11 Orte, die trotz Heuschnupfen im Frühling Spaß machen

So lieblich der Frühling auch in den Augen der meisten Menschen ist, manche von uns sehen das anders. Oder gar nicht. Denn, wer das miese Schicksal des*der Allergiker*in teilt, dem*der treiben die süßen Knospen eher die Tränen in die Augen. Und den Rotz ins Gesicht. Während die Allgemeinheit ab sofort das Radler und den Spritz im Anschlag hat, halten wir Taschentücher und Nasenspray bereit. Wo die Massen sich über ein Blütenmeer am Gärtnerplatz oder über frische, grüne Isarauen freut, legen sich Heuschnupfen-Geplagte eher selten auf die Picknickdecke. Stattdessen suchen wir dunkle, luftdicht-abgeschlossene Orte, an denen sich unsere Rezeptoren entspannen können. Nun, die Suche ist hiermit abgeschlossen.

1

© Nina Vogl Im Lenbachhaus und Kunstbau vorbeischauen

Sowie eigentlich auch alle anderen Museen im Kunstareal, überzeugt das Lenbachhaus fast schon allein durch dessen schöne Architektur. Die städtische Galerie, die sich von innen hauptsächlich mit Münchner Maler*innen aus dem 18. und 19. Jahrhundert beschäftigt, ruht im prunkvollen Lenbachpalais – der ehemaligen Villa des Malerfürsten Franz von Lenbach. Die gelbe Fassade mit den grünen Fensterläden und dem dazugehörigen historischen Garten, ist an die italienische Renaissance angelehnt und wird seit 2013 von dem in Messing verkleideten Neubau ergänzt. Gegenüber befindet sich im dunklen Untergrund, genauer gesagt in der U-Bahn-Station vom Königsplatz, sozusagen der coolere kleine Bruder: der Kunstbau. Allein der Raum an sich, der beim Bau der Station entstand, ist spannend genug. Rund 110 Meter lang eignet er sich vor allem für großformatige, zeitgenössische Ausstellungen.

2

© Optimal Records First- und Secondhand-Scheiben von Optimal Records bekommen

Den Optimal gibt es seit 1982! Größen wie Kruder & Dorfmeister, DJ Hell oder lokale DJs zählen zum Kundenstamm. Hier wartet die gebündelte Vinylexpertise, Wein, gute Bücher, First- und Secondhand-Scheiben in optimal kuratierter Auswahl. Platten aus England, USA und kleine Labels wie Compost Records oder Gomma. Das Genre einzugrenzen fällt hier ebenfalls schwer: Drum & Bass, Dubstep, Disco, Funk, Soul, Techno und House, Hip Hop, Avantgarde, Industrial, Punk, New Wave und Reggae lassen keine Wünsche offen.

3
Wirtshaus Maxvorstadt

© Wirtshaus Maxvorstadt Kegeln und Kässpätzle im Wirtshaus Maxvorstadt

Zünftig essen geht immer. Besonders gut aber, wenn es draußen ungemütlich ist. Wer sich aber nicht nur den Bauch vollschlagen möchte, der sollte sich mal an bayerischem Wirtshaussport versuchen. Der Klassiker? Kegeln! Das könnt ihr zum Beispiel ganz wunderbar im Keller des Wirtshaus Maxvorstadt. Perfekt auch für kleine Gruppen bis 20 Personen.

4

© jmvotography Stilvoll trinken in der Bar Gabanyi

Was haben James Bond und Charles Bukowski gemeinsam? Beide sind einem gepflegten Drink in entsprechender Umgebung nicht abgeneigt. Und beide würden sich in der Bar Gabanyi mehr als wohl fühlen. Über zwei Jahrzehnte war Stefan Gabanyi der Whiskey-Experte im Schumann's. Seit 2012 steht er aber nur noch hinter seinem eigenen Bartresen am Beethovenplatz und serviert den puren Genuss in flüssiger Form. Für einen Besuch in der Bar Gabanyi bringt ihr am besten Zeit und Geduld mit. Nicht weil ihr so lange auf eure Drinks warten müsst, sondern weil das die Grundvoraussetzungen sind, um die hier vorhandene Barkunst wirklich genießen zu können. Cheers!

5

© Nina Vogl Vom Oldtimer bis zum E-Auto: Die BMW Welt und das BMW Museum besuchen

Man muss kein riesiger Auto-Fan sein, um Freude an einem Besuch in der BMW Welt oder dem BMW Museum zu haben. Während ihr in der BMW Welt vor allem aktuelle Trends begutachten und einen ausgiebiegen Blick in die Zukunft werfen könnt, präsentiert das BMW Museum ganz viel Geschichte. Auf 5000 Quadratmetern könnt ihr die wichtigsten und wertvollsten Automobile, Motorräder und Motoren aus über hundert Jahren BMW Group Historie bestaunen. Außerdem seht ihr einige der BMW Art Cars, die als Einzelstücke von großen Künstler*innen wie Andy Warhol gestaltet wurden. Auch wichtig: Der "Ort der Erinnerung", der sich als neuer Teil der Dauerausstellung mit dem Thema Zwangsarbeit im Unternehmen beschäftigt

  • BMW Museum
  • Am Olympiapark 2, 80809 München
  • BMW Welt: Montag – Samstag: 07.30–24.00 Uhr, Sonntag: 9.00–24.00 Uhr | BMW Museum: Dienstag–Sonntag: 10.00–18.00 Uhr
  • BMW Welt kostenlos | BMW Museum: 10 Euro, ermäßigt 7 Euro
  • Mehr Info
6
Münchner Kneipenchor

© Stadtwerke München Schwimmen, saunieren und massieren lassen im Müller'schen Volksbad

Wer seinem Rücken die volle Ladung Entspannung gönnen will, der zieht erst ein paar Bahnen im Müller'schen Volksbad, geht dann in die schöne Jugendstil-Sauna und danach noch zur Massage. In dem Schwimmbad am Rosenheimer Platz arbeiten ausschließlich staatlich geprüfte Masseure, Physiotherapeuten und Heilpraktiker – ihr seid also in guten Händen. Neben medizinischen Anwendungen wie der Fußmassage oder einer Sportmassage könnt ihr euch hier auch balinesische oder Rösenöl-Massage gönnen.

7
Clubkino

© Astor Lounge Arri Kino Dem Filmvergnügen in besonderen Münchner Kinos fröhnen

Gute Filme auf einer großen Leinwand sehen und sich in Samtsesseln einflauschen, während der unverkennbare Duft von buttrig-süßem Popcorn in der Luft hängt: Klingt wie Musik in unseren Ohren. Deshalb fröhnen wir gerade wieder ausgiebig dem Kinovergnügen! Classy geht das zum Beispiel im Arri Kino, das eine Lounge gewordene Reinkarnation des Filmtheaters ist. Weiche Teppiche, besondere Kinosäle und eine edle Bar, an der man sich stilecht vor dem Film einen Old Fashioned statt ein Liter Cola im Plastikbecher holt. Aber auch das Monopol, Arena, City Kino, Museum Lichtspiele und Studio Isabella können wir euch ans Herz legen.

8
Victorian House am Viktualienmarkt

© The Victorian House Bis spät am Nachmittag Bagels im Victorian House bekommen

Das Victorian House am Viktualienmarkt entführt, kaum, dass man durch die Tür gekommen ist, in eine andere Welt. Zwischen gemütlichen Ohrensesseln und gepolsterten Sitzbänken könnt ihr euch hier bis 17 Uhr durch die Frühstückskarte schlemmen. Neben einer langen Liste traditioneller englischer Frühstücksoptionen gibt es für den kleinen Hunger auch eine feine Auswahl an Bagels. Nur die Klassiker versteht sich: mit Butter, Cream Cheese oder geräuchertem Lachs. Außerdem natürlich die üblichen Kombis mit Croissant, Spiegeleiern und Pancakes. So eine tolle Karte, dass die Entscheidung auch echt mal bis 17 Uhr dauern kann.

9
Schmock

© Jessica Tovenrath Israelische Leckereien schmausen bei Schmock im Volkstheater

Lust auf etwas Besonderes? Dann seid ihr im Schmock genau richtig. Hier gibt es israelisch-arabische Spezialitäten mit schickem Theaterflair. Denn das Restaurant ist Teil des neuen Volkstheaters im Schlachthofviertel und sorgt für einen rundum gelungen Kulturabend. Für alle, die noch nie da waren, empfehlen wir auf jeden Fall die Vorspeise Abu Chassa – ein großer Teller mit köstlichen Kleinigkeiten und Pitabrot als Beilage.

10
Nachts Stadtmuseum

© Lilli Wermuth "Nachts" im Stadtmuseum: Endlich wieder Atomic Café

Die Ausstellung "Nachts. Clubkultur in München" nimmt uns mit auf einen Streifzug durch das Münchner Nachtleben der letzten 80 Jahre. Das Stadtmuseum wird also die nächsten Monate – bis Anfang Januar 2023 – gespickt sein mit verloren geglaubten Orten und Objekten der Subkultur. Darunter findet sich auch das ein oder andere Stück Wand aus dem Atomic, der berühmt berüchtigte Paillettenvorhang, das DJ-Pult samt Originalstickern, sogar die echte Eingangstür mit Schild und allem drum und dran. Das Atomic Café wird quasi zum Leben erweckt, wenn auch nicht ganz so lebendig, wie wir es gerne hätten.

11
Urban Sports Club High East Kletterhalle

© Nina Vogl Hoch hinaus beim Klettern und Bouldern in der High-east Kletterhalle

Bis zu 18 Meter ragen die Kletterwände im High-east in die Höhe. Damit gehört die Halle zu den höchsten Kletteranlagen Deutschlands und bietet Kletterfans eine wunderbare Spielwiese. Da ist wirklich für jede Könnensstufe etwas dabei – egal, ob ihr eure ersten Nach- und Vorstiegserfahrungen macht oder an euren Überhang-Skills feilen wollt. Falls die großen Höhen nicht euer Ding sind, könnt ihr mit eurer Urban Sports Club-Mitgliedschaft aber auch fürs Bouldern einchecken. Besonders schön: Geht bei gutem Wetter auch alles draußen in der Sonne, denn der Außenbereich der High-east Kletterhalle kann sich sehen lassen. Für die Stärkung zwischendurch sorgt übrigens das kleine Bistro und für nur drei Euro Aufpreis könnt ihr sogar die Sauna besuchen!

Doch keine Allergien? Dann nichts wie raus!

Diese 11 Orte haben wir im März 2022 entdeckt
Club-Comeback, Corona-Ende und Frühlings-Wunder. Über 11 Orte, die hoffentlich bleiben.
Weiterlesen
Mit diesen Tipps kann der Frühling kommen
Egal, ob das die erste Mass im Biergarten ist, das Picknick an der Isar oder einfach Kanufahren.
Weiterlesen
München für alle Lebenslagen