11 gute Bars für das erste Tinder-Date

Da ist es: Ein richtig gutes Match auf Tinder, Bumble oder Co. Wenn nach dem klassischen "Hi, wie gehts?" dann noch vergnügt hin und her geschrieben wird, steht einem Date eigentlich nichts mehr im Wege. Außer vielleicht die passende Location!

Nicht zu schick, aber auch nicht zu unkompliziert, sollte sie sein. Die eigene Stammkneipe lieber auch nicht wählen, bei der ihr schon beim Betreten von allen Seiten begrüßt werdet. Ihr merkt schon, gar nicht so easy. Am besten wählt ihr eine entspannte Bar an einem belebten Ort, weil man weiß ja nie. Damit ihr das nächste Mal flott auf die Frage "Wo treffen wir uns?" antworten könnt, haben wir 11 Bars für euch, die ideal sind fürs erste Date!

1
Frau Bartels

© Frau Bartels Entspannte Atmosphäre und gute Drinks im Frau Bartels

Kennt ihr die Frau Bartels Bar? Eine gute Bekannte der Madame Anna Ekke. Aus den Boxen schallt unaufdringlicher Hip Hop, bei der Einrichtung diminieren Holz und Stahl. Im kleinen Nebenraum geht es dann mit Ledercouch und abgetretenem Perserteppich gemütlicher zu. Auf der Karte stehen nicht zwölf hoch drei Gin-Tonic-Kombinationsmöglichkeiten und sechzig verschiedene Craft Beers, sondern hier gibts Bodenständiges: Chiemseer Hell, klassische Longdrinks, Cocktails und Bartels Sprizz – Weißwein mit Soda, Cassis, Orangina und einer Limette. Und das Beste: die Terrasse ist längst nicht so bekannt und überlaufen wie anderswo.

2
Schwarzer Dackel: Die neue Stammbar fürs Westend

© Jana Kreutzer Super Drinks, Snacks und Shuffleboard im Schwarzen Dackel

In die Räume der ehemaligen Boazn Ausstellungspark werden seit langer Zeit vom Schwarze Dackel bewohnt. Und das mitsamt einem Shuffleboard (ihr wisst schon, dieses Ding, bei dem man diese Scheiben hin und her schießt), Snacks und natürlich guten Drinks. Getränketechnisch können die Jungs vom Schwarzen Dackel nämlich am stärksten überzeugen: Mit Expertise, gesammelt unter anderem im Kismet, Kiss und Schumann's, können sie alles zwischen dem perfekt gezapften Maxlrainer und dem Pancake Sour im geeisten Glas. Gegen den gefürchteten Hunger am Tresen gibt es im Schwarzen Dackel eine kleine, aber feine Karte mit Barfood – hier hat man die Qual der Wahl zwischen knusprig marinierten Brezn-Stücken und dem jetzt schon legendären Spicy Boonian Chipotle Sandwich. Und das alles in entspannter Kneipen-Atmosphäre, we love!

3

© Nina Vogl Auf gute Drinks und schöne Menschen im Fox vorbeischauen

Hach, das Fox. Eine Bar, die sich perfekt einfügt in ihre Umgebung aus Studentencharme und München-Chic. Sowohl Einrichtung als auch Barpersonal liegen irgendwo zwischen abgefuckt und durchgestylt. Auf jeden Fall aber schön anzuschauen. Für das durchgemischte Publikum gibt es hochwertige Drinks und wechselnde Specials. Was nie wechselt, aber immer geht: Die Blutgrätsche. Ein 4cl Shot aus Wodka, Zitronensaft und Grenadine. Simpel, aber wirkungsvoll. Gleiches gilt für den obligatorischen Liquid Cocaine, den ihr hier super schlürfen könnt.

4

© Katharina März Günstiges Bier und Shots von der Vodkarella zapfen im Café Kosmos

Ach das Café Kosmos, dieser herrlich unprätentiöse Laden mit der verdammt günstigen Weinschorle und noch günstigerem Bier und den normal gelaunten Barkeepern in ihren beigen Kellnerjacken. Abends ist es immer so voll, dass man froh ist, wenn man überhaupt zur Bar findet, geschweige denn die tollen Gadgets entdeckt, die das Kosmos zu bieten hat. Zum Beispiel die "Vodkarella" links von der Bar. Einfach einen Euro einwerfen und die Barbie in dem Automaten pieselt euch ein Stamperl Vodka ins Glas.

5
Lieblingsort Cucurucu

© Lilli Wermuth Gute Drinks und noch bessere Musik im Cucurucu

Die Cucurucu-Bar gleich neben dem Café Kosmos ist nicht nur eine unserer Lieblingsbars (wahrscheinlich sogar unsere liebste), sondern auch DER Spot am Hauptbahnhof schlechthin. Highlight ist natürlich die tolle Terrasse, aber auch das Innenleben kann sich sehen lassen – da haben die Jungs richtig viel Arbeit reingesteckt. Drinktechnisch kommt ihr natürlich nicht am Liquid Cocaine vorbei, aber auch die Longdrinks sind lecker und äußerst bezahlbar. Weil hinter dem Ganzen die Crew von Hauskonzerte steckt, erwartet euch natürlich auch musikalisch nur das Feinste – von Schallplatten bis Livemusik.

6

© Tobias Brenninger Bulleit Whiskey trinken und sich wie in New York fühlen im James T. Hunt

In der Maxvorstadt findet sich die nach dem Formel 1-Weltmeister benannte James T. Hunt Bar. Hunt war verrufen – und das vollkommen zurecht. Er fuhr zu Niki Laudas Zeiten, rauchte Kette und trank wie ein Loch. Das könnte er auch in der Schellingstraße bei kräftigen Getränken und köstlichem Bulleit Whiskey gut machen. Aber er verstarb schon 1993 im Alter von 45 Jahren an einem Herzinfarkt. Einen im Tee hatte er übrigens oft – aber kein T in seinem Namen. Das wurde dazu gedichtet. Das Ambiente stimmt übrigens auch: Selten war München mehr New York.

7
Cafe Lozzi

© Kathi März Tiptop Kuchen & Prosecco-Matcha im urgemütlichen Café Lozzi naschen

Eigentlich war das Team vom Café Gans am Wasser im Westpark bloß auf der Suche nach einer geeigneten Backstube für ihre Kuchen. Die haben sie dann auch mitten in der Pestalozzistraße gefunden und weil der Laden dann doch mehr Potenzial hat, haben sie kurzerhand ein ganzes Café daraus gemacht. Neben der grandiosen Kuchenauswahl, den handgeschnittenen Pommes  (unsere Lieblingspommes) und ein paar ausgefallenen Drinks wie Prosecco-Matcha, haben sie direkt auch einen wunderschönen Schanigarten gezimmert, der die turbulente Pestalozzistraße definitiv bereichert! Zu jeder Jahreszeit, vor allem im goldenen Herbst, lässt sich dort schön die Sonne genießen.

8

© Katharina März Whiskey und Müllerstraßen-Flair in der Loretta Bar aufsaugen

Die Loretta Bar ist quasi die Königin lässiger Übergänge: Von der sonnenbeschienen Terrasse kann man in den lichten und freundlich eingerichteten Innenbereich wechseln. Das Frühstück am Morgen geht hier gerne mal in Lunch und Limo, sowie Drinks am Abend über. Die Loretta muss man einfach mögen. Sie ist irgendwie alles und das auf eine irgendwie wunderbar entspannte Art in der sonst so hektischen Müllerstraße. Sie öffnet früh und schließt spät. Sie führt guten Kuchen und lecker warme Speisen genauso wie Cappuccino an den kleinen Tischen und Whiskey am schönen Tresen. Sie ist Meeting-Room für Business-People, Klatschbude für junge Mamas und Studierzimmer für junge (und alte) Intellektuelle. Wer Ablenkung sucht, der findet sie hier oder beim Blick hinaus auf das Müllerstraßen-Treiben.

9
Haidhausen Bars

© Negroni Bar Sich auf Lachstatar und Cocktails in der schönen Negroni Bar verabreden

Das Negroni in der Sedanstraße ist ein Juwel in Haidhausen, wenn nicht in der ganzen Stadt. Man munkelt, dass es hier die besten Cocktails überhaupt gibt. Immer bei einem Favoriten zu bleiben, ist in der gemütlichen und schönen Bar wahnsinnig schwer – bei der tollen Auswahl, die Besitzer Michele auf der Karte hat. Im Sommer kann man wunderbar draußen sitzen, zudem gibts hier italienisch-mediterranes Essen wie etwa Lachstatar mit Avocado, Kapern, Rosa Pfeffer und Schalotten oder Pasta mit schwarzen Trüfeln. Wer nicht ganz so viel Hunger hat, bestellt sich eine Kleinigkeit wie Hummus, Brot und Oliven.

10
The High

© Dominik Schelzke Sich in leckere Drinks und Dschungelstimmung im The High verlieben

Der stimmungsvolle Name leitet sich von der für Longdrinks üblichen Bezeichnung „Highball“ ab. Ganz nach dem hauseigenen Motto „drink our balls“ serviert Barchef André kleine, lustige Longdrinks, die einem tatsächlich den Mund wässrig machen. Das Praktische an den schmalen Gläschen ist die überschaubare Menge an Liquidem, denn so kann man gleich mehrere der fantasievollen Kreationen probieren. Und damit auch wirklich keine Langeweile aufkommt, ranken sich dschungelartige Pflanzen zwischen den Spirituosen hinter dem Tresen.

11
Le Hygge Dreimühlenviertel

© Ida Heinzel Im Le Hygge Raum und Zeit bei einer Flasche Prosecco vergessen

Das Dreimühlenviertel ist an sich schon romantisch ohne Ende – aber nach einer Flasche Prosecco sieht natürlich alles noch einmal ein bisschen rosafarbener aus. Köpfen könnt ihr die gemeinsam im Le Hygge, dass euch mit unverputzten Wänden, großen Sofas, Teppichen und viel Kunst nach drinnen einlädt. Oder ihr macht es euch mit einer Decke auf der Terrasse gemütlich und beobachtet das Treiben. So oder so: Danach geht sich mit Sicherheit noch ein kleiner Isar-Spaziergang aus, entweder um den Secco rauszulaufen oder zum Knutschen.

Ihr habt die Nase voll von Dating-Apps?

11 gute Orte, um so richtig zu flirten
Flirten ist für unsere Autorin das schönere Reden. Deshalb kommen hier 11 schöne Orte in München, an denen sich das wunderbar tun lässt.
Weiterlesen
11 Orte, um neue Menschen kennenzulernen
Wo ihr in München neue Leute kennenlernen könnt? Wir verraten es euch: 11 Spots, um mit Fremden in Kontakt zu kommen.
Weiterlesen
München für alle Lebenslagen