11 richtig gute Cafés und Restaurants in der Augustenstraße

Mal ganz ehrlich, so richtig schön ist die Augustenstraße irgendwie nicht. Klar, der Josephsplatz samt Kirche kann schon was, aber vor allem das südliche Ende ist gar nicht mal so sexy. Vielleicht macht aber auch genau das den Charme aus. Eine leicht abgeranzte Straße in der sonst so glattgebügelten Maxvorstadt. Die Augustenstraße punktet daher eindeutig mit ihren inneren Werten und dem bunten Mix aus den verschiedensten Läden. Kleine Fahrradtandler, asiatische Supermärkte, Waschsalons, Buchläden und eben jede Menge Cafés, Imbisse und Restaurants. Bartechnisch ist die Straße leider nicht so gut aufgestellt, aber dafür kann man hier umso besser die nötige Grundlage schaffen.

1
Augustenstraße Cafés

© Nina Vogl Veganes Bio-Frühstück im Café Josefina

Vintage-Stühle auf der Straße und ein Schriftzug im 50er Jahre-Stil über der Tür. Das Café Josefina unweit vom Josephsplatz schaut nicht nur hübsch aus, sondern bringt auch fast ausschließlich Bio-Qualität auf eure Teller und in die Tassen. Mittags gibt es wechselnde Gerichte, ansonsten verschiedenste Frühstücksteller, Sandwiches, Smoothies und leckere Kuchen. Optimal ist, dass hier sowohl Fleischesser, Vegetarier als auch Veganer fündig und vor allem glücklich werden!

2

© Cafe Niki Leckere Franzbrötchen im Café Niki

Ist das mehr ein Bäcker oder doch eher ein Café? Ehrlich gesagt, ist uns das egal, denn im Café Niki bekommt ihr die wahrscheinlich leckersten Franzbrötchen der Stadt. Bei dem Hamburger Klassiker kommt uns auch ausnahmsweise mal das Wort "Brötchen" über die Lippen. Ansonsten trinken wir hier Kaffee, kaufen Brot, ratschen mit den Verkäufern und freuen uns über ein Café, dass auch ohne hippen Schriftzug, stylische Einrichtung oder sonstige Food-Trends auskommt.

3
Augustenstraße

© Nina Vogl Tagesgerichte & Tramezzini in der Hammerstein & Maier Espressobar

Wo einst ein Antiquariat war, findet ihr seit fünf Jahren das wohl kleinste Café der Augustenstraße. Im Hammerstein & Maier bekommt ihr nicht nur feinen Kaffee und leckeren Kuchen, sondern auch täglich ein Tagesgericht, Tramezzini, Sandwiches und andere Leckereien. Besitzerin Petra Hammerstein kocht immer frisch und kauft auch gerne auf den umliegenden Bauernmärkten ein. Der Platz drinnen und draußen ist zwar äußerst knapp bemessen, aber das Warten auf ein Plätzchen lohnt sich – oder ihr nehmt euch einfach etwas mit!

4
Ionion Augustenstraße

© Nina Vogl Riesige Gyros-Pita bei Ionion

Vermutlich jeder TU-Student, der nicht Vegetarier ist, kennt Ionion. Schon seit vielen Jahren ist der kleine griechische Imbiss die Anlaufstelle Nummer 1, wenn die Fleischeslust einen überkommt. Der Bestseller ist nämlich die Gyros-Pita, die immer großzügig belegt ist. Jeden Morgen kommt das Fleisch frisch auf die zwei Grillspieße und sobald die leer sind, gibt's auch keinen Nachschub mehr.

5
Augustenstraße

© Nina Vogl Toller Kaffee und hausgemachter Kuchen im Tafel & Schwafel

Ihr habt mal wieder Lust auf einen ganz klassischen Nachmittag mit einem guten Kaffee und leckerem Kuchen? Gut, dann solltet ihr mal einen Abstecher ins Tafel & Schwafel machen. Der Kuchen hier ist absolut empfehlenswert, der Kaffee sowieso und irgendwie fühlt man sich gleich wohl in dem kleinen Laden. Wenn ihr Lust auf ein klassisches Frühstück habt, seid ihr hier aber ebenso gut aufgehoben, wie wenn euch der Hunger nach einer warmen Mahlzeit steht. Die Gerichte haben meist einen italienischen Einfluss und der Service wird sich gut um euch kümmern.

6

© Nina Vogl Die knusprigsten Falafel bei Sim Sim

Ihr wollt wissen, wo es in München richtig gute Falafel gibt? Die Antwort ist klar und jeder, der hier schon mal ein Falafel-Sandwich gegessen hat, wird das bestätigen: Bei Sim Sim in der Augustenstraße gibt es die wohl knusprigsten Falafel weit und breit. Keine Spur von trockener Fertigware. Hinter der Theke rühren die Mitarbeiter den Falafelteig frisch an und löffeln ihn vor euren Augen ins heiße Fett. Im Sandwich selber gibt's dann frisches Gemüse und Kräuter. Die Soße ist der Knaller, die frische Minze gibt dem Ganzen den letzten Schliff. Der Laden ist zwar winzig, der Geschmack dafür aber umso besser!

7
Aufwärmen München Winter

© Deniz Ispaylar Kaffee trinken wie bei Oma im Café Jasmin

In dem schmucken Café ist es urgemütlich. Das liegt daran, dass die Inneneinrichtung – mintgrüne Samtbezüge, Metallgarderoben, goldene Lüster und Fototapete – aus den 1950ern stammt und weitgehend original erhalten ist. Mittlerweile steht sie sogar unter Denkmalschutz, daher kann sich das Jasmin das heimelige Gefühl bewahren und lockt selbst bei Sonnenschein nach drinnen. Und im Winter gibt es eh nichts Schöneres, als bei Cappuccino und Trüffeltarte am Nachmittag oder am Abend bei einer Maxvorstadt-Lemonade (hausgemachte Himbeerlimonade mit Rum) in die weichen Polster zu versinken und sich zu fühlen wie in Omas Wohnzimmer.

8
Augustenstraße

© Wirtshaus Maxvorstadt Richtig guter Schweinebraten im Wirtshaus Maxvorstadt

Die Qualität eines bayerischen Wirtshaus lässt sich am besten an den Schweinebraten-Skills ablesen und die sind im Wirtshaus Maxvorstadt ganz weit oben. Saftiges Fleisch trifft auf eine knusprige Kruste und das Ganze wird einem noch von einer (vor allem für Wirtshausverhältnisse) echt freundlichen Bedienung serviert. Auf ihre Kosten kommen hier aber natürlich nicht nur Schweinebratenfans – die Karte versorgt euch mit allen möglichen bayerischen Klassikern, von Münchner Schnitzel, über den Brotzeitteller und Kasspatzn bis hin zu Apfelkücherl. Wer mit seiner Gang unterwegs ist und ein bisschen feiern und die Kalorien abarbeiten möchte, der reserviert sich die hauseigene Kegelbahn gleich mit.

9
Vu Tang Kitchen

© Nina Vogl Laotische Küche und leckere Drinks in der Vu Tang Kitchen

In der Augustenstraße hat mit der Vu Tang Kitchen das erste Restaurant eröffnet, in dem die frischen und leichten Gerichte aus Laos auf dem Tisch kommen. Der Laden ist mit seiner Mischung aus asiatischen und neo-barocken Einflüssen schon rein optisch eine willkommene Abwechslung zu den mittlerweile üblichen Kohlefadenlampen. Zu trinken gibt es leckersten Thai Basil Smash, zu essen Sticky Rice, Kokosreisbällchen mit Curry, Tartar mit Limette und Zitronengras – und für danach noch Mohn-Sesam Eis.

10
Bowls and Blenders

© Bowls and Blenders Alles, was das Superfoodherz begehrt bei Bowls & Blenders

Bowl könnte man gerade, wenn man durch die Maxvorstadt schlendert, direkt mit "gesund" übersetzen, so viele Restaurants gibt es hier gerade, die die leckeren, hippen Schüsseln servieren. Neben vegetarischen Bowls mit Grünkohl, Kichererbsen, Süßkartoffeln, Avocado und Co. gibt es auch fleischhaltige Varianten mit Pulled Pork oder Grilled Chicken. Außerdem bekommt ihr bei Bowls & Blenders, wie der Name schon sagt, auch frischgemixte Smoothies – von Kakaopulver bis Kokosmilch ist hier alles dabei, was das Superfood-Herz begehrt.

11
Deli Kitchen

© Anja Schauberger Vegane Kuchen kaufen in der Deli Kitchen

Das Deli Kitchen in der Augustenstraße ist ein kleiner Laden, der allerdings ganz schön viel kann – täglich wechselnde vegetarische und vegane Mittagsgerichte werden hier aufgetischt, die nicht nur lecker, sondern auch bezahlbar sind. Man sitzt zwar ein bisschen eng, aber dafür ist die Stimmung gut – nettes Personal und zusammengemixte Möbel. Zum Nachtisch unbedingt einen der veganen Kuchen mitnehmen!

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!