11 Cafés im Glockenbach, in denen ihr super frühstücken könnt

Schickeria-Hochburg, unbezahlbar, todgentrifiziert – übers Glockenbachviertel und die Stra0ßenzüge rund um den Gärtnerplatz wird viel geschimpft und alten Zeiten nachgetrauert. Nichtsdestotrotz, eines muss man diesem Viertel lassen: es ist ein Frühstücksparadies. Egal, ob ihr im Café Pini die Zeit vergesst, schlemmend im Cotidiano am Gärtnerplatz die Young Professionals beobachtet oder euch ein Marrakech-Gedächtnisfrühstück im Maria gönnt – im Glockenbach ist für jeden Geschmack die richtige Location zum Frühstücken dabei. Und ehe ihr euch verseht, wird der Brunch zum Daydrinking und der heiße Cappuccino zum kühlen Sprizz. Einfach sitzen bleiben, in den Tag trinken und am Abend leicht angetüdelt nach Hause kommen.

1
Baader Café

© Anja Schauberger Den Tag am Frühstücksbuffet im Baader Café verbringen

Das Baader ist für sein großes Frühstücksbuffet bekannt, das (außer im Hochsommer) immer sonntags zwischen halb 10 und 15 Uhr stattfindet. Hier könnt ihr euch in verschiedene Portionsgrößen nehmen– je nach dem, was euer Herz begehrt. Und auch sonst hat das Café tolles Frühstück immer bis 16 Uhr, das irgendwie anders ist, sowie der ganze Laden irgendwie anders ist (was absolut als Kompliment gemeint ist!). Mit ein bisschen Glück bekommt man einen sonnigen Platz draußen, um Buttermilchwaffeln, Kräuterrührei, French Toast oder einen Breakfast Burrito zu essen. Ein Traum!

  • Baader Café
  • Baaderstraße 47, 80469 München
  • Sonntag – Donnerstag: 09.30–01.00 Uhr, Freitag und Samstag: 09.30–02.00 Uhr (Frühstück bis 16 Uhr, sonntags Frühstücksbuffet bis 15 Uhr!)
  • Essen ca. 6,50 Euro, Frühstücksbuffet 11,20 Euro
  • Mehr Info
2
München72

© München72 Sportlich frühstücken im München 72

Ganz klar einer der Sport-Spots der Stadt schlechthin. Hier sind die olympischen Spiele noch wie wir sie uns wünschen: fair, fröhlich, feierwürdig. Der Service gewinnt zwar nicht immer die Goldmedaille, aber man kann je nach Ernährungsplan zwischen Turner-, Läufer- oder Gewichtheber-Frühstück wählen und auch sonst ist die Essenauswahl großzügig und frisch. Fünf Ringe!

3
Mittagessen

© Das Maria Orientalisches Frühstück im Maria

Wer in München gerne frühstücken geht, der kommt am Maria nicht vorbei. Der kleine, bezaubernde Laden in der vielleicht schönsten Glockenbach-Ecke bietet eine ausgefallene Frühstückskarte – so geht es unter der Woche frühstücksmäßig mit Maria um die Welt: nach Griechenland, Miami oder auf die Alm. Am Wochenende kann man dann zudem aus Spezial-Frühstücken wie dem beliebten „Maria in Marrakech“ wählen. Frühstück gibt es bis 18 Uhr und draußen sitzen geht auch – also wirklich alles dabei!

4
Frühstücken im Café Schneewittchen

© Anja Schauberger Frühstücken und shoppen im Café Schneewittchen

Lust auf wärmendes Apfel-Zimt-Porrdige, Rührei mit getrocknete Tomaten und Schafskäse oder leckere Pfannkuchen mit Nutella? Dann ist das Café Schneewittchen im Glockenbach genau richtig. Wie der Name vermuten lässt: (Fast) alles ist weiß und demnach sehr schlicht gehalten. Die mintfarbenen Tische und Stühle bringen ein paar Farbtupfer in die winterliche Einrichtung. Und nach dem Essen kann man sogar noch ein bisschen nach Geschenken stöbern – im hinteren Teil des Cafés befindet sich ein Laden mit schicken Home-Accessoires, tollem Geschirr und gleich dem passenden Geschenkpapier dazu.

5
Trachtenvogl

© Anja Schauberger Gesund frühstücken im Trachtenvogl

Im Trachtenvogl geht es entspannt zu. Drinnen wartet ein gemütliches Ambiente zwischen 50er Jahre-Tisch und Lagerfeuer-DVD. Vor allem im Winter möchte man hier bei heißem Apfel gar nicht mehr gehen. Die Auswahl an Frühstück ist genau richtig groß, der Kaffee kommt von der Rösterei Wild in Garmisch Partenkirchen. Sehr sympathisch: Hier kann man nicht reservieren – so bekommt man mit ein bisschen Glück im Sommer auch noch einen tollen Sonnenplatz vor dem Lokal.

