11 Bücherschränke für kostenloses Lesevergnügen in München

Bücher sind für alle da. Nicht für jeden ist es aber ganz einfach sie zu bekommen, man braucht Geld, Zugang und Platz zum Aufbewahren. Toll sind daher die offenen Bücherschränke. Das Konzept ist so einfach, wie es schön ist: Sie stehen an öffentlichen Plätzen, jeder kann zu jeder Zeit kommen, sich Bücher mitnehmen, Bücher zurückbringen und aussortierte Bücher da lassen. Manchmal stehen sie unübersehbar wie der erste Bücherschrank Münchens vor dem Nordbad, manchmal dagegen sehr versteckt wie der Bücherschrank in der Au.

Die Suche lohnt sich aber, denn man weiß ja nie was für Schätze in den Schränken warten und man lernt ganz neue Ecken der Stadt kennen. Vor allem, weil München in fast jedem Viertel einen Bücherschrank hat! Macht uns schon stolz, bedenkt man, dass diese Schränke nur auf Spendenbasis gebaut werden. Für ihr Bestehen sorgen Ehrenamtliche. Sie kommen als Patinnen und Paten jeden Tag vorbei und räumen die Schränke auf. Lasst eure Bücher nicht im Schrank verstauben, bringt sie zu den offenen Bücherschränken und findet kostenlos und zu jeder Tages- und Nachtzeit eine neue Lieblingslektüre!

1
Bücherschränke Maxvorstadt

© OFFENE BÜCHERSCHRÄNKE Schwabing-West e.V. Beim allerersten Bücherschrank Münchens Schwabinger*innen kennenlernen

Der Bücherschrank vor dem Nordbad war der allererste Bücherschrank Münchens. Mittlerweile gibt es fast in jedem Viertel einen. Die Schwabinger*innen sind stolz auf den bronzenen Schrank, den sie regelmäßig mit ausgelesenen Büchern befüllen. Man kommt selten vorbei und sieht niemandem am Schrank stehen. Unaufdringlich, aber immer da ist der Bücherschrank zu einem Vierteltreff geworden. Wenn ihr also längst mal Bücher aussortieren, oder neue finden wolltet und außerdem noch nie mit Schwabinger*innen gequatscht habt, schaut am Bücherschrank vorbei!

2
Bücherschrank_München_Au_6-3

© Pimpinellus | Wikimedia Commons unter CC BY-SA 4.0 Landflair genießen beim Bücherschrank in der Au

Besonders schön ist der Bücherschrank in der Au. Eigentlich ist es vielmehr ein ganzes Häuschen: Ein alter Schreberschuppen wurde umgebaut, mit Regalbrettern und einer Tür zum Weg versehen. Jetzt stehen dort viele schöne Bücher und warten darauf, dass ihr vorbeikommt. Der Weg zum Bücherschrank in der Au liegt etwas versteckt: ihr kommt über die Sammtstraße  zum Herrgottseck, so heißt der Weg, an dem der Bücherschrank steht – Dorfidylle lässt grüßen. Allein der Straßenname lässt ländliche Gefühle und Bilder von Dreiseelen-Ortschaften aufblitzen. Dann liegt der Bücherschrank auch noch zwischen großen, grünen Bäumen, es ist still, die Vögel zwitschern – der Ausflug in die Au lohnt sich definitiv nicht nur für die Bücher!

3
Bücherschränke Bücher Buch

© Unsplash | Gregory Culmer @junkanoo_media Kostenlosen Lesestoff bekommen beim Bücherschrank in Laim

Joseph Rudyard Kipling, der Autor vom Dschungelbuch, hat mal gesagt: Worte sind die mächtigste Droge, welche die Menschheit benutzt. Richtig billig berauschen könnt ihr euch am roten Bücherschrank in Laim. Vorteil hier: Der (Lese-)Stoff ist kostenlos und schadet nur eurer Unbelesenheit. Na wenn das mal kein Sechser im Lotto ist! Außerdem sind die meisten von uns eh viel zu selten in Laim. Ein guter Ansporn gegen die Abwegigkeit in den Münchner Westen zu fahren, sind vielleicht die Bücherschätze in dem unübersehbaren Schrank in der Agnes-Bernauer-Straße. Mit euren Funden könnt ihr dann ein Café, Park und Bar Hopping durch Laim machen – denn es gibt eigentlich keine bessere Art als sich mit guten Büchern bewaffnet einem unbekannten und unterschätztem Viertel entgegenzustellen.

