11 Restaurants, in denen ihr lecker Italienisch essen könnt

Dass München die nördlichste Stadt Italiens ist, kommt manchmal schon ganz gut hin – zum Beispiel, wenn man das Panorama um den Max-Joseph-Platz genießt oder an einem schönen Sommerabend bei Trüffelpasta und Weißwein draußen sitzt. Italien-Fans sind innerhalb von ein paar Stunden am beliebten Gardasee. Wer keine Zeit für ein verlängertes Wochenende hat und sich dennoch für einen Abend mal richtig italienisch fühlen möchte, dem sei diese Restaurant-Auswahl ans Herz gelegt – mit richtig guter Pizza, hausgemachter Pasta und Tiramisu zum Niederknien.

© Katharina März

1
Essen und Trinken wie in der Toskana in der Rustikeria

Schon nach unserem ersten Besuch in der Rustikeria war klar: Das ist ein echtes Stück Italien in München. Die Betreiber Sabine und Massimo sind mit so viel Liebe dabei und servieren leckerste Spezialitäten aus der Toskana. Und das mittlerweile im schönen Ambiente des Müller'schen Volksbad. Wir sind vor allem große Fans der Antipastiplatten, die wir dann zusammen mit einem Aperitif unter den schattigen Bäumen auf der großen Terrasse verspeisen. Einfach la Dolce vita. Übrigens gibt es hier auch leckere Pasta, Fleisch-und Fischgerichte, die ihr euch auch mittags gönnen könnt.

© Anja Schauberger

2
Bei hausgemachter Pasta und viel Wein im La Fattoria sitzen

Das Restaurant La Fattoria in der Au fällt von außen kaum auf, oft läuft man einfach an dem wunderbaren Italiener vorbei. Wer dann allerdings einmal drin war, die Trüffelpasta in Parmesan-Sauce oder eine andere Nudel-Spezialität probiert hat, wird garantiert wiederkommen. Der liebe Besitzer stellt ganze Weinflaschen auf den Tisch – das führt auch dazu, dass man hier immer später heraus stolpert als geplant. An die Nachspeisenplatte mit dem besten Tiramisu kann man sich trotzdem immer noch bestens erinnern. La Fattoria ist das italienische Wohnzimmer, das man nie hatte – mittlerweile nicht mehr nur für Nachbar*innen. Reservieren solltet ihr hier auf jeden Fall.

© Katharina März

3
Sich im Il Piccolo Principe mit Antipasti und Wein verwöhnen lassen

Wenn ihr mal wieder eine schöne Location für ein Date oder ein besonderes Abendessen braucht, solltet ihr das Piccolo Principe besuchen. Piccolo Principe bedeutet kleiner Prinz und soll an das Zitat "Man sieht nur mit dem Herzen gut" erinnern. Unser Herz schlägt jedes Mal ein bisschen schneller, wenn wir hier zum Essen sind. Wir lieben das Gefühl von italienischer Unbeschwertheit, die selbst geschriebene Speisekarte und die Auswahl an leckeren Antipasti. Auch die Tagesgerichte sind ein Traum und ihr solltet unbedingt die Nachspeisen probieren. Danach kann man übrigens auch noch schön über die Wittelsbacherbrücke Richtung Isar schlendern. 

© Osteria Bianchi

4
Büffelmozzarella, frischen Fisch und Salbei-Ravioli in der Osteria Bianchi kosten

Wenn ihr abends oder in der Mittagspause entspannt durchs Westend schlendert und euch die Kellner*innen eines italienischen Restaurants an der Straße grüßen, dann geht ihr wahrscheinlich an der wunderbaren Osteria Bianchi vorbei. Setzt euch an einen der sonnigen Tische vor dem Lokal, teilt euch einen halben Liter Hauswein und genießt die herrlichen Pizzen. Unser Favorit: Die Pizza Caprese mit frischen Tomaten, Büffelmozzarella aus Kampanien und Basilikum. Darüber hinaus können wir euch das Meeresfrüchte-Risotto, das Carpaccio di Manzo, die Ravioli in Salbeibutter und zum Abschluss ein Tiramisu ans Herz legen.

© Katharina März

5
In der MIA Trattoria e Bar sich mit modernem italienischem Essen verabreden

Wir träumen immer vom Dolce far niente mit Antipasti ohne Ende, Pizza, Pasta und leckeren Drinks. Die Mia Trattoria lässt diese italienischen Träume auf zwei Stockwerken am Hauptbahnhof wahr werden. Schon beim Betreten wird klar, das ist kein normaler Italiener: eine Cocktailbar, eine weitläufige Terrasse im Hinterhof und eine Spitzenküche im Erdgeschoss. Hier werdet ihr mit modernem Flair und lässiger Eleganz empfangen. Die Speisekarte überrascht mit traditionellem italienischen Essen, das zugleich innovativ und ästhetisch ist. Kleine Teller mit feinen Vorspeisen, die kunstvoll angerichtet sind. Dazu Wein oder hausgemachte Limonaden und zum süßen Abschluss ein leckeres Tiramisu. Wer mehr Appetit mitbringt, wird von Pasta wie Trüffelravioli mit Steinpilzfüllung und der großen Auswahl an Pizzen überrascht. Wo gibt es schon neapolitanische Pizza direkt aus dem Steinofen mit Pistaziencreme oder Kartoffelcarpaccio?

Italiener
© Villa Dante

6
Holzofenpizza und Cocktails bestellen in der Villa Dante

Für die Villa Dante beim gleichnamigen, beliebten Freibad lohnt sich auf jeden Fall ein kleiner Trip an den Westfriedhof. Denn die Pizza ist super, der Belag genau richtig – nicht zu viel, nicht zu wenig und direkt aus dem mit Mosaik besetzten Holzofen. Die herrlichen Pizzen ragen über den Tellerrand hinaus, also unbedingt Hunger mitbringen. Zudem sind die Preise top. Wer will, trinkt danach noch einen der guten und günstigen Cocktails – im Winter bei romanischer Stimmung hinter den großen Bogenfenstern, im Sommer an einem warmen Sommerabend unter alten Kastanien.

© Katharina März

7
Auf frisch gebackene Bio-Pinsa und Pasta in der Osteria Biologica vorbeischauen

Ihr kennt das Josef im Glockenbach vielleicht noch als Veranstaltungslocation? Nun ist die Osteria Biologica in das schöne Ecklokal gezogen. Wie der Name vielleicht schon verrät, werden hier rein biologische Speisen und Getränke serviert. Auch die Einrichtung passt zum Konzept: Kleine Olivenbäumchen schmücken die rustikalen, hölzernen Tische. Im Mittelpunkt stehen aber die handgemachte Pinsa und Pasta. Pinsa "Jealous Maid" hat uns mit Mozzarella, Tomatensoße, Aubergine, Cherrytomaten, Parmesankruste und Burrata überzeugt. Als Pasta gab es für uns die Tagliatelle "Lovely Zia Maria". Diese kommt stilecht in der Pfanne und schmeckt super cremig. Der Geschmack ist toll, die Preise sind stolz – aber Bio und Qualität kosten nun mal.

Supernova Trattoria & Bar Maxvorstadt
© Ida Heinzel

8
Aperitivo, Linguine und Tiramisu in der Supernova Trattoria verköstigen

Die Supernova Trattoria & Bar besticht durch die perfekte Mischung zwischen locker-lässig und enorm elegant. Langweilig wird ein kulinarischer Ausflug ins Supernova nie, denn es gibt für jede Tageszeit eine extra Karte. Abends stehen ganz Italien-Klassiker wie Vitello Tonnato, Linguine, Pinsa, Muscheln und Tiramisu auf dem Plan. Für das Wochenende noch ein extra-extra Brunchmenü: Ihr könnt euch von der Frühstückskarte das Italien-Feeling direkt auf den Teller bestellen! Dann landet üppiger Prosciutto San Daniele auf eurem Teller oder Cornetti, die man bekanntlich am besten mit einem Aperitivo genießt. Was die Drinks angeht, ist das Supernova großzügig: Aperitifs und Negroni-Variationen gibt es all day long!

Quattro Tavoli
© Quattro Tavoli

9
Auf Lasagne und Nachbarschaftsstimmung im Quattro Tavoli vorbeischauen

Klein, aber oho – so könnte man wohl das Quattro Tavoli im Dreimühlenviertel am besten beschreiben. Wie gut das Essen hier ist, hat sich mittlerweile rumgesprochen. Zudem kann man in dem netten, gemütlichen Laden auch ganz fantastisch draußen sitzen, ein bisschen wie unter Nachbar*innen. Eine Reservierung empfehlen wir euch. Roastbeef, Spaghetti mit Muscheln, aber auch krosse Piadina – alles schmeckt hier wie in Italien und fühlt sich auch so an. Die Karte wechselt täglich und neben feinen Antipasti könnt ihr euch von vier bis fünf verschiedenen Hauptgängen überraschen lassen. Tipp: Die leckere Lasagne, die gibts oft! Tolle Atmosphäre, nette Kellner*innen, hier kann der Abend nur gut werden.

© Nina Vogl

10
Pizza Fritta und Pasta bestellen im True Romance

Pizza Fritta, Arancini, hausgemachte Polpette, Pulposalat, Pasta mit Rinderragout. Italienische Restaurants gibt es in München wie Sand an der Adriaküste, doch richtig gute neapolitanische Küche findet man noch nicht so häufig. Anders im True Romance in der Klenzestraße. Hier werden eure frittierten Pizzaträume wahr, der Pastahunger gestillt und der Kater mit Arancini und nasty Nachspeisen bekämpft. Das alles aber in schickem Industrial-Ambiente, mit locker-freundlichem Service, sodass nicht nur das nächste Hangover-Treffen mit der Gang sicher ist, sondern auch die Date-Night mit dem*der Liebsten. Auch gut: Sich die Pizza Fritta am Straßenverkauf schnappen und damit an die Isar spazieren!

Pizza
© Stocksnap

11
Riesige Pizzen aus dem Steinofen bei Solo Pizza bekommen

Das Solo Pizza in der Au ist immer eine gute Adresse, wenn man an der Isar unterwegs ist und Heißhunger auf riesige (40cm Durchmesser!), unfassbar gute Pizzen aus dem Steinofen hat. Vor dem Lokal gibt es eine ganze Menge Draußen-Plätze – die Chancen stehen also gut, hier auch ohne Reservierung einen Platz zu ergattern. Wer keine Lust auf Pizza hat, ist mit Pasta, Fisch und Fleisch im Solo auch gut beraten. Hungrig bleibt auf jeden Fall niemand. Und wer in Giesing unterwegs ist, kehrt einfach ins Schwesternlokal "Solo Italia" ein.

Noch mehr Dolce Vita?

Unter Palmen im TIVO am Englischen Garten
Im TIVO wird die Freiheit Realität. Sie formt sich zu eisgekühlten Drinks unter blau-weiß gestreiften Sonnenschirmen.
Weiterlesen
11 Trend-Italiener, die ihr bestimmt kennt
Außergewöhnliches Ambiente, stylischer Service und Trüffelpasta – das sind die Merkmale italienischer Trend-Restaurants.
Weiterlesen
Zurück zur Startseite