11 Labels aus München, von denen ihr jetzt schöne Masken kaufen könnt

© Georg Nikolaus

Mit der Maske als Accessoire des Jahres habt ihr euch noch nicht angefreundet? Dann gebt euch die Designs dieser 11 Münchner Labels! Die sind so schön, dass wir uns beinahe auf die Maskenpflicht freuen, die am 27. April in Bayern eingeführt wird. Sobald diese in Kraft tritt, müssen wir in allen Geschäften und im Nahverkehr Masken tragen. Mit oder ohne Pflicht: Masken tragen hilft dabei eure Mitmenschen (nicht euch selbst wohlgemerkt!) vor dem Virus zu schützen. Fabelhafte Masken bekommt ihr zum Beispiel von Vanook, Masken mit sozialem Wert bekommt ihr von die Nachbarschafts-Näher und feine Stücke von Tilda&Toni. Wir präsentieren euch voller Stolz: 11 tolle Labels aus München, bei denen ihr jetzt schöne Masken kaufen könnt!

1. Exotische Masken – Noh Nee & Dunia

Masken kaufen Corona
© Dunia Dirndl

Noh Nee und Dunia Dirndl sind wahrscheinlich die ausgefallensten Trachtenläden in München. Normalerweise verkaufen sie wunderschöne Kleider aus afrikanischen Stoffen (Noh Nee) und indonesischer Batik (Dunia Dirndl). Da die Wiesn nun dieses Jahr leider nicht stattfinden wird, haben die beiden Läden fix umdisponiert und stellen jetzt auch wunderschöne, ausgefallene Masken für euch her!

Noh Nee | Hans-Sachs-Str. 2, 80469 München & Görresstraße 16, 80798 München | Online Shop | Preis: 10 Stück für 50 Euro | Mehr Info

Dunia Dirndl |Hochstiftsweg 3, 81925 München | Online Shop | Preis: 11 Euro | Mehr Info

2. Coole Masken – Vanook

Masken kaufen Corona
© Georg Nikolaus

Svenja und Veronika haben vor ein paar Jahren zusammen ihr Taschenlabel Vanook gegrünfet, jetzt sind sie eine kleine, ziemliche geile Firma wie wir finden. Und immer am Zahn der Zeit, denn neben Taschen nähen sie jetzt auch Masken! Ihre Kollektion ist schlicht, schön und sieht getragen eigentlich aus wie ein neues Trend-Accessoire. Wählen könnt ihr hier zwischen den Face Masks Deluxe ab 32 Euro und den Basic Masks, die ihr im Sixpack ab 75 Euro bekommt. Alle Masken werden aus hundert Prozent Baumwolle hergestellt.

Vanook | Agilolfingerplatz 5, 81543 München | Online Shop | Preis: Face Mask Deluxe ab 32 Euro, Basis Masks im Sixpack ab 75 Euro | Mehr Info

3. Masken aus Naturstoffen – Tilda&Toni

Masken kaufen Corona
© Tilda&Toni

Tilda&Toni versprechen natürliche, schöne Dinge herzustellen und dieses Versprechen halten sie auch was die Masken angeht. Sie werden von ihnen aus wunderschönen, weichen Naturstoffen handgenäht. Ihr könnt sie als Musselin oder Waffelpiqué-Variante in beige, hellweiß und naturgrau kaufen oder mit pastellfarbenen Pflanzenmustern, die Eukalyputs, Weidenkätzchen und Blumenwiesen zeigen. Dann wählt nur noch die passende Größe aus (XS für Kinder, S, M oder L) und bestellt per Nachricht auf Instagram, der Online Shop folgt bald! Momentan beträgt die Lieferzeit für ihre Masken eine Woche.