4
Bücherschränke Maxvorstadt

© Kai.pedia | Wikimedia Commons unter CC BY-SA 4.0 In der Maxvorstadt ein neues Lieblingsbuch aus dem Bücherschrank mitnehmen

In der Maxvorstadt steht seit einem Jahr ein Bücherschrank auf dem Rudi-Hierl-Platz. Zwischen bunten Fahnen und Bäumen bildet der Bücherschrank auf der Mitte des Platzes einen Ruhepol im Straßen-Radlfahrer-Cafébesucher-Trubel. Man kann ausgelesene Bücher vorbeibringen, entspannt Stöbern, es sich auf den Bänken rund um den Platz gemütlich machen und vielleicht ins nächste Lieblingsbuch reinlesen.

5
Bücherschrank_Partnachplatz_München-4

© SchmiAlf | Wikimedia Commons unter CC BY-SA 4.0 Ausgelesenen Büchern ein neues Zuhause geben im Bücherschrank Sendling Westpark

Habt ihr davon schon mal geträumt: Ein großes, altes Haus und darin ein Raum eigens für all eure Bücher – über Jahre zusammengesucht, eine riesige Sammlung. Da sitzt ihr dann den ganzen Winter über in eurem Sessel am Kamin und lest eins nach dem anderen. Toll. Die Realität sieht, vor allem in München, etwas anders aus. Die Mieten werden immer exorbitanter und die Räume kleiner. Da ist kaum Platz für viele Bücher und schon gar nicht für eine Bibliothek. Wie schön, dass es in fast jedem Viertel einen Bücherschrank gibt! In Sendling Westpark findet ihr den offenen Schrank auf dem Partnachplatz. Der fungiert quasi als viertelübergreifender Bücherraum, in dem immer Platz für eure ausgelesenen Lieblingswerke ist. Am tollsten: Man kann gleich ein neues Buch mitnehmen.

6
Bücherschränke Buch Park

© Pexels Geschichten genießen und sich sonnen am Bücherschrank in der Isarvorstadt

Ein Baum, eine Bank, ein Bücherschrank – was will man mehr zum Glücklichsein? Der Bücherschrank steht in der Ehrengutstraße 15 und markiert Schatzkartengleich eine Insel der Geruhsamkeit im wilden Alltagsmodus der Isarvorstadt. Es ist ein Ort zum zufrieden schweigenden nebeneinander durch die Seiten Blättern und zum einfach mal in der Sonne Sitzen mit einem guten Buch.

7
Bücherschränke Bücher Buch

© Pexels | Suzy Hazelwood Fern ab vom Trubel in Moosach durch den Bücherschrank stöbern

Moosach ist nicht gerade das Viertel, dem man gerne mal einen Besuch abstattet, wenn man nicht gerade dort wohnt oder zum Baumarkt muss. Ein cleverer Zug in Sachen Viertelkarriere war deswegen der Bau eines Bücherschrankes. Der steht jetzt stolz und bronzefarben da, wie ein Wahrzeichen des Aufstiegs. Wer sich mal über die eeewig lange Dachauerstraße aus der Maxvorstadt rausverirrt, der findet Ecke Bunzlauerstraße eine Anlaufstelle. Bunt leuchten die Buchrücken dort durch die Scheibe des Bücherschrankes, wie knallorangene Rettungsbojen auf See. Gestrandete sammeln sich dort am Bücherschrank, klammern sich an die Bücher bis sie merken: So schlecht ist es gar nicht fern ab in Moosach.

