürstenfeldbruck, dann ein fünfzehn-minütiger Spaziergang bis zum Adventsmarkt | Eintritt frei | Mehr Info

11. Sich die Bergluft um die Nase wehen lassen auf dem Weihnachtsmarkt in Garmisch-Partenkirchen

Weihnachtsmärkte Umland München
© NAGEL WERBEAGENTUR

Der Weihnachtsmarkt in Garmisch-Partenkirchen hat, was ein Weihnachtsmarkt klassischer Weise hat: zwei bis vier Glühweinstände, diverse Schmankerl und allerhand Weihnachtstandl. Dazwischen ein bisschen Handwerkskunst, eine dicht geschmückte Tanne und im besten Fall eine dichte Schneedecke über allem. Was es dort außerdem gibt ist ein grandioser Bergblick, frische Luft und original alpenländische Musik! Zu der passen perfekt die bayrischen Originale, die euch mit Sicherheit über den Weg laufen werden. Wenn ihr also von der Seite angegrantelt werdet: Nehmt es als Kompliment, das ist diese viel gelobte Bayrische Herzlichkeit, die man in München nur in seltenen Glanzmomenten morgens um acht in der U-Bahn Durchsage hört.

Weihnachtsmarkt Garmisch-Partenkirchen | Richard-Strauss-Platz, 82467 Garmisch-Partenkirchen | Samstag, 23. November bis Montag, 23. Dezember 2019 | Täglich: 12.00–20.00 Uhr, samstags bis 21.00 Uhr | Mit den Öffentlichen: RB 59469 Richtung Mittenwald, bis auf Garmisch-Partenkirchen, dann ein acht-minütiger Spaziergang | Eintritt frei | Mehr Info

Titelbild: © Freilichtmuseum Markus Wasmeier Schliersee

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!