Tilda&Toni | Online Shop eröffnet in Kürze | Bestellung per Instagram Nachricht | Preis: 13 Euro, 2,99 Euro Versand ab 50 Euro Bestellwert kostenlos | Mehr Info

4. Gutes tun mit Masken – Kulturretter & Unfair Athletics

Masken kaufen Corona
© Unfair Athletics

Mit dem Tragen von Masken tut ihr nicht nur Gutes, weil ihr andere schützt, sondern auch weil mit den Einnahmen Gutes getan wird. Das geht zum Beispiel mit den schnieken Bandanas aus Bio-Baumwolle von Kulturretter, die ihr als Masken und später auch noch als Halstuch verwenden könnt. Pro Bandana wandern 10 Euro in den Spendentopf der Kulturretter, die mit dem Geld Münchner Künstler*innen unterstützen.  Oder ihr kauft eure Maske in einem der Läden, die Masken von Unfair Athletics verkaufen: Unfair Athletics stellt verschiedenen kleinen, lokalen Läden die Masken zu einem Minimalbeitrag zur Verfügung – pro verkaufter Maske macht der lokale Store so circa fünf Euro Netto-Gewinn!

Kulturretter | Online Shop | Preis: 18,60 Euro | Mehr Info

Unfair Athletics | Gibt es zum Beispiel bei Tint, Preysinggarten und in der Rennbahn Schwabing | Preis: 8,90 Euro | Mehr Info

5. Masken im Japanstyle – Hi Masks

Masken kaufen Corona
© Hi Masks

Viele bestehende Labels stellen gerade auf Masken-Produktion um, aber es entstehen auch neue Labels wie Hi Masks! Gegründet von zwei Münchnern geht der Shop gerade erst online, sie nähen aber schon fleißig an ihren schlichten, eleganten Masken. Bei Hi Masks bekommt ihr Masken im japanischen Stil, das heißt mit Nasenbogen und in einer an das Gesicht angepassten Form, die extra viel Schutz bietet, weil ihr selbst einen Filter einlegen könnt. Ihr könnt zwischen blau, weiß und schwarz wählen und außerdem die passende Größe aussuchen (Kinder, M oder L). Die Masken kosten hier 18 Euro. Für etwas weniger (16 Euro) bekommt ihr die einfachen Masken, genauso fein hergestellt, fair produziert und natürlich aus hundert Prozent Baumwolle! Bestellen könnt ihr im Online Shop.

Hi Masks | Online Shop | Preise: 16 oder 18 Euro | Mehr Info

6. Masken aus Trachten-Stoffen – Ammerseemasken & Giacomelli

Maske
© Giacomelli Trachten

Alteingessessen, aber nicht von gestern sind viele der bayrischen Trachtenhäuser in München und dem Umland. Denn obwohl das Oktoberfest ausfällt und damit ihre Haupteinnahmequelle, lassen sich die Trachten-Schneider*innen nicht unterkriegen und nähen jetzt kurzerhand Masken. Ziemlich schöne noch dazu! Ihr bekommt tolle Masken aus Baumwoll-Trachten-Stoffen bei Ammerseemasken ab 13 Euro und bei Giacomelli Trachten für 9,99 Euro (hier sogar mit Platz für einen Filter).

Ammerseemasken | Online Shop | Preis: ab 13 Euro | Mehr Info

Giacomelli Trachten | Bestellung & Angebot auf Instagram | Preis: 9,99 Euro | Mehr Info

 

7. Von Couture zu Masken – Hansinger Munich & Atelier Kaldeway

Masken kaufen Corona
© Atelier Kaldeway

Feine, teure Mode kann viel – vor allem gut aussehen. Aber sie kann auch flexibel sein. Das beweisen das Atelier Kaldeway und Hansinger Munich, die von High Fashion auf Masken umgestellt haben. Beim Atelier Kaldeway bekommt ihr elegante Masken im japanischen Stil in dezentem Grau oder dem Aqua Monaco Design. Schreibt einfach per Instagram, um Masken zu kaufen. Bei Hansinger Munich gibt es eine farbenfrohe Auswahl für euch. Hier meldet ihr euch ebenfalls per Instagram Nachricht, um Masken zu erhalten.

Atelier Kaldeway | Angebot und Bestellung auf Instagram | Preis: 25 Euro | Mehr Info

Hansinger Munich | Angebot und Bestellung auf Instagram | Preis: 15 Euro | Mehr Info

8. Artsy Masken – Studio Vincent Marx

Masken kaufen Corona
© Studio Vincent Marx

Vincent Marx ist einer dieser kreativen Menschen, die einfach viel Schönes in die Welt bringen – und das zur richtigen Zeit: Auch hier bekommt ihr handgenähte Masken aus Baumwolle. Es gibt eine Auswahl, schlichter, qualitativ hochwertiger Stoffe und artsy Muster, die so unaufdringlich schön sind, dass man sich beinahe freut auf die baldige Maskenpflicht! Masken bekommt ihr hier für 18,50 Euro. Bestellen könnt ihr im Online Shop oder über Instagram.

