Vogelwild Ehrensache: Feiern und Gutes tun beim Festival im Muffatwerk

Vergnügt die Welt verbessern: Das geht nicht nur tanzend auf Fridays for Future Demonstrationen, sondern im April auch auf dem ersten Benebeats Festival Münchens! Bei diesem Konzept läuft von der Organisation bis zur Musik alles ehrenamtlich, so dass die gesamten Einnahmen für gute Zwecke eingesetzt werden können. Dass so ein Projekt in München noch fehlt, haben sich Andi Christl und Alena Kammerlander gedacht und Vogelwild? Ehrensache! ins Leben gerufen.

"Wenn wir unsere Kontakte bündeln, um Gutes zu tun, dann kommt auch was Gutes dabei raus", meint Andi. Und genau das ist passiert: Aus ihrer Idee ist mittlerweile der Plan für einen wunderbaren Festivalabend in der Muffathalle geworden. Der komplette Reinerlös wird dabei an drei tolle Münchner Projekte gespendet! Steigen wird die Sause am 29. April 2020, tragt euch diesen Termin also schon mal im Kalender ein und malt drei Ausrufezeichen dahinter. Tickets gibt es ab jetzt hier zu kaufen.

Vogelwild Ehrensache
© Christian Loferer
Roger Rekless Rapper Hip Hop
Roger Rekless © Philipp Wulk

Ein bisschen Rap, ein bisschen Dialekt – eine gute Mischung für einen durchtanzten Abend

Und weil das Wichtigste bei einem Festival natürlich die Mukke ist, haben die Vogelwild-Gründer*innen drei tolle Acts für euch aufgetrieben: Das bayrische Duo Zwoa Bier eröffnet den Festival Abend mit fetzigen Gitarrenklängen, ausgefallenen Texten, viel Bier Content und Gaudi!

Auftreten wird außerdem das neueste Mitglied von Deichkind: der Rapper Roger Rekless. Mit schönen Melodien und bayrischem Dialekt machen Pam Pam Ida den Abschluss. Eine gute musikalische Mischung, die euch einen absoluten Gute Laune Abend garantiert! Die komplette Gage der drei Acts fließt übrigens auch in die drei Münchner Projekte, die mit dem Festival unterstützt werden.

Pam Pam Ida
Pam Pam Ida © Rebecca Schwarzmeier

Bis zum Festivalabend bleibt noch einiges zu tun. Andi und Alena haben eine dritte Anpackerin im Bunde gefunden: Stephanie Renz. Gemeinsam geben sie Vogelwild? Ehrensache! gerade den letzten Schliff. Zum Beispiel werden sie noch 600 Bäume in recycelten Tetrapacks pflanzen, die auf dem Festival zum Einpflanzen verschenkt werden. Das ist eines von drei Projekten, die sie mit den Einnahmen finanzieren. Damit sie uns genau sagen können, was mit den Spenden passiert, wollen die drei Veranstalter*innen nämlich nicht nur das Geld, sondern auch sich selbst für gute Projekte einsetzten.

Nach uns die Zukunft

Besonders beim zweiten Projekt, einem inklusiven Gartenprojekt, werden sie viel Engagement zeigen. Andi hat bei einem Interview für den BR Mathias kennengelernt, den ihr vielleicht von unserem Artikel über Wicked Cricket kennt. Mathias ist aber nicht nur Mitgründer des Insektensnack Start-ups, sondern auch Lehrer an einer Schule für Menschen mit Behinderung. Mit seiner Inklusionsklasse will er schon seit einiger Zeit einen barrierefreien Garten bepflanzen, hat dafür aber bisher noch keine Finanzierung bekommen. Vogelwild? Ehrensache! will dieses tolle Projekt nach dem Festival finanziell unterstützen und im Garten selbst mit anpacken!

© Mathias Rasch
11 soziale Projekte aus München, die ihr mit eurer Spende unterstützen könnt
© KulturRaum

Tanzen & Feiern für ein besseres München

Der Rest vom Reinerlös wird an die Münchner Organisation KulturRaum München gespendet. Dort wird daran gearbeitet, Kultur für alle zugänglich zu machen. Mit verschiedenen Konzepten wird dafür gesorgt, dass Menschen, die unter der Armutsgrenze leben zu Konzerten, ins Theater und Museum gehen können. Außerdem will die Organisation ein Café eröffnen. Es soll ein Raum zum Austausch, aber auch für Konzerte sein. Und hier bringt sich das Team von Vogelwild? Ehrensache! wieder selbst ein. Sie möchten in dem Café ein kostenloses Konzert, ähnlich wie der Festival Abend, organisieren. Durch und durch ein tolles Vorhaben!

Das Vogelwild? Ehrensache! Festival gibt in München den Startschuss um mit Vergnügen anderen Vergnügen zu bescheren – finden wir klasse! Denn wir denken, dass sich mit einer vertanzten Nacht sehr wohl ein ernsthaftes Zeichen setzen lässt. Gerade, wenn so schöne Projekte wie diese drei unterstützt werden. Also besorgt euch Tickets und freut euch doppelt: Über einen schönen Abend und über das bessere München, das dabei rauskommt.

Vogelwild? Ehrensache! Festival | Muffathalle | Zellstraße 4, 81667 München | Mittwoch, 29. April 2020: ab 19.30 Uhr | Tickets: ab 29 Euro | Tickets kaufen | Mehr Info

Titelbild: © Christian Loferer

Weiterlesen in Stadt
Sags deinen Freunden: