Über Tee und offener Flamme: Im Rotibrass gibt es ganz besondere Hendl

© Dominik Schelzke

Häufig entstehen gute Konzepte ja nach einem konkreten Vorbild. Während diese Inspirationen normalerweise positiv sind, waren es beim Rotibrass eher zu viele langweilige, trockene Hähnchen, die bei Stefan Hermansdorfer den Wunsch nach einem Gegenentwurf geweckt haben: „Egal, ob auf der Wiesn oder bei jedem zweiten x-beliebigen Wirtshaus, das halbe Hendl ist meistens eine sehr trockene Angelegenheit. Wir wollten aber saftige Hendl.“ Wohl wissend, dass sie – Hermansdorfer betreibt das Rotibrass gemeinsam mit seiner Partnerin Ngan Dannemann – so etwas schon gekostet hatten. In Amsterdam. Bei einem Laden mit Rotisserie. Einem klassischen Drehspieß, wie er jetzt auch in ihrem neuen Laden im Dreimühlenviertel hängt.

Das Rotibrass liegt an einer gastronomisch durchaus bewegten Kreuzung. Direkt gegenüber war lange Jahre das Bavarese, daneben glüht immer noch das Valentinstüberl in der Dunkelheit. Wo jetzt das Rotibrass ist, gab es vorher Pizza von Bruno. Wer unter dem roten Neon-Schriftzug das neue Restaurant betritt, wird der Pizzeria aber wahrscheinlich nicht lange nachtrauern. Das Fischgrätparkett gibt es zwar immer noch, aber auf den Tischen und Tellern darüber wird jetzt nicht mehr nur italienisch serviert. Stattdessen fusionieren vietnamische, mediterane, amerikanische und deutsche Küche zu einem ganz besonderen Geschmackserlebnis.

© Dominik Schelzke
© Dominik Schelzke
© Dominik Schelzke

Wir wissen zwar auch nicht, warum heute jeder zweite Laden eine Fusion sein muss, aber selten hat es sich so stimmig angefühlt wie im Falle des Rotibrass. Ein Pärchen mit vietnamesischen und bayerischen Wurzeln, das sich das Gickerl vornimmt – ein prominenter Bestandteil beider Küchen. Und es ist nicht nur dieses Detail, was das „Tea Smoked Chicken“ zum besten halben Hähnchen macht, das wir seit Langem gegessen haben.

Nachdem es 24 Stunden mit verschiedensten Teesorten geräuchert wurde, kommt es anschließend in besagter Rotiserie über die offene Flamme. Unglaublich saftiges Fleisch mit einer Vielzahl an Noten und einer knusprigen Haut, die sowohl rauchig als auch vietnamesisch angehaucht schmeckt. Kein Wunder, dass das hier nicht nur der Signature Dish, sondern auch das namensgebende Gericht ist.

© Dominik Schelzke
© Dominik Schelzke
© Dominik Schelzke

Auch auf die Einrichtung wirkt sich das Alphahähnchen aus. Das Rotibrass hat nicht nur Neon über dem Eingang, auch Barbereich und Gastraum werden von einem überdimensionerten Strahlehahn mit Kippe im Mund getrennt. Das geflügelte Wort taucht als Dekor noch mehrfach auf, ihr könnt es euch ja bei eurem nächsten Besuch mal zur Aufgabe machen und schauen, wie viele Hähnchen ihr zählen könnt. Wie in einer Mischung aus "Where's Waldo?" und "Moorhuhn". Kleiner Tipp: Auf der Toilette spart ihr euch das lieber und schwelgt stattdessen in popkulturellen Erinnerungen. Verwirrt? Waren wir auch, als wir zum ersten Mal mal mussten und plötzlich Filmplakate zwischen "Kill Bill" und "Zurück in die Zukunft" an der Wand entdeckt haben.

Zurück am Tisch wartet der Rest des Menüs, das natürlich nicht nur aus Hähnchen besteht. Es gibt leckere Veggie-Gyoza, Popcorn Chicken oder einen ungewöhnlichen Thai-Gurkensalat mit Erdnüssen, Knoblauch und Chili. Ein Crescendo der Geschmacksnoten, bevor die Bühne dem Rotibrass-Chicken gehört. Wenn ihm nicht die frechen BBQ-Spareribs die Schau stehlen, was je nach gastlicher Vorliebe durchaus möglich ist. Die vegane Vorstellung mit Jackfruit-Bratwurst und -Prawns kann man sich auch mal geben. Und während der Applaus auf der Zunge und im Magen nachhallt, startet ihr euren Verdauungsspaziergang am besten direkt an der Isar – wohl wissend, dass sich der Rotisserie-Spieß weiterdrehen und euch auch beim nächsten Mal mit dem wahrscheinlich besten Hähnchen der Stadt empfangen wird.

Die wichtigsten Facts

Unbedingt probieren // Das Rotisserie-Chicken natürlich, aber die Rippchen sind auch nicht von schlechten Eltern.

Vegan // Es gibt einige vegetarische und vegane Optionen, die Singapore Prawns gibt es zum Beispiel auch mit gebratener Jackfruit.

Mit wem geht man hin? // Fusion-Küche? Hier kommen alle Geschmäcker auf ihre Kosten.

Für Fans von // Spezlwirtschaft, Hickory, Chi Thu.

Besonderheit des Ladens // Die ausufernde Bierkarte, die vom Chef höchstselbst kuratiert wird und Perlen aufweist, von denen wir noch nicht mal gehört haben.

Rotibrass | Dreimühlenstraße 30, 80469 München | Montag – Donnerstag: 17.00–23.00 Uhr, Freitag & Samstag: 17.00–00.00 | Mehr Info

Dreimühlenviertel? Vergnügenviertel!

Seitan, Steak & soziale Verantwortung
Das Roeckplatz ist nicht nur ein tolles Restaurant, das euch kreative und handwerklich starke Gerichte serviert, sondern dahinter steckt auch ein guter Zweck.
Weiterlesen
Ein Refugium der Kunst: Das Café Le Hygge
Im Le Hygge gibt es vegan-vegetarische Küche und ein vielfältiges Kulturprogramm zwischen freigelegten Wänden und allerlei Kuriositäten.
Weiterlesen
Weiterlesen in Food

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!
München für alle Lebenslagen