11 Orte in München, an denen ihr richtig guten Wein trinken könnt

Ohne Wein is(s) nicht! Gerade in der Bier-Metropole München ist es teilweise ganz schön kniffelig der Lust nach dem edlen Rebsaft zu frönen. Jedenfalls, wenn man nicht übertrieben viel Geld für die doch sehr gern gesehene Gönnung ausgeben will. Wein ist allerdings viel zu lecker, zu abwechslungsreich und zu spannend, um an ihm vorbei zu schnapseln oder zu bieren. Deshalb haben wir hier 11 wunderbare Orte in München für euch gesammelt, an denen ihr mindestens genauso wunderbare Glaserl und Flascherl genießen könnt.

Blaue Libelle Bar
© Lilli Wermuth

1
In der Blauen Libelle feine Weine schlürfen und himmlische Speisen teilen

Die Blaue Libelle ist eine wunderschöne Weinbar im Herzen des Glockenbachviertels. Die Besitzer Ayoub, Maxi und Robert haben jede Menge Gastro- sowie Architektur-Erfahrung in den Laden gesteckt und die Kombi kann sich wirklich sehen lassen. Der Fokus liegt natürlich auf feinen Tropfen, dazu werden himmlische Speisen von Koch Kaan Erbatu serviert, die den Gaumen zu einem Freudentanz kitzeln. Ob Burrata in Blutorangen-Sud mit Basilikum und Grapefruit, eine ganze Artischocke mit dreierlei Dips oder Belugalinsensalat mit frischen Brombeeren – am besten bestellt ihr einmal die ganze Karte und stellt die Teller in die Mitte vom Tisch. Am Wochenende kommt dann noch Musik ins Spiel und fertig ist die perfekte Abendplanung.

Aufwärmen Winter
© Grapes Weinbar

2
Wein am Kamin in der Grapes Weinbar

Wer es etwas schicker und trotzdem gemütlich mag, der ist im Grapes richtig. Die Weinbar in der Altstadt hat seit Dezember 2016 einen Platz in den ehemaligen Räumlichkeiten der Cortiina Bar gefunden – kann allerdings dank ihrem Kamin, den leckeren Weinen und der minimalistischen und trotzdem warmen Einrichtung absolut in Sachen Gemütlichkeit punkten. Perfekt, um einen Abend lang bei offenem Feuer und offenen Fläschchen zu versacken.

© Paul Kern

3
Exquisite Weine und hochwertige Küche im Manu

Tamás und Max versorgen Weinsuchende mit Festem und Flüssigem. Das Manu ist irgendwas zwischen Restaurant und Weinbar. Wer will, isst ein 5-Gang-Menü mit Austern und Trüffeln, wer nicht will, sucht sich ein Glas aus dem ausgefallenen, aber exquisiten Wein-Repertoire aus und schnabuliert am Tresen ein paar Mandeln mit Salami. Glattrasierten Lugana gibt es genauso wenig wie Tiefkühl-Fisch – stattdessen nach japanischer Ikejime-Tradtion zubereiteter Hamachi und feine Tropfen von kleinen Weingütern, die Wein machen, wie er ihnen selbst schmeckt.

Mural Bar
© Paul Kern

4
Wilde Weine & fancy Barfood in der Bar Mural

Wenn es abends wieder früh dunkel wird, was ist dann schöner als ein Weinabend in einer schummrig-schönen Bar? Wie das Restaurant Mural, glänzt die Bar Mural mit feinem Essen und klasse ausgesuchten Getränken. Ihr findet hier eine Weinkarte, bei der sowohl der günstigste als auch der teuerste Wein Nerdherzen höher schlagen lässt. Dazu könnt ihr eine breite Palette an Barfood bestellen: von der ausgesuchten Speckplatte bis zum Fünf-Gänge-Menü. In die schöne Bar geht ihr für einen weinseligen Abend mit Klasse, für ein leichtes Abendessen und um euch weintechnisch weiterzuentwickeln.

HOIZ Weinbistro am Sebastiansplatz
© Markus Büttner

5
Hervorragend essen und trinken in der französisch-bayrischen Brasserie Hoiz

Die Neo-Brasserie Hoiz in der Maxvorstadt macht ihrem Namen alle Ehre, denn sie ist die stimmungsvolle und harmonische Verschmelzung einer elegant-französischen Brasserie mit einer rustikalen, bayrischen Hütte. Direkt beim Hereinkommen springt einem hier der riesige und begehbare (!) Weinkühlschrank ins Auge. Unbedingt probieren solltet ihr ein Glas wunderbar üppigen Chardonnay Reserve vom Weingut Stefan Ott oder eine Flasche Riesling „Strasser Weinberge“ vom Weingut Arndorfer. Neben den tollen Weinen kommt aber auch ganz schön Tolles auf die Teller: Comté Käse und ein paar Austern zum Naschen vorweg und das Tatar oder die Spareribs mit Bourbon Marinade gegen den größeren Hunger.

© Unsplash | Scott Warman

6
Italienische Weine shoppen bei Garibaldi

Garibaldi ist eine echte Weininstitution in München – schließlich ist der auf italienische Weine spezialisierte Händler gleich mit sechs Läden in der ganzen Stadt vertreten. Neben den über 400 italienischen Tropfen kann man bei Garibaldi auch noch rund 150 Weine aus anderen Ländern rund um den Globus erstehen. Besonders nett für eine gemütliche Wein-Shopping-Tour sind der Laden am Marienplatz und das Stammhaus in der Schellingstraße. Neben kompetenter Beratung – bei DER Auswahl unentbehrlich – darf man die Weine vor dem Kauf auch probieren und kauft so nicht die berühmte Katze im Sack. Wer zum Lugana etwas naschen will, kann sich an der Frischetheke mit Prosciutto und Co. alles für eine Jause daheim aussuchen oder sich für die volle Ladung Urlaubsfeeling mit Olivenöl, Grappa und diversen anderen italienischen Schmankerln eindecken. Veranstaltungen rund um Italien, Genuss und gepflegtes Trinken komplettieren das Garibaldi Erlebnis zusätzlich.