6
Frühstück Brunch Geheimtipps München

© Caffè Da Me Italienischen Schinken und Cornetto im Caffè Da Me schlemmen

Ein Stück Italien in München – das trifft im Caffè Da Me ausnahmsweise auch mal wirklich zu. Das süße Café unweit vom Isartor hat neben seinen leckeren Ciabatta und Holzbrettern mit italienischen Köstlichkeiten auch ein hervorragendes Frühstücksangebot. Hier warten Tomaten- und Mozzarella-Salat mit Pesto, Toast mit Schinken aus den sibillinischen Bergen, italienische Croissants (Cornetto)  und andere Köstlichkeiten direkt aus dem Süden auf euch. Hin da!

7
Aroma Kaffeebar

© Christian Krinninger Pausenbrote, hausgemachte Limo und Kuchen in der Aroma Kaffeebar

Ins Aroma kommen Kaffee-Fans sowie Feinschmecker aller Art. Denn hier gibt es nicht nur besondere Kaffeespezialitäten, sondern für Langschläfer auch den ganzen Tag Frühstück, fantastische Pausenbrote, hausgemachte Limos, super Suppen und geniale Kuchen. Alles wird vor Ort mit Liebe zubereitet und serviert – das Auge isst ja bekanntlich mit. Im integrierten, modernen Kramerladen der hippen Location im Stadtviertel Altstadt-Lehel werden die eigens für das Aroma produzierten Produkte verkauft, sowie nette Geschenke und hochwertige Lebensmittel. Hochgenuss für zu Hause, sozusagen.

8

© Cotidiano Belgische Waffeln und Rührei mit Lachs im Cotidiano

Gefühlt halb München sitzt am Wochenende im Cotidiano am Gärtnerplatz. Es ist sozusagen der Place zum Frühstücken. Die Auswahl ist aber auch toll – umso verständlicher, wenn man sich zwischen belgischen Waffeln mit frischen Beeren, Rührei mit Lachs (!) und der orientalischen Platte mit Hummus & Co. nicht entscheiden kann. Und dann ist es auch noch so gut dort, dass man fast vergisst, wie lange man auf diesen Tisch gewartet hat. Hier also unbedingt davor reservieren oder eben um 7.30 Uhr da sein.

9

© jmvotography Im Café Pini die Zeit vergessen

Das Café Pini in der Klenzestraße ist so ein Ort, an dem man den ganzen Tag verbringen möchte. Morgens herkommen für den guten Kaffee und einfaches, aber sehr gutes Frühstück, mittags leckere Paninis essen und abends noch auf einen Drink bleiben – das Café hat nämlich bis 23 Uhr offen. Und dann ist es auch noch so hübsch hier, dass man sich nicht satt sehen kann – 70er-Jahre-Tapete, 60er-Jahre-Stühle und allerlei Retro-Deko auf Tischen und Wänden. Fürs richtige München-Feeling setzt ihr euch am besten mit einem kühlen Spritz nach draußen und tut so, als würdet ihr alle Leute, die vorbeikommen, kennen.

10
Aufwärmen Winter

© J'adore Food Hot Ginger und Warme Rosmarie trinken im Tabula Rasa

Das Tabula Rasa in der Holzstraße ist eine besonders gemütliche Café-Adresse zum Aufwärmen – und gar nicht mal so bekannt im Viertel. Tagsüber könnt ihr hier leckeren Kuchen, Frühstück (Serranoschinken, Pain au Chocolat und viel mehr), hausgemachte Kleinigkeiten und Mittagsangebote genießen, abends solltet ihr dann auf einen der guten Longdrinks vorbeischauen. Winter-Specials wie Hot Ginger, die Warme Rosmarie oder der Chai-Kaffee-Latte versüßen euch den Aufenthalt.

11

© Ooh Baby I Like It Raw Avocadobrot, Kuchen und Soja Flat White im Ooh Baby I Like It Raw

Wer beim aus-der-16er Tram-Gucken mal genauer hingesehen hat, der hat ihn vielleicht schon mal entdeckt – den Schriftzug über dem süßen kleinen Café, das weder von außen noch von innen wirklich raw aussieht. Das Ooh Baby I Like It Raw im Glockenbach ist mit seinem verspielten Vintage-Look eher ein wahrer Augenschmaus. Hier gibt es feines Frühstück, eine leckere Mittagskarte, Kuchen und ziemlich guten Flat White! Fancy Name, fancy concept, fancy Gegend nähe dem Reichenbachplatz. Aber noch recht unbekannt verkünsteln die überaus netten Besitzer ihre Avocadobrote, Omelettes, Kuchen und Säfte. Und keine Angst, hier gibt’s nicht nur Möhrchen.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!