Studio Vincent Marx | Online Shop | Preis: 18,50 Euro | Mehr Info

9. Ausgefallene Masken & Grafiken – Mouthguard MUC

Mouthguard MUC ist das vielleicht charmanteste neue Masken-Label Münchens. Sie stellen sich als WG in Haidhausen vor: Wiebke (Grafikerin), Martin (Produktdesigner), Anton (Schüler) und Greta (Schülerin). Zusammen nähen sie wunderschöne Masken mit ausgefallenen Motiven wie Frida Kahlo, schönen Mustern und einem sozialen Gedanken dahinter. Denn wer sich keine Maske leisten kann, weil er oder sie Alleinerziehend, brotlose Künstler*in oder von der Krise finanziell betroffen ist bekommt eine Maske umsonst. Normalerweise kosten die Masken zwischen 16 und 22 Euro. Inspiration bekommt ihr auf Instagram, bestellen könnt ihr über die Website und per E-Mail an: [email protected]! Wer eine Maske kauft und ein Selfie von sich mit der Maske schickt, dem zeichnet Wiebke übrigens eine Illustration.

Mouthguard MUC | Inspiration auf Instagram | Bestellung auf der Website und per E-Mail an: [email protected] | Preis: 16 bis 22 Euro, kostenlose Optionen | Mehr Info

10. Masken im Café nebenan – Lavin's & Oma Rosls Werkstatt

Masken kaufen Corona
© Jessica Aniek Hain

Für die Gastro-Szene ist die Situation gerade sehr problematisch, aber es entstehen auch äußerst kreative Projekte! Im Schnickschnack Ladencafé werden zum Beispiel nicht nur Livestream-Backstunden gegeben, sondern auch Masken verkauft! Dort erfreut euch nämlich die Oma Rosl Werkstatt mit ihren Kreationen. Alle Masken sind aus hundert Prozent Baumwolle mit fest integriertem Vlies und herausnehmbaren Draht, die Farben variieren! Obacht hier müsst ihr vorbestellen mit einer Instagram Nachricht. Außerdem bekommt ihr wunderbar bunte Masken im Lavin's in der Maxvorstadt. Dort verkauft ihre Nachbarin aus dem Atelier Rum-Galante. Einfach per E-Mail an [email protected] bestellen!

Oma Rosl Werkstatt im Schnickschnack Ladencafé | Angebot und Bestellung auf Instagram | Preis: 13 Euro | Mehr Info

Atelier Rum-Galante im Lavin's | Bestellung per E-Mail an: [email protected] | Preis: 15 Euro | Mehr Info

11. Masken mit sozialem Mehrwert – die Nachbarschafts-Näher

Die Nachbarschafts-Näher ist eine Initiative, die nicht nur schöne Masken für euch, sondern auch für Bedürftige herstellt. Mit jeder verkauften Maske können kostenlos neue Masken hergestellt werden. Viele lokale Schneidereien arbeiten hier zusammen mit dem Sozialnetz „Würmtal Insel“, das die Masken an Asylheime, Obdachlosenheime und bedürftige Personen verteilt. Die kunterbunten Masken bekommt ihr (auch für Kinder!) für 10 Euro, oder für 15 Euro, wenn ihr auswählt eine Maske zu spenden.

Die Nachbarschafts-Näher | Online Shop | Preis: 10 oder 15 Euro (mit Spendenoption) | Mehr Info

Titelbild: © Georg Nikolaus

Mit Unterstützung
Mit Vergnügen finanziert sich hauptsächlich durch Events und Werbung. Beides ist in den letzten Wochen stark zurückgegangen. Wenn du unsere Beiträge wertvoll findest und die Möglichkeit hast, uns zu unterstützen, freuen wir uns über eine Spende über Paypal.

Weiterlesen in Leben
Sags deinen Freunden: