Macht mal Kickflip: 11 Orte zum Skaten

In München ist das mit dem Skate-Sport so eine Sache. Entweder wird man mit Menschen konfrontiert, die das Board als cooles Accessoire etablieren wollen oder eben mit den Menschen, die sich waghalsig ohne Helm von jeder Halfpipe stürzen. Wir müssen ja sagen, wir befinde uns in einem Stadium zwischen „Lasst uns lebensmüde sein“ und „Und unsere Nasen sind zu schön, um gebrochen zu werden“. Aus dem Grund setzen wir uns auch manchmal einfach gerne an einen Skateplatz, lassen uns von dem bunten Treiben berieseln und schauen uns die fancy Stunts der Skater*innen an. Aber egal wie ihr euch entscheidet, wir haben 11 coole Skateparks für euch.

1

© Dominik Schelzke Sugar Mountain: Sport, Kunst, Konzerte, Urban Gardening und Biergarten im alten Betonwerk

Die wohl spannendste Zwischennutzung? Definitiv das alte Betonwerk in Obersendling, das uns im Sommer zum gepflegten Abhängen einlädt. Sugar Mountain heißt das Projekt und soll ein Ort für alle sein. Hier wird geskatet, Tischtennis gespielt, gebouldert, Basketball gezockt, aber auch Gemüse gepflanzt und geerntet oder einfach nur aufs Leben angestoßen. Das riesige Areal bietet neben Sport- und Chillmöglichkeiten auch Platz für jede Menge Kunst, Konzerte, Kino und einen Standort von Haralds Kollektivgarten, damit auch für das leibliche Wohl gesorgt ist!

2
Theresienwiese

© Lilli Wermuth Mit Blick auf die Bavaria skaten

Wir wissen schon lang, dass die Theresienwiese weit mehr als eine Freifläche mitten in München ist. Sie ist ein Lebensgefühl. Bei gutem Wetter gibt es hier ganz viel Platz, um sich auszutoben. Auf der ganzen Fläche könnt ihr mit dem Longboard cruisen. Und wer mehr Action braucht als von der einen zur anderen Seite zu fahren, sollte unbedingt den Skateplatz abchecken. Der hat zwar keine Halfpipe oder einen Pool, aber um ein paar Tricks zu üben, reicht es auf jeden Fall. Und spätestens, wenn man beim Skaten die Bavaria im Sonnenlicht bestaunen kann, sind alle Sorgen vergessen.

3
Skaten_Postwiese

© Katharina März Bei der Postwiese abseits vom Trubel skaten

Wenn ihr am Ostbahnhof aussteigt und euch ein wenig durch das schnuckelige Haidhausen treiben lasst, findet ihr etwas versteckt hinter grünen Ranken die Postwiese. Dieser Ort hat ein bisschen was von allem. Einen Skateplatz, an dem ihr selbst skaten oder den Skater*innen neidische Blicke hinterherwerfen könnt. Bänke, zum Zeitvertreiben und Bierchen trinken und einen Spielplatz. Wir lieben vor allem den Charme von einem geheimen Platz, an dem man sich früher ganz heimlich mit der Gang getroffen hat.

4
Feierwerk Skateplatz

© Lilli Wermuth Das Gelände vom Feierwerk unsicher machen

Das Feierwerk ist mit seinen schönen Räumlichkeiten, dem coolen Kulturprogramm und all den gemeinnützigen Einrichtungen ein Gelände, das man gerne unterstützt. Was viele nicht wissen: Orangehouse, Hansa 39 und Kranhalle – kann man alle mieten! Ansonsten ist die Location auch einfach beliebt bei Skater*innen. Der große Skateplatz bietet mit seinen zahlreichen Obstacles viel Platz, um ein paar nice Tricks zu üben. Also entweder ab aufs Board oder ihr feiert eure nächste Sause dort.

5
Olympiaturm

© Nina Vogl Im Olympiapark durch den Stonepark skaten

Schade eigentlich, dass Skaten bislang keine olympische Disziplin ist. Weil wo könnte man dann besser die Tricks üben, als im Skatepark im Olympiapark? Von Curves, Banks, Rails über Manual Pad mit Stufe bis hin zu Manual Pad Roof mit Quarter gibt es hier alles, was das Skaterherz höher schlagen lässt. Und für die lieben Zuschauer*innen gibt es genug nice Sitzplätze, um ein wenig das Treiben zu beobachten, zu chillen oder die nächste Aktivität im Olympiapark zu planen.

6
Harras

© Katharina März Die Ruhe beim Wacker Skatepark genießen

Wir wissen ja, dass Sendling viel zu bieten hat. Leckere Cafés, die Nähe zur Isar und herrlich uriges Kopfsteinpflaster. Das finden wir vielleicht cute, die Skater*innen unter euch eher weniger. Gott sei Dank gibt es beim Harras den wohl bekanntesten Skateplatz auf der westlichen Seite der Isar: den Wacker Skatepark. Ganz im Grünen kann man hier idyllisch skaten und sich von der Ruhe und Gelassenheit der Menschen anstecken lassen.

7
Tassiloplatz

© Katharina März Die Miniramp am Tassiloplatz runterdüsen

Im wunderschönen Au-Haidhausen nicht weit vom Ostbahnhof entfernt gibt es einen wirklich sweeten Park. Der Tassilopark, wie der Name fast schon verrät, befindet sich beim Tassiloplatz.  Zwischen Abenteuerspielplatz und Tischtennisplatten sticht einem der süße Skatepark ins Auge. Bekannt ist er für die ultimative Tassilominiramp. Wagemutig könnt ihr euch hier von zwei unterschiedlich hohen Ebenen in die Tiefe stürzen. Um dem Ganzen das richtige Ambiente zu geben, ist die Wand im Hintergrund großzügig mit Graffiti besprüht. Und wenn ihr keine Lust mehr habt zu skaten, könnt ihr hier auch eine Runde Streetball spielen. Nice oder?

8
Gefilde

© Katharina März Bei Nacht im Gefilde spektakuläre Sprünge üben

Im Osten unserer geliebten Stadt befindet sich das Gefilde. Nicht weit vom Landschaftsschutzgebiet gibt es hier einen nicen Skatepark, der für Anfänger*innen, Fortgeschrittene und Zuschauer*innen viel zu bieten hat. Die multifunktionale Bowl macht richtig Bock aufs Skaten und spektakuläre Sprünge üben. Und wenn ihr auch bis in die Nacht den Park unsicher machen wollt, sorgt eine Lichtanlage für die perfekte Sicht.

9
Space for Skate

© Constantin Mirbach Im Space for Skate Kurse besuchen und Profi werden

Lang haben wir in München auf eine nice Skatehalle gewartet und sind froh, dass Ali und Pacel Khachab den Skater*innen ein Zuhause geschenkt haben. Mit ihrer Philosophie „Skateboarding is for everybody“ bieten sie Kurse für Anfänger*innen und Fortgeschrittene an. So hat jede*r die Chance noch ein Skatprofi à la Tony Hawk zu werden. Chillig ist auch, dass ihr gleichzeitig die urbane Streetart an den Wänden der Halle bestaunen und kulturelle Veranstaltungen zelebrieren könnt. Konzerte, Ausstellungen und Skateconteste machen Space for Skate zum bunten und sozialen Treffpunkt.

10
Hirschgarten

© Sarah Langer Sich nach Kalifornien im Skatepark Hirschgarten träumen

Ihr träumt manchmal vom Skater-Lifestyle in Kalifornien? Wie ihr Lines in dem bekannten Pool bei Hungtington Beach fahrt und euch der salzige Wind durch die Haare weht? Dann haben wir eventuell etwas für euch. Natürlich findet ihr in München kein Meer und weniger Beach Vibes, aber der Skatepark Hirschgarten erinnert an die ersten Skateparks in Kalifornien Anfang der 70er Jahre. Und genau das fühlen wir, wenn wir hier Tricks üben oder den Skater*innen mit großen Augen zuschauen. Und wenn ihr dann ein wenig Hunger bekommt, könnt ihr nach eurer Session noch ein paar Pommes im Biergarten snacken.

11
Candidplatz

© Katharina März Beim Skaten die letzten Sonnenstrahlen am Candidplatz einfangen

Von der Silberhornstraße geht es ganz flott runter zum Candidplatz, wo euch Untergiesings coolster Skatepark erwartet. Liebevoll wird dieser Platz auch Betonhölle genannt. Hier treffen sich Anfänger*innen und Fortgeschrittene, um den Feierabend ausklingen zu lassen, ein Bierchen zu trinken und die neusten Tricks vorzuführen. Wenn ihr nach der Skate-Aktion noch Lust auf eine Runde Basketball habt, findet ihr ums Eck das passende Feld. Und wir lieben übrigens, wie die Sonne am Abend ihre Strahlen auf den Skateplatz wirft und die Welt in ein warmes Licht taucht.

Doch keine Lust auf Skaten? Wie wäre es damit?

11 prima Platten in München, an denen ihr Tischtennis spielen könnt
Wir haben unsere liebsten Platten für Tischtennis in verschiedenen Vierteln für euch zusammengestellt – viel Vergnügen beim Zocken!
11 Orte in München, an denen ihr super Boule spielen könnt
Wir haben die schönsten Plätzen der Stadt gefunden, um eine Partie Boule zu spielen! Wo das am besten geht, zeigen wir euch natürlich hier.
München für alle Lebenslagen