11 leckere vietnamesische Restaurants in München

Im Gegensatz zu guten Sushi-Läden muss man nach einem leckeren Vietnamesen in München meistens nicht lange Ausschau halten. Jedes Viertel hat seine paar Adressen, an denen man mehr als getrost sein Abendessen to go mitnehmen kann. Doch welche Läden sind dazu auch noch schön, in welche wollen wir uns zum Abendessen setzen? Wir haben unsere eigenen Lieblinge mal rausgesucht und bei unseren Autoren und Freunden nachgefragt – und hoffen nun, mit dieser Auflistung der Doktor-Arbeit "gute vietnamesische Restaurants in München" einigermaßen gerecht zu werden.

1
Madame Hu Westend München

© Madame Hu Asiatisches Streetfood im Madame Hu

Ein richtig guter Grund, um mal wieder ins Westend zu fahren: Das Restaurant Madame Hu im Stil einer vietnamesischen Street Kitchen ist nicht nur schön anzusehen, hier schmeckt's auch wahnsinnig gut! Zum Lunch gibt's günstige Mittagsgerichte wie Currys oder lauwarme Nudelbowls, für zwei Euro vegetarische Frühlingsrollen oder Saté-Spieße als Vospeise dazu. Abends stehen dann auch mal ausgefallene Gerichte auf der Karte – unsere Redaktion empfiehlt im drei-Gang-Menü den Oktopus-Salat als Vorspeise, das Curry mit Süßkartoffeln und hinterher das Grüntee-Eis mit Minze und Granatapfelkernen.

  • Madame Hu
  • Gollierstraße 20, 80339 München
  • Montag – Samstag: 11.00–15.00 Uhr sowie 17.00–22.00 Uhr, Sonntag: 17.00–22.00 Uhr
  • Currys zwischen 11 bis 16 Euro, Vorspeisen ab 2 Euro, Mittagsgerichte unter 10 Euro
  • Mehr Info
2
Banh Mi & Pho Bo: Vietnamesisches Streetfood im Chi Thu in der Pestalozzistraße

© Inken Bräger Vietnamesisches Streetfood essen im Chi Thu

Im Chi Thu im Glockenbachviertel bekommt man authentisches Essen, wie man es auch auf den Straßen von Saigon finden könnte. Cindy Tran ist die Geschäftsführerin im Chi Thu, ihre Familie betreibt außerdem noch diverse andere vietnamesische Restaurants, doch seit Jahren war es ein Herzenswunsch von Cindys Mutter einen Banh Mi-Laden in München zu eröffnen. Genau so einen, wie ihn ihre Familie bis zum Ausbruch des Vietnamkriegs in Saigon hatte. Neben Banh Mi gibt es hier mit Kräutern, Sprossen, Salat und Fleisch oder Tofu vollgepackte Reisnudelschalen, Pho Suppen, Sommerrollen oder Dumplings. Und nicht nur das Essen stimmt hier – auch die Deko: Man kann auf den typischen bunten Plastikhockern sitzen, dabei auf Vogelkäfige und einen Garküchenwagen schauen und am Pandanblatttee nippen.

3

© Ja Mai Heiße Pho Bo löffeln im Ja Mai

Ein altes vietnamesisches Sprichwort besagt: "Das Leben ist zu kurz für schlechte Suppe!". Stimmen wir absolut zu und die Vietnamesen wissen eindeutig, wie man wahnsinnig gute Suppen macht. Pho Bo zum Beispiel, eine Reisnudelsuppe mit Gemüse, frischen Kräutern und wahlweise Rindfleisch. In München bekommt ihr den ultimativen Bauchwärmer im Ja Mai im Glockenbachviertel. Dort kocht Luu nach Mamas Rezept. Einziger Geschmacksverstärker: Viel Liebe!

4
Glücksrollen Tanzvergnügen

© Geoff Peters | Flickr CC BY-SA 2.0 Reispapierrollen selber füllen bei Madame Thuy

Man munkelt, Frau Thuy in Sendling war einer der ersten Vietnamesen in München – fest steht, es ist bis heute eine der besten Adressen. Hier kauft die Chefin jeden Morgen frisch ein und steht dann selbst in der Küche. Natürlich ist der Laden in Sendling nicht sonderlich hipp, dafür kann man in der ruhigen Senserstraße nett draußen sitzen. Neben Spezialitäten aus dem Tontopf, der Pho und Klassikern wie Curry und Ente aus dem Wok, sind hier die Besonderheit auf jeden Fall die Reispapierrollen zum selber füllen.

