11 tolle Tagesausflüge, die du von München aus machen kannst

Ein München-Phänomen: Im Sommer gehen abends alle zeitig heim, damit sie am nächsten Tag fit sind – um zum See zu fahren, in die Berge oder um einen anderen tollen Ausflug zu machen. Geht von unserer bayrischen Landeshauptstadt aus ja besonders gut. Wir haben 11 schöne Tagesausflüge gesammelt und geschaut, wo es sich besonders gut wandern, Bier trinken, Ausblicke genießen und in den See springen lässt.

1
Kloster Andechs

© Instagram / frienep Essen und trinken im Biergarten am Kloster Andechs

Endlich mal wieder ein Grund, Dirndl und Lederhosn auszupacken – für den ältesten Wallfahrtsort Bayerns: das Kloster Andechs. Zu sehen gibt es hier neben der beliebten Klosterbrauerei, auch eine Wallfahrtskirche und einen besonders schönen Ausblick vom Restaurant und Biergarten. Dazu eine Maß und eine Schweinshaxn und der Sonntag kann nicht mehr besser werden.

Was du hier besonders gut machen kannst: Bier trinken, essen, Bier trinken.

So kommst du öffentlich hin: Mit der S-Bahn oder dem Zug (MVG-Tageskarte gilt hier auch noch) bis zur Station Tutzing, von dort aus fährt der Bus 958 noch einmal zwanzig Minuten bis zum Kloster Andechs.

Und so lange dauert's: Vom Hauptbahnhof aus gute 60 Minuten.

  • Kloster Andechs
  • Bergstraße 2, 82346 Andechs
  • Wallfahrtskirche: täglich 8.00–18.00 Uhr, Bräustüberl: täglich 10.00–20.00 Uhr, Expedition der Klosterbrauerei: Montag–Donnerstag 06.45–12.00 Uhr, 13.00–16.30 Uhr, Freitag: 06.45–10.30 Uhr
  • Mehr Info
2
Mariabrunn

© Instagram / attilatoth.landarch Biergarteln und toll essen am Wallfahrtsort Mariabrunn

Mariabrunn ist so ein Ort, an dem man heiraten möchte. Auf einem Hügel liegt eine kleine Kapelle, die wunderbare Schlosswirtschaft mit ihrem traumhaften Biergarten, ein Hofladen, ein paar Wiesen und alte Ställe – und ein Brunnen mit Heilwasser. Seit 1670 ist Mariabrunn als Wallfahrtsort bekannt, das Wasser hier soll schon viele Menschen von ihren Leiden befreit haben. Besonders schön ist auch der Ausblick vom obersten Punkt (nach dem Biergarten) – hier kann man bei gutem Wetter bis nach München winken.

Was du hier besonders gut machen kannst: Spazieren gehen, im Biergarten sitzen, den kleinen Ort entdecken.

So kommst du öffentlich hin: Mit der S2 bis Röhrmoos, dann weiter mit dem Bus 727 bis Zieglberg, von dort läuft man dann 20 Minuten.

Und so lange dauert's: Vom Hauptbahnhof aus zwischen 60 und 90 Minuten – kommt auf die Verbindung an.

3

© Instagram / silki_re Sommerrodeln an der Blombergbahn

Die Blombergbahn ist mit knapp 1300 Metern die längste Sommerrodelbahn in Deutschland. Der perfekte Tagesausflug, denn man kann zu Fuß hochgehen und anschließend mit der Rutsche wieder runterkommen. Wem das noch nicht genug ist: Hinter dem Berggasthof gibt es einen Waldseilgarten – auf fünf Parcours balanciert man gut gesichert in bis zu 15 Metern Höhe durch die Baumwipfel. Und auch wandern geht hier hervorragend auf 25 Kilometern Wanderweg mit Bergpanorama.

Was du hier besonders gut machen kannst: Wandern, klettern, mountainbiken und rodeln, natürlich.

So kommst du öffentlich hin: Vom Hauptbahnhof bis nach Bad Tölz sind es circa eine Stunde mit der BOB, von dort aus mit dem Bus 9612 oder 9591 bis zur Haltestelle "Blombergbahn".

Und so lange dauert's: Insgesamt eine Stunde und zwanzig Minuten.

4
Herrenchiemsee Schloss

© Guido Radig | Wikimedia CC BY-SA 3.0 Spazieren und Schloss angucken auf Herrenchiemsee

Auf der Herreninsel fühlt man sich fast wie in Versailles – ein bunter Schlossgarten, das Neue Schloss Herrenchiemsee und der großzügig angelegte Park dazu. Hier wohnte einst König Ludwig II. Nicht das Schlechteste, denn dieser wunderschöne Ort ist auch noch ringsherum von Wasser umgeben. Weitere Sehenswürdigkeiten hier sind das Kloster Frauenchiemsee (eines der ältesten Frauenkloster Deutschlands) und das Künstlerhaus Exter (ehemaliger Wohnsitz von Julius Exter).

Was du hier besonders gut machen kannst: Spazieren gehen, aufs Wasser gucken, Schlosssäle anschauen.

So kommst du öffentlich hin: Mit der Bahn bis zum Bahnhof Prien – hier verkehrt in der Sommerzeit die Chiemsee-Bahn zur Schiffsanlegestelle. Mit dem Schiff sind es dann noch einmal 15 Minuten bis zur Herreninsel.

Und so lange dauert's: Circa zwei Stunden.

5

© Instagram / nervengift Führung durchs Salzbergwerk in Berchtesgaden

Guter Tagesausflug für schlechtes Wetter: Endlich mal wieder im Salzbergwerk Berchtesgaden rutschen, wie man das früher noch bei Grundschul-Ausflügen gemacht hat. Nachdem man mit der Grubenbahn 650 Meter in den Berg gefahren ist, kommt man an der Salzkathedrale an – von hier führt eine Holzrutsche 34 Meter hinab in das Kaiser-Franz-Sinkwerk. Das Highlight im Bergwerk: Der Spiegelsee mit Lightshow. Klingt kitschiger als es ist.

Was du hier besonders gut machen kannst: Salzbergwerk gucken und vor der Türe außerdem schön wandern.

So kommst du öffentlich hin: Mit dem Zug nach Salzburg, dann mit dem 840er Bus bis "Salzbergwerk".

Und so lange dauert's: Circa zweieinhalb Stunden.

6

© Instagram / tynaneff Biergarten, Dampfnudeln und Minz-Eis in Regensburg

Wer das typische Regensburg-Postkartenbild in echt sehen möchte, muss sich nur in den Biergarten Alte Linde setzen – mit dem schönsten Blick über die Stadt samt Dom und Donau. Auch kulinarisch hat das süße, bayrische Städtchen Einiges zu bieten: Unbedingt die Dampfnudeln beim Dampfnudel Uli probieren und zum Nachtisch Mandel und Milch-Minze-Eis beim Stenz Eis am Bismarckplatz essen.

Was du hier besonders gut machen kannst: durch die Stadt bummeln, essen, essen, essen und von Brücken schauen.

So kommst du öffentlich hin: Mit der Alex-Länderbahn vom Hauptbahnhof (mit Glück ohne Umsteigen) bis zum Regensburger Hauptbahnhof.

Und so lange dauert's: Ohne Umsteigen circa eineinhalb Stunden, mit Umsteigen um die zwei Stunden.

7

© Instagram / daryldaryldaryl Von Mai bis Oktober die Höllentalklamm erkunden

Die Höllentalklamm liegt in der Nähe von Grainau, dem Dorf direkt am Fuß der Zugspitze. Zwischen den verwunschenen Bergen und Bächen fühlt sich alles irgendwie so gar nicht nach Bayern an. Unbedingt wasserfest anziehen – es tropft! Wichtig: Sie ist nur im Sommer zugänglich, wer also bei Schnee einen Klamm-Ausflug machen möchte, fährt am besten zur Partnachklamm.

Was du hier besonders gut machen kannst: wandern, Klamm gucken und sich in der Höllentalangerhütte stärken.

So kommst du öffentlich hin: Mit dem Zug nach Garmisch-Partenkirchen – dort in die Zahnradbahn der Bayerischen Zugspitzbahn und bis zur Haltestelle Grainau-Hammersbach fahren. Von Hammersbach aus läuft man circa eine Stunde. Auto ist hier besser.

Und so lange dauert's: Die Zugfahrt von München nach Untergrainau dauert eineinhalb Stunden. Insgesamt bist du also circa zweieinhalb bis drei Stunden unterwegs.

8
Bayerische Seen

© Mattes | Wikimedia Commons CC0 Wandern und baden am Schliersee

Schliersee kann nicht nur See, sondern auch gutes Essen: Die vielleicht beste Ente und den leckersten Kaiserschmarrn gibt's in der Stöger Alm, circa 15 Minuten bergauf vom Dorf – und dazu DEN See-Ausblick. Was man auch sehr gut machen kann: Unten am Kurpark beim Kiosk ein eiskaltes Hopfen im Liegestuhl trinken. Sauna-Fans sind in Schliersee in der Vitalwelt gut aufgehoben. Und wenn's dann doch ein bisserl später wird, trinkt man noch einen Schnaps im Tanzcafe Reiter. Oder drei.

Was du hier besonders gut machen kannst: wandern, baden und Ausblicke genießen.

So kommst du öffentlich hin: Mit der BOB vom Hauptbahnhof.

Und so lange dauert's: Zwischen 50 und 60 Minuten vom Bahnhof aus.

9
Ausflugsvergnügen Wildpark Poing

© Anja Schauberger Rehe streicheln im Wildpark Poing

Der Wildpark Poing ist eigentlich mehr ein eigener Wald als ein Park – denn die Umzäunungen merkt man hier wirklich nicht, so weitläufig ist es (570.000 Quadratmeter!). Auf den Wegen zwischen Rehen, Wölfen (eingezäunt!) und grünen Bäumen findet sich immer ein Holzbankerl, auf dem man seine selbstmitgebrachte Brotzeit genießen kann.

Was du hier besonders gut machen kannst: Waldluft schnuppern, Tiere gucken, Tiere streichen.

So kommst du öffentlich hin: Mit der S2 Richtung Markt Schwaben/Erding. Von der Haltestelle Poing läuft man dann circa 20 Minuten die Hauptstrasse entlang, bis die ersten Schilder kommen.

Und so lange dauert's: Eine halbe Stunde S-Bahn-Fahrt plus Fußweg, also circa 50 Minuten.

  • Wildpark Poing
  • Osterfeldweg 20, 85586 Poing
  • Vom 01. April – 01. November: 9.00–17.00 Uhr // Vom 02. November – 31. März: 9.00–16.00 Uhr
  • Erwachsene: 8,50 Euro, Kinder (3–14 Jahre): 5,00 Euro
  • Mehr Info
10

© Instagram / jeanmichellekrettek Bummeln, Kunst gucken und baden in Murnau

Bayern aus dem Bilderbuch gibt es in Murnau am Staffelsee – nicht umsonst hat Kandinsky das kleine Örtchen so gerne gemalt. Vom Marktplatz aus, der da übrigens schon seit dem 12. Jahrhundert ist, hat man schon einen tollen Blick auf die Berge. Und Wasser ist dank dem wunderschönen Staffelsee auch gleich um's Eck. Zu gucken gibts hier das Münter-Haus (Gabriele Münter wohnte hier), das Murnauer Moos (größtes Moorgebiet Mitteleuropas) und das Schlossmuseum Murnau (hallo, blauer Reiter!).

Was du hier besonders gut machen kannst: bummeln, Kunst gucken und in den Staffelsee springen.

So kommst du öffentlich hin: Vom Bahnhof aus fährt ein Zug direkt hin.

Und so lange dauert's: Mit dem RB zwischen 45 und 60 Minuten.

11
Bayerische Seen

© Allie_Caulfield | Flickr CC BY 2.0 Wandern, baden und saunieren am Tegernsee

Tegernsee ist auch so ein Ort, bei dem uns jedes Mal aufs Neue die Knie weich werden. Ungefähr 50 Kilometer im Süden von München liegt das kleine Dorf an einem der schönsten Seen Bayerns – mit Blick auf den Wallberg. Neben Baden kann man hier auch wunderschön wandern, im Bräustüberl sitzen oder in einem Café mit Seeblick (z.B. das Aran) die große Stadt vergessen. Besonderes Schmankerl: In der Seesauna Monte Mare schwitzen und danach nackig in den Tegernsee springen.

Was du hier besonders gut machen kannst: Wandern, Berge gucken, die berühmte Schifffahrt machen oder selber ein Ruderboot leihen.

So kommst du öffentlich hin: Mit der BOB vom Bahnhof aus.

Und so lange dauert's: Ungefähr eine Stunde mit der Bayrischen Oberlandbahn.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!