8
Bücherschränke Bücherschrank

© HeinMatt | Wikimedia Commons unter CC BY-SA 4.0 Im kleinen, aber feinen Bücherschrank an der Schwanthalerhöhe fündig werden

Den Bücherschrank an der Schwanthalerhöhe kann man schnell übersehen. Denn er ist anders als die freistehenden Schmökerkisten in die Fassade der Ligsalzstraße 13 eingefasst. Hinter dem kleinen Fenster in der Hauswand wartet eine kleine, aber feine Auswahl an Büchern auf euch. Besonders toll ist hier, dass gleich nebenan (quasi hinter der Fassade) das Lesecafé Westend liegt. Wenn ihr also beim schmönkern auf den Geschmack von Literatur gekommen seid, checkt mal das Programm aus, vielleicht ist ja was für euch dabei!

9
Bücherschränke Bücher

@ Pexels | Kaboompics.com Überraschende Funde machen im Bücherschrank Bogenhausen

Auch die schönen und reichen Bogenhausener haben einen Bücherschrank. Und der ist wie alle anderen ein Ort zum Treffen, Tauschen, Tratschen – wenn man in der Laune ist. Gold gefärbte Bibeln findet man trotz Bogenhausencharme nicht. Wobei, man weiß ja nie. Denn das Schöne an den Bücherschränken ist eigentlich, dass man die erstaunlichsten Funde machen kann. Von Fotobänden über Tibet, Bilderbüchern aus eurer Kindheit, Gedichtbänden, Comics, Kochbüchern, Rätselheften, bis hin zu bunt illustrierten Kriminalromanen und einer zerfledderten Ausgabe von Harry Potter kann alles dabei sein.

10
Bücherschränke Neuhausen

© Kai.pedia | Wikimedia Commons unter CC BY-SA 4.0 Im Grünen Bücherschätze aus dem Bücherschrank in Neuhausen genießen

Neuhausen du Perle! Eine richtige Bücherinsel hast du da. Der Bücherschrank steht in diesem Viertel gegenüber der Stadtbibliothek. Das ist praktisch, weil ihr euch auch zu Zeiten, in denen die Bücherei geschlossen habt mit neuem Lesestoff versorgen könnt. Und besonders schön: Der Grünwaldpark ist auch nicht weit! In Neuhausen habt ihr es also auf einem Bänkchen unter Bäumen besonders schön beim Lesen eurer Schätze aus dem Bücherschrank.

11
Bücherschränke Pasing Buch

Pixabay | © LubosHouska Munter kramen in Pasings Bücherschrank

Pasing ist ein bisschen wie Moosach – noch so ein Stiefkind der Stadt. Oft übersehen und selten gehyped, sind sie aber vielleicht gerade deshalb die Viertel, in denen es noch echte Subkultur und wahre Geheimtipps zu finden gibt. Auch hier gibt es nämlich einen Bücherschrank, an dem garantiert weniger los ist als an den Schränken in der Innenstadt und somit die Chance viel höher ist, richtig gute Funde zu machen! Stolz steht der offene Schrank direkt vor dem Rathaus und zeigt mal wieder, dass man Pasing nicht unterschätzen und vielleicht doch mal wieder einen Besuch abstatten sollte.

Ihr findet das Konzept super und wollt Patin oder Pate für einen Bücherschrank in eurem Viertel werden? Das geht easypeasy: Meldet euch einfach bei dem jeweiligen Kultur- oder Bücherschrankverein, der in eurem Viertel zuständig ist. Wer das in welchem Viertel ist, könnt ihr hier nachlesen. Ganz viele Infos zu Veranstaltungen und dem Gedanken hinter den Bücherschränken gibt es hier.

Titelbild: © Kai.pedia | Wikimedia Commons unter CC BY-SA 4.0

Sags deinen Freunden: