11 leckere Italiener in München

Dass München die nördlichste Stadt Italiens ist, kommt manchmal schon ganz gut hin – zum Beispiel, wenn man das Panorama um den Max-Joseph-Platz genießt oder an einem schönen Sommerabend bei Trüffelpasta und Weißwein draußen sitzt. Italien-Fans sind innerhalb von ein paar Stunden am beliebten Gardasee. Wer keine Zeit für ein verlängertes Wochenende hat und sich dennoch für einen Abend mal richtig italienisch fühlen möchte, dem sei unsere Italiener-Auswahl ans Herz gelegt – mit richtig guter Pizza, hausgemachter Pasta und Tiramisu zum Niederknien.

1

© Katharina März Auf Carbonara und Canolli im Josef vorbeischauen

Ihr kennt das Josef im Glockenbach vielleicht noch als Veranstaltungslocation? Nun haben Lukas und Stefan den Laden mit einem neuen und herzigen Konzept eröffnet: Der nette Italiener von nebenan. Und das trifft es ziemlich gut. Wir haben uns schon in der ersten Minute pudelwohl gefühlt. Zwar gibt es keine Nonna mit italienischem Akzent, aber das sympathische Team um Lukas hat uns dafür mit ganz viel Herz und leckeren Speisen verwöhnt. Zum Start gab es typisch Burrata-und Gurken-Salat und danach wurde ganz viel Pasta aufgetischt. Die Spaghetti Carbonara sind wirklich ein Traum und für die Vegetarier gibt es leckere Ravioli mit einer buttrigen Soße, die man am liebsten mit dem Brot bis zum letzten Rest austunken will. Und wer lieber einen Wein trinkt und dazu ein (Veganer) Saltimbocca isst, kommt hier auch auf seine Kosten. So ein netter Italiener hat dem Glockenbach einfach gefehlt und übrigens werden wir auch einfach wegen den kleinen köstlichen Nachspeisen vorbeischauen.

2

© Anja Schauberger Bei hausgemachter Pasta und viel Wein in der Fattoria sitzen

Die beste Zufallsentdeckung ever: Die Fattoria in der Au fällt von außen kaum auf, oft läuft man einfach an dem guten Italiener vorbei. Wer dann allerdings ein Mal drin war, die Trüffel-Pasta in Parmesan-Sauce oder eine andere Nudel-Spezialität probiert hat, wird garantiert wiederkommen. Der liebe Besitzer stellt ganze Weinflaschen auf den Tisch – das führt auch dazu, dass man hier immer später raus stolpert als geplant. An die Nachspeisenplatte mit dem besten Tiramisu sowie den Limoncello aufs Haus kann man sich trotzdem immer noch bestens erinnern. Die Fattoria ist das italienische Wohnzimmer, das man nie hatte – mittlerweile nicht mehr nur für Nachbar*innen. Reservieren macht hier auf jeden Fall Sinn.

5

© Ida Heinzel Krass krosse Pizza im kleinen Forza Napoli in Haidhausen

Mit einem Pizzawagen in Untergiesing angefangen, hat sich das Forza Napoli 2020 zu einem kleinen Laden in Haidhausen gemausert. Jetzt könnt ihr euch die krossen neapolitanischen Pizzen vom Johannisplatz aus nach Hause liefern lassen oder einfach direkt im Imbiss am großen Holztisch verputzen. In drei Öfen wird der frische Pizzateig in nur knapp 90 Sekunden premium-knusprig gebacken. Der Teig hat eine Ruhezeit von 48 Stunden, um diese ultimative Fluffigkeit und Krossheit zu erreichen. Und auch beim Belag lassen sich die Forza Napolis mit sonnengereiften Tomaten vom Fuße des Vesuves und Fior di latte-Mozzarella nicht lumpen. Obendrauf gibts dann entweder Salsiccia-Salami und Fenchelsamen, Funghi und Trüffelöl oder Parmaschinken und frischen Rucola. Molto bene!

  • Forza Napoli
  • Johannisplatz 23, 81667 München
  • Montag und Dienstag: 11.30–14.00 & 17.00–21.00 Uhr, Mittwoch und Donnerstag: 11.30–14.00, 17.00–21.30 Uhr, Freitag: 11.30–14.00 & 17.00–22.00 Uhr, Samstag: 12.00–21.30 Uhr, Sonntag: 12.00–21.30 Uhr
  • Mehr Info
4

© Katharina März Sich im Il Piccolo Principe mit Antipasti und Wein verwöhnen lassen

Wenn ihr mal wieder eine schöne Location für ein Date oder ein besonderes Abendessen braucht, solltet ihr das Piccolo Principe besuchen. Piccolo Principe bedeutet kleiner Prinz und soll an das Zitat „Man sieht nur mit dem Herzen gut“ erinnern. Unser Herz schlägt jedes Mal ein bisschen schneller, wenn wir hier zum Essen sind. Wir lieben das Gefühl von italienischer Unbeschwertheit, die selbst geschriebene Speisekarte und die Auswahl an leckeren Antipasti. Auch die Tagesgerichte sind ein Traum und ihr solltet unbedingt die Nachspeisen probieren. Wie bei Nonna! Danach kann man übrigens auch noch schön über die Wittelsbacherbrücke Richtung Isar schlendern. 

5

© Ramona Dinauer Büffelmozzarella und Salbei-Ravioli in der Osteria Bianchi

Wenn ihr Abends oder in der Mittagspause entspannt durchs Westend schlendert und euch die Kellner*innen eines italienischen Restaurants an der Straße grüßen - dann geht ihr wahrscheinlich an der wunderbaren Osteria Bianchi vorbei. Setzt euch an einen der sonnigen Tische vor dem Lokal, teilt euch einen halben Liter Hauswein und genießt die herrlichen Pizzen. Unser Favorit: Die Pizza Caprese mit frischen Tomaten, Büffelmozzarella aus Kampanien und Basilikum. Darüber hinaus können wir euch das Meeresfrüchte-Risotto, das Carpaccio di Manzo und die Ravioli in Salbeibutter ans Herz legen.

6
Italiener

© Pizzesco Gluten- und laktosefreie Pizza bei Pizzesco

Für manch einen die beste Pizza in München: Die eckigen Pizzen vom Pizzesco am Gasteig. Der Laden ist vor allem dafür bekannt, dass er auch glutenfreie, laktosefreie oder Pizza mit Kamutweizen oder Dinkelmehl serviert, die dazu auch noch wahnsinnig gut schmeckt – und nicht wie viele andere an Geschmack einbüßt. Der Teig ist dünn und saftig, die Pizzen werden auf Holzbrettern serviert. Neben Klassikern finden sich auf der Karte auch ausgefallenere Kreationen wie Kartoffelpizza mit Trüffelöl. Der Laden ist klein und meistens recht voll, aber sehr gemütlich.

8
Italiener

© Villa Dante Holzofenpizza bestellen im Villa Dante

Für das Villa Dante beim gleichnamigen, beliebten Freibad lohnt sich auf jeden Fall ein kleiner Trip an den Westfriedhof. Denn die Pizza ist super, der Belag genau richtig – nicht zu viel, nicht zu wenig und direkt aus dem mit Mosaik besetzten Holzofen. Die herrlichen Pizzen ragen über den Tellerrand hinaus, also unbedingt Hunger mitbringen. Zudem sind die Preise top. Wer will, trinkt danach noch einen der guten und günstigen Cocktails – Im Winter bei romanischer Stimmung hinter den großen Bogenfenstern, im Sommer an einem warmen Sommerabend unter alten Kastanien.

