11 Kultur-Events, die ihr im Herbst 2020 nicht verpassen solltet

Das Sommerloch haben wir hinter uns gebracht und die Terminkalenderseiten der nächsten zwei Monate platzen förmlich vor kulturellen Angeboten. Es gibt für euch jede Menge Ausstellungen zu erkunden! Der generelle Vibe ist gesellschaftskritisch geraten – egal ob alte oder neue Kunst. Ihr könnt im Temporary Art(Space) zum Beispiel Werke von fünf Kunst-Aktivist*innen kennenlernen, aber euch auch genauso gut im Literaturhaus von Thomas Mann inspirieren lassen. Dazwischen gibt es fantastische queere Filme und tolle Dokumentationen aus aller Welt. Es wird schön, es wird bunt: es gibt viel zu sehen diesen Herbst!

Alle Ausstellungen, Filmfeste und Theateraufführungen haben ein Corona-Hygienekonzept ausgearbeitet. Informiert euch vorab auf ihren Veranstaltungsseiten. Und eh klar: Maske nicht vergessen & Abstand halten. Merci!

1. Zum Mini DOK.fest ins Bellevue di Monaco gehen

11 soziale Projekte aus München, die ihr mit eurer Spende unterstützen könnt
@ Bellevue di Monaco

Das Dokumentarfilmfestival verlief dieses Jahr unter besonderen Umständen – vielleicht habt ihr euch auch den ein oder anderen Film online angesehen. Weil aber der richtige Rahmen auch etwas zum Filmgefühl tut, werden vom 09. bis 11. Oktober drei Dokumentarfilme des Festivals im Bellevue di Monaco gezeigt! Ihr könnt jeweils Freitag, Samstag und Sonntag "Run Like a Girl", "Acasa My Home" und "The Valley" ansehen. Tickets gibt es ab sechs Euro.

DOK.filmfest im Bellevue di Monaco | Bellevue di Monaco | Müllerstraße 2-6, 80469 München | Freitag, 09. Oktober bis Sonntag, 11. Oktober 2020 | Tickets: ab 6 Euro | Mehr Info

2. Fabelhafte Filme beim 5. Queer Filmfestival sehen

HOLY TRINITY queer filmfestival 2020
© Queer Filmfestival 2020 | Pressematerial

Mittwoch, den 14. Oktober solltet ihr euch dick und bunt im Kalender anstreichen, denn dann beginnt das Queer Film Festival in München! Schon zum fünften Mal werden fünf Tage lang sehr tolle Filme abseits des heteronormativen Kinos vorgestellt. Die Filme zeigen mal wieder, dass viel Gutes und Neues in allen möglichen Bereichen entsteht, denn ihr könnt sowohl ernste Dokumentarfilme, als auch Animatios- und Spielfilme sehen. Es sind viele Neuentdeckungen dabei und ein paar sehr schöne Klassiker. Besonders toll finden wir, dass ihr zusätzlich zu den Vorstellungen in den City Kinos auch online Filme sehen könnt, die dann oft kostenlos zur Verfügung stehen! Für alle anderen Filme bekommt ihr die Tickets ab 9,50 Euro hier.

Queer Film Festival | City Kinos | Sonnenstraße 12a, 80331 München | Mittwoch, 14. Oktober bis Sonntag, 18. Oktober 2020 | Tickets: ab 9,50 Euro oder kostenlos | Mehr Info

3. Spannende Werke von Kunstaktivist*innen im Temporary Art(Space) anschauen

free radical temporary art
© Free Radical

In der coolen Galerie Temporary Art(Space) stellen noch bis zum 17. Oktober fünf tolle Kunst-Aktivist*innen ihre Werke aus. Die Ausstellung zeigt gesellschaftskritische Kunstwerke der Künstler: EscifEugenio MerinoMark JenkinsNoName und Shepard Fairey. Die Kunst ist spannend, jung und wichtig. Schnappt euch jemanden, der auch mehr von so etwas sehen sollte und geht hin! Der Eintritt ist kostenlos.

"Free Radicals #2" Ausstellung | Temporary Art(Space) | Marienplatz 8/ Dienerstraße, 80331 München | Montag – Samstag: 14.00–20.00 Uhr | Ausstellung läuft bis zum 17. Oktober 2020 | Eintritt frei | Mehr Info

4. Eine Weltreise im Kino machen: Filmtage online, im Gasteig & dem Werkstattkino

Afrikanische Filmtage Gasteig
© Notre-Dame du Nil 2019 | Pressematerial Afrikanische Filmtage Gasteig

Was das Kino alles kann ist schon fantastisch. Während die Welt draußen momentan schwer zu bereisen ist, eröffnet sich vor den Kinosesseln die ganze Welt. Im Gasteig und im Werkstattkino könnt ihr euch im Oktober und November nach Afrika, China, Lateinamerika und Griechenland träumen, denn dann finden wieder die Filmtage statt! Beginnend mit den Afrikanischen Filmtagen vom 09. bis 11. Oktober! Alle Infos und Tickets findet ihr hier. Weiter geht es dann vom 19. bis 25. Oktober mit dem Chinesischen Filmfest. Vom 12. bis 22. November findet dann die Griechische Filmwoche statt und vom 24. bis 29. November die Lateinamerikanischen Filmtage.

Afrikanische Filmtage | Gasteig | Rosenheimer Straße 5, 81667 München | Freitag, 09. Oktober bis Sonntag, 11. Oktober 2020 | Tickets: 7 Euro, ermäßigt 5 Euro | Mehr Info

Chinesisches Filmfest | Online & Gasteig | Rosenheimer Straße 5, 81667 München | Montag, 19. Oktober bis Sonntag, 25. Oktober 2020 | Tickets: ab 9 Euro | Mehr Info

Griechische Filmwoche | Rosenheimer Straße 5, 81667 München | Donnerstag, 12. November bis Sonntag, 22. November 2020 | Online & Gasteig | Mehr Info

Lateinamerikanische Filmtage | Gasteig & Werkstattkino | Fraunhoferstraße 9, 80469 München | Dienstag, 24. November bis Sonntag, 29. November 2020 | Mehr Info

5. Die Art Show vom Kunst Block Balve lieben

Kunst, Konzerte, Club: Der Kunst Block Balve an der Westendstraße
© Kunst Block Balve

Kunst Block Balve ist für hippe Kunstinstallationen und -präsentationen bekannt. Nachdem wir zuletzt im Juni die "17 Weeks Later: A Quarantine Art Show" gesehen haben, meldet sich das Künstlerkollektiv jetzt zurück mit zwei Veranstaltungen, die ihr nicht verpassen wollt: Bei der Friday und Saturday Art Show bekommt ihr nie zuvor gezeigte Werke von Andreas Schulze aus den 80er Jahren zu sehen. Tickets bekommt ihr hier ab etwa 10 Euro.

"Friday & Saturday Art Show" | Kunst Block Balve | Friedrich von Pauli Straße 21, 80687 München | Freitag, 16. Oktober & Samstag 17. Oktober 2020: 21.00–23.00 Uhr | Ticket: ab 10 Euro | Mehr Info

6. Die "zimmer frei" Kunstinstallation im Hotel Mariandl besuchen

Zimmer frei
© Kulturreferat der Landeshauptstadt München

Die Ausstellung "zimmer frei" ist mit das ungewöhnlichste, das München so hervorgebracht hat: Seit 1999 besetzen jedes Jahr Künstler*innen noch während der Wiesn auf zwei Etagen die Hotelzimmer im Hotel Mariandl. Sie entwickeln direkt vor Ort ihre Ideen und installieren ihre Kunstwerke in und mit dem Raum. Die Ergebnisse ihrer Arbeit könnt ihr nach der großen Eröffnung am Dienstag, den 13. Oktober 2020 fünf Tage lang bewundern. Wenn ihr mal wieder Lust habt von Kunst so richtig überrascht zu werden, dann solltet ihr auf jeden Fall vorbeischauen.

"zimmer frei" Ausstellung | Hotel Mariandl | Goethestraße 51, 80336 München | Dienstag, 13. Oktober: 19.00–24.00 Uhr Eröffnung | Öffnungszeiten 15. bis 18. Oktober 2020: 12.00–22.00 Uhr | Samstag, 19. Oktober: Lange Nacht der Museen 19 bis 2 Uhr | Mehr Info

7. "Beams & Other Stories" im Farbenladen sehen

beam & other stories farbenladen
© Patrick Hartl | Pressematerial Farbenladen

Im Farbenladen läuft aktuell die Ausstellung  "Beams & Other Stories" des Künstlers Patrick Hartl. Ihr könnt ab Freitag, den 09. Oktober jeden Samstag und Sonntag vorbeischauen. Und am letzten Sonntag im Oktober mit dem Künstler Finissage feiern. Die Besucherzahlen sind beschränkt, ihr müsst euch zwar nicht vorab anmelden, aber es kann sein, dass ihr kurz warten müsst – lohnt sich aber! Mehr zum Künstler könnt ihr jetzt schon hier erfahren.

"Beams & Other Stories" Ausstellung | Farbenladen Hansastraße 31, 81373 München | Samstag: 16.00–20.00 Uhr, Sonntag: 16.00–19.00 Uhr | Ausstellung läuft bis zum 25. Oktober 2020 | Eintritt frei | Mehr Info

8. Tolles im Theater erleben

Mathilde Westend
© Miriam Worek

Die Sommerpause ist vorbei und ihr könnt nicht nur wieder super gute Kunstaustellungen ansehen, sondern auch Theater erleben. Im Mathilde Westend geht das momentan sogar beides zusammen, denn dort läuft eine Auststellung der anderen Art. Zu zweit besucht ihr das kleine Theater, könnt euch 45 Minuten lang zu einem Glas Wein und Knabbereien Kunst von Philipp Hanich ansehen und dazu Musik und Kurzgeschichten der Schauspieler*innen hören. Ziemlich klasse finden wir! Tickets bekommt ihr hier für 24 Euro.

Solltet ihr keine Tickets mehr bekommen, haben wir noch einen Tipp für euch: auch die anderen kleinen Theater Münchens haben ihre Bühnen wieder eröffnet. Im tollen Metropoltheater könnt ihr zum Beispiel "Ende einer Liebe" und "Out of the blue" sehen. Infos zu den Tickets gibt es hier.

Theater & Ausstellung | Mathilde Westend | Gollierstraße 81, 80339 München | Ausstellung läuft bis zum 27. Oktober 2020 | Tickets: 24 Euro  | Mehr Info

"Ende einer Liebe" & "Out of the blue" | Metropoltherater | Floriansmühlstraße 5, 80939 München | Aufführungen laufen bis 28. Oktober 2020 | Tickets | Mehr Info

9. Die Fotoausstellung "Die letzten Dinge" im Guardini90 sehen

Guardini90
© Guardini90

Im Guardini90 könnt ihr momentan eine Fotoausstellung sehen, die ans Herz geht. Der italienische Fotograf Mattia Balsamini hat Gegenstände von Geflüchteten fotografiert, die auf dem Weg über das Mittelmeer ertrunken sind. Im Auftrag für die Mailänder Forensik dokumentierte er Hinterlassenschaften, die in dem Wrack eines 2015 gesunkenen Schiffes gefunden wurden. Zu sehen sind auf seinen Fotografien salzverkrustete Zahnbürsten, Zahnpasta und andere Alltagsgegenstände. Es ist eine Fotodokumentation, die ihr euch zu Gemüte führen solltet, denn sie sagt ohne Worte viel über die Migrationspolitik Europas aus.

Fotoausstellung "Die letzten Dinge" | Guardino90 | Guardinistraße 90, 81375 München | Dienstag – Freitag: 09.00–14.00 Uhr | Ausstellung läuft bis 28. Oktober 2020 | Vorab anmelden: E-Mail an [email protected] oder zu den Bürozeiten per Telefon 089 45 21 6440 | Mehr Info

10. Die Kunstinstallation von Broke Today anschauen

Broke Today
© Broke Today

Das Künstlerkollektiv Broke Today stellt im Kaufinger Tor jede Menge Kunst für euch aus! Es geht bunt zu: Kunst könnt ihr dort in allen Formen, Farben und Klängen erleben. Das Ziel des Kollektivs ist es, mehr Raum für Subkultur zu schaffen und Kreativen einen kostenlosen Ort zur Entfaltung zu bieten. Die Ausstellung im Kaufinger Tor ist nicht die erste Aktion des Kollektivs: Vorab haben sie in der 089 Bar ein Open Studio bespielt! Währenddessen sind viele der Werke, die ihr jetzt ansehen könnt, entstanden.

Broke Today Kunstinstallation | Einkaufspassage Kaufinger Tor⁠ | Kaufingerstraße 9⁠, 80331 München⁠ | Montag – Samstag: 13.00–20.00 Uhr⁠ | Ausstellung läuft bis 01. November 2020 | Eintritt frei | Mehr Info

11. Mehr über Thomas Mann erfahren im Literaturhaus bei "Democracy will win"

Zeitgeist Literaturhaus Thomas Mann
© Catherina Hess | Pressematerial Literaturhaus

"Gewalt birgt immer ein Element der Verzweiflung" und andere schlaue Sachen hat Thomas Mann gesagt und geschrieben. Besser könnte eine literarische Ausstellung nicht in die aktuelle politische Lage passen. Ihr könnt im Literaturhaus noch bis zum 06. Januar 2020 mehr über Thomas Manns Leben, Schaffen und seine Gedanken zu Herkunft, Zeitgeist und Verantwortung erfahren. Super Sache, um die Gehirnwindungen mal wieder zu Visionen einer besseren Welt anzuregen.

"Democracy will win" Austellung über Thomas Mann | Literaturhaus | Salvatorplatz 1, 80333 München | Täglich: 11.00–18.00 Uhr | Ausstellung läuft bis zum 06. Januar 2021 | Ticket: 7 Euro, ermäßigt 5 Euro, Studierenden-Special: montags nur 2 Euro | Mehr Info

Mit Unterstützung

Mit Vergnügen finanziert sich hauptsächlich durch Events und Werbung. Beides ist in den letzten Monaten zurückgegangen. Wenn du unsere Beiträge wertvoll findest und die Möglichkeit hast, uns zu unterstützen, freuen wir uns über eine Spende über Paypal.

Titelbild: © Notre-Dame du Nil 2019 | Pressematerial Afrikanische Filmtage Gasteig

Weiterlesen in Stadt
Sags deinen Freunden: