11 Orte in München, an denen ihr wunderbar picknicken könnt

Ganze 650 Sonnenstunden strahlte die Sonne im Sommer 2021 in Bayern vom Himmel - auch heuer hoffen wir auf eine Top-Sonnenstunden-Platzierung unseres Bundeslandes. Eine der schönsten Freuden, der ihr in der Landeshauptstadt nachgehen könnt, ist das Picknicken. Bei mehr als 1200 öffentlichen Parks und Grünanlagen, die München listet, sollte ein passendes Plätzchen dabei sein. Breitet eure Decke aus, bringt ein paar Dips und Drinks mit und vergesst eure Sonnenbrillen nicht.

Über Kunst reflektieren vor der Pinakothek, den Sonnenuntergang bestaunen auf dem Olympiaberg oder dem Plätschern am Maximiliansplatz lauschen - mit dem richtigen Picknick in der Tasche, scheint ein Sommertag in München niemals zu enden.

1
bavariapark Westend

© Robert Köhler Das Treiben im Bavariapark bei einem Picknick beobachten

Wie ein mit Rasen bedecktes Amphitheater wirkt der Bavariapark an schönen Sommertagen. Dank der beckenförmigen Wiese inmitten des Parks hat man einen spannenden Blick auf die kleinen Szenen aus den Leben der anwesenden Münchner*innen - Jugendliche, die Spikeball spielen, verliebte Paare am Rande des Beckens und Großfamilien mit unendlich vielen Vorratsdosen. Wenn ihr euch spontan mit Aufstrich und frischen Semmeln ausstatten möchtet, sind zwei Supermärkte und ein Café gleich um die Ecke. Ebenso das Wirtshaus am Bavariapark für eine kühle Maß nach dem Sommer-Spektakel.

2
Olympiaturm

© Nina Vogl Den Sonnenuntergang auf dem Olympiaberg bestaunen

Viele schöne Fleckchen beherbergt der Olympiapark und wird dennoch von uns zu Weilen vernachlässigt, wenn wir in einem Biergarten im Münchner Süden sitzen. Dabei ist der Olympiapark mit dem Fahrrad super zu erreichen und die Wege sind bestens ausgebaut, sodass ihr noch eine Runde drehen könnt, bevor ihr zum Beispiel auf Entdeckungstour in der West-Ost-Friedenskirche oder auf den Olympiaberg geht. Dort lässt es sich dann wunderbar picknicken und den Sonnenuntergang genießen – fern ab der Masse, die zwischen den Bierbänken tummelt.

3
Lusssee

© Lilli Wermuth Im Wasser planschen und ein Picknick veranstalten am Lußsee

Kennt ihr schon den Lußsee? Den erreicht man nicht nur mit dem Auto, sondern im Sommer auch mit dem Badebus, der vom S-Bahnhof Lochhausen in Richtung Wasservergnügen und dutzenden Leckereien startet. Bringt viele Matten und Decken mit, baut ein kleines (oder großes) Buffet auf, grillt ein paar Würstchen, spielt Ballspiele und kühlt euch im Lußsee nach Belieben ab. Wer sich traut, kann vielleicht noch eine Runde mit dem SUP übers Wasser drehen.

4
Frühling München

© Anja Schauberger Im Luitpoldpark picknicken und Bäume gucken

Der Luitpoldpark ist sozusagen das Herzstück von Schwabing und feierte 2011 schon sein 100-jähriges Bestehen. Hier könnt ihr an den ersten Frühlingstagen schon Feste feiern, Lampions in die Bäume hängen, Musik-Boxen mitnehmen, Decken ausbreiten und mit euren Freund*innen gemütlich picknicken. Besonders schön anzusehen ist der alte Baumbestand im Luitpoldpark: Gingko, Urwelt-Mammutbaum, Gleditsie, Abendländischem Zürgelbaum, Hängebuchen und Pyramideneichen spenden euch hier Schatten.

5

© Jana Kreutzer Mit Leckereien vom Wochenmarkt zum Picknick an der Isar

Der Wochenmarkt in der Au ist wirklich fein, um sich samstags mit regionalen Schmankerln zu versorgen. Ab Mai gibt es frische Erdbeeren aus der Region, davor freuen wir uns über Apfelkücherl, knackige Karotten und frisch gebackenes Brot – alles da, was wir für ein Picknick an der Isar brauchen. Sogar ein paar schöne Blumen für ein paar extra Frühlingsgefühle. Vom Mariahilfplatz gehts dann am besten auf dem Rad in Richtung Isar, wo wir euch unseren Lieblingsspot an der Braunauer Eisenbahnbrücke empfehlen können.

6

© Diego Delso Dem Plätschern am Maximiliansplatz mit einem Drink lauschen

Am Maximiliansplatz findet ihr nicht nur den wahrscheinlich meistfotografierten Brunnen Münchens – der Wittelsbacher Brunnen – sondern auch eine echt schöne Grünanlage mit historischen Statuen, Bänken, Blumen und Treppen. Wir plädieren dafür: Man sollte nicht nur tagsüber mit einem Eis an dem Brunnen hier sitzen, sondern sich auch abends öfter auf ein Feierabendbier samt Brotzeit und Picknickdecke am Maximiliansplatz treffen.

7
Westpark, München, See, Wasser, Bäume

© Ramona Dinauer Durch den Westpark spazieren und auf Hügeln picknicken

Der Westpark hat beinahe alles zu bieten, was ein Park bieten kann: Sportevents, Gastronomie am Wasser, Grillplätze, Freiluftkino, Rosengarten sowie fernöstliche Architektur. Für das asiatische Flair sorgt eine nepalesische Pagode und ein thailändischer Pavillon. Allein beim Anblick kann man schon entspannen und sich ins ferne Asien träumen. Nach einem Spaziergang durch den großen Park kehrt man am besten ins Café Gans am Wasser ein - oder ihr bewirtet eure Freund*innen selbst mit Brezen, Obatzdem, Gurke und Hummus. Die Getränke auf der eigenen Picknickdecke sind sowieso am günstigsten - da darf es schon einmal ein Glaserl mehr sein.

8
Park, Blumen, Schmetterling, Wald

© Ramona Dinauer Sonnen, radln und picknicken im Pasinger Stadtpark

Grün, grüner, Pasing! Ja, da macht dem sympathisch verschlafenen Stadtteil im Westen Münchens, den manch „Zuagroaster“ eventuell noch nicht mal mehr beim Namen kennt, so schnell keiner was vor. Weite Felder und Wiesen für ein ausladendes Picknick gibt es zur Genüge. In dem ansehnlichen Stadtpark könnt ihr im Winter rodeln und im Sommer im Fluss ein Bad nehmen. Die Anlage erstreckt sich 1,5 Kilometer entlang der Würm - ideal zum Joggen oder um mit Kindern einen der vielen Spielplätze zu besuchen. 

9

© Ramona Dinauer Die Aussicht und Snacks genießen im Kronepark

Überquert man die Straße "Am Nockherberg", gelangt man über eine Treppe zum hoch gelegenen Kronepark. Neben Spielplatz, Tischtennisplatten & Co. lohnt sich hier vor allem die schöne Aussicht über die Dächer Münchens. Im Kronepark könnt ihr euch an heißen Tagen wunderbar abkühlen. Neben einem Trinkbrunnen fließt das kühle Nass hier aus einem Pumpbrunnen auf dem Spielplatz. Auch ideal, um euer mitgebrachtes Obst zu waschen und ein Picknick zu veranstalten. Und falls ihr nach eurem selbst gestalteten Mahl noch hungrig seid: Nur wenige Gehminuten entfernt, ist der Nockherberg-Biergarten – hier findet auch das Starkbierfest statt.

10
Biergarten Bootshaus

© Biergärten München Brotzeit und Picknickdecke zum kleinen Bootshaus mitbringen

Am Flaucher sind ja viele nette Biergärten, das Bootshaus ist allerdings noch ein kleiner Geheimtipp. Das Gelände wird von der Stadt an die NaturFreunde verpachtet, einer internationalen Organisation, die sich in mehr als 40 Ländern für Naturschutz einsetzt. Den Biergarten hier mit seinen 250 Sitzplätzen gibt es seit den Sechziger-Jahren. Euer Bier könnt ihr euch selbst an der Theke holen und Brotzeit darf mitgebracht werden. Manche Gäste kommen sogar mit Picknickdecken und machen es sich auf der Wiese bequem. Vor allem bei Eltern ist das Bootshaus beliebt, denn der Spielplatz neben dem Bootshaus ist wunderbar gelegen.

11

© Alte Pinakothek Vor den Pinakotheken Boule spielen und im Gras sonnen

Nachdem ihr an den Gemälden in der Alten Pinakothek vorbeiflaniert seid, könnt ihr eure Eindrücke auf der großen Wiese vor den Museen austauschen. Entweder bei einem Glas Wein und Häppchen oder beim Boule spielen. Die Wiese vor der Alten Pinakothek bietet sich wunderbar für die Kugelsportart an. Und ihr seid dort nicht die Einzigen, die zum Spielen herkommen. Zwischen Frisbee- oder Spikeball-Spieler*innen werfen andere Bälle für ihre Hunde. Da passt ihr mit euren Boulekugeln perfekt ins Bild.

Schöne Orte, an denen ihr bedient werdet

Dumplings, Pelmeni & Co.: 11 Läden für wunderbare Teigtaschen
Momos in Nepal, Empanadas in Spanien, Kasnudeln in Österreich oder Gyoza in Japan – hier bekommt ihr die leckeren Teigtaschen in München.
Weiterlesen
11 Lokale in München, in denen ihr gut Aperitif trinken könnt
In Italien trifft man sich traditionell vor dem Mittag- oder Abendessen auf einen Aperitivo, um erstmal gemütlich an- und runterzukommen.
Weiterlesen
München für alle Lebenslagen