8
Fugazi No 15

© Fugazi No 15 Dattel-Ziegenkäse-Pizza bei Fugazi bestellen

Alle, die zwischen Glockenbach und Ludwigs-/Isarvorstadt wohnen, seien die Pizzen vom Fugazi ans Herz gelegt. Die kommen aus dem Holzofen und können auch mal ein bisschen neuer interpretiert werden – wie zum Beispiel bei der Variante mit Datteln, Ziegenkäse und Pinienkernen, der Pizza "Kartoffel-Ricotta", die mit Kartoffelscheiben, Rosmarin und Ricotta belegt ist oder der "Gorgonzola-Radicchio", die außerdem noch mit Walnüssen und Trüffelhonig glänzt. Mögen wir! Die Pizza und die Lage auch. Denn mit eurem Pizzakarton seid ihr in nur ein paar Schritten an der Isar und könnt auf der Wiese schlemmen.

9
Quattro Tavoli

© Quattro Tavoli Lasagne und Nachbarschaftsstimmung im Quattro Tavoli

Klein, aber oho – so könnte man wohl das Quattro Tavoli im Dreimühlenviertel am besten beschreiben. Wie gut das Essen hier ist, hat sich mittlerweile rumgesprochen. Zudem kann man in dem netten, gemütlichen Laden auch ganz fantastisch draußen sitzen, ein bisschen wie unter Nachbar*innen. Eine Reservierung empfehlen wir euch. Roastbeef, Spaghetti mit Muscheln, aber auch krosse Piadina – alles schmeckt hier wie in Italien und fühlt sich auch so an. Die Karte wechselt täglich und neben feinen Antipasti könnt ihr euch von vier bis fünf verschiedenen Hauptgängen überraschen lassen. Tipp: Die leckere Lasagne, die gibts oft! Tolle Atmosphäre, nette Kellner*innen, hier kann der Abend nur gut werden.

10
Montag, 29.04. All-you-can-Pizza – Solo Italia

© Solo Italia Lauschige Terrasse mit Krustendips und Buffet im Solo Italia

Am Giesinger Berg gibt es einen Ort, der hat höchstes Stammlokal-Potenzial: Das Solo Italia. Hier ist es nicht nur herrlich unaufgeregt und die grüne Terrasse lädt zum Verweilen ein, nein, auch essenstechnisch läuft hier alles richtig. Mal abgesehen davon, dass die Pizza hier sowieso super ist, hat das Solo Italia noch das ein oder andere Ass im Ärmel. Zum Beispiel die Krustendips, die dafür sorgen, dass sogar der letzte Pizzarand zum Genuss wird. Wer sich sowieso nie entscheiden kann, der kommt montags zum Pizza-All-You-Can-Taste inklusive Salatbuffet.

  • Solo Italia
  • Bergstr. 5, 81539 München
  • Montag und Mittwoch: 17.00–23.30 Uhr, Donnerstag und Freitag: 17.00–24.00 Uhr, Samstag: 12.00–24.00 Uhr, Sonntag: 12.00–22.30 Uhr
  • Mehr Info
11

© Eataly Im Eataly italienische Köstlichkeiten schlemmen

Das Eataly in der Schrannenhalle ist eine Institution in Sachen mediterraner Lebensqualität – eben ein richtiger Alleskönner. In der Schrannenhalle gibt es eine riesige Auswahl italienischer Köstlichkeiten und der Außenbereich ist mit seinen großen Holztischen und der prallen Nachmittagssonne fast zu jeder Tageszeit ein perfekter Sommerplatz. Stichwort Alleskönner: Im Eataly könnt ihr italienische Feinkost einkaufen, sie vor Ort selbst schnabulieren oder auch in verschiedenen Kursen das la dolce vita lernen.

Noch mehr Dolce Vita?

Unter Palmen im TIVO am Englischen Garten
Im TIVO wird die Freiheit Realität. Sie formt sich zu eisgekühlten Drinks unter blau-weiß gestreiften Sonnenschirmen.
Weiterlesen
11 Orte, die im Frühling 2022 neu eröffnet haben
Wisst ihr, was wir so sehr an München lieben? Dass gefühlt jeden Tag eine neue Gastronomie aus dem Boden ploppt.
Weiterlesen

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!
München für alle Lebenslagen