Spende deinen Drink: Beim Ausgehen der Ukraine helfen

Es ist nun schon ein paar Wochen her, seit die Nachrichten aus der Ukraine Wellen geschlagen haben. Während anfänglich die Demos und Hilfsaktionen aus dem Boden gesprossen sind wie wunderschöne blau-gelbe Krokusse, könnte man mittlerweile den Eindruck bekommen, die Anteilnahme der Münchner*innen sei ein bisschen abgeflaut. Doch wir können euch sagen: Dem ist ganz und gar nicht so! Im Gegenteil, mit "Spende deinen Drink" ist gerade erst eine wahnsinnig tolle Aktion an den Start getreten.

Unterwegs sein – Wert des letzten Drinks spenden – Gutes Tun

Das Ganze funktioniert so: Ihr seid unterwegs in einer Bar, einem Restaurant oder Café und habt eine gute Zeit. Irgendwann neigt sich der Abend oder die Mittagspause dem Ende zu und via QR-Code könnt ihr schnell und easy eine Spende im Wert eures letzten Getränks an Help Ukraine schicken. Die gemeinnützige Organisation bringt wöchentlich Hilfsgüter in die betroffensten Regionen in der Ukraine – unter anderem Charkiw und Mariupol. Bisher konnten bereits 397 Paletten geliefert werden.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Über 150 Gastronomien und Läden machen in München mit, von der Boazeria über das Arena Kino hin zum Harry Klein ist alles vertreten. Eine Karte mit allen teilnehmenden Orten findet ihr hier. Vor Ort müsst ihr dann einfach nach Bierdeckeln oder Postern Ausschau halten. Knapp 1000 Euro konnten bis jetzt gesammelt werden, wir finden jedoch, da geht noch einiges mehr. Also stillt euren Durst auf die soziale Weise, die Aktion läuft noch bis zum 6. Juni 2022!

Wir lieben es, dass wir ab sofort die Ukraine auch unterstützen können, während wir versuchen, dem ganz normalen Leben nachzugehen. Unter den aktuellen Umständen kann sich das manchmal doch sehr falsch anfühlen. Falls ihr übrigens selbst mit eurer Gastro dabei sein wollt, könnt ihr euch einfach per Mail bei den Organisator*innen melden.

München für alle Lebenslagen