5
jack glockenbach

© Deliveroo Traditionell vietnamesisches Essen im Jack Glockenbach

Hinter dem Namen "Jack Glockenbach" vermutet man eigentlich das neue Deli-Hipster-Bistro, doch es ist der wahrscheinlich leckerste Vietnamese im Glockenbach. Sommerollen mit Minze und Gemüse, Mango-Garnelen-Salat und lauwarme Reisnudeln mit Zitronengras und Naturtofu – fast nichts klingt so sehr nach leichtem Frühlings-Essen wie die Karte im Jack Glockenbach.

6
Shami

© Shami Mango Sticky Rice-Cocktails trinken im Shami

Noch eine Fusion-Kitchen, aber eine, die sich sehen lassen kann: Im Shami an der Münchner Freiheit vermischen sich vietnamesische Gerichte mit japanischen Einflüssen und europäischem Touch. Wirtin Shami und ihr Mann servieren leckere Woks, Reisnudeln, Currys, Vorspeisen und asiatische Salate mit jeder Menge frischen Kräutern, Sprossen und Co. Der Laden ist sehr hübsch und die Drinks können sich auch noch sehen lassen – wie zum Beispiel der Mango Sticky Rice mit Wodka, Mango, Vanille, Kokos und Sesam. Eher reservieren!

  • Shami
  • Marktstraße 6, 80802 München
  • Montag – Freitag: 11.00–14.30 & 17.30–23.00 Uhr, Samstag: 17.00– 23.00 Uhr, Sonntag: 14.00-22.00 Uhr
  • Curry zwischen 13,90 und 15,90 Euro, Salate ab 4,90 Euro, Wok ab 13,90 Euro, Reisnudeln ab 12,90 Euro
  • Mehr Info
7
DuDu

© Nina Vogl Leckere Tofu-Gerichte im DuDu

Das DuDu im Glockenbach darf natürlich nicht fehlen: Hier gibt's nicht nur sauleckere Sommerrollen, Reisnudeln, scharfe Salate und Currys, die Bedienung ist alleine schon einen Besuch wert – rough und resolut, aber sehr liebevoll auf ihre Art. Toll sind auch die vegetarischen Sojaprodukte, der Tofu schmeckt hier wirklich nach etwas. Ist gut gewürzt und einfach lecker. Außerdem kann man hier schön draußen sitzen oder luftig drinnen, wenn die bodentiefen Fenster offen sind.

8
Thao

© Thao Kreatives vietnamesisches Essen im Thao

Wer in Haidhausen und Bogenhausen auf der Suche nach vietnamesischem Essen ist, der wird ziemlich sicher im Thao happy. Auf der großen Karte finden sich jede Menge kreativer Gerichte wie karamellisierten Lachs, Bittergurke-Salate oder Saigon Crepes gefüllt mit Garnelen. Abends nicht ganz billig, aber wer mittags kommt, bestellt ein Menü mit Vorspeise für unter 10 Euro. Im Sommer kann man hier auch draußen sitzen.

9
Fei scho

© Fei scho Karamellisierte Schweinerippchen im Fei Scho

In den kleinen Laden im Glockenbach kann man sich nur verlieben. Hier kocht man frisch und ohne Geschmacksverstärker, Wein und Fleisch sind oft Bio oder regional. Nicht nur die Glücksrollen und Reisnudeln sind mega lecker, vor allem angetan haben es uns die karamellisierten Schweinerippchen. Dazu sitzt man entweder gemütlich zwischen roten Lampions oder im Sommer draußen im ruhigen Teil vom Glockenbach.

10
Koriander Too

© Koriander Too Ausgefallen vietnamesisch bestellen im Koriander Too

Wenn ihr zu Koriander Too in Haidhausen geht, solltet ihr lieber eines der ausgefallenere Gerichte probieren, die sind zwar ein paar Euro teuer, aber das lohnt sich. So bekommt ihr knusprige Eiernudeln Spezial auch mit Tintenfisch, Riesengarnelen, Rind und Huhn oder Hühnerschenkel in Kokoswasser gedämpft. Auch sehr lecker klingen die Dorade mit blanchiertem Wasserspinat und die karamellisierten Riesengarnelen in Kokossaft. Der Laden ist relativ klein, daher unbedingt reservieren.

11
Banh Mi

© Bami House Vietnamesisches Baguette im Bami House fotografieren

Das bunte Bami House gibt es mittlerweile schon drei Mal in München: In der Schelling-, Türken- und Leopoldstraße. Die machen wohl einiges richtig. Hier sieht's außerdem nicht nur besonders aus, es gibt auch was Besonderes zu essen. Neben Klassikern wie Pho, Reisnudeln & Co. solltet ihr hier mal die vietnamesischen Baguettes, also Banh Mi, mit Avocado, BBQ Chicken, Roasted Pork und vielem mehr probieren. Danach unbedingt noch ein Instagram-Foto und vietnamesischer Kaffee!

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!