11 Lokale in München, in denen ihr gut Aperitif trinken könnt

La Dolce Vita ist oft nur ein Aperitif weit entfernt, oder? Dazu Snacks und gute Gespräche – herrlich! In Italien trifft man sich traditionell vor dem Mittag- oder Abendessen auf einen Aperitivo, um erstmal gemütlich an- und runterzukommen. Ein Lebensgefühl, das ihr auch in München feiern könnt und zwar nicht nur auf die italienische Art. Wir haben für euch Locations abgecheckt, in denen ihr den bittersüßen, orangen Klassiker und alles außer Aperol Spritz bekommt. Gönnt euch die Auszeit auf den ersten Schluck!

1

© Jessica Tovenrath Spontan auf etwas Spritziges im Tío

Entlang der Theresienstraße kommt ihr am gemütlichen Tío vorbei und damit an einer unserer liebsten Locations, um den Feierabend mit einem guten Aperitif und leckeren Kleinigkeiten einzuläuten. Zwischen selbst gebauten Möbeln könnt ihr hier bei einem Negroni oder Himbeer Spritz die lockere Atmosphäre aufsaugen und euch überlegen, ob ihr nicht gleich zum Essen bleibt. Was neben Pasta immer geht, sind die warmen und kalten Tapas – vor allem wenn ihr mit mehreren kommt. Für große Gruppen sind Reservierungen möglich, ansonsten gilt: einfach vorbeischauen und rundum wohlfühlen.

2
Bar Centrale

© Bar Centrale Sich in der Bar Centrale wie in Italien fühlen

Wer die von außen unscheinbare Bar Centrale in der Ledererstraße betritt, wird lächelnd mit „ciao ragazze“ begrüßt. Der Laden versprüht so viel authentisches Italien-Flair, dass man nach Aperol Spritz und dem wohl besten Tiramisu der Stadt überrascht darüber ist, gar nicht im Urlaub gewesen zu sein. Das Hinterzimmer ist in 60er-Jahre-Charme gehüllt und am Tresen ist es so wuselig wie in jeder italienischen Bar. Mieten kann man den Laden übrigens auch!

3

© Nina Vogl Frische Pasta, Aperitivo & knusprige Pinsa im Junge Römer in der Pestalozzistraße

Hausgemachte Pasta, Aperitivo, knusprige Pinsa, dunkelgrüne Marmorfliesen und dezenter Italo-Sound im Hintergrund. Fertig ist die perfekte italienische Tagesbar, wie ihr sie in Rom an jeder Ecke – und nun auch in der Pestalozzistraße – findet. Junge Römer heißt das Lokal, das euch an einen kleinen Holztisch setzt, einen Vino in die eine und eine Gabel frischer Pasta in die andere Hand drückt und euch so eine gute Ladung Dolce Vita serviert. Direkt an der Piazza de Legna aka Holzplatz im Glockenbach haben Daniel und Chris Ende Juli 2020 ihr neues Baby eingeweiht und wir empfehlen euch sowohl Pasta als auch Pinsa mit selbstgemachtem Pistazien-Pesto und Ricotta oder Burrata sowie Suppli Caccio e Pepe – römische Reiskroketten mit Pecorino und Pfeffer. Die Aperitivi-Karte kann sich übrigens auch sehen lassen: Mit Campari Amalfi, Veneto Spritz, Wermut und vielen weiteren guten Drinks bleibt hier sicherlich keiner durstig.

4
Rotwein und Rote Bete-Knödel: Die neue Griabig Weinbar in der Altstadt

© Sabine Nisslmüller Urgemütlich verhocken im Griabig

Aufgepasst, hier wird’s griabig – soll heißen, dass ihr im Griabig ganz ohne Schnickschnack eine richtig gute Zeit mit richtig guten Drinks haben könnt. Und das im Herzen Münchens! Neben einer herrlichen Weinauswahl findet ihr besondere Aperitife und sowieso immer jemanden zum Quatschen, weil es im Graibig einfach menschelt. Das kann man eigentlich nur erleben, deshalb: Schaut auf einen oder drei Grantler Spritz vorbei und gönnt euch als Grundlage für alles was noch kommt eine modern interpretierte Brotzeit.

5
Zuckerfreie Aperitife

© Jessica Tovenrath Mit Hui aber ohne Zucker anstoßen im Botanista Café Club

Zugegeben, wenn wir an ein Aperitivo-Treffen denken, kommt uns das Botanista nicht als ersten in den Sinn – schade eigentlich! Denn hier gibt es den trinkbaren Beweis, dass auch zuckerfreie Aperitife den Abend versüßen können. Zum Start empfehlen wir den Beeren-Minz-Spritz, der nicht nur optisch super zum hausgemachten Pink Hummus mit krossen Brotstücken passt. Und für alle, die nach der Hauptspeise nur noch einen Nachtisch in flüssiger Form schaffen: Apfel-Zimt Spritz it is! Schmeckt mehr wie Apfelkuchen als nach Weihnachten und sorgt draußen bei gemütlicher Abendbeleuchtung für den perfekten Ausklang.

6

© Nina Vogl Sundowner trinken auf der tollen Terrasse der Goldenen Bar

An der Goldenen Bar im Haus der Kunst kommt keiner vorbei. Ob Eisbach-Surfer, Cocktailliebhaber, Museums- oder Parkbesucher – hier findet jeder einen Platz und das passende Getränk. Wenn im Sommer die große Terrasse mit ihren klassizistischen Säulen, dem Blick auf den Englischen Garten und der perfekten Abendsonne eröffnet wird, gibt es keinen Halten mehr. Besonders donnerstags zum Thursty Hideout oder zum sonntäglichen Sunday Sundowner mit wechselnden DJs und BBQ ist die Goldene Bar ein München-Muss. Und spätestens, wenn dann die Strahlen der untergehenden Sonne den Drink im Glas leuchten und Haare, Augen oder Sonnenbrillen der Anwesenden glänzen lassen, weiß man dass es Sommer ist.

7
Erfrischende Drinks am Eisbach beim Fräulein Grüneis

© Jessica Tovenrath Erfrischende Drinks am Eisbach beim Fräulein Grüneis

Nach einem Ausflug zur Eisbachwelle, wo ihr die Surfer*innen bestaunen könnt, ist das Fräulein Grüneis die nächste Anlaufstelle für eine erfrischende Aperitifpause im Grünen. Hier gibt es verschiedene Spritz-Varianten und Sandwiches für den kleinen Hunger zwischendurch. Das ehemalige Toilettenhäuschen ist längst Kult und bei gutem Wetter meistens auch gut besucht, doch in der Regel findet ihr vor allem unter der Woche immer ein Steh- oder Sitzplätzchen. Cheers!

8
Bars

© Bar Garçon Klassische Cocktails & liquide Überraschungen in der Bar Garçon trinken

Die puristische, nur mit dunklen Ledersesseln, einer grün-samtigen Fensterbank und einem schlichten Spirituosen-Holzregal eingerichtete Bar Garçon überzeugt durch hohe Qualität und eine sympathische Zurückhaltung. Besitzer Mario legt bei der Karte den Fokus auf klassische Cocktails – keinesfalls langweilig oder altmodisch, stattdessen gibt es Old Fashioned und Negroni auch gerne mal mit einem überraschenden Twist (nur geschüttelt wird nicht!) oder ungewöhnlichen Zutaten. Und da Mario gerne experimentiert und Neues ausprobiert, wechselt die Karte regelmäßig und hält immer die ein oder andere liquide Überraschung bereit. Allen Weinliebhabern sei außerdem auch die kleine, feine Auswahl an offenen Flaschen ans Herz gelegt. Ob unter der Woche oder am Wochenende – das Garçon ist eine dieser Bars, die einem ans Herz wachsen und in die man immer wieder kommen will.

9

© Nina Vogl Boazn und Bella Italia: Von Rosato bis Rüscherl in der Boazeria in Giesing

Jedes Mal wenn in Giesing eine Boazn schließt, ist das Anlass zur Sorge. Umso beruhigender, wenn eine Wirte-Generation nachrückt, der die Boazn-Kultur am Herzen liegt. Nachdem Wirtin Anita das Bistro No.1 nicht mehr weiterführen konnte, haben sich die Untergiesinger Spezl Max, Philipp und Richy der Sache angenommen und die ehemalige Dartkneipe in die Boazeria verwandelt. Obwohl komplett umgebaut, schaut es drinnen aus, wie man sich eine Boazn so vorstellt. Weil das Wirte-Trio nicht nur Untergiesing, sondern auch Italien liebt, fristen das bayerische Feierabendbier und der italienische Aperitivo eine friedliche Co-Existenz. Neben der kleinen Bier-Auswahl mit Tilmans, Giesinger und Flötzinger vom Fass, gibt es verschiedene Spritzvarianten, ein paar ausgewählte Weine und kleine Snacks wie Oliven, Bruschetta oder gegrillte italienische Sandwiches. Ganz wichtig: Natürlich steht auch das Boazn-Getränk schlechthin auf der Karte – the good old Rüscherl. Wir finden: Ob Bierli oder Aperitivo, Hauptsache Untergiesing!

10

© Nina Vogl Espresso trinken, Secco schlürfen & sich italienisch fühlen in der Bravo Bar

Bravo! Das Konzept der italienischen Tagesbar in der Fraunhoferstraße ist mindestens so simpel und trotzdem on point wie der Name. Hier könnt ihr an der offenen Bar einen schnellen Espresso trinken, euch leckere Pasta und Panini gönnen und bei ein bis vielen Flaschen vom hauseigenen Secco versacken. Das perfekte Programm für einen nieseligen Sonntag: Mit Cappuccino und Cornetto niederlassen, durch die großen Fenster das Treiben auf der Fraunhoferstraße beobachten und das sonntägliche La dolce far niente genießen. Kurz vor Schluss um 16 Uhr dann noch einen kleinen Aperitivo samt Käseteller und dann kann sowieso gar nichts mehr passieren.

11

© Jessica Tovenrath Spritz-Abkürzung ins Wochenende in der Robinson Kuhlmann Bar

In der kultigen Robinson Kuhlmann Bar am Gärtnerplatz läuft’s. Angefangen bei einem klassischen Aperol Spritz, über Gin Tonic bis hin zum Liquid Cocaine beginnt und/oder endet hier meistens eine richtig gute Nacht. Gerade unter der Woche am späten Nachmittag ist die Robinson’s Bar aber auch der perfekte Ort, um bei einem Aperitivo den Tag ausklingen zu lassen, bevor es in eines der vielen guten Restaurants in der Gegend geht, denn: Hier fühlt es sich irgendwie immer wie Samstag an.

Noch mehr Spritzigkeiten gefällig?

Alles außer Aperol Spritz
Orange kann ja wirklich jeder und wenn ihr genug vom bitter-bappigen Likör habt, dann probiert euch doch durch die Münchner Spritz-Vielfalt.
Weiterlesen
Bars mit richtig guten Drinks
Die Münchner Barkultur kann sich sehen lassen. Wir haben uns durch die Tempel der Trinkfreudigkeit probiert und die besten Bars für euch getestet.
Weiterlesen

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!
München für alle Lebenslagen