Wein Weinregal
© Unsplash | Hermes Rivera

7
Weine aus Südtirol im Bergwein

Am Wochenende in die Berge? Das könnt ihr auch ohne Auto und frühes Aufstehen. Denn die Weinhandlung Bergwein entführt mitten im Gärtnerplatzviertel ins alpine Südtirol. Der Fokus auf Südtirol – das Bergwein führt rund 200 verschiedene Weine aus 38 Weingütern – beruht auf der besonderen Liebe der Besitzer*innen für diese Region und wer einmal die weißen und roten Tropfen aus dem Eisacktal, Vinschgau, Etschtal, Bozen, Überetsch oder Unterland probiert hat, kann das garantiert nachvollziehen. Nicht umsonst gilt Südtirol als eine der innovativsten und wichtigsten Weingebiete der Welt. Wer seinen Ausflug in die Berge vervollständigen will, kann zudem typische Spezialitäten wie Schüttelbrot oder Südtiroler Schokolade einkaufen.

© Geisels Weingalerie

8
Feine Weine im Gewölbekeller der Vinothek by Geisel

Gerade zur kalten Jahreszeit und an trüben Tagen will man es sich manchmal ganz unaufgeregt gemütlich machen. Für solche klassischen Momente im Leben ist die Vinothek der Familie Geisel im Hotel Excelsior ideal. Unter den bemalten Wänden des Gewölbekellers sitzt man an rustikalen Holztischen und lässt sich ein gutes Glas Wein, eine feine Käseauswahl, frisch aufgeschnittenen San-Daniele-Schinken oder die hausgemachte Pasta schmecken. Das schöne Restaurant führt über 800 Weine und seit der Erweiterung 2018 haben hier bis zu 85 Personen Platz. In der Vinothek verbreitet das durchmischte Publikum eine lockere Atmosphäre inklusive hochkarätigen Tropfen und süffigen Gläschen.

Oi Marì
© Lilli Wermuth

9
Bio-Pasta, gute Weine und ein Stück Neapel im Oi Marì

Es gibt Läden, die betritt man und fühlt sich direkt wohl. Das Oi Marì ist so einer. Das liegt vor allem an den Besitzer*innen Annette und Michele Germeno, aber auch an den vielen tollen Leckereien und Kleinigkeiten aus Neapel und Umgebung, die es hier zu kaufen gibt.⁠⁠⁠ Für das Dolce Vita-Gefühl zuhause gibt's zum Beispiel Bio-Pasta aus der Toskana für super faire 2,50 Euro. Neben köstlichen Ergänzungen für euren heimischen Weinkeller gibt es auch kleine Leckereien, die vor Ort zubereitet und von euch verschlungen werden können. Und die passende Keramik von Tell Her With A Plate steht ebenfalls bereit.⁠⁠⁠

Little Wolf
© Thomas Kiewning

10
Südstaatenküche und große Weinkarte im Little Wolf

Obwohl der kleine Wolf in der Pestalozzistraße eigentlich ein Smoker-Restaurant mit Südstaatenküche ist, kann man hier – ob zum Essen oder einfach so – tolle Weine zu fairen Preisen trinken. Am besten ihr kommt unter der Woche am frühen Abend oder zu späterer Stunde, wenn der große Abendessen-Andrang vorüber ist. Garantiert wird sofort Sommelier Matze hinterm Tresen herausstürzen und dich mit „etwas GANZ besonders Gutem“ versorgen. Matze‘s Mary-Poppins-Weinkühlschrank beinhaltet neben deutschen und italienischen Flaschen auch immer etwas Ausgefallenes, Überraschendes und vor allem garantiert Leckeres.

Barele
© Lilli Wermuth

11
Feine Weine und mediterrane Antipasti im Barele konsumieren

Das Barele gibt es schon seit 2020, doch aus einem uns unerklärlichen Grund, haben wir es erst jetzt hin geschafft. Dabei lockt der kleine Laden in einer Seitenstraße vom Tal mit feinen Weinen, mediterraner Antipasti und viel Gemütlichkeit. Wenn ihr einen Ort sucht, an dem die Leidenschaft für Qualität und Herkunft nur so auf euch übersprudelt, seid ihr bei Raffaele goldrichtig.⁠ Die Abendkarte hat ein paar handverlesene Gerichte in petto, um diverse Glaserl der eigenen Hausweine kommt ihr sicher nicht drum rum – wir haben es versucht und sind gescheitert – und wenn das Wetter stimmt, lädt ein Schanigarten samt Kronleuchter zu lauen Abenden ein.⁠

Noch mehr feine Weine aus und in München

Wein & Bison-Burger: Das Weinhäusl am Wiener Platz
Im Weinhäusl am Wiener Platz könnt ihr schön in der Sonne Wein trinken oder innen ganz gemütlich essen und Bison Fleisch verzehren. Eine unserer Lieblingsadressen in Haidhausen.
Weiterlesen
Tolle Pizza & 400 Weine: Das nineOfive in Schwabing
Richtig gute neapolitanische Pizzen sind schwer zu finden. Eine sichere Adresse für echte Pizzakunst und Weinkenner ist auf jeden Fall das nineOfive in Schwabing!
Weiterlesen
Zurück